Vermieter durchsucht Keller

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Lemonjuice, 26.04.2014.

  1. #1 Lemonjuice, 26.04.2014
    Lemonjuice

    Lemonjuice Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe folgende Frage und hoffe, Ihr könnt mir helfen:

    Seit mehreren Jahren bin ich Mieter einer Wohnung samt Keller. Nun ist es so, dass sich der Heizungsraum hinter meinem Keller befindet und dieser nur durch diesen betreten werden kann. Daher darf ich nach mündlicher Vereinbarung meinen Keller nicht abschließen. Eigentlich hat mich das nie groß gestört, aber in der letzten Zeit verschwinden immer wieder Dinge aus meinem Keller und mir ist aufgefallen, dass mein Vermieter den Heizraum und damit auch meinen Keller fast täglich betritt. Einen wirklichen Grund gibt es dafür in meinen Augen nicht.

    Bei einem Telefonat vor ca. 2 Wochen hat sich mein Vermieter zu diesem Thema leider verplappert und warf mir vor, dass ich Kaminbriketts im Keller lagern würde und ihm das nicht passt. Ich fragte ihn, woher er das denn wisse und er meinte, dass die Säcke, in denen diese verpackt sind ja beschriftet wären. Dies stimmt aber absolut nicht, denn diese sind einfach nur weiß und ohne jede Aufschrift.

    Meine Frage ist daher, ob mein Vermieter meinen Keller einfach so betreten darf und ob er mir mündlich das Verschließen untersagen kann. Im Mietvertrag ist hierzu nichts vereinbart worden.

    Eine andere Sache ist ja auch noch, dass ich in diesem Haus nicht alleine wohne und ein nicht abgeschlossener Keller auch für andere Mieter interessant sein könnte.

    Viele Grüße!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.254
    Fangen wir mal mit der leichteren Frage an:

    Was denn nun? Vereinbarung oder einseitiges Verbot?

    Jedenfalls bin ich der Ansicht, dass ein nicht abschließbarer - egal ob aus technischen oder organisatorischen Gründen - Keller einen Mangel darstellt. Teile dem Vermieter mit, dass er diesen Mangel abstellen möge. Das kann zunächst einmal in einem persönlichen Gespräch erfolgen, um euer Verhältnis nicht unnötig zu belasten.

    Erst wenn der Vermieter auf stur schaltet, würde ich den Mangel schriftlich und dann auch mit Fristsetzung melden. Wenn der Vermieter dann nicht reagiert, kannst du die Miete mindern (über den Satz müsste man dann noch reden ...) und/oder das Problem selbst lösen, soweit es dir möglich ist.

    Lösungsansätze sehe ich ausreichend, z.B. kann dir der Vermieter ein anderes Kellerabteil zuweisen. Bauliche Lösungen sind auch denkbar. Als Sofortmaßnahme könnte man den Keller auch einfach abschließen :erschreckt001:. Selbst wenn der Vermieter einen Schlüssel bekommt, wäre die Situation schon ein bischen besser als jetzt.


    Das ist der kniffligere Teil der Frage. "Einfach so" mit Sicherheit nicht, aber du wirst dem Vermieter Zugang zum Heizungsraum gewähren müssen - das dürfte dich kaum überraschen. Auch wenn es sich nicht um Wohnraum handelt, kann der Vermieter das aber nach meinem Dafürhalten nicht ohne dein Beisein verlangen.
     
  4. #3 Bürokrat, 26.04.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Wenns dir nur um die anderen Mieter geht: Zahlenschloss von dem nur du und der VM die Kombi kennt.
    Wenns die um den VM geht vermute ich mal dass er rechtlich gesehen nicht einfach hinein darf und du deinen Keller durchaus abschließen darfst. Allerdings habe ich da mal was läuten gehört dass man bei anliegendem Gas den Keller nicht absperren darf damit die Stadtwerke bei Not am Mann hineinkönnen... Kann aber auch eine Fehlinfo der Stadtwerke gewesen sein.

