Vermieter stellt kein Nutzplan des Trockenraumes auf

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Brooklyn, 02.11.2006.

  1. #1 Brooklyn, 02.11.2006
    Brooklyn

    Brooklyn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.11.2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Community,

    bei mir im 6 Parteienhaus haben wir das Problem, das eine 3 köpfige Familie 50% des Trockenraumes für sich beansprucht. 7x24 Stunden x 365 Tage, wobei der Mann im Hause die Woche über kaum da ist. Das bedeutet, das die anderen 5 Parteien sich die anderen 50% teilen müssen.
    Das führ dazu, das man dann als Arbeitnehmer zwischen Rentnern, Arbeitslosen etc. die Probleme hat, das man keine Möglichkeit hat seine nassen und feuchten Sachen dort aufzuhängen, sondern das diese in der Wohnung aufgehangen werden müssen, was ja gerade nicht gerade bei dieser Jahreszeit klasse ist bezüglich Feuchtigkeit etc.
    Da diese 1 Familie gleichzeitig auch der Hausmeister ist und sich wie Gott in Frankreich fühlt, nutzen SIe ihren Status sehr aus.
    Vor einiger Zeit wurde auch die Vermieterin von mir auf das Problem angesprochen, dazu bekam ich zu gehör, das Sie da einen Plan aufstellen müße und bis jetzt ist nichts passiert. Auch eine Anfrage an diese 1 PArtei von mir wurde sehr unfreundlich beantwortet, das es mich nichts angeht wie sie waschen würden.


    Was kann man dagegen machen? Ich habe noch Hoffnung, das man endlich einen anständigen Ansprechparter bekommt, wenn eine Verwaltung sich des HAuses annimmt.

    Gruß

    Brooklyn
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jerry

    Jerry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    0
    Hmm, da stellt sich die Frage, wie weit Du das Fass aufmachen möchtest...

    Grundsätzlich ist es natürlich ein Problem, wenn ein allgemeiner Bereich (sei es Hausflur, Waschkeller oder Trockenraum) über die Maßen von Einzelnen mit Beschlag belegt wird. Wie bei allen anderen Aufwendungen auch werden die Kosten hierfür nämlich zu mehr oder minder gleichen Teilen umgelegt, und nur in diesem Verhältnis sollte normalerweise auch die Nutzung stehen.

    Der Job ist - wie Du richtig schreibst - beim Vermieter resp. Hausverwalter (wenn es einen gibt): Nutzungspläne sind eine Möglichkeit, sie müssen dann aber auch überwacht werden. Bei sechs Parteien ist das nicht unlösbar, denn die Woche hat sechs einigermaßen "normale" Tage, und selbst wenn einer unbedingt 50% braucht, heisst das immer noch, dass jeder an zwei Tagen in der Woche zum Zuge kommen kann - fair genug finde ich.

    Trocknung in der Wohnung ist die eindeutig schlechteste aller Möglichkeiten - keine Frage.

    Eine wenig attraktive Alternative wäre noch, im Keller Stellflächen (und Stromanschlüsse) für Wäschetrockner bereitzustellen -> kostet Geld, Energie und auch Nerven, denn auf die Geräte muss man schon ein wenig achten...

    Letzte Möglichkeit, aber auch wieder Job des Vermieters: Wenn die Hausmeisterfamilie unbedingt 50% haben will, soll sie die 50% auch bezahlen. Dann gibt's halt 'ne weisse Linie auf dem Boden und alles dahinter können die vollhängen. Dafür zahlen die anderen weniger Betriebskostenanteil... ob das Ganze anwaltlich durchsetzbar ist? Kosten-Nutzen-Relation, wird sich kaum rechnen, also entweder versuchen, einvernehmlich zu lösen, oder Abstimmung mit dem Umzugstransporter... (auch Mist, ich weiss...)

    Jerry
     
  4. #3 Brooklyn, 02.11.2006
    Brooklyn

    Brooklyn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.11.2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Also verstehe ich es richtig. Der Vermieter muß zusehen, das jeder Mieter den Trockenraum nutzen kann, so ist es auch im Mietvertrag angegeben. Dort steht nämlich drinne, das ein Trockenraum vorhanden ist.
    Sollte er nicht handeln, so kann man den Anteil der Betriebskosten kürzen....


    Danke für die Antwort. Ich gucke mir das jetzt noch mal was an, schreibe gegebenfalls den Vermieter an, sonst gehts ab zum Mieterschutzbund und dann gibts kassala.
    Leider bin ich der Einzige im Haus der den Mund aufmacht. Die andere sind mit der Zeit gegenüber dem Vermieter abgestumpft, man kann quasi sagen, das dort eine Anarchie ausgebrochen ist. :wink
     
  5. #4 Martens, 02.11.2006
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin zusammen,

    fangen wir mal wieder vorne an: WAS genau ist denn im Mietvertrag vereinbart?

    Steht da, daß ein Trockenraum vorhanden ist?
    Steht da, daß jedern Mieter xy% des Trockenraumes nutzen darf?
    Steht da, daß Wäschetrocknen in der Wohnung verboten ist, da der Trockenraum zu nutzen ist?

    Betriebskosten werden nach einem vereinbarten Schlüssel bezahlt, nicht nach der Möglichkeit, irgendwelche Dinge nutzen zu können...

    Warum können erwachsene Menschen nicht einfach miteinander leben?
    Warum müssen sie immer nach Papi / Vermieter / Verwalter schreien, wenn irgendetwas nicht so läuft, wie sie es gerne hätten?

    Konkreter Vorschlag für die ausufernden Nutzungsansprüche der Hausmeisterfamilie: deren trockene Wäsche abnehmen und in einen (sauberen!) Korb legen, ggfs. mehrfach hintereinander.
    Natürlich gibt das Streß, aber irgendwie willst Du ja zu einