Vermieter akzeptiert fristlose Kündigung nicht

Diskutiere Vermieter akzeptiert fristlose Kündigung nicht im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, was sollte ein Mieter tun, wenn der Vermieter die fristlose Kündigung nicht akzeptiert und die Wohnungsübergabe boykotiert? Vielen Dank...

  1. #1 Schlumpf, 18.12.2010
    Schlumpf

    Schlumpf Benutzer

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    was sollte ein Mieter tun, wenn der Vermieter die fristlose Kündigung nicht akzeptiert und die Wohnungsübergabe boykotiert?

    Vielen Dank für alle Antworten im Voraus.

    Schlumpf
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kitzblitz, 18.12.2010
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    :tuschel ... den Vermieter erschießen ?

    Deine Frage und deine Statusangabe "Vermieter" passt irgendwie nicht zusammen.
    Du solltest uns wohl etwas mehr an Details mitteilen.
     
  4. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    2
    Man sollte sich zunächst mal fragen, ob die fristlose Kündigung gerechtfertigt war. Schlüssel kann man unter Zeugen auch beim Vermieter einwerfen.
    Ist die fristlose Kündigung nicht gerechtfertigt, wird man aber damit rechnen müssen, dass der Vermieter trotz zurückgegebener Schlüssel die nächsten Mieten einfordern, oder zur Not einklagen, wird. Sollte es an der Wirksamkeit der fristlosen Kündigung auch nur den geringsten Zweifel geben, sollte man schauen, dass man bis spätestens zum 3 Werktag im Januar noch fristgerecht kündigt, sonst zahlt man nicht nur bis Ende März die Miete.
     
  5. #4 Schlumpf, 18.12.2010
    Schlumpf

    Schlumpf Benutzer

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    @Hausrat:

    Hängt die Antwort davon ab, ob ich Vermieter oder ob ich Mieter bin? :?

    Nehmen wir mal an, dass ich beides bin.

    Also, ein Vermieter akzeptiert die fristlose Kündigung eines Mieters nicht, der sich aber im Recht sieht.

    Kann ein Mieter eine ordentlich Wohnungsübergabe (mit Übergabeprotokoll) per Rechtsanwalt erzwingen?

    @kathi:

    Das klingt interessant: Der Einwurf von Schlüsseln, bestätigt durch Zeugen. Ich meine, es würde auch die Möglichkeit bestehen, bei der Post den Inhalt einer Sendung bestätigen zu lassen (wobei der Postangestellte ja nur die Schlüssel sieht und nicht weiß, zu welchem Haus sie gehören...)

    Gibt es dazu irgendein bewährtes Vorgehen?

    Einen Monat vor der fristlosen Kündigung wurde ordnungsgemäß (dreimonatige Frist) gekündigt.

    Ein Rechtsanwalt hat die fristlosen Kündigung als angebracht erachtet.
     
  6. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    2
    Im Recht sehen sich viele, aber wenn beide Seiten das anders sehen, dann entscheidet letztendlich irgendwann mal ein Richter welche Seite wirklich auch Recht bekommt.

    Auch ein Rechtsanwalt kann den Vermieter nicht zu einer ordentlichen Übergabe zwingen. Macht auch keinen Sinn. Denn auch der Zustand einer Wohnung kurz vor Schlüsselübergabe, lässt sich mit haufenweise Fotos und Zeugen auch ohne den Vermieter hervorragend dokumentieren.

    Also Fotos machen, Zeugen mitnehmen, danach direkt mit denselben Zeugen zum Vermieter fahren und die Schlüssel einwerfen. Was danach noch kommt wird man dann sehen.
    Na wenn im Zweifelsfall der Richter das auch so sieht, ist doch alles in Butter.
     
  7. #6 Kitzblitz, 18.12.2010
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    @Schlumpf: ... für die sich daraus ergebende Handlungskette ist das schon von Bedeutung ... mir zumindest war nicht klar, in welcher Eigenschaft du hier dein Problem schilderst.

    Was empfiehlt der "Hausrat" ? - Richtig - Suchfunktion benutzen ! :zaunpfahl:
     
  8. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.313
    Zustimmungen:
    539
    Hallo Schlumpf,

    mein Computer funktioniert nicht. Woran kann das liegen?

    Vielen Dank für alle Antworten im Voraus.
     
  9. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Unabhängig, ob du nun Mieter oder Vermieter bist:
    Der Mieter kündigt fristlos. Dafür braucht er einen trifftigen Grund, wie zB Schimmel oder eine andere Gesundheistgefährdung. Dafür hat er sich natürlich ein Attest eines Arztes geben lassen.
    (Gesundheitsgefährdung)

    ein weiterer Grund ist der Zugang zur Mietsache (Vermieter hat Zylinder gewechselt). Daraus ergibt sich dann, dass eine Schlüsselübergabe nicht möglich ist.