    Praktisch jedenfalls wirft das Probleme auf. Der VM kann nicht jedes Mal mit dir einen Termin vereinbaren wenn die Wartung ansteht, der Kaminkehrer, das Öl leer ist, eine Brennerstörung anliegt etc...
     
  5. #4 Bürokrat, 26.04.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Hm, Andres hat sicher recht. Dann muss man halt einen Gang zum Heizungsraum abtrennen, andere Abteile werden vermutlich nicht wie Sand am Meer verfügbar sein...
    Danach wird dein Keller freilich bedeutend kleiner sein...

    Habe dasselbe übrigens auch in einem meiner Häuser. Da ich aber nicht jeden Tag im Heizungsraum bin sondern bestenfalls alle 3 Monate mal stellt das für keine der Seiten ein Problem dar...
    Stellt sich also die Frage warum dein VM da täglich rein muss. Heizt ihr mit Kohle und der VM muss jeden Tag schippen? *lach*
     
  6. #5 Lemonjuice, 26.04.2014
    Lemonjuice

    Lemonjuice Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen und erstmal danke für eure Antworten.

    Die Sache ist die, dass es nur die mündliche Aufforderung des Vermieters gibt, den Keller nicht zu verschließen, damit er an die Gasheizung gelangen kann. Wie gesagt, hat mich das in der Vergangenheit auch nicht gestört, aber beklauen lasse ich mich dann doch nicht so gerne und dafür, dass er praktisch täglich nach der Heizung schaut, gibt es wirklich keinen Grund.

    Offensichtlich möchte mein Vermieter mich aus der Wohnung haben und zieht deshalb die eine oder andere Sache ab. Eben stand er schon wieder vor der Tür und hat mir ein Schreiben in die Hand gedrückt, in welchem er die Vorauszahlung der NK erhöhte.

    Eine andere Sache ist, dass sich hier im Haus kein anderer Mieter an den Putzplan hält und das seit Jahren. Ich habe gerade gestern wieder alles gereinigt und eben meinte er, dass ich gefälligst das gesamte Unkraut im Hof und an der Straße entfernen soll. Ganz im Ernst, dass ist doch mehr als unangemessen, denn wenn hier niemand außer mir irgendetwas tut, dann wächst genau dieses natürlich relativ ungebremst und ich soll nun stundenlang an dem Grünzeug herumfummeln. In der Vergangenheit habe ich ihn schon mehrmals darauf hingewiesen, dass es im Haus wirklich widerlich aussieht und er meinte immer nur, dass das Sache der Mieter wäre. Mit denen ist leider nicht zu reden, denn von Sauberkeit hält keiner wirklich etwas. Natürlich stellt er mich jetzt als Querulanten hin, ändert aber einfach den Putzplan dahingehend, dass ich nach meinem letzten Hinweis auf die Müllhalde Treppenhaus mit der Reinigung dran bin.

    Das ist doch nur noch Schikane und wirklich zum k....

    Viele Grüße!
     
  7. #6 Lemonjuice, 26.04.2014
    Lemonjuice

    Lemonjuice Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Nochmal Hallo,

    zu dem Keller kam mir gerade noch eine Idee: Neben dem meinen befindet sich ein ähnlich großer Keller, der ungenutzt ist bzw. vom Vermieter genutzt wird, wenn auch nur zur Ablagerung von Müll, leeren Wein- und Schnapsflaschen etc. Eigentlich wäre es doch das einfachste, die Keller einfach zu tauschen, oder? Dann kann er seine Flaschen vor dem Heizraum lagern und könnte sich seine Heizung jeden Tag anschauen ohne meine privaten Dinge durchsuchen zu müssen.

    Die Frage ist nur, wie ich hier am besten vorgehe, denn zum einen müsste der VM erstmal den ganzen Müll aus dem einen Keller entfernen und zum anderen müsste ich dann meine Dinge alle rüberräumen. Wenn mir ein abschließbarer Keller zusteht, dann muss doch auf der VM dafür sorgen und zur Not beides übernehmen, oder?
     
  8. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.254
    Ich habe ja nun auch schon den einen oder anderen Keller in Mietshäusern gesehen :91: und eigentlich gibt es immer Spielraum für solche Lösungen, wenn der Architekt für sein Geld auch ein bischen gearbeitet hat. In meinem Beitrag vorhin hätte ich beinahe geschrieben, dass der Vermieter dann seinen persönlichen Lager- und Werkstattraum eben in den Durchgang zur Heizung verlegen muss - wollte aber nicht zu viel spekulieren ;)

    Wichtig ist: Wie der Vermieter das Problem löst, ist seine Sache. Es ist gut, dass es tatsächlich Alternativen zu geben scheint - der Rest braucht dich aktuell nicht zu interessieren.


    Zum restlichen Mietverhältnis: Natürlich können wir jetzt in Einzelkritik übergehen. Für die BK-Vorauszahlung ...

    ... sähe das dann etwa so aus, dass es recht objektive Kriterien gibt, wann und wie das zulässig ist. Die Erhöhung darf nur nach einer Abrechnung erfolgen und muss aufgrund des letzten Abrechnungsergebnisses und der aktuellen Vorauszahlungshöhe gerechtfertigt sein.

    Für die Nummer mit der Gebäudereinigung wäre auch einiges zu sagen, z.B. dass der Vermieter nicht willkürlich den Putzplan ändern darf, dass das Jäten von Unkraut meiner Meinung nach nicht zur Gebäudereinigung gehört (dafür aber vielleicht zu anderen Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis!) oder dass deine Ansprüche bzgl. Gebäudereinigung gegenüber dem Vermieter bestehen und nicht gegenüber den anderen Parteien.

    Letztendlich scheint mir eine andere Erkenntnis aber wichtiger: Ob du in dieser Wohnung (zu der auch Nachbarn und der Vermieter gehören) dauerhaft glücklich leben wirst, erscheint mir fraglich. Da würde ich mich mal in einer ruhigen Minute hinsetzen und das Pro und Kontra eines Umzugs abwägen. Unabhängig davon, wer "im Recht" ist, könnte das langfristig gesehen eine gute Entscheidung sein.
     
  9. #8 Pharao, 26.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 26.04.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    erstmal, steht auch im MV drinnen, das ein Keller zu Wohnung dazu gehört ?

    Und sonst, wenn`s dem Vermieter gefällt, kann er auch alle 2 Stunden die Gasheizung bewundern. Das kann und muss dir egal sein. Mal abgesehen davon, wenn dein Keller nicht abgeschlossen werden kann, kann theoretisch jeder dir dein Zeug klauen. Nur weil eine Person öfters im Heizungsraum ist, ist das noch kein Beweis für einen Diebstahl, ect.

    Ansonsten kann das gut möglich sein, das der Heizraum bei euch nicht abgesperrt werden darf. Denn für den Heizraum muss es einen Zutritt geben, sei es mit roten Kästchen wo ein Schlüssel drinnen hängt oder über Notöffungsschloss, die meistens aus Plasik sind. Je nach dem wo dann im Heizraum dein Keller sich befindet, ist es auch nicht so leicht einfach daraus einen abschliessbaren Keller zu machen.

    Sorry, aber manchmal bilden sich Mieter auch sowas ein.

    Wenn er die NK-Vorauszahlungen erhöhen will, muss er ja u.a. Begründen können, warum :? Mal abgesehen davon, da es sich nur um eine Vorauszahlung handelt, geht hier kein Geld "verloren".

    Das sich andere nicht daran halten, das ist eine Sache. Das du deine Aufgaben (angeblich) nicht richtig machst, das ist eine völlig andere Sache. Also ich denke schon, das man hier nicht alles in einen Topf werfen kann/sollte.

    Und zu Thema Unkraut: Was steht den im MV ? Kann mir nicht vorstellen, das da Unkraut jäten drinnen steht.
     
  10. #9 Bürokrat, 26.04.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Willst du jetzt ein Umzugsunternehmen mit der Kellerumräumerei beauftragen oder was?

    Bissl selbst anpacken hat noch niemandem geschadet...

    Die Mieter sind mir immer die liebsten die viel fordern aber sich nichts aufbürden lassen...:sauer024:
     
  11. #10 Lemonjuice, 26.04.2014
    Lemonjuice

    Lemonjuice Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hi Bürokrat,

    natürlich möchte ich das nicht, es geht mir nur darum, wie so eine Aktion organisiert werden kann. Schließlich muss der VM erstmal zustimmen und dann seinen Müll aus dem einen Keller räumen während ich den anderen räume. Das geht anders leider nicht.

    Bzgl. des Unkrauts steht im übrigen nichts in meinem Mietvertrag, aber ich habe das Grünzeug vorhin komplett beseitigt und schicke meinem VM am besten eine nette Rechnung diesbezüglich, da er die Musik ja bestellt hat und daher auch zahlen muss.

    Viele Grüße!
     
  12. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.753
    Zustimmungen:
    341
    Der "Witz" war guut...
     
  13. #12 Bürokrat, 27.04.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Da der VM dich kaum schriftlich aufgefodert haben dürfte und im vorhinein wohl auch keine preisabsprache stattgefunden hat kannst du deine freiwillige mehrarbeit dem VM freilich auch nicht in Rechnung stellen.

    Es wäre natürlich sinnvoll den VM zu bitten einen Putzplan zu erstellen und, wenn dieser nichts hilft, das Treppenhaus künftig von einer Firma reinigen zu lassen und diese Kosten dann auf alle Mieter umzulegen.
     
  14. #13 Lemonjuice, 27.04.2014
    Lemonjuice

    Lemonjuice Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    so witzig finde ich das mit der Rechnung eigentlich gar nicht. Schließlich hat er mir unter Anwesenheit von Zeugen ganz klar den Auftrag erteilt, das Unkraut zu entfernen. In meinem Mietvertrag und in der Hausordnung steht nur, dass die Straße gefegt werden muss, also habe ich hier doch eine nicht geschuldete Leistung erbracht. Und von freiwillig würde ich hier definitiv nicht sprechen, denn ich habe sicherlich auch noch andere Dinge zu tun.

    Einen Putzplan gibt es im übrigen, allerdings hat der VM diesen in diesem und in den letzten Jahren immer erst gegen Ende März im Hausflur ausgehangen. Dadurch haben die anderen Mieter natürlich gemeint, nichts tun zu müssen, denn es gab ja hierzu keinen Aushang.

    Allerdings scheint der VM auf einmal der Meinung zu sein, seine Rechte mit aller Gewalt durchsetzen zu müssen, denn gerade fand ich ein anonymes Schreiben mit dem aktuellen Putzplan sowie einer geänderten Hausordnung im Briefkasten. Hier war weder ein Absender zu erkennen, noch gab es ein Anschreiben oder eine Unterschrift. Eigentlich muss mich dieses deshalb doch gar nicht interessieren, oder? Schließlich könnte das Schreiben ja auch von einem Nachbarn etc. stammen. Zudem kann ein VM doch wohl nicht einfach einseitig die Hausordnung ändern und mir nun Dinge untersagen, die er vorher jahrelang geduldet hat. Auf einmal soll ich auf dem Balkon nicht mehr grillen und im Keller nichts brennbares aus Holz, Pappe etc. lagern dürfen. Was soll ich denn dann in meinem Keller unterbringen? Es hat ja wohl jeder alte Möbel, Umzugskisten etc. in seinem Keller stehen.

    Was mein ihr, muss mich das Geschreibsel jucken?

    Grüße!
     
  15. #14 Bürokrat, 27.04.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Eine einseitige Änderung der Hausordnung dürfte nicht möglich sein, jedoch ist Grillen auf dem Balkon in den meisten Hausordnungen sowieso verboten. Deine schon mal durchgelesen?
     
  16. #15 Lemonjuice, 27.04.2014
    Lemonjuice

    Lemonjuice Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich habe gerade noch einmal nachgeschaut und in meinem Mietvertrag steht absolut nichts zu dem Thema Grillen. Zudem wohne ich in einer Grillhochburg und hier wird von allen so ziemlich den ganzen Sommer durch gegrillt. Die Mieterin der Erdgeschosswohnung grillt im übrigen nicht nur fast täglich, sondern verbrennt auch regelmäßig ihre Gartenabfälle (Garten gehört zur EG- Wohnung).

    Ich stelle mir gerade vor, wie es wäre, wenn ich nicht mehr grillen dürfte, dafür aber den ganzen Sommer über den Rauch der Gartenabfälle in der Bude habe. Da könnte ich evtl. eine Räucherkammer einrichten.....
     
  17. #16 Bungalow, 27.04.2014
    Bungalow

    Bungalow Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.08.2013
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    1
    Willkommen im Sandkasten.


    P.S. Rücksicht ist ja ohnehin eine vom Aussterben bedrohte Tierart aus Tasmanien.
     
  18. #17 Lemonjuice, 27.04.2014
    Lemonjuice

    Lemonjuice Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Na, diese Antwort bringt mich aber wirklich weiter...
     
  19. #18 Bürokrat, 27.04.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Na wenn dem so ist fröhliches weitergrillen...
     
  20. #19 Pharao, 27.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 27.04.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    ohne das ersichtlich ist von wem das schreiben kommt, dürfte das wohl kaum rechtliche Bedeutung haben.

    Eine "Duldung" ist keine Zustimmung aus der ein Rechtsanspruch entsteht. Auch gibt es kein Gewohnheitsrecht, sodass natürlich der Vermieter hier dir was untersagen kann, wenn er es eben jetzt nicht mehr dulden will.

    Naja, wenn du das ganze nicht ernstnehmen willst und von deiner Wortwahl kann man davon ja ausgehen, dann wirst du ja sehen was der Vermieter ggf. dann für weitere Schritte unternimmt oder ob`s eben nur "geschreibsel" war.

    Im übrigen, klassisches Grillen mit Kohle oder Gas auf dem Bakon finde ich persönlich auch eine Unsitte.
     
  21. #20 Lemonjuice, 27.04.2014
    Lemonjuice

    Lemonjuice Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    So ein Quatsch. Was ist denn schlimmer daran, wenn man auf dem Balkon grillt und oben drüber niemand ist, als wenn man im Garten grillt und alle anderen drumherum werden eingeräuchert?

    Und wenn ein anonymes Schreiben keinen rechtlichen Wert hat, was sollte denn dann noch kommen? Maximal das gleiche noch einmal mit Unterschrift, mehr kann ich mir wirklich nicht vorstellen.
     
Thema: Vermieter durchsucht Keller
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. muß ich meinen kellerverschlag absperren

    ,
  2. darf mieter keller zusperren

Die Seite wird geladen...

Vermieter durchsucht Keller - Ähnliche Themen

  1. Vermietung an Menschen mit Behinderung

    Vermietung an Menschen mit Behinderung: Hallo alle zusammen, seit kurzem übenehme ich die Vermietung für das Mietshaus meiner Oma. Nun wurde wieder eine Wohnung frei und eine sehr nette...
  2. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  3. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  4. Feuchte Wohnung vermieten

    Feuchte Wohnung vermieten: Hallo, ich habe eine Wohnung, die schon immer ein Problem mit aufsteigender Feuchtigkeit in den Wänden hatte. Vor 2 Jahren habe ich diese etwas...
  5. Zu blöd zum vermieten?

    Zu blöd zum vermieten?: Hi, ich war gerade mal wieder auf Wohnungsbörse-Seiten, weil ich eine Mietwohnung für meine Mutter suche (sie hat kein Internet) und da ist mir...