Vermieten ohne Makler (Bestellerprinzip)

Diskutiere Vermieten ohne Makler (Bestellerprinzip) im Immobilien - Werbung Forum im Bereich Immobilien Forum; Hallo zusammen, als sog. Vermieter-Assistenz unterstützen wir Vermieter bei der Neuvermietung Ihrer Immobilie. Von Immobilien-Fotos und Exposé...

  1. LarsN

    LarsN Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.06.2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    als sog. Vermieter-Assistenz unterstützen wir Vermieter bei der Neuvermietung Ihrer Immobilie. Von Immobilien-Fotos und Exposé über die Mietersuche über Inserate, Wohnungsbesichtigungen bis hin zu Vertrag und finaler Wohnungsübergabe.

    Das Angebot richtet sich an Vermieter, die bisher einen Makler für die Vermietung beantsprucht haben. Sprich: Vermierter, denen die Zeit fehlt, sich selber um die Vermietung zu kümmern oder die nicht vor Ort bei Ihrer Immobilien wohnen.

    Als adequado Vermieter-Assistenz bieten wir alle Leistungen rund um die Vermietung zum günstigen Festpreis. Wir sind bereits jetzt vor Ort in vielen Ballungsräumen verfügbar (München, Hamburg, Frankfurt, Köln und Düsseldorf... weitere Städte auf Anfrage).

    Mehr Infos und Buchung unter http://www.adequado.de

    Viele Grüße,
    Lars Nielsen
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Easy841, 24.06.2015
    Easy841

    Easy841 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2015
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    58
    Und wo liegt da nun der Unterschied zu dem, was ein Makler macht?
     
    Syker, alibaba und Pharao gefällt das.
  4. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.088
    Zustimmungen:
    2.047
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Der diesem anhängende Ruf?

    Liebe Grüße

    Stan, der Gebrauchtschiffhändler & Gebrauchtsargvertrieb.
     
  5. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    1.640
    Zustimmungen:
    531
    Hossa, die Preise sind ja nicht von schlechten Eltern. Für 5 Einzeltermine bei 10 Interessenten 1300€, und dann? Was wenn keiner mietet? Habe ich das so richtig verstanden? Was soll diese Einschränkung der Interessentenzahl? Beantworten Sie 10 Kontakte und dann sind wieder 1300€ fällig oder wie?
    Kommt der Mensch der die Übergaben und Abnahmen macht, auch als Zeuge vor Gericht, oder muß ich den dann für seine Aussagen extra bezahlen?:001sonst:
     
  6. #5 Newbie15, 25.06.2015
    Newbie15

    Newbie15 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    110
    Ein Makler bekommt erst Geld, wenn die Wohnung vermietet ist. Hier wird im einfachen Paket bereits Geld verlangt, obwohl gerade mal einen Monat inseriert wird und nicht mal Interessenten anrufen können. Geld ist also bereits kassiert, auch wenn gar kein Vertrag zu Stande kommt.

    Wo jetzt allerdings der Vorteil für Vermieter sein soll, weiß ich auch gerade nicht. Das Premiumpaket kostet dann ja evtl. schon mehr als ein Makler, je nach Kaltmiete, und bringt auch nicht mehr.
     
  7. LarsN

    LarsN Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.06.2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    erstmal vielen Dank für das ausführliche Feedback und auch die Kritik, das ist auf jeden Fall hilfreich für uns.

    Eine Frage zurück: Welcher Preis wäre eurer Ansicht nach angemessen?

    (Für ein Paket, dass Vortermine, Fotos von der Wohnung, ein professionelles Web-Exposé, kostenpflichtige Inserate z.B. bei ImmoScout, Telefonate und Terminabstimmung mit den Interessenten, 3 x 1 Std. Wohnungsbesichtigung inkl. jeweiliger Anfahrt, Auswertung der Selbstauskünfte, Bonitätscheck und am Ende diee Wohnungsübergabe inkl. ausführlichen Protokoll enthält. Das ganze mit 3 Monaten Laufzeit.)

    Dabei gebe ich zu bedenken: Das adequado Vermieter-Assistenz Angebot richtet sich an Vermieter in Ballungszentren wie München, Hamburg, Köln und Frankfurt. Eine typische Maklerprovision liegt hier bei 2,38 Kaltmieten. Für eine 2-3 Zimmerwohnung in diesen Städten wären das also ca. 1.500 - 2.300 Euro für den Makler gegenüber 650 Euro für o.g. Leistungspaket von adequado. Dass dieser Betrag beim Makler nur im Erfolgsfall bei Vertragsschluss fällig wird, dürfte hier kaum jemanden interessieren, da man sich typischerweise vor Interessenten kaum retten kann...

