Vermieter hat Heizung abgestellt

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Nürnberg, 09.11.2011.

  1. #1 Nürnberg, 09.11.2011
    Nürnberg

    Nürnberg Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    Ich schon wieder. Sorry.

    Unser Vermieter hat meiner Nachbarin die Heizung abgedreht. Sie hat gemindert und nun, da der neue Eigentümer klipp und klar erklärt hat, das er nichts an ihrer Wohnung machen wird, nicht mal die drei gefährlichen Zustände, die Miete auf Vorbehalt einbehalten. Das Geld liegt auf einem dafür angelegtem Konto.

    Sie hat das jetzt das erste Mal gemacht, also eine Miete einbehalten (Minus Minderung)

    Gestern ist ein Typ durchs Haus geschlichen und war an den Verteiler für die Heizungen (Gastherme steht im Keller) die in jedem Stockwerk sind.
    Dann hat er bei ihr geklingelt und sich als Gast ausgegeben und nach ihren Preisen gefragt. Sie hat ihn dann zur Rede gestellt und wollte wissen was er gemacht hat. Erst hat er geleugnet an diesem Verteiler gewesen zu sein, es dann aber zugegeben und gemeint er wäre mit seiner Firma da, sie würden im Keller ein undichtes Rohr reparieren. Er würde nach Feierabend zu ihr kommen wollen.
    Er ist dann gleich gegangen und ich bin runter in den Keller, da war aber niemand und sein blauer Transporter der vor dem Haus stand war ebenfalls weg.
    Abends hat meine Nachbarin dann gemerkt das die Heizungen aus sind. Nur bei ihr, in allen anderen Wohnungen gehen die Heizungen.

    Der Vermieter leugnet das er wüsste welche Firma da gewesen sein könnte bzw das er jemanden beauftragt hat. Sein Handwerker (der Elektriker der bei mir die Wasserleitung machen soll, wollte erst Samstag kommen ich habe Ihn wenigstens so weit gebracht morgen Abend zu kommen, aber bis dahin ist meine Nachbarin ein Eiszapfen.
    Die Polizei sagt, es liegt keine Straftat vor, falls der Vermieter die Heizung abgestellt hat, sie müsst privatrechtlich Klagen.
    Wir haben jetzt mehrere Firmen angerufen, keiner kann vor nächster Woche kommen,da anscheinend Hochbetrieb herrscht.
    Einstweilige Verfügung könnte sie einreichen und würde auch sofort recht bekommen, aber da sie nicht beweisen kann das der Vermieter tatsächlich jemanden beauftragt hat, könnte dann der Vermieter wieder rum sie anzeigen.

    Kann mir bitte jemand sagen was man am Besten in so einem Fall macht (außer erfrieren oder ausziehen) ?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tokape

    tokape Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    Sie sollte direkt zu einem Anwalt oder Mieterverein gehen. Er darf die Heizung nicht abstellen. So etwas kann Ordnungsstrafen bis zu mehreren tausend Euros nach sich ziehen.
     
  4. #3 Nürnberg, 09.11.2011
    Nürnberg

    Nürnberg Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    Es ist jetzt auch beim Anwalt.

    Wir haben zum Glück eine Firma gefunden die sich bereit erklärt haben zu kommen. Und es hat sich bestätigt das der Zu und der Rücklauf zu ihrer Wohnung zugedreht wurden.
    Der Monteur hat klar erklärt, das das nur jemand gewesen sein kann, der sich auskennt um so schnell und gezielt das verschlossene Türchen zu diesen Ventilen oder wie man das nennt, zu öffnen (er muss auch den entsprechenden Imbusschlüssel dabei gehabt haben) und er sieht das auch so dass das Absicht war.

    Er hat meiner Nachbarin auch geraten vorsichtig zu sein, zufällig kennt er den neuen Eigentümer und weiß das der mit dem Bereich zu tun hat wie wir schon vermutet haben und das er gefährlich ist. Was auch immer das heißen mag.

