Vermieter mutet Mietern wohnen ohne Klo zu

Dieses Thema im Forum "Was nicht passt - der Small-Talk" wurde erstellt von Sepultura, 30.06.2015.

  1. #1 Sepultura, 30.06.2015
    Sepultura

    Sepultura Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.12.2014
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    3
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Ganz toll was du da gefunden hast, wir sind alle stolz auf dich :033sonst:

    Andererseits, du forderst doch die ganze Zeit, das Vermieter mehr in ihre Immobilie reinstecken zum Wohle aller Mieter. Irgendwie kann man es dir nie recht machen oder meinst du eine Modernisierung geht über Nacht :?
     
  4. #3 Glaskügelchen 2, 01.07.2015
    Glaskügelchen 2

    Glaskügelchen 2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2015
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    62
    Bei dir frag ich mich ja schon, ob du nachdenkst, bevor du postest. Ok, das frag ich mich bei den zuständigen Redakteuren auch. Aber ist halt Meinungsmache, auf die bildungsferne Schichten völlig abfahren.
     
  5. #4 Aktionär, 01.07.2015
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    NRW
    Sepultura mutet Foristen weiteren Beitrag zu.
     
    alibaba, GJH27 und Syker gefällt das.
  6. #5 _DER_HESSE_, 01.07.2015
    _DER_HESSE_

    _DER_HESSE_ Gast

    "Es gibt Menschen, die müssen in verdreckten Wohnungen ohne funktionierende Küche und Bad leben."
    Angesichts der Tatsache, daß der Mieter -im Gegensatz zum Vermieter- eigentlich immer kündigen kann, außerdem kein Zwang besteht, eine angemietete Wohnung auch tatsächlich zu bewohnen, worauf hier ja bei jeder Gelegenheit hingewiesen wird, braucht man hier nicht weiterlesen, oder?
     
  7. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    :wink5: DER_HESSE_,

    ich hab zwar Sepultura Link mir nicht angeguckt, weil`s letztlich immer der gleiche Müll von ihr ist, aber ....

    ... es gibt durchaus Fälle (meist aber nicht von privaten (Klein-) Vermietern, sondern von größeren Wohnungsgesellschaften), da werden Mieter zB absichtlich durch Modernisierungsmaßnahmen in gewisser Hinsicht rausgeekelt, entweder schon durch die Baumaßnahmen die teilweise durchaus unzumutbar sind bzw. ggf. auch mal sinnlos in sie Länge gezogen werden oder später ggf. mit der zu erwartenden hohen Mieterhöhung. Häufiger Grund warum solche Mieter die i.d.R. dort schon länger wohnen nicht einfach gehen wollen, ist i.d.R. der bisherige günstige Mietpreis bzw. das man für den m2-Preis nichts vergleichbares mehr bekommt. Ich behaupte aber hier trotzdem, das das Eintelfälle sind, wo Eigentümer/Vermieter mit Modernissierungen letztlich alte Mieter rausekeln wollen. Sepultura dagegen stellt das ganze leider immer etwas falsch hin bzw. ist ziemlich schnell mit pauschalen Unterstellungen.

    Ansonsten ist es für einen Eigentümer/Vermieter aber auch nicht leicht allen gerecht zu werden, auch wenn sie keine bösen Absichten verfolgen. Ich mein, einerseits wollen Mieter gerne "modern" wohnen wie zB Sepultura die zwanghaft FTTH haben will oder andere Mieter die zB gerne Energie einsparen möchten, was ja u.a. die Politik ja auch will, das Modernisierungen gerade zum Energiesparen durchgeführt werden, aber wie soll ein Eigentümer/Vermieter das anstellen ohne das ein Mieter von davon "belästig" wird? Und jetzt darf Sepultura mal raten, warum sogar ein kleinere Eingriffe wie zB der Austausch der Elektrik bei vielen Mietern nicht gut ankommt oder wenn das Bad saniert werden soll, usw.?

    Und sind wir doch mal ehrlich, wer billig (in Städten mit hoher Nachfrage) wohnen will, der wird zwangsweise Abstiche bei der Wohnungsausstattung machen müssen. Wer als Mieter dem neusten Stand haben will oder weils der Vermieter will, der wird dementsprechend auch mehr Miete zahlen dürfen, denn ein Vermieter/Eigentümer ist nicht das Sozialamt. Und das ist wiederum das, was Sepultura nicht verstehen kann oder will. Wer will oder kann schon 5oo.ooo oder 1.ooo.ooo Euro investieren zur Modernisierung, wenn man die Mieten nicht dementsprechend anpassen kann? Komischer Weise verstehen die meisten das durchaus bzw. können auch rechnen, denn aktuell liegt zB bei uns der Mietspiegel für Immobilien mit toller Energieeffizienz bei gut 14 €/m2, nur Sepultura ist da irgendwie etwas lernresistent. Und ja, der alten Oma ist es i.d.R. lieber sie hat eine veraltete Wohnungsausstattung ohne FTTH, ohne Wämeschutzfenster, usw. für 3,50 €/m2, statt Baustelle und Mieterhöhung.

