Vermieter fordert rückwirkend Belege über Heizungswartung

Dieses Thema im Forum "Heizung" wurde erstellt von zozza, 15.10.2013.

  1. zozza

    zozza Gast

    Hallo Zusammen,

    es gab einen innerfamiliären Vermieterwechsel, seit dem ist ständig ärger.
    Es werden ständige Termine gemacht an denen die Mieter anwesend sein müssen, letzter war der zur Wartung und Reinigung der Heiztherme (auf Mieterkosten) jedoch sollten wir den vorgeschriebenen Termin warhnehmen, was mir aus beruflichen Gründen nicht möglich war, also gab ich die Rückmeldung mich selber um einen Termin zu kümmern und den Beleg darüber weiter zu leiten.

    Das verärgerte die Vermieterin offensichtlich und nun fordert sie (aus welchen Gründen auch immer) die Nachweise der letzten zehn Jahre. Dem entgegnete ich damit, dass ich vor fünf Jahre eine neue Therme bekam... Und nun fordert sie die Belege der letzten fünf Jahre.

    Diese liegen mir nicht vor, ich müsste sie also bei den jeweiligen Firmen beantragen wozu ich ehrlich gesagt nach allem was war nicht mehr bereit bin da dies lediglich aus Trotz und nur von mir verlangt wird.

    Meine Frage nun, bin ich verpflichtet die Nachweise der letzten fünf Jahre nachzureichen?

    Vielen Dank im Voraus.
    Zozza
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Abrechnung über die Betriebskosten? Dann darf die Mieterin Einsicht in die Belege der noch nicht rechtskräftigen Abrechnungen nehmen. Der Anspruch besteht aber gegenüber dem damaligen Vermieter, was ja nicht du gewesen sein musst.


    Ähem, wenn darüber abgerechnet werden soll (bzw. wurde) dann müssen die Belege doch vorliegen? Wer hat vor dir vermietet?
     
  4. zozza

    zozza Gast

    Vielen Dank für die schnelle Antwort.

    Ich bin die Mieterin und die Wartung oblag bis dato immer den Mietern und bis vor zwei Jahren wurde nicht einmal eine Betriebskostenabrechnung gemacht.

    Vor einigen Jahren übernahm die Nichte des ehemaligen Vermieters das Haus (Verträge etc. blieben gleich) und stellt nun alles um (was ihr gutes Recht ist) jedoch bezieht sie die Mieter nicht mit ein sondern stellt uns meist vor vollendete Tatsachen. Alleine in diesem Jahr musste ich dafür ca 5 Urlaubstage bereits in Anspruch nehmen.

    Der Vor-Vermieter hatte nie Belege gefordert, was ich noch habe sind die Aufkleber in der Gastherme, jedoch wurde diese überklebt.

    Meine Frage ist, muss ich nun die Belege rückwirkend nachreichen?
     
  5. #4 Tobias F, 15.10.2013
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    91
    Kann es sein das Du etwas nicht richtig .........

    Zozza ist der Mieter/die Mieterinn. Und die VERMIETERIN möchte diese Belege sehen.
     
  6. zozza

    zozza Gast

    Genau, ich bin die Mieterin ;)
     
  7. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Dann habe ich das falsch verstanden. Der Vermieter möchte also den Nachweis, dass die Therme ordnungsgemäß gewartet wurde.

    Damit stellt sich grundsätzlich erst einmal die Frage, was dazu (wörtlich) im Mietvertrag vereinbart ist: Wer beauftragt die Wartung? Wie ist der genaue Ablauf? ...

    Davon abgesehen dann mal noch die Empfehlung, die Nachweise über die Wartung sorgfältig aufzubewahren. Das erspart euch vielleicht einmal bei einem Defekt der Therme, den der Vermieter auf mangelhafte Wartung zurückführt, einen Rechtsstreit über ein paar Tausend €€.
     
  8. #7 Pharao, 15.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 15.10.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi Zozza,

    leider versteh ich das nicht so ganz. Also bei uns muss auch der Mieter für die jährliche Wartung aufkommen, aber wann er einen Termin bei welcher Firma macht oder ob er an diesen Termin dann anwesend ist oder nicht, das obliegt alleine dem Mieter. Der Mieter muss mir nur Nachweisen, das er eine Wartung durchführen lassen hat.


    Gehen wir mal anders vor. Bei Privathaushalten müssen meines Wissens Rechungen 2 Jahre lang aufbewahrt werden. Damit hätte sich das ja schon erledigt, was die geforderten 5-10 Jahre angeht.