    Vielen Dank!

    Viele Grüße,
    Lars
     
  8. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    1.640
    Zustimmungen:
    531
    Ganz ehrlich, so ganz komme ich da nicht mit. Ja, vor Interessenten kann man sich teilweise kaum retten, Ich selbst hatte schon Termine mit bis zu 50 Leuten in einer Wohnung, ein Extremfall, zugegeben.
    Wissen Sie wieviele davon dann tatsächlich mieten wollten? Zwei bis Drei Leute, der Rest hatte wohl nur nichts anderes zu tun am Wochenende. Und die Wohnung war wirklich gut, also kein Loch und sogar mit guter Einbauküche, Natursteinbad, Parkplatz usw. für ca. 8€-8,50 netto kalt waren das glaube ich mich zu erinnern.
    Wenn Sie mich fragen suchen 70-80% der Leute gar nicht wirklich eine Wohnung, Sie suchen einer bessere Wohnung zum selben oder geringeren Preis.
    Jetzt rechnen Sie mal hoch wieviel mich ihr System da kosten würde, wenn Sie 50 Besichtigungen/Interessenten durchführen würden?
     
  9. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.088
    Zustimmungen:
    2.047
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Also dort wo ich gar keinen Mieter suche, sondern nur ungeeignete und weniger sympathische Mietinteressenten abwehre. Also effektiv in der Summe weniger als einen Tag Arbeit mit der Neuvermietung habe.
     
    Syker gefällt das.
  10. Pharao

    Pharao Gast

    Und? Früher hat das doch der Mieter gezahlt ..... :91:

    Wenn dem so ist mit dieser hohen Nachfrage, dann werdet ihr aber auch nicht benötigt ... :91:
     
  11. LarsN

    LarsN Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.06.2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Leider beantwortet das meine Frage nicht und gibt mir auch keinen konstruktiven Hinweis, welche Leistungen ihr für welchen Preis für wirklich sinnvoll haltet.

    Anders gefragt (in der Hoffnung nicht nur Bashing, sondern vielleicht auch die eine oder andere konstruktive Antworten zu erhalten):

    Wie müsste ein Angebot aussehen, bei dem ihr sofort sagen würdet: "Super, das klingt gut und fair! Das würde ich bei meiner nächsten Neuvermietung sofort buchen."

    Mir geht es nicht darum, das Angebot zu verteidigen oder Vermieter zu überzeugen, deren Philosophie es ist, diese Arbeiten sowieso selber zu erledigen. Wer vor dem Bestellerprinzip die Neuvermietung selber durchgeführt hat, weil er zum einen die Zeit dafür hat und zum sowieso in der Nähe wohnt, der wird das vermutlich auch in Zukunft tun.

    Nochmal: Zielgruppe sind die Vermieter in Großstädten, die bisher einen Makler genutzt haben (und diesen nicht selber zahlen mussten) und jetzt nach einer relativ günstigen, verlässlichen und bedarfsgenauen Alternative suchen. Eben aus dem Grund, dass sie als Vermieter für die notwendigen Tätigkeiten keine Zeit haben oder nicht vor Ort wohnen. Für jemanden anderes ist das Angebot vermutlich nicht interessant und kann es im Grunde auch gar nicht sein.

    Vielen Dank!
     
  12. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo LarsN,

    Ich habe für die letze Vermietung per Makler rund 500€ (1 NKM + MwSt) gezahlt.
    Das war m.E. ein faires Geschäft, weil klar war, im Erfolgsfall zahle ich die Summe x und hatte keine bzw. wenig Arbeit. So wie ich das verstanden hab, würde ich bei euch auch bezahlen wenn kein Vertrag zu Stande kommt, und auch Summe x steht nicht fest.
    Ich würde vermutlich immer das Gefühl haben ihr schindet Zeit damit es teuerer wird, dann kann ich mich auch gleich selber kümmern.
    Allerdings vermiete ich nicht im Ballungsraum, dort sollte das aber auch möglich sein einen Makler auf 1NKM zu handeln.

    VG Syker
     
  13. LarsN

    LarsN Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.06.2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für das Feedback.

    Die Befürchtung, dass bewusst Zeit geschunden werden könnte, da es keine Erfolgskomponente im Angebot gibt, ist ein interessanter Gedanke. Wir versuchen dem entgegenzuwirken, indem auf unserer Website wirklich sehr ausführlich und transparent beschrieben wird, wie wir vorgehen und was man für sein Geld erwarten kann (und auch was nicht). Genau das erhält man vom Makler in der Regel nicht.

    Aber vermutlich reicht das noch nicht bzw. wäre eine Erfolgskomponente zur "Absicherung" des Vermieters im Angebot keine dumme Idee.