    Letztlich macht es sich Sepultura ja auch sehr leicht, denn selber was riskieren will sie nicht, sondern letztlich nur von anderen fordert was sie zu machen haben und als Dankeschön unterstellt man vielen Eigentümern/Vermieter noch was böses, wenn man versucht ihr was zu erklären. Anscheinend ist sie einfach unfähig sich mal in die Rolle aus Vermietersicht reinzudenken, denn dann kämen nicht so Sätze wie Zitat von Sepultura "In einer sozialen Marktwirtschaft soll das Eigentum zum Wohle Aller verwendet werden". Da frage ich mich schon, wo ist ihre super soziale Ader, die sie von uns immer verlangt? Warum nimmt sie nicht zum "Wohle Aller" einfach ein paar Schulden auf, damit sie endlich auch Eigentum zum vermieten sich zulegen kann? Auch wenn Sepultura sich bislang dazu nicht geäußert hat, ich weis jetzt schon, das da nur Ausreden kommen werden bzw. bin mir eigentlich auch sicher, wenn es jemals um ihr Geld/Vermögen gehen würde, hätte sich das mit der super sozialen Ader auch ganz schnell erledigt.
     
  8. #7 Martens, 01.07.2015
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Formal gesehen hast Du Recht.

    Im oben verlinkten Beispiel geht es jedoch um Menschen, deren finanzielle und / oder gesundheitliche Situation nicht so ist, daß Sie einfach mal eine andere Wohnung beziehen können - ganz abgesehen davon, daß es in Hamburg günstige Wohnungen nicht sonntags früh auf dem Fischmarkt gibt.

    Natürlich ist der verlinkte Beitrag nicht objektiv und verschweigt sicherlich diverse Details, allerdings ist Presse nie objektiv und muß es auch nicht sein.
    Wenn sich jedoch Genossenschaften gegenüber ihren Genossen und somit gegenüber ihren Eigentümern! so verhalten wie reine Investoren, dann läuft da etwas massiv falsch.

    Andererseits muß auch eine Genossenschaft ihren Bestand zukunftssicher machen und da gehört nach aktuellem Stand die energetische Sanierung dazu. Man kann versuchen, dies den Genossen zu vermitteln, bei einem Mieteralter jenseits der 50 wird das aber niemanden mehr interessieren und dann hat die Genossenschaft bzw. deren Geschäftsführung ein Problem, das angegangen werden muß, nötigenfalls auch mit Nachdruck.

    Ich sehe im Beitrag ordentliche Staubtüren vor den Wohnräumen, es sind Ausweichmöglichkeiten für Duschen und Toiletten geschaffen worden, es werden Kochplatten gestellt - nur den Lärm, den kann einem niemand nehmen, der ist eben monatelang da.

    Christian Martens
     
  9. #8 Sepultura, 01.07.2015
    Sepultura

    Sepultura Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.12.2014
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    3
    @Pharao

    Was ist mit der "fristlosen Kündigung" weil die alte Dame nicht zustimmen will? "Offiziell" hat es ja nix mit der Nichteinwilligung zu tun. Und ich bin nicht weiblich, also hör auf mich mit "ihr" anzusprechen. Soll ich Foto zum Beweis meiner Männlichkeit Posten?

    Und mir geht es NUR um eine Internetverbindung MIT echter Flatrate!
     
  10. #9 Martens, 01.07.2015
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    das ist vermutlich der "journalistischen" Gestaltungsfreiheit geschuldet, auf Deutsch: das ist natürlich Blödsinn und entspricht sicherlich nicht den Tatsachen.

    Gerne, sofern Du mir einen Grund liefern möchtest, daß ich Dich unbefristet sperre...

    aber bitte nicht auch noch in diesem thread, ok?!

    Christian Martens
     
  11. Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Ich finde die kreative Verknüpfung von Internet und Plumpsklo spannend!
     
    Syker gefällt das.
  12. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.329
    Zustimmungen:
    732
    Den Beweis Deiner Männlichkeit, nicht auch das noch. Wer weiß, was Du uns da präsentierst.
     
    Syker und alibaba gefällt das.
  13. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.373
    Zustimmungen:
    1.412
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Dir ist aber schon klar, was für hohe Hürden an einer gültigen fristlosen Kündigung anliegen? Natürlich nicht, sonst würdest du hier nicht so rumblubbern. Und dir ist auch klar, was es für einen Aufwand bedeutet, wenn um eine Wohnung unter 80 mal quasi drumherumgebaut werden soll? Selbstverständlich nicht, hast du ja noch nie gemacht. Wir haben schon Strangsanierungen selbst durchgeführt. Größenordnung WBS 70, also auch mit über 100 Einheiten.
    Du Mädchen. In Zukunft also, in Anlehnung an Steven King, ES :confused:

    Guck mal den Beitrag nochmal und achte darauf ob auch nur ein Mieter dessen fehlen beklagt? Oder spezielle Anforderungen an dessen Leistungsfähigkeit gestellt werden?
    Einem Gutteil der dort gezeigten Mieter ist das Internet so wichtig, wenn es morgen eingestellt wird, ist das für die maximal eine Tagesschaumeldung, nicht wichtiger als die Bürgermeisterwahlen von Kairo.
     
Thema:

Vermieter mutet Mietern wohnen ohne Klo zu

Die Seite wird geladen...

Vermieter mutet Mietern wohnen ohne Klo zu - Ähnliche Themen

  1. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  2. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  3. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...
  4. Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?

    Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?: Hallo, ich bin leider und früher als erhofft Eigentümer einer Immobilie geworden. Leider habe ich bisher keinen "seriösen" Mieter für die frei...
  5. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...