Vermieter im Mietvertrag ändern, nur noch 1 Ehepartner

Dieses Thema im Forum "WEG - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Ligeia, 27.01.2014.

  1. Ligeia

    Ligeia Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Community,

    ich hoffe, Ihr könnt mir bei meinem Problem helfen. Ich habe schon den halben Tag gegoogelt, aber leider nichts Passendes gefunden :frown:

    Folgendes: Mein Mann und ich haben gemeinsam ein Haus gekauft, das wir selbst bewohnen. Eine Wohnung haben wir vermietet. Ohne bestimmten Grund haben wir uns beide im Mietvertrag als Vermieter eingetragen.
    Nun ist es so, dass ich seit diesem Jahr selbstständig bin, allerdings nur als Geringverdiener. Heute rief nun die Krankenkasse meines Mannes an und die sagten mir dann, dass ich nur so lange in der Familienkrankenkasse versichert bleiben kann, bis ich eine bestimmte Einkommensgrenze (nicht einmal 400 EUR!!!) überschreite. Meine Mieteinnahmen sind nicht hoch, aber sie werden ja als Einkommen gezählt und das hieße für mich, wenn ich knapp über die Grenze komme, müsste ich durch die Krankenversicherung noch drauf zahlen!!!
    Jetzt kommt meine Frage: wenn wir den bestehenden Mietvertrag dahin gehend ändern wollen, dass nur noch mein Mann Vermieter ist, was müssen wir beachten? Reicht da ein Nachtrag zum bestehenden MV oder muss der MV komplett neu aufgesetzt werden? Ist so etwas überhaupt erlaubt?

    Ich hoffe wirklich, Ihr habt eine Idee dazu, die Krankenkasse möchte noch diese Woche den Nachweis haben, dass ich keine Mieteinnahmen habe.

    Lieben Dank im Voraus!!:smile014:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pharao, 28.01.2014
    Zuletzt bearbeitet: 28.01.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    wo steht den, das dem Vermieter die Mieteinnahmen gehören ? Meines Erachtes ist es hier entscheidend, wer Eigentümer der Immobilie ist. Deswegen spielte es m.E. auch keine Rolle, wer im Mietvertrag als Vermieter genannt wird, außer der Vermieter macht das nicht unentgeldlich.
     
  4. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.273
    Zustimmungen:
    317
    Du kannst doch die Ausgaben gegenrechnen. Dann hast Du ein bereinigtes Einkommen.
     
  5. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo ligeia,

    Der MV kann durch einen Nachtrag geändert werden, hierzu ist allerdings die Zustimmung/Unterschrift aller Parteien nötig (auch alle M)
    Alternativ wäre wohl auch ein neuer MV möglich, auch hier ist natürlich die Zustimmung des M erforderlich.
    Du hast m.E. aber keinen Rechtsanspruch auf die Änderung bzw. Neuaustellung des MV, s.g. Änderungskündigungen gibt es im Mietrecht nicht.

    Die Krankenversicherung wird vermutlich nur am Anfang einer Selbständigkeit auf Dokumente wie MV zurück greifen, später wirst du deinen Steuerbescheid vorlegen müssen (ggf. wird dann Ruckwirkend neu abgerechnet)
    Das bedeutet also auch das die Mieteinnahmen auch nicht mehr in deinem Steuerbescheid auftauchen dürfen.

    VG Syker
     
  6. Ligeia

    Ligeia Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Eigentümer des Hauses sind wir wir auch beide. Deshalb haben wir uns ja auch - ohne nachzudenken - beide im Mietvertrag eingetragen.
     
  7. Ligeia

    Ligeia Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Leider geht das eben nicht, weil es ja hier um mein monatliches Einkommen geht. Ausgaben kann ich leider erst am Ende des Jahres bei der Steuererklärung geltend machen. Das hat aber nix mit der Krankenkasse zu tun.
     
  8. Ligeia

    Ligeia Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke, Deine Antwort hat mir schon sehr geholfen! Ja, natürlich wird nach dem ersten Jahr dann nach Steuerbescheid abgerechnet. Das ist ja auch in Ordnung so. Da ich aber gerade erst angefangen habe und die Ausgaben sowieso noch viel größer als die Einnahmen sind, wäre eine zusätzliche Belastung durch einen hohen Krankenkassenbeitrag nicht zu tragen.
    Würde denn Deiner Meinung nach ein angehängtes Schriftstück genügen, in dem bestätigt wird, dass ich aus dem Mietvertrag austrete? Und selbst wenn wir einen neuen MV aufsetzen, geht das überhaupt, wenn wir beide Eigentümer sind?
    Ich meine, am Ende wird ja bei der Steuererklärung sowieso alles zusammen veranschlagt, es geht ja nur darum, dass ich noch eine Weile in der Familienversicherung bleiben kann.
     
  9. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Vermieter und Eigentümer müssen im Mietrecht nicht ein und dieselbe Person sein.
    Ist bei s.g. Untermietvertägen der Fall, oder wenn der Eigentümer jemanden (z.B. Makler, Verwaltung) beauftragt kann das auch sein.
    Das wäre also nicht das Problem.

    Bei mir und meiner Krankenkasse war das damals so, dass ich die Einnahmen schätzen musste und nach dem ersten Steuerbescheid die Krankenkassenbeiträge neu Abgerechnet wurden.

    Wenn dein Vorhaben also klappen sollte wirst du m.E. mit einer saftigen Nachzahlung rechnen müssen.
    Ob das so vorteilhaft ist ...

    VG Syker
     
  10. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.273
    Zustimmungen:
    317
    Doch. Du kannst Deine Mieteinnahmen schätzen. Dann musst Du Deinen Steuerbescheid im Anschluss nachreichen und dann wird das alles Rückwirkend neu berechnet. Wenn Du Glück hast wirst Du familienversicher bleiben, ansonsten solltest Du die monatlichen Beiträge Dir schon einmal zurück legen.
     
  11. #10 BHShuber, 28.01.2014
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    693
    Ort:
    München
    den Tatsachen ins Auge blicken

    Hallo,

    den Tatsachen sollte man doch ins Auge blicken zumal die Krankenversicherung bereits von den Mieteinnahmen weis und die Idee den Mietvertrag zu ändern nur schwerlich durchführbar sein wird.

    Zu Beachten ist auch, unerheblich der hälftigen Mieteinnahmen, leben Sie im gesetzlichen Güterstand, d. h. die Kasse hat die Möglichkeit auch bei geändertem Mietvertrag, die gesamte Miete als Familien- bzw. Partnereinkünfte zu anzurechnen.

    hier mal Infos dazu:

    Beitragsfreie Krankenversicherung für Selbstständige: Familienversicherung als Starthilfe für Gründer | akademie.de

    Gruß

    BHShuber
     
  12. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.273
    Zustimmungen:
    317
    Das hier ist auch interessant.
     
  13. #12 sara, 29.01.2014
    Zuletzt bearbeitet: 29.01.2014
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    NRW
    Pitty, das ist nicht nur interessant sondern das ist es!

    @ Ligeia Die Mieteinnahmen werden so oder so zur Hälfte angerechnet, da du Miteigentümerin bist.

    Nun kannst du dir ausrechnen wie hoch das Einkommen aus der Miete ist. Hier kannst du die anteilige Afa und anteilige Zinsen der vermieteten Wohnung abziehen. Auch Instandsetzungen in der vermieteten Whg. . (Die Nebenkosten bezahlen die Mieter ja sicher anteilig)

    Die Differenz der Mieteinnahme zu den Vorgaben der Krankenversicherung kannst du dann noch dazuverdienen. (Je nachdem, was das für eine Beschäftigung das ist, kannst 2 -3 Mt. lieber nichts tun.) (Also immer die Einnahmen abzüglich der Kosten im Blick haben.

    Der Steuerbescheid ist in der Regel jedes Jahr bei der Krankenversicherung vorzulegen.
     
  14. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.273
    Zustimmungen:
    317
    Ich kenne es von meinem Vater, dass der jedes Jahr seinen Steuerbescheid einreichen musste und da sind auch Mieteinnahmen im endgültigen Netto drauf, was dann berücksichtigt wurde.

    Wie sagt man so schön, wer das eine will, muss das andere mögen.:brille006:

    Du kannst Deine Hälfte ja verkaufen. Dann bist Du familienversichert.::84:
     
  15. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    So etwas wie "deine Hälfte" gibt es hier nicht. Das Haus gehört sehr wahrscheinlich beiden gemeinsam, d.h. beiden gehört 100 %. Nur die Einkünfte werden hälftig angerechnet, da es für die angesprochene Versicherungsfrage so etwas wie "Zusammenveranlagung" nicht gibt.
     
Thema:

Vermieter im Mietvertrag ändern, nur noch 1 Ehepartner

Die Seite wird geladen...

Vermieter im Mietvertrag ändern, nur noch 1 Ehepartner - Ähnliche Themen

  1. Wirtschaftsplan während der Laufzeit ändern

    Wirtschaftsplan während der Laufzeit ändern: gestern gabs in einer außerordentlichen Eigentümerversammlung was Interessantes. Eine Familie, die eine dünne Mehrheit in der Versammlung hat,...
  2. Vermietung an Menschen mit Behinderung

    Vermietung an Menschen mit Behinderung: Hallo alle zusammen, seit kurzem übenehme ich die Vermietung für das Mietshaus meiner Oma. Nun wurde wieder eine Wohnung frei und eine sehr nette...
  3. Wie können wir als Wohnungseigentümergemeinschaft die Machtverhältnisse ändern?

    Wie können wir als Wohnungseigentümergemeinschaft die Machtverhältnisse ändern?: Die Eigentümergemeinschaft, von der ich ein Teil bin, zahlt regelmäßig einen bestimmten Betrag an die Wohngebäudeversicherung. Meines Wissens nach...
  4. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  5. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...