    M.E. macht es aber auch keinen Sinn, sich jetzt nachträglich die letzten 5-10 Jahre nachweisen zu lassen (gerade wenn es keine Probleme mit der Therme gab), denn es reicht doch aus, wenn die letzte Wartung ausgeführt worden ist ohne Mängel.

    Natürlich kann der Mieter auch jedes Jahr eine andere Firma beauftragen mit der Wartung, aber i.d.R. macht der Mieter (wenigstens bei uns) doch einen Wartungsvertrag mit einer Firma seiner Wahl, sodass man jetzt (falls man es nachweisen will/muss/sollte) doch nicht x Firmen anrufen müsste, oder ?
     
  9. zozza

    zozza Gast

    Es besteht die Vereinbarung einer jährlichen Wartung, durchzuführen vom Mieter. Es gab diesbezüglich auch noch nie Probleme.
    Im letzten Jahr fanden in einer Wohnung des Hausen Sanierungsarbeiten statt, sodass eine Installationsfirma bereits im Hause tätig war und wir haben uns auf eine Wartung durch diese Firma eingelassen, welche dann in der Nebenkostenabrechnung umgelegt wurde. Dies wäre auch in diesem Jahr vollkommen in Ordnung gewesen, doch leider wurde ein Termin dafür vorgeschrieben, den ich aus beruflichen Gründen nicht einhalten konnte also teilte ich meiner Vermieterin mit, schnellstmöglich einen separaten Termin auf eigene Rechnung zu vereinbaren und ihre den Nachweis zukommen lassen werde.
    Daraufhin wurde sie etwas missstimmig und meinte ich hätte bestimmt dann kein Problem damit ihr im gleichen Zuge die Nachweise der letzten 10 Jahre zukommen zu lassen... Rest in obiger Beschreibung...
    Ich sehe die nun als Trotzreaktion und langsam habe ich was ihre ständigen sonder Aufforderungen angeht einfach gestrichen die Nase voll, daher meine Frage ob ich ihr diese zukommen lassen muss oder nicht? Hat sie aus rechtlicher Sicht einen Anspruch auf diese Unterlagen, die nie eingefordert wurden auf so lange Zeit zurück?
     
  10. zozza

    zozza Gast

    Vielen Dank Pharao, genau darauf bezog sich meine Frage. Denn ich halte es auch für Unsinn wenn die letzte Wartung sowieso vom Vermieter aus gemacht wurde.
     
  11. #10 immodream, 15.10.2013
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    460
    Hallo zozza,
    auch wenn ich Vermieter bin, würde ich mir als Mieter von dieser Dame nicht auf der " Nase herumtanzen lassen "
    Die vorletzte Wartung wurde ja nachweislich durchgeführt, die neue Wartung lässt du durchführen und kannst damit die Wartung nachweisen.
    Ich würde bei diesen Schikanen und willkürlichen Neuerungen erst einmal meinen alten Mietvertrag durchlesen und nachschauen, ob die Nichte überhaupt laut Mietvertrag die Neuerungen durchführen kann.
    Und dann würde ich mir für die neuesten Nebenkostenabrechnungen auch einmal die Belege zeigen lassen, notfalls bestehst du auch auf 5 - 10 Jahre.
    Grüße
    Immodream
     
Thema: Vermieter fordert rückwirkend Belege über Heizungswartung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kann der vermieter zwei mal im jahr eine heizungswartung verlangen

    ,
  2. vermieter verlangt jährliche heizungswartung

    ,
  3. heinztherme termin vermieter

Die Seite wird geladen...

Vermieter fordert rückwirkend Belege über Heizungswartung - Ähnliche Themen

  1. Vermietung an Menschen mit Behinderung

    Vermietung an Menschen mit Behinderung: Hallo alle zusammen, seit kurzem übenehme ich die Vermietung für das Mietshaus meiner Oma. Nun wurde wieder eine Wohnung frei und eine sehr nette...
  2. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  3. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  4. Feuchte Wohnung vermieten

    Feuchte Wohnung vermieten: Hallo, ich habe eine Wohnung, die schon immer ein Problem mit aufsteigender Feuchtigkeit in den Wänden hatte. Vor 2 Jahren habe ich diese etwas...
  5. Zu blöd zum vermieten?

    Zu blöd zum vermieten?: Hi, ich war gerade mal wieder auf Wohnungsbörse-Seiten, weil ich eine Mietwohnung für meine Mutter suche (sie hat kein Internet) und da ist mir...