    Akzeptiert ein Vermieter nun diese Kündigung nicht, muss der Mieter diese einklagen.
    Das ist so, wie wenn der Mieter die Kündigung des Vermieters nicht akzeptiert.
     
  10. #9 Schlumpf, 18.12.2010
    Schlumpf

    Schlumpf Benutzer

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort. Doch wie geschieht dieses Einklagen der Kündigung konkret? Zum Rechtsanwalt gehen und durch ihn ein Schreiben aufsetzen lassen?

    Was hälst Du von dem Vorschlag von kathi?

    @Berni:
    :b2t
    Ich glaube, Du bist im falschen Forum... :bier
     
  11. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.313
    Zustimmungen:
    539
    Nee, Schlumpf, manchal im falschen Film... :lol :bier
    Der RA setzt übrigens kein Schreiben (in dem Sinne) auf, sondern reicht eine Klage beim Gericht ein.
     
  12. #11 Schlumpf, 18.12.2010
    Schlumpf

    Schlumpf Benutzer

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kann der Mieter auch selbst die Klage beim Gericht einreichen oder geht dieser Weg nur über den RA? Wie könnte sich der Fall weiter entwickeln? Das Gericht schreibt den Vermieter an und dieser muss dann gegenüber dem Gericht Stellung nehmen?
     
  13. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.313
    Zustimmungen:
    539
    Original von Schlumpf:

    "Kann der Mieter auch selbst die Klage beim Gericht einreichen oder geht dieser Weg nur über den RA?"
    Nöö, jeder kann bei der Rechtsantragsstelle des AG eine Klage einreichen.

    "Wie könnte sich der Fall weiter entwickeln?"
    Das Gericht schickt dem Gegner eine Kopie der Klage, und dieser muss dann gegenüber dem Gericht Stellung nehmen.
     
  14. #13 Schlumpf, 05.03.2011
    Schlumpf

    Schlumpf Benutzer

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kurzes Update:

    Der Mieter hat fristlos gekündigt, per Mahnbescheid über das Amtsgericht einen Teil der Miete vom Vormonat zurück gefordert und die restlichen Mieten nicht gezahlt.

    Die Wohnungsabnahme ist zwischenzeitlich erfolgt. Der Vermieter hat die fehlende Miete bislang nicht eingeklagt.

    RA sagt, dass noch gewartet werden sollte und dann würde man die Kaution samt per Mahnbescheid zurückgeforderte Teilmiete einklagen. Sachlage schaue gut aus.
     
  15. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.313
    Zustimmungen:
    539
    Original von Schlumpf:

    "Der Mieter hat fristlos gekündigt, per Mahnbescheid über das Amtsgericht einen Teil der Miete vom Vormonat zurück gefordert und die restlichen Mieten nicht gezahlt."
    Würde ich Einspruch einlegen, könnte sonst als Anerkenntnis gewertet werden.

    "Die Wohnungsabnahme ist zwischenzeitlich erfolgt. Der Vermieter hat die fehlende Miete bislang nicht eingeklagt.
    RA sagt, dass noch gewartet werden sollte und dann würde man die Kaution samt per Mahnbescheid zurückgeforderte Teilmiete einklagen. Sachlage schaue gut aus."
    Na ja, der wird's wissen... hoffentlich.
     
Thema: Vermieter akzeptiert fristlose Kündigung nicht
Die Seite wird geladen...

Vermieter akzeptiert fristlose Kündigung nicht - Ähnliche Themen

  1. [Frage] Vermietung & Pflichten des Vermieters

    [Frage] Vermietung & Pflichten des Vermieters: Hallo ich habe eine kurze Frage. Ich habe seit kurzem Eigentum welches vermietet werden soll. Ich weiss das man seit November 2015 dem Mieter...
  2. Überlassen oder vermieten an Mutter

    Überlassen oder vermieten an Mutter: Hallo, in eine 3 ZKB möchte unsere Mutter einziehen. Frage: sollen wir die Wohnung offiziell vermieten (zu 66 % der ortsüblichen Vergleichsmiete)...
  3. Verarscht von vermieter

    Verarscht von vermieter: Hallo Leute brauche Rat und Hilfe Habe für mein tochter die Wohnung unter uns haben wollen , es war Sanierung bedürftig. Der Vermieter sagte ich...
  4. Kündigung Mietverhältnis Schwägerin

    Kündigung Mietverhältnis Schwägerin: Hallo, ich bewohne ein Zweifamilienhaus und habe die obere Wohnung an meine Schwägerin mit Kind vermietet. Leider kam es immer wieder zu...
  5. 2 Eigentümer, ein Vermieter?

    2 Eigentümer, ein Vermieter?: Hallo, Ich besitze zusammen mit einer anderen Person eine Immobilie mit einer Wohneinheit. Diese soll vermietet werden, aber nicht auf meine...