Vermieter hat Haus verkauft

Diskutiere Vermieter hat Haus verkauft im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo guten Abend ich bin neu hier. Ich habe einige Fragen vielleicht könnt Ihr sie beantworten.Und zwar geht es darum. Unser Vermieter ist jemand...

  1. #1 Conny2018, 25.04.2018
    Conny2018

    Conny2018 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.04.2018
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo guten Abend ich bin neu hier.
    Ich habe einige Fragen vielleicht könnt Ihr sie beantworten.Und zwar geht es darum.
    Unser Vermieter ist jemand von der Sorte der zwar die Miete pünktlich will aber am Haus nichts machen lässt über Jahre.
    Nachdem es Weihnachten 2017 zu einem Wasserrohrbruch kam wir keinen Notdienst rufen durften haben sich 3 Familien entschlossen zu kündigen.Dann haben wir entdeckt das der Vermieter das Haus verkaufen will.Er gat dann etliche Interessenten durchgeführt aber keine der beowhnten Wohnungen wo Schäden sind.

    Heute waren dann die neuen Eigentümer das zweite mal da.Während Sie beim ersten Besuch noch betonten Kündigungen wegen Eigenbedarf zu schreiben waren sie heute anders.Er hat Ihnen gesagt das eine alte Dame hier verstorben sei die Miete aber von der Tochter noch bezahlt werden würde weil die Wohnu gsräumung noch nicht grnacht se.Die alte Dame lebt aber.
    Aks dann herauskam das der alt Eigentümer nicht die Wahrheit gesagt wurde und Ihnen eine bewohnte Wohnung gezeigt worden ist waren Sie sehr nachdenklich.
    Sie haben uns gesagt das am Montag der alt Eigentümer mit ihnen zusammen kommen will und die Wohnungen zeigen wil,.Jetzt nach dem Notar Termin wo das Haus den Neuen gehört will er Ihnen die Wohnungen zeigen.
    Meine Kündigung per Einschreiben hat er angeblich nicht bekommen .Wohnen bleiben kann und will hier aber njemand von uns.Alle haben neue Wohnungen gefunden und wir wolllen nicht dem neuen Eigentümer der uns vor zwei Wochen noch kündigen wollte die Miete schenken.
    Darf er in unsere Wohnungen?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Vermieter hat Haus verkauft. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 le_chef82, 25.04.2018
    Zuletzt bearbeitet: 26.04.2018
    le_chef82

    le_chef82 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Es ist relativ schwer, den kompletten Inhalt des Beitrages auf die Schnelle zu verstehen. Bin auch gerade unterwegs und habe nur grob überflogen. Zum Ende kommst du aber auf die eigentliche Frage.

    Deshalb: Ja, der Eigentümer darf jede Wohnung nach vorheriger Ankündigung/Absprache besichtigen. Natürlich nur in deinem Beisein, sofern du darauf bestehst. Allerdings nicht einfach nur aus Spaß. Mir bekannte Gründe sind: Verkauf, Vermietung, bekannte Mängel, Verdacht auf Nutzungsänderung. Ich meine auch mal gehört zu haben, das bei Verdacht auf Beschädigungen, eine Besichtigung stattfinden darf.
     
  4. #3 Conny2018, 25.04.2018
    Conny2018

    Conny2018 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.04.2018
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Er lässt die neuen Eigentümer allein hier her und Sie sagen uns das er am Montag mit Ihnen kommen wird.
    Ist das nicht ein wenig spät jetzt noch Wohnungen anzusehen?
    Der Verkauf ist ja gelaufen.
     
  5. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.642
    Zustimmungen:
    3.804
    Erstens: Im Einzelfall habt ihr immer das letzte Wort. Ihr habt das Hausrecht in der Wohnung. Das gilt auch soweit ihr eine Besichtigung erlaubt. Wenn ihr einzelne Räume nicht besichtigen lassen wollt oder die Besichtigung abbrechen wollt, ist das euer gutes Recht.

    Zweitens: Ihr habt eine grundsätzliche Duldungspflicht für solche Besichtigungen, sofern der Vermieter an der Besichtigung ein begründetes Interesse hat. Dieses Interesse sollte man also abfragen, wenn der Vermieter nicht von sich aus Gründe nennt. Auch die Tatsache, dass ihr bereits gekündigt habt, spielt hier hinein. Auch wenn z.B. der neue Eigentümer ein grundsätzlich begründetes Interesse haben mag, sich einen Eindruck vom Zustand der Wohnung zu verschaffen (egal ob der Kauf nun schon gelaufen ist oder noch nicht), kann das in einem gekündigten Mietverhältnis auch bis zum Ablauf der Kündigungsfrist warten. Das ist aber eine Abwägung im Einzelfall.

    Drittens: Selbst wenn eine Duldungspflicht besteht, steht Grundsatz 1 noch darüber.

    Viertens: Auch wenn ihr eine Besichtigung zu ermöglichen habt und sie auch ermöglichen wollt, muss der Vermieter zumindest eine gewisse Auswahl an Terminen anbieten. Dabei sollten verschiedene Wochentage und Tageszeiten zur Auswahl stehen.


    Das Haus gehört nach dem Notartermin nicht den Neuen. Der wirtschaftliche Übergang (der für dich als Mieter völlig egal ist) wird meist an die Zahlung des Kaufpreises gekoppelt. Die Grundbucheintragung, auf die es für den Mieter ankommt, findet irgendwann später statt. Außerdem könnte es ja gut sein, dass obwohl das Verpflichtungsgeschäft bereits abgeschlossen ist, es noch zu einer Anfechtung (z.B. aufgrund der bekannt gewordenen Mängel) gibt. Kurz: Hier spielen Faktoren eine Rolle, die du gar nicht erkennen kannst. Solange dir der neue Eigentümer nicht einen neuen Grundbuchauszug vorlegt, bleibt der alte Eigentümer dein Ansprechpartner.


    Entweder verlässt man sich nun auf die bescheidene Beweiskraft eines Einschreibens oder man lässt die Kündigung über den Gerichtsvollzieher zustellen. Ich tendiere extrem stark zu Letzterem.
     
  6. #5 le_chef82, 26.04.2018
    Zuletzt bearbeitet: 26.04.2018
    le_chef82

    le_chef82 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Den genauen Stand der Kaufabwicklung kenne ich nicht. Da der Kauf anscheinend noch nicht abgeschlossen ist, kann natürlich immer noch der Wunsch des Käufers bestehen, die Wohnungen zu besichtigen.
    Mir ist auch nicht ganz klar, weshalb ihr eine Besichtigung verhindern wollt?! Bringt es doch einfach hinter euch und hakt das ganze ab.
     
  7. #6 ehrenwertes Haus, 26.04.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.440
    Zustimmungen:
    2.052
    Der neue Eigentümer hat ein Recht alle Wohnungen zu besichtigen, sobald er im Grundbuch eingetragen ist.
    Ich denke er möchte sich einfach jetzt, nach dem Kauf, einen Gesamtüberblick verschaffen wie der Zustand der einzelnen Wohnungen ist.

    Wenn der Käufer vor Kaufabschluß über Mängel nicht aufgeklärt wurde, kann er den Kauf rückgängig machen (anfechten) oder eine entsprechende Preisminderung fordern. Daher sehe ich hier auch ein berechtigtes Interesse von dieser Seite.

    Nur die Terminankündigung finde ich etwas sehr kurz.
    Ihr könnt zeitnahe Alternativtermine vorschlagen, wenn es euch am Montag nicht passt. Absagen wäre aber fair.
    Nur den neuen Eigentümer gar nicht in die Wohnung lassen geht nicht, wenn ihr keinen Ärger provozieren wollt.

    Wegen der angesprochenen Eigenbedarfskündigung des Käufers glaube ich nicht, dass ihr euch ernsthafte Sorgen machen müsst.
    Zum Einen habt ihr bereits eine neue Wohnung, zum anderen stehen wohl noch 3 weitere Wohnungen leer.
    So ganz einfach werdet ihr da nicht vor die Tür gesetzt.

    Wurden die Mieter denn über den beabsichtigten Verkauf informiert?
    Möglicherweise habt ihr als Mieter ein Vorkaufsrecht.
    Sollte das zutreffen, dann lass dich bitte von einem Fachanwalt dazu beraten.
     
  8. #7 Conny2018, 26.04.2018
    Conny2018

    Conny2018 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.04.2018
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Er hat die ganze Zeit nicht gesagt oder angekündigt das er das Haus verkauft und als es dann verkauft war auch nicht.
    Heutd war dann die Schlüsselübergabe beim Notar und sie sind hier her gefahren.
    Mir geht es nicht darum den neuen die Wohnung nicht zu zeigen sondern die Art und Weise wie beide alter Vermieter und neuer Eigentümef mit uns umgegangen sind.
    Vor zwei Wochen redet der neue davon das er das Haus für sich will und sagt Eigenbedarf und jetzt erkennt er das ihm das Miete bringen würde und rudert zurück.
    Wir fühlen uns verarscht .
     
  9. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.457
    Zustimmungen:
    567
    Jeder kann seine Meinung ändern. Und wenn andere Mieter ausziehen kann er auch in diese Wohnung ziehen.
    Außerdem ist der Neue Eigentümer Dir keine Chechenschaft schuldig.
     
  10. #9 Conny2018, 26.04.2018
    Conny2018

    Conny2018 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.04.2018
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    @Pitty klar kann jeder Mensch seine Meinung ändern das ist völlig klar .Es ist ein Haus mit 7 Mietwohnungen.vier Familien ziehen ende Mai anfang Juni aus darunter auch wir.
    Entweder es heisst Eigenbedarf und bleibt dabei oder er nimmt gern die Miete entgegen es geht eben nicht hüh oder hott..
    Bei all den Schäden vovon der neue Eigentümer keine Ahnung hatte vor dem Kauf weil er die Wohnungen garnicht gesehen hat muss das Haus von Grund auf saniert werden und da wohnt eine ganze Zeit niemand darin
    Oder möchtest Du deine Kinder oder dich selber mit Schimmelsporen infizieren und bei jedem Regen Schüssel und Topfjongleur spielen.
     
  11. #10 Bovary, 26.04.2018
    Zuletzt bearbeitet: 26.04.2018
    Bovary

    Bovary Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2016
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    248
    Reden kann man viel, wenn der Tag lang ist. Habt Ihr eine wirksam zugestellte Eigenbedarfskündigung erhalten oder nicht? Nur das zählt. Und so eine unverbindliche Information, ich kündige ggf. wegen Eigenbedarf ist genau das: Geschwätz. Daraus kannst nun weder Du noch der neue Eigentümer irgendwelche Rechte ableiten. Im weiteren sind bei einer Kündigung durch den Vermieter ja nicht die geltenden Kündigungsfristen außer Kraft gesetzt. Und eine Kündigung kann man ohnehin erst aussprechen, wenn man Eigentümer, sprich im Grundbuch eingetragen, ist.

    Im Weiteren muss ein Eigentümer seinen Mietern keine Verkaufsabsichten mitteilen. Das kann auch ganz geräuschlos verlaufen. Irgendwann kommt dann ein Brief zum Mieter, bitte überweisen Sie die Miete ab nächsten Monat auf ein anderes Konto...Herr / Frau xyz ist ihr neuer Vermieter.

    Ob das Haus mangelbehaftet ist oder nicht und ob und in welchem Umfang dies bei Verkaufsgesprächen thematisiert wurde, geht einen Mieter auch nichts an. Jeder Käufer weiß / sollte wissen, dass er genau prüfen muss, was er kauft.

    Ihr habt gekündigt und eine neue Wohnung. Schließt also das Kapitel ab. Wenn der neue Eigentümer sich erst nach dem Notarvertrag ein genaues Bild machen will, dann ist das so. Wenn Ihr ohnehin in 4 Wochen auszieht und auch ansonsten keine Gefahr in Verzug wegen irgendwelcher Mängel ist, kann das nun auch noch bis dahin warten. Oder ihr lasst ihn eben einfach rein. Wenn der Käufer, z.B. wegen arglistiger Täuschung, den KV oder Teile davon anfechten will, wird er sich eh noch Monate bis Jahre mit dieser Thematik beschäftigen (müssen).