    Sie wird auf jeden Fall rechtliche Schritte einleiten, da es ihr und auch mir nun reicht. Ich werde durch die Gaststätte gemoppt und sie jetzt über die Heizung und die Vermieter schreibt ihr: Lassen sie doch bitte nicht immer jeden in ihr Wohnung:hut032:, dann passiert das auch nicht. Sollte die Heizung mutwillig kaputt gemacht worden sein, stelle ich sie ihnen in Rechnung :31:

    Er begreift irgendwie nicht, das diese Zu und Rückläufe außerhalb der Wohnung sind. Zumindest tut er so.

    Er will sie jetzt anzeigen wegen Verleumdung, weil ihr Mann bei ihm angerufen hat und ihm mitgeteilt hat, das der Rechnungsbetrag der Heizungsfirma von dem Vorbehalt bezahlt wird.

    Ich frage mich wo das Alles noch enden soll
     
  5. #4 Nürnberg, 09.11.2011
    Nürnberg

    Nürnberg Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    So jetzt ist der Eigentümer beleidigt. Behauptet, das es da gar keinen Mann gegeben hätte und die Heizung nicht aus war. Die Firma hätte einfach das geschrieben was meine Nachbarin gewollt hätte. Ich lüge natürlich auch.

    Er hat das jetzt an seinem Anwalt übergeben.

    Und weil sie jetzt mit ihm streiten will und nicht mal bis Ende Januar mit dem mindern der Miete warten kann bis er die Wohnung verkauft hat, will er jetzt nicht mehr mit ihr reden und auch nichts mehr schreiben.

    DAS SIND IN ETWAS SEINE WORT. Das Original klingt in etwas wie von einem 8 Jährigen geschrieben. Echt übel.

    Also irgendwas läuft bei dem im Kopf gewaltig schief, sie mindert seit zwei Jahren und er hat das beim Kauf gewusst.

    Er hat ihr jetzt gerade noch einmal geschrieben, dass sie ihn schikanieren würde und irgenwie kapiert er nicht was das Zurückbehaltungsrecht bedeutet, weil er immer noch denkt er bekommt Miete von ihr, ungemindert. Trotz Schäden.

    Mir fällt dazu nicht mehr ein und wir warten jetzt was der Anwalt am Mittwoch spricht.
     
  6. #5 Papabär, 09.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 09.11.2011
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Au Vorsicht ... woher willst Du das wissen? Das muss Deine Nachbarin möglicherweise auch beweisen können.

    Wir hatten hier mal einen Tread, wonach ein Vermieter dem hartnäckigen Zahlungsverweigerer unter bestimmten Voraussetzungen durchaus den Hahn abdrehen darf ... Drück mich!
     
  7. #6 Nürnberg, 09.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 09.11.2011
    Nürnberg

    Nürnberg Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    Das können wir beweisen, weil er bevor er meine Wohnung gesehen hat, schon Mietern im Haus, von denen er dachte das wir nichts miteinander zu tun haben, erzählt hat, das meine Wohnung und die meiner Nachbarin komplett renoviert werden müssen, während die anderen Wohnungen alle nur kleinere Schäden haben. Die anderen Wohnung hatte er auch noch nicht gesehen, er wusste aber genau wo was zu beheben ist, weil im das bei Kauf gesagt wurde. Da er mindestens 5 Häuser auf einen Schlag gekauft hat, hat er anscheinend einen günstigen Paketpreis bekommen und er ist spezialisiert darauf solche Häuser zu kaufen, das hat er uns selber erzählt und auch als das Bauamt da war hat er betont, das er oft Häuser kauft die in noch schlechterem Zustand sind als dieses.

    Er hat auch schriftlich angekündigt, das er am 24.09 kommt, mit Handwerker und alle Schäden aufnimmt und gleiche Termin vereinbart um diese zu beheben. Das war eine Woche bevor Nutzen und Lasten auf ihn über gingen. Er hat aber bisher auch bei den Mietern die voll die Miete zahlen, noch keinen einzigen Schaden behoben. Also das liegt nicht nur an uns sondern er hatte anscheinend nie vor etwas zu machen, den seltsamerweise ist der Handwerker der im November bei mir Renovieren sollte, den gesamten November komplett ausgebucht.

    Und wie schon gesagt, er ist ein kleines bischen dumm und redet nicht nur zuviel sondern er schreibt es auch noch, so das wir sehr sehr viel beweisen können.

    Er hat uns sogar vor ab erzählt, das wenn wir nicht so spuren wie er sich das vorstellt, dann kommen seine Mutter, Onkel, Tanten, Schwester, Brüder und Kinder mit Eigenbedarf oder jemand der nur so tut und die notwendige Zeit über seinen Namen am Klingelschild lässt damit niemand nachweisen kann das es kein echter Eigenbedarf ist. Tja und dann schreibt er meiner Nachbarin, das seine Mutter und sein Sohn leider nicht in diese Haus einziehen wollen :smile047:
    Dann war es eine türkische Familie mit vier Kindern die unbedingt meine und meiner Nachbarin ihre Wohnung haben wollten und jetzt sind es zwei indische Familien die ebenfalls genau die Wohnungen von ihr und mir haben wollen (ohne sie je gesehen zu haben oder im Haus gewesen zu sein)
    Letze Woche hieß es Anfang Januar sind die beiden Wohnungen verkauft, heute hat er geschrieben Ende Januar.
    Inseriert sind die Wohnungen nirgends kontrolliert meine Nachbarin täglich.

    Achja er hat meiner Nachbarin auch geschrieben, bevor die das Rückbehaltungsrecht angekündigt hat, dass er in ihrer Wohnung überhaupt nichts machen wird. Obwohl er dem Bauamt zugesagt hat, das er sich um den Türsturz und die herunterkommende Decke kümmern wird und sofort entsprechende Aufträge erteilen wird. Da passiert genauso wenig wei bei mir mit der Dusche und der Küche.

    Schau mal sie hat ja diesen Vergleich mit den bisherigen Eigentümer. Sie hat ihren Teil eingehalten und 5000 Euro bezahlt, dafür das ihr das Wohnzimmer und das Bad gemacht wird, sowie Küchen,Badezimmer und Eingangstür plus komplette Elektroinstallation, da die so veraltet ist das noch mit Stoff ummantele Leitungen da sind. Das was gemacht wurde, wurde falsch gemacht oder gar nicht und ihr ein Sachschaden an ihren Möbeln von über 1000 Euro verursacht. Sie hat also absolut Recht die Miete einzubehalten. Sie hat dafür ein Extrakonto angelegt und auch vermerken lassen das es für die einbehaltene Miete ist.

    Er hat seit Oktober Anspruch auf die Miete und es stehen jetzt keine zwei Monatsmieten aus, also hat er überhaupt keine Rechte hier irgend etwas abzuklemmen oder sich überhaupt so aufzuführen. Er wusste von den Minderungen das ist 100%ig sicher und beweisbar durch sämtliche Anwohner des Hauses, weil er es jedem Bewohner erzählt hat, das wir mindern. Der ist nur so von sich eingenommen, dass er dachte er kommt daher lächelt ein bischen und erzählt uns was er alles machen wird und wir nehmen sofort alle Minderungen zurück bevor er auch neu ein mal einen Handwerker hergeschickt hat. Der lässt nicht mal Glühbirnen austauschen.

    Der ist so dumm verlogen. Meiner Nachbarin hat er gesagt, er macht im vierten Stock noch eine Modelwohnung rein. Mir sagt er klar kann ich arbeiten, er versteht eh nicht was das sollte mit dem Arbeitsverbot und warum mir die Hausverwaltung 2 Jahre lang auf keine einzige Schadensmeldung geantwortet hat. 5 Stunden später erzählt er den beiden Jungs die wegen Prostitution mindern, das wir die Minderungen bereits komplett zurückgenommen haben und er gerade dabei ist die Prostitution im Haus abzuschaffen.
    Jetzt habe ich heraus gefunden das sein Bruder sein "Bekannter" ist der 50 solcher Wohnung hat und in Wirklichkeit war geplant aus allen Wohnungen Modelwohnungen zu machen und 1000 Euro netto im Monat zu verlangen bzw sie selbst zu betreiben und in der Woche je Frau 300 - 350 Euro zu verlangen, das wären dann je Wohnung in der Woche zw 600 - 1400 Euro.

    So schaut es aus und deshalb macht der so ein Theater, weil wir seine Pläne kaputt machen, da wir ihm schon gesagt haben, dass wir dafür sorgen werden das hier keiner mehr arbeiten darf.

    Mal schauen wie lang es dauert bis er spannt das er es mit ehrlich sein weiter bringen würde. Wir sind lang genug angelogen worden und diese ständigen Unterstellungen reichen uns. Der soll die Wohnungen ordentlich machen, dann bekommt er seine Miete, aber jetzt auch nur noch die ursprüngliche, weil ich zahle auch kein 30 Euro mehr im Monat, nachdem Theater habe ich keine Lust mehr nett und entgegenkommend zu sein.

    Sorry für den vielen Text, aber das heute war wirklich der Oberhammer und jetzt ziehen wir auch nicht aus, wir hatten eigentlich besprochen gezielt zu suchen, also jeder für sich, aber jetzt nö. Jetzt schauen wir uns das mal mit dem Eigenbedarf an und zerlegen jedes Schreiben. Der denkt nämlich auch er kann uns binnen 2 Monate kündigen. Wir lassen ihn in dem Glauben.
     
  8. #7 Papabär, 10.11.2011
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Ooch Mensch Nürnberg ... wir waren doch schon mal weiter, fang doch jetzt nicht wieder beim Urschleim an.

    Es geht doch überhaupt nicht darum zu belegen, daß der neue Eigentümer von den Mängeln wusste. Vielmehr muss er über die Minderung - und jetzt auch über den Rückbehalt informiert gewesen sein.


    Kennst Du den Unterschied zwischen Recht haben und Recht kriegen?


    (Zur Vermeidung einer weiteren verbalen Kopfnuss setze ich lieber ´ne Quote)
    Für eine fristlose Kündigung ist nicht zwingend ein Rückstand i.H.v. 2 vollen Mieten erforderlich - das Thema haben wir aber hier kürzlich ausführlich behandelt. (Das war die Sache mit der Kopfnuss :80:)

    Natürlich müsste der Vermieter hier dann ebenso die Zustellung der fristlosen Kündigung belegen können, Justitia ist ja schließlich auf beiden Augen blind.



    ... im Haus eines Griechen? Na, ich glaub´ ja viel, aber das ...
     
  9. #8 Nürnberg, 10.11.2011
    Nürnberg

    Nürnberg Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    Sorry wegen dem Urschleim, aber es ist halt aus mir so heraus gebrochen

    ------

    Er war über die Minderungen informiert. Ganz sicher, denn auch das hat er im Haus anderen Mietern erzählt. Er war nur falsch informiert in Bezug darauf, das sich die Mieter miteinander verstehen. Er dachte alle seien zerstritten und wollte das nutzen. Allerdings denke ich das es nicht unser Problem ist, wenn er nicht umfassend informiert worden wäre.

    Der Vorbehalt wurde angekündigt.

    Bisher gab es keine Kündigung, oder bei mir eine Abmahnung wegen dem Hund oder sonst irgendetwas.

    Und Türken und Griechen arbeiten tatsächlich zusammen. Wusste ich auch nicht.

    Zum eigentlichen Thema: Ich verstehe, das es für einen Vermieter ein Problem ist, wenn keine Miete kommt und die Kosten für ihn weiterlaufen. Aber er könnte ja auch einfach etwas an den Wohnungen machen, und wenn es nur erst einmal z.B. den Türrahmen ankleben wäre, der einem ständig halb erschlägt. Dann wäre das Rückbehaltungsrecht nicht genutzt worden.
    Ich will es auch geltend machen und habe es bereits vor drei Wochen angekündigt, am Samstag kommt jetzt aber der Handwerker und schaut sich Küche und Dusche an. Wird etwas gemacht, zahle ich die geminderte Miete. Ist es wieder nur Hinhaltetaktik wird die Miete einbehalten.

    Die Aktion von gestern ist sehr seltsam und mir erschießt sich auch der Sinn nicht, da wir selber sogar künftig diese Ventile wieder aufdrehen könnten, falls es wieder vorkommt. Also ist es einfach nur kindisch und verschärft die Situation unnötig. Wie sollen denn auf dieser Art und Weise Einigungen zustande kommen? Von Vertrauen braucht man überhaupt nicht mehr reden.

    Naja, letztlich ist es müssig zu spekulieren, warum er das gemacht hat und was er sich davon versprochen hat. Jetzt ist halt richtig Krieg zw meiner Nachbarin und dem Eigentümer und nützen tut es keinem etwas.
     
  10. #9 Unregistriert, 11.11.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Sag mal wieso lässt du dir deine Nerven von diesen Zuständen so kaputt machen und verwendest deine Energie nicht lieber darauf, eine neue, gute und günstige Wohnung zu finden? Davon hast du auf Dauer mehr, als wenn du diesem komischen Vermieter eins auswischt.

    Natürlich darf er die Heizung nicht abstellen, aber du siehst ja wie unser Rechtssystem funktioniert: Recht kriegen kann dauern ... bis dahin empfehle ich eine Infrarotheizung. Die heizt mit Strom, das ist natürlich nicht billig, aber günstiger als ein Hotelzimmer
     
  11. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo zusammen,

    So weit ich weis
    kann nur die Miete gekürzt werden
    nicht aber die Vorauszahlung auf die Betriebskosten.

    Oder sehe ich das Falsch?

    Schönen Abend
    Syker
     
  12. #11 Nürnberg, 12.11.2011
    Nürnberg

    Nürnberg Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    Minderungen beziehen sich auf die Bruttomiete

    Sind die Minderungen berechtigt muss bei der Nebenkostenabrechnung die Prozentuale Minderung abgezogen werden. Klick mal

    Bei Vorbehalt darf man die komplette Miete einbehalten, den Betrag bekommt der Vermieter dann ausbezahlt wenn er die Schäden behoben hat.

    Ist zwar schlecht für den Vermieter, aber es auch schlecht für einen Mieter mit Schäden zu leben
     
  13. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Nochmal Hallo

    Ich muss zugeben dass ich das Urteil auch nach mehrmaligem lesen noch nicht wirklich verstehe. Muss mir auch die vorherigen Entscheidungen vom AG und LG mal in Ruhe vornehmen.

    Mehr dazu zu schreiben bringt jetzt nix.

    Schönen Abend wünscht
    Syker
     
  14. #13 Nürnberg, 15.11.2011
    Nürnberg

    Nürnberg Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    Ihr werdet es nicht glauben.

    Aber dieser Eigentümer hat nun eine Firma beauftragt die überprüfen soll ob die Heizung noch abgedreht ist und wenn nicht dann soll sie die Heizung wieder abdrehen. Dies ist auch geschehen so leit es dem Monteur getan hat.

    Meine Nachbarin fährt gerade zum Amtsgericht wegen einer einstweiligen Verfügung

    Das Gute ist, das nun bewiesen ist das er auch beim 1. Mal die Heizung hat abstellen lassen und nicht wie er es dann behauptet hat irgendein Kunde von ihr.

    das Ganze wegen 1,5 Mieten die seiner Meinung nach nicht bezahlt sind
     
  15. #14 Nürnberg, 15.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 15.11.2011
    Nürnberg

    Nürnberg Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    Die Richterin hat bereits entschieden. Dem Herrn Vermieter wird heute per Gerichtsvollzieher das Urteil zu gestellt. Er muss heute noch die Heizung anstellen, ansonsten soll morgen der Anwalt meiner Nachbarin sofort entsprechende weitere Schritte einleiten.

    Dieser Herr ist bekannt bei Gericht für solche Methoden. Die Richterin hat meiner Nachbarin gesagt, dass er anscheinend noch nicht kapiert hat das er nicht in Griechenland sondern in Deutschland ist. Sie weiss auch das er Mieter bedroht und solche Sachen wie bei mir mit dem herausgezogenem Wasserschlauch um so zu tun als hätte ich den Schimmel verursacht sind bekannte Vorgehensweisen. Sie weiss ebenfalls das wir durchaus in realer Gefahr sind und das leider die Polizei erst eingreifen kann wenn tatsächlich jemand verletzt oder schlimmeres ist.

    So sieht es aus. Wir werden sehen was er jetzt macht wenn er die Kosten für die heutige wirklich dumme Aktion vorgesetzt bekommt. Dadurch das er bei der Firma den Auftrag erteilt hat nachzuschauen ob die Heizung noch zugedreht ist, hat er auch in den Augen des Gerichts zugegeben das er letzte Woche die Heizung abdrehen lies.

    Wie ich schon oft geschrieben habe, der Hellste ist er nicht gerade :48:

    achja und die Zeitung schaltet sich nun auch ein und befragt seinen Anwalt. Ich war vor einem Jahr schon bei der Zeitung als mich der vorherige Vermieter bedroht hat, zu meinem Schutz und meine Nachbarin hat die Zeitung sofort informiert und sie wollen uns helfen und damit schützen, das sie dem Vermieter zu verstehen geben das er in ihrem Focus geraten ist, da bei Gericht immer häufiger sein Name zu lesen ist.
     
  16. #15 Nürnberg, 16.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 16.11.2011
    Nürnberg

    Nürnberg Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    So der Eigentümer weigert sich trotz gerichtlichem Beschluss die Heizung zu öffnen. Morgen muss meine Nachbarin zum Gericht dann wird Bussgeld bis hin zur Beugehaft erlassen.

    Das wird ein richtig teurer Spaß für den Eigentümer, da sich nun auch die Krankenkasse einmischt da meine Nachbarin Asthma hat und Kälte für sie gefährlich werden kann.
     
  17. #16 Nürnberg, 20.11.2011
    Nürnberg

    Nürnberg Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    Hier wollte ich noch abschließend berichten.

    Die Heizung läuft wieder.

    Kosten seitens des Vermieters für diese Aktion belaufen sich für ihn bei 1000 - 1500 Euro

    Gegenüber der Gerichtsvollzieherin hat er sich so daneben benommen, dass sie künftig nur noch mit Schutz (denke mal Polizei) dorthin gehen wird und diese Kosten wird er dann auch tragen müssen.
     
  18. #17 Nürnberg, 28.12.2011
    Zuletzt bearbeitet: 28.12.2011
    Nürnberg

    Nürnberg Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    Für alle die es interessiert, die Geschichte ging noch weiter:

    Der Eigentümer hat Widerspruch gegen die einstweilige Verfügung eingereicht, da er die Kosten nicht übernehmen will.

    Begründung: Nicht er sondern, meine Nachbarin selber habe die Firma XY beauftragt und die FirmaFirma XY hätte dann versehentlich die Zu und Abläufe zur Heizung zugedreht (man beachte das die Heizung lief und es keinen Grund gab eine Firma kommen zu lassen)

    Er hat sogar ein Schreiben von einem Mitarbeiter aus einer Zweigstelle Firma XY vorgelegt, in dem ein Herr genau diese Version schriftlich bestätigt.

    Die Firma XY hüllt sich nun in Schweigen und will nicht einmal mehr den Namen des Monteurs herausgeben der bei meiner Nachbarin war und die Ventile nach vorheriger Ankündigung das er den Auftrag dazu habe zugedreht hat.


    Heute war mündliche Verhandlung, meine Nachbarin und ich habe vorab je eine Eidesstattliche Versicherung abgegeben, ich war als Zeugin dabei und meine Nachbarin natürlich auch und ihre Anwältin. Von der Gegenseite war nur eine Ersatzanwältin da, der Eigentümer selber hat behauptet er wäre im lang geplanten Urlaub in Köln, der eigentliche Rechtsanwalt konnte ganz plötzlich auch nicht kommen, der Herr aus der Zweigstelle nicht anwesend und der Monteur sei im Krankenhaus (wobei noch nicht klar ist ob der Monteur selbst das Schreiben ausgefertigt hat oder ein andere Mitarbeiter, der aus dem gleichen Dorf kommt wie der Anwalt des Eigentümers).

    Die Richterin hat unseren eidesstattlichen Versicherungen geglaubt, da nachvollziehbar und schlüssig. Sie hat ganz klar erklärt das sie hier von von Irgendjemandem angelogen wird und der Eigentümer nun eine Woche Zeit hat seinen Widerspruch zurück zu ziehen und zu akzeptieren das er sämtliche Kosten auch die Kosten des Anwalts meiner Nachbarin zu tragen hat, ansonsten spricht sie ein Urteil das gleich noch mal ein paar hundert Euro kostet und gibt den Fall an die Staatsanwaltschaft und jeder einzelne wird dann von der Polizei verhört, da sie es sich nicht bieten lässt das man sie anlügt.

    Es wird immer lustiger :huepfend006:
     
  19. #18 Unregistriert, 03.01.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    hallo ,bin neu hier und habe durch googlen über heizung abstellen hierhergelandet ,meine frage ist ich bezahle diesen monat kein miete grund im schlafzimmer der wand ist komplett feucht /naß ,habe auch ein kind 1 jahr mit im zimmer da war auch schimmel vermieterin hatte uns farbe gegeben damit wir streichen ,durch streitigkeiten bin ich dann zum anwalt und er hat gefordert das zu beseitigen frist eingelegt ,und sie hat einen malermeister geholt und die wand messen lassen und es kommt von außen nicht von innen ,darauf habe ich gefragt ob ich 1 monat früher raus kann da meine 3 kinder immer ständig krank waren ,sie meinte nein das geht nicht und heute meinte anwalt das ich nicht bezahlen soll und eine frislose kündigung noch folgt zum 31.1.2012 ,meine frage ist kann sie dann auch heizung abstellen wenn ich keine miete bezahle ?
     
  20. #19 Nürnberg, 07.01.2012
    Nürnberg

    Nürnberg Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    Kein Vermieter darf in eine Wohnung die Heizung abstellen, sollte sie das machen geh sofort zum Gericht und hol dir wie meine Nachbarin eine einstweilige Verfügung damit die Heizung sofort wieder eingeschaltet wird.

    Soweit ich das mitbekommen habe, reagieren da Richter schnell und lassen solche Selbstjustiz von Vermieter nicht zu.

    Unser Vermieter muss jetzt für seine Aktion auch kräftig zahlen. Was ja auch richtig ist.
     
  21. #20 Papabär, 09.01.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Das stimmt so pauschal aber nicht, gell?

    Wenn eine Wohnung gekündigt ist und der Mieter weder auszieht, noch Miete zahlt, dann darf der Vermieter selbstverständlich die Versorgung unterbrechen.

    Zu diesem Thema gibt´s hier auch irgendwo einen ausführlichen Thread.
     
Thema: Vermieter hat Heizung abgestellt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. heizung abgestellt

    ,
  2. vermieter heizung abgestellt

    ,
  3. vermieter heizung abstellen

    ,
  4. vermieter hat heizung abgestellt was tun,
  5. was tun wenn vermieter heizung abstellt,
  6. vermieter hat heizung abgestellt,
  7. einstweilige verfügung heizung abgestellt,
  8. vermieter stellt heizung ab polizei,
  9. heizung abgestellt einstweilige verfügung,
  10. vermieter stellt heizung ab was tun,
  11. wann darf die heizung abgestellt werden,
  12. heizung abgestellt was tun,
  13. heizung abgeschaltet vermieter,
  14. vermieter heizung abgedreht,
  15. wenn der vermieter die heizung abstellt,
  16. heizung abgedreht,
  17. einstweilige verfügung wegen heizungsausfall,
  18. einstweilige verfügung heizung anstellen,
  19. ab wann darf die heizung abgestellt werden,
  20. was tun wenn der vermieter die heizung abstellt,
  21. vermieter stellt heizung ab einstweilige verfügung,
  22. darf heizung abgestellt werden,
  23. heizung abgestellt vermieter,
  24. keine miete heizung abstellen,
  25. wann darf heizung abgestellt werden
Die Seite wird geladen...

Vermieter hat Heizung abgestellt - Ähnliche Themen

  1. Wäre das für euch ein Grund, die Heizung-/ Sanitär Firma zu wechseln?

    Wäre das für euch ein Grund, die Heizung-/ Sanitär Firma zu wechseln?: Also, die Firma hat den Auftrag regelmäßig nach den Heizungen zu schauen. Jetzt ist im 2. UG schon seit einer Woche nass. Ich dachte es kommt von...
  2. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  3. An Alle MFH´ler, in denen Heizung per WMZ abgerechnet wird.

    An Alle MFH´ler, in denen Heizung per WMZ abgerechnet wird.: Hallo, bei mir im MFH sind die WMZ´s für die Heizung jeder Wohnung alle zentral im Heizraum. Geht da auf dem Weg zu den Wohnungen viel Energie...
  4. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  5. Feuchte Wohnung vermieten

    Feuchte Wohnung vermieten: Hallo, ich habe eine Wohnung, die schon immer ein Problem mit aufsteigender Feuchtigkeit in den Wänden hatte. Vor 2 Jahren habe ich diese etwas...