Vermieter als Sieger in der Corona Krise?

Diskutiere Vermieter als Sieger in der Corona Krise? im Was nicht passt - der Small-Talk Forum im Bereich Off-Topic; Mir fehlen die Worte bei dieser Darstellung der Sachlage... https://www.tip-berlin.de/corona-mieter-und-vermieter-in-berlin/

  1. SaMaa

    SaMaa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    353
  2. Anzeige

  3. Andres

    Andres
    Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    11.147
    Zustimmungen:
    5.375
    Kein Problem, ich hätte noch ein paar übrig: Der Autor schreibt über so ziemlich alles, zuletzt den großartigen Artikel "Einfache Spiele für die Corona-Quarantäne: 'Seuchenmännchen', 'Stadt, Land, Pandemie' und mehr". Unter normalen Umständen würde ich vermuten, dass er nicht ganz dicht ist, aktuell tippe ich eher auf Fieberwahn. Ein Wirtschaftsexperte ist der garantiert nicht.

    Dabei hat er zumindest in einem Punkt absolut Recht: Die Immobilienbranche ist "bisher nahezu komplett verschont geblieben". Woran das liegt und wie man das überhaupt wissen kann? Weil seit Corona in Deutschland in der Breite spürbare Folgen hat noch nicht einmal ein Fälligkeitstermin für die Miete verstrichen ist, zumindest sofern man monatliche Zahlungen mit gesetzlich geregelter Fälligkeit annimmt. Das ist schon ziemlich clever ...

    Sein "einem Vermieter kann es schließlich egal sein"-Rant ist das übliche dumme Zeug von jemandem, der keine Ahnung von dem hat, was er schreibt. Das sind die Leute, für die auch jeder Unternehmer reich und jeder Politiker korrupt ist und die hier im Forum regelmäßig mit ihren Luftschlössern ohne Eigenkapital und mit "Mieter zahlt für den Kredit" aufschlagen und dann ganz verwundert sind, warum sie für ihre Erkenntnis, dass vermieten die Lizenz zum Gelddrucken ist, nicht in den höchsten Tönen gelobt werden.

    Davon abgesehen: Wie viele Leute betrifft das eigentlich real? Also Leute, die jetzt sofort weniger verdienen,und zwar so viel weniger, dass es für die Miete nicht mehr reicht, aber nicht so wenig, dass Anspruch auf Sozialleistungen besteht, und die wirklich überhaupt keine Rücklagen haben. Wie wahrscheinlich ist es, dass wenn man dem "weisen Rat" des Autors folgt und alle Vermieter verpflichtet, auf einen Teil ihrer Mieteinnahmen zu verzichten, man genau diese Mieter stützt? Erreicht man das nicht eher mit einem erweiterten Wohngeld?

    Die Vermieter werden an den wirtschaftlichen Folgen automatisch beteiligt, wie auch alle anderen Branchen. Da muss man sich keine Sorgen machen ...
     
  4. #3 Tinnitus, 22.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 22.03.2020
    Tinnitus

    Tinnitus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2019
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    39
    Der Artikel erscheint mit wenig durchdacht zu sein. Man suchte nach Vorwänden und hat nun welche gefunden. Wer wird unter diesen Umständen noch in Berlin vermieten oder investieren wollen?
     
  5. Castle

    Castle Benutzer

    Dabei seit:
    15.04.2019
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    6
    So langsam krieg ich das Gefühl einer Hexenjagd. Die bösen, raffgierigen Vermieter...
    Was bin ich froh, dass sich die angedachte Weitervermietung meiner Einliegerwohnung
    doch etwas verzögert hat und ich in dieser Zeit ganz sicher erst mal nicht vermiete.
    Verzichtet die Stadt jetzt auch auf einen Teil der Erbpacht und darf ich auf die
    Zahlung der Grundsteuer verzichten, falls ich jetzt nicht mehr arbeiten kann?
    Fragen über Fragen... ;o)
     
  6. #5 Immofan, 22.03.2020
    Immofan

    Immofan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.01.2017
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    273
    Der Artikel dient wie viele andere nur dazu Klicks zu erzeugen. Wenn jeder geistige Dünnschiss in die Tat umgesetzt würde der tagtäglich von irgendwem gefordert wird, dann würden wir inzwischen wohl auf fliegenden Einhörnern durch die Lüfte schweben...
     
  7. Gast2

    Gast2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.05.2014
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    ULM
    Dann musst Du schon KEINEM Mieter, Wasser-Abwasser-Heizung-Müllgebühren -Treppenhauslicht zahlen. Denn wenn Du nicht vermietet hast, dann macht Dir auch keiner solche Unkosten.
     
  8. Castle

    Castle Benutzer

    Dabei seit:
    15.04.2019
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    6
    ach....
     
  9. #8 Wohnungskatz, 22.03.2020
    Wohnungskatz

    Wohnungskatz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Niederrhein / NRW
    Ist aber ein hübscher Gedanke - aber nur, wenn sie Regenbogenfarben habe. Wenn ich mir den Himmel so vorstelle :037sonst:... anstecken würden wir uns dann sicher auch weniger :51:, weil wir in verschiedenen Höhen fliegen würden und da oben jede Menge Platz ist.
    Naja, man freut sich in Zeiten wie diesen über jede erfreuliche Vorstellung. :musik006:(hab leider kein Einhorn gefunden) ) Bleibt bitte alle gesund! :wink5:
     
  10. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.988
    Zustimmungen:
    2.468
    Ort:
    Münsterland
    @Wohnungskatz:
     
  11. #10 Wohnungskatz, 22.03.2020
    Wohnungskatz

    Wohnungskatz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Niederrhein / NRW
    @dots: Danke - ist ja wirklich lieb gemeint :liebe002:, aber OmG :84:, das hält keiner lange aus :crazy.
     
  12. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.988
    Zustimmungen:
    2.468
    Ort:
    Münsterland
    Ihr habt doch damit angefangen! :005sonst:
     
  13. #12 Tinnitus, 22.03.2020
    Tinnitus

    Tinnitus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2019
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    39
  14. jorgk

    jorgk Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.11.2015
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    163
    Netter Artikel, aber wo hat er bloß das recherchiert (Hervorhebung von mir):
    "Die Rendite von Immobilien lag, abzüglich aller damit verbundenen Kosten für Betrieb und Instandhaltung, in der Vergangenheit über längere Zeiträume in etwa bei 4%. Aus 1.000 Euro Mieteinnahme blieben also 40 Euro für den Vermieter übrig."
     
Thema:

Vermieter als Sieger in der Corona Krise?

Die Seite wird geladen...

Vermieter als Sieger in der Corona Krise? - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Tipps für Anfänger - Einarbeitung in Thema Vermietung

    Bitte um Tipps für Anfänger - Einarbeitung in Thema Vermietung: Guten Tag, vielen Dank für die Aufnahme in eure Community, ich freue mich auf viele Infos und guten Rat :-) Erst einmal ein paar Informationen...
  2. Möblierte Wohnung vermieten

    Möblierte Wohnung vermieten: Hallo, vermiete erstmalig und bin neu hier: Was muss bei einem Mietvertrag beachtet werden, wenn - Mietdauer von 6 Monaten vereinbart und -...
  3. Müll Vermieter

    Müll Vermieter: Hallo, ich bin neu in eine Wohnung eingezogen, bei der die Entsorgung nicht in den Betriebskosten enthalten ist. Mich bei dem städtischen...
  4. Kündigung des Ex-Partners durch Vermieter

    Kündigung des Ex-Partners durch Vermieter: Guten Tag liebe Mitglieder, ich bräuchte bitte eure Mithilfe bei folgendem Problem: Meine Mutter besitzt ein Haus und bewohnt dieses mit ihrem...
  5. Befristete Vermietung: Liebhaberei und Steuer auf Mieteinnahmen

    Befristete Vermietung: Liebhaberei und Steuer auf Mieteinnahmen: Hallo liebes Forum, nachdem ich nun einige Zeit stiller Mitleser war, habe ich nun auch eine Frage und hoffe, mir kann weitergeholfen werden....