    P.S.
    Wem gegenüber habt ihr denn Eure Kündigung erklärt? Wenn ihr Ende Mai ausziehen wollt (bzw. richtiger der Mietvertrag mit Ablauf Mai enden soll) , müsste das ja Anfang März passiert sein, genauer am 3. März beim Vermieter eingegangen sein. Wer war zu dieser Zeit Euer Vermieter? Könnt Ihr den Zugang der Kündigung beweisen? (z. B. Kündigungsbestätigung erhalten)
    Ein simples: „Wir ziehen aus“, gern auch per SMS ist natürlich keine wirksame Kündigung.
     
  12. #11 Newbie15, 26.04.2018
    Zuletzt bearbeitet: 26.04.2018
    Newbie15

    Newbie15 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    244
    Eigentlich ist für euch nur eine Sache relevant: habt ihr die Kündigung fristgerecht an den die richtige Person zugestellt? Und wenn ihr es per Einschreiben verschickt habt, kannst du nachweisen, dass zumindest mal der Briefumschlag zugegangen ist?

    Alles andere, was zwischen Verkäufer und Käufer läuft, geht euch absolut nichts an. Ob der Verkäufer dem Käufer Lügen bzgl. Mietern auftischt, Schäden verschweigt, falsche Mietverträge vorlegt... das können die dann unter sich ausmachen, damit hat man als Mieter nichts am Hut. Es ist allein die Sache des Käufers, ob er die Immobilie vor dem Kauf komplett besichtigt oder erst nach dem Kauf, um sich ein Bild zu machen, was an der Immobilie zu tun ist. Vielleicht hat der Verkäufer auch bzgl. der Schäden mit offenen Karten gespielt und das entsprechend im Kaufpreis berücksichtigt?
     
    Wohnungskatz, sara und Berny gefällt das.
  13. #12 Conny2018, 26.04.2018
    Conny2018

    Conny2018 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.04.2018
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Die Kündigung ist dem Vermieter und zwar dem bisherigen zugestellt worden.Datum weis ich daher das am 5.3. mein Junior Geburtstag hat am 7.3.war das Haus in den Anzeigen und entsprechend habe ich unsere Wohnungskündigung geschrieben.Kopie von der Kündigung habe ich in meinen Unterlagen.
    Begründung war Hausverkauf und Anmeldung des Eigenbedarfs.Ich werde ganz bestimmt nicht dem neuen noch Miete zahlen.

    Ach ist das schön wenn eine Mieterin für tot erklärt wird? Ist das lustig? Nein finden wir alle nicht.
     
  14. #13 Bovary, 26.04.2018
    Zuletzt bearbeitet: 26.04.2018
    Bovary

    Bovary Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2016
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    248
    Du musst doch eine Kündigung des MV gar nicht begründen. Du kündigst und Punkt. Eine Kopie in Deinen Unterlagen ist gut und schön. Aber kannst Du beweisen, dass Dein Vermieter das Original erhalten hat? Wie gesagt, ein Einschreiben mit Rückschein würde zumindest beweisen, dass Du Deinem Vermieter einen Brief geschickt hast.
    Wenn das jetzt hier in Deinem Fall alles ein Problem ist und der Zugang der Kündigung bestritten wird und auch sonst kein brauchbarer Nachweis vorliegt, dann setze die Kündigung neu auf (mit neuer Frist, aktuell bis 31.7.), bringe die Kündigung, falls möglich, persönlich vorbei und lass Dir auf der Kopie den Empfang mit Datum quittieren.

    Ein Musterschreiben findest Du hier:
    http://www.mietrecht.org/kuendigung/mietvertrag-kuendigung-vorlage-fuer-mieter/

    P.S. Der Verkauf des Hauses ist meines Erachtens kein Grund für eine außerordentliche - sprich fristlose - Kündigung. Falls Du auf eine fristlose Kündigung hinaus willst, würde ich Beratung durch einen Anwalt oder wenigstens Gang zum Mieterschutzbund empfehlen.
     
    Conny2018 gefällt das.
  15. #14 Conny2018, 26.04.2018
    Conny2018

    Conny2018 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.04.2018
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Danke Dir.Ich hatte im Kündigungsschreiben den Grund angekündigter Eigenbedarf des neuen Eigentümers.Wir sollten ja alle raus weil er es für sich allein haben will.
    Auch wenn er jetzt seine Meinung geändert hat wir haben eine andere Wohnung und bleiben nicht.
     
