Vermieter beteiligt sich nicht an reparaturen...

Dieses Thema im Forum "Zahlungsmoral der Mieter/Vermieter" wurde erstellt von Apophis, 05.08.2009.

  1. #1 Apophis, 05.08.2009
    Apophis

    Apophis Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hi Community.

    Hab mal ne Frage zu meinem Mietverhältnis.Erst mal die Vorgeschichte.Vor kurzem ging das Schloss meiner Wohnungseingangstür kaputt, ich kam nicht mehr rein und meine Freundin nicht mehr raus^^ Ich musste den Schlüsseldienst rufen, natürlich war es noch Sonntag. Der Schlosser musste die Tür aufmachen, das ging auch nicht so ohne weiteres, die Kosten belaufen sich auf 154,- € Jedenfalls hab ich meinen Vermieter, einen Hausverwalter gefragt, ob er sich an den entstandenen Kosten beteiligt, da es ja meiner meinung nach nicht meine schuld war, dass das passiert ist. Dies hat auch der Schlosser, der das neue schloss eingebaut und das alte untersucht hat, gesagt.Der Schaden sei durch normalen verschleiß entstanden, nicht durch Fremdverschulden. Mein Vermieter bzw der Hausverwalter behauptet jedoch dass das Schloss durch mich kaputt gegangen ist, kann dafür aber offensichtlich keine Argumente bringen(vielleicht kann man ja den schlüssel falsch ins schlüsselloch stecken...???!!). In meinem Mietvertrag befindet sich auch eine Kleinstreparaturen- Klausel, die wie folgt lautet: Im Einzelfall übernimmt der Mieter die Kosten von Kleinstreparaturen...bis zu einem Betrag von 75 € im Einzelfall, jedoch nicht mehr als 9% der Jahresgrundmieteblue

    Meine Frage ist muss sich der Vermieter nun an den Kosten beteiligen und was kann man in so einem Fall noch tun?

    Sry für den langen Text und thx für die Hilfe^^
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Michael_62, 05.08.2009
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Das Ganze wird wohl auf einen Streit hinauslaufen, iund insbesondere an der Stelle der Angemessenheit der Kosten haarig.

    Grundsätzlich ist ein Schloss ein dem ständigen Zugriff ausgesetztes Teil. Damit greift die Kleinreparaturklausel.

    Da der Betrag daüber liegt, ist hier allerings im Falle einer Wohnanlage erst einmal der Hausmeister zu versuchen. Bei grösseren Anlagen sind diese 24 Stunden erreichbar.

    Dieser kann problemlos kostengünstig ein Schloss öffnen und er ist auch der Einzige welcher im Falle von Schliessanlagen überhaupt Ersatzschlösser da haben dürfte.

    Wenn Hausmeister und Vermieter nicht erreichbar sind, dann könnte eine Notsituation da sein. Von einer Notsituation wird aber nicht nach einer halben Stunde Unerreichbarkeit auszugehen sein im Falle dass ein Rückrufautomat geschaltet ist.

    Notkosten und eigene Beauftragung sind generell nur bei Gefahr im Verzug zu übernehmen, diese sehe ich hier nicht, ansonsten gilt: wer bestellt, bezahlt.

    Die angemessenen Reparaturkosten wird der Vermieter sicherlich ersetzen müssen, diese sind bei Sicherheitsschlössern im Normalfalle in der Kleinreparaturgrenze.

    Ob das Schloss durch Missbrauch oder Verschleiss kaputt gegangen ist, ist im Streitfalle immer durch Gutachten festzustellen.
     
  4. #3 Apophis, 05.08.2009
    Apophis

    Apophis Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke erstmal für den Rat. Das mit dem Hausmeister ist bei uns so eine Sache. Von dem hab ich erstmal keine rufnummer, zweitens hat mir der Hausverwalter bei mehreren gelegenheiten(Auswechslung des Schlosses der Schlafzimmertür!! - welches aber schon beim Einzug in die Wohnung defekt war^^, usw) gesagt das der Hausmeister bei uns nur für die Aussenbereiche zuständig ist. Dr Hausverwalter ist an Sonn und Feiertagen auch nicht erreichbar... Deshalb handelt es sich meiner Ansicht nach durchaus um einen Notfall. Da ist guter Rat teuer, die Kosten steigen ja bei einem Gutachten noch mehr, wodurch das Ganze dann auch nicht mehr verhältnismäßig ist...
     
  5. #4 Thomas76, 06.08.2009
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Aufgrund der vielen spezifischen Details könnte es hier in der Tat auf einen Rechtsstreit hinauslaufen.

    Generell würde ich als Vermieter sagen, das defekte Schlösser normalerweise Verschleiß als Ursache haben, (abgebrochene Schlüssel oder offensichtliche Gewaltanwendung natürlich ausgenommen) und dementsprechend die Kosten für die Reparatur übernehmen.Wie das mit irgendwelchen Zuschlägen für Noteinsätze aussieht, ist dann aber wieder Fallspezifisch.
     
Thema: Vermieter beteiligt sich nicht an reparaturen...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. briefkasten schloss kaputt wer zahlt

    ,
  2. schlosser kosten vermieter

    ,
  3. ist zylinderwechsel vermieter sache?

    ,
  4. mieter kommt nicht zur tür rein schloss defekt,
  5. mieter briefkastenschloß kaputt,
  6. schlüsseldienst wg schloss kaputt kosten hausverwaltung,
  7. türschloss kaputt vermieter sagt ich muss zahlen,
  8. schlosser mieter vermieter,
  9. hausverwaltung briefkastenkosten,
  10. schloss defekt gefahr im verzug,
  11. schlosserkosten übernimmt mieter,
  12. türschloßreparatur vermieter,
  13. haustürschloss kaputt muss vermieter zahlen,
  14. briefkastenschloos kaputt vermieter will nicht zahlen,
  15. kosten briefkasten zylinderwechsel,
  16. schlosser mieter kosten,
  17. zylinderwechsel briefkasten kosten,
  18. gefahr im verzug türschloss reparatur mietrecht,
  19. garagenschloss kaputt fremdverschulden wer muss zahlen,
  20. wer kommt für die Reperatur eines defekten Briefkastenschlosses auf ,
  21. vermieter beteiligt sich nicht,
  22. wer zahlt schlosser vermieter oder mieter,
  23. Schlüsseldienst sagt es sei kein Fremdverschulden muss es nun der Vermieter zahlen,
  24. kosten schlosser vermieter,
  25. vermieter-forum.com kleinreparaturen zylinderwechsel
Die Seite wird geladen...

Vermieter beteiligt sich nicht an reparaturen... - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  2. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  3. Feuchte Wohnung vermieten

    Feuchte Wohnung vermieten: Hallo, ich habe eine Wohnung, die schon immer ein Problem mit aufsteigender Feuchtigkeit in den Wänden hatte. Vor 2 Jahren habe ich diese etwas...
  4. Zu blöd zum vermieten?

    Zu blöd zum vermieten?: Hi, ich war gerade mal wieder auf Wohnungsbörse-Seiten, weil ich eine Mietwohnung für meine Mutter suche (sie hat kein Internet) und da ist mir...
  5. Einzelkonto oder Gemeinschaftskonto für Vermietung

    Einzelkonto oder Gemeinschaftskonto für Vermietung: Hallo, ich bin neu hier und über die Suche im Internet auf dieses Forum gesoßen Ich und meine Lebensgefährten besitzen je zu 1/2 unser Eigenheim...