    Ansonsten würde ich das ähnlich sehen, dass ein Makler sich möglicherweise auf 1 - 1,5 NKM + MwSt. herunterhandeln lässt (wäre dann aber immer noch deutlich über unserem Preis).
     
  14. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.088
    Zustimmungen:
    2.047
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Die letzten beiden Vermietungen über eine Maklerin in diesem Jahr waren günstiger als euer Komfort-Angebot. Und das außerhalb der von euch favorisierten Städte. Leistung würde in etwa eurem Premiumangebot entsprechen.
     
  15. LarsN

    LarsN Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.06.2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hm. Interessant. Allerdings muss man sagen, dass das Problem mit Maklern die relativ teuer sind und sich nicht unbedingt Mühe geben und eher ein Großstadtphänomen ist. In Kleinstädten und auf dem Land dürfte das anders aussehen.

    Da sind auch die Kosten (bzw. der kalkulierte Stundensatz) eines Makler drastisch(!) niedriger als z.B. in München oder Hamburg. Genauso wie die Mieten selber. 1.300 Euro entspricht in München etwa 1 NKM für ca. 85 m² ohne MwSt (wenn man viel Glück hat).
     
  16. #15 alibaba, 27.06.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    Schenkungssteuern fallen nicht an ,wenn der gemeine Mieter den gemeinen Vermieter Geld schenkt ,

    von bestechung kann keine rede sein ,da man die Schenkung angibt zwecks versteuerung ,jedoch

    die Gruppe der Steuerklasse III fallen, beträgt die steuerfreie Summe 20000 Euro ,darunter fallen auch Mieter :D

    Gruss
    alibaba:D
    PS: alle 10 Jahre immer wieder :D
     
  17. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.623
    Zustimmungen:
    390
    Was Du nicht alles weißt. Kommst Du damit durch? Ich hätte ein schlechtes Gewissen das anzunehmen.
     
  18. #17 alibaba, 27.06.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin

    leider hat mir noch kein Mieter zwanzig Riesen schenken wollen ,obwohl ich arm bin , borgen wollte mir ein ältere Dame(86) mal ein paar Riesen:D
    (als VorkasseMiete hätte ich nicht zurückgeben brauchen , jedoch weiss ich nicht wie kurz/lang solch Mieterleben immer ist)

    als ich mal wieder wieder Pleite war , Kaffee und Kuchen kann ich immer bekommen , von mindestens 98,99% der Mieter :D

    Gruss
    alibaba :D
     
  19. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.623
    Zustimmungen:
    390
    Du und Pleite:92: hast wohl den Monat mal über Deine Verhältnisse gelebt und der Mieter hat zu spät seine Miete gezahlt.:wink005:
     
  20. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.088
    Zustimmungen:
    2.047
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Alles eine Frage der Definition.
    Wenn das Portemonnaie leer ist bin ich pleite, auch wenn die Kreditkarte Zugriff auf 5 oder 6 stellige Beträge erlaubt....
     
    Syker gefällt das.
Thema:

Vermieten ohne Makler (Bestellerprinzip)

Die Seite wird geladen...

Vermieten ohne Makler (Bestellerprinzip) - Ähnliche Themen

  1. Kündigung durch Vermieter

    Kündigung durch Vermieter: Hat jemand Erfahrungen mit der Kündigung eines Mieters wegen folgenden Punkten: (1) Mitteilung von Schäden an den Verwalter statt an den...
  2. Strom klau Nachbarn durch Vermieter

    Strom klau Nachbarn durch Vermieter: Ich Versuch Mal mein Problem kurz zu halten. Wir wohnen hier in einem 3 Familien Haus Mit zwei Keller Abteil Einer gehört uns einer dem Nachbarn...
  3. Vermietung an Jugendliche, WG, 17 - 20 jährige, Eltern im MV usw.

    Vermietung an Jugendliche, WG, 17 - 20 jährige, Eltern im MV usw.: Aktuell habe ich eine komplett-WG als Interessenten, -- die Initiative geht von der Mutter eines der potentiellen Mieter aus, Ihr Sohn und 2...
  4. Wohnung als Fereinwohnung vermieten - welche Portale und wie ?

    Wohnung als Fereinwohnung vermieten - welche Portale und wie ?: Was mir bisher völlig unklar war ist das Potential der Vermietung als Fereinwohnung, das scheint ein riesen-Markt zu sein, habe ich erst jetzt...
  5. Tapezieren vor Vermietung?

    Tapezieren vor Vermietung?: Hallo zusammen! Wir würden gern das erste Mal eine Eigentumswohnung vermieten. Der Opa ist ins betreute Wohnen gewechselt und somit steht die...