  16. #15 ehrenwertes Haus, 26.04.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.440
    Zustimmungen:
    2.052
    Darauf wollte Bovary nicht hinaus.

    Es geht darum unnötig lange doppelte Mietzahlung für euch zu vermeiden.

    Wenn der Zugang der Kündigung bestritten wird, kann das schnell vor Gericht enden.
    Miete müßt ihr mind. bis zur Wohnungsrückgabe zahlen, bzw. bis zum Ablauf der Kündigungsfrist.
    Die Kündigungsfrist beginnt erst mit nachweisbarer Kündigungzustellung an den Vermieter zu laufen.
    Daher vorsichtshalber nochmal kündigen zum nächst möglichen Termin mit nachweisbarer Zustellung an den Vermieter.

    Wenn unklar ist, wer jetzt wirklich Vermieter ist, der alte oder neue Eigentümer, dann an beiden eine kündigung zukommen lassen.
    Entweder persönlich mit Empfangsbestätigung oder über einen Gerichtsvollzieher.
     
  17. #16 Pfannie, 26.04.2018
    Pfannie

    Pfannie Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2018
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ja, wenn der Eigentümer es vorher ankündigt, muss er in die Wohnung gelassen werden.
     
  18. #17 ehrenwertes Haus, 26.04.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.440
    Zustimmungen:
    2.052
    Nein.
     
    immobiliensammler, Conny2018 und Berny gefällt das.
  19. #18 Pfannie, 26.04.2018
    Pfannie

    Pfannie Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2018
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Nicht? So wurde uns das damals aber immer gesagt, als wir noch Mieter waren.
     
  20. #19 Conny2018, 26.04.2018
    Conny2018

    Conny2018 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.04.2018
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Es wurde nur vom neuen gesagt wir kommen am Montag mit Herrn ........vorbei zum Wohnungen ansehen.Eine Ankündigung wie man immer es auch verstehen möchte.

    @ehrenwertes Haus muss ich oder muss ich nicht ?Einer sagt ja riner sagt nein.Keiner weis eine Uhrzeit das kommt noch dazu.
     
  21. #20 ehrenwertes Haus, 26.04.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.440
    Zustimmungen:
    2.052
    Damals sagte man uns immer:
    Iss deinen Teller leer, sonst gibt es Regen!
     
Thema:

Vermieter hat Haus verkauft

Die Seite wird geladen...

Vermieter hat Haus verkauft - Ähnliche Themen

  1. Kündigung Untermieter nach Übertragung des Hauses

    Kündigung Untermieter nach Übertragung des Hauses: Ich habe folgendes Problem: Da mei e Eltern schon älter sind und keine Lust mehr auf mieterstress haben, habe ich von ihnen ein 2-Familienhaus...
  2. "Aufwandsentschädigung" für Hausverwaltung ohne SEPA Mandat / Aufbewahrung der Unterlagen im Haus?

    "Aufwandsentschädigung" für Hausverwaltung ohne SEPA Mandat / Aufbewahrung der Unterlagen im Haus?: Hallo liebe Forumsmitglieder, ich bin seit kurzem Eigentümerin einer kleinen ETW, welche ich an ein Familienmitglied vermiete. Ich habe die...
  3. Grundsicherung und Wohnungssuche Frage an Vermieter

    Grundsicherung und Wohnungssuche Frage an Vermieter: An alle Vermieter, wie reagiert ihr auf Wohnungssuchende, die Grundsicherung haben? Ich habe eine Grundsicherung wegen Psychischen Problemen und...
  4. Vermietung TG-Stellplatz

    Vermietung TG-Stellplatz: Hallo zusammen, ich hoffe Ihr könnt mir bei folgender Frage helfen: Sachverhalt: - Wir haben eine ETW inkl. eines TG-Stellplatzes gekauft - Für...
  5. Vorhaben - Vermieten - WAS BEACHTEN

    Vorhaben - Vermieten - WAS BEACHTEN: Guten Tag, ich erwerbe ein Objekt im Wohngebiet mit Absicht es als Büro- und Lagerräume zu vermieten. Das Objekt ist renovierungsbedürftig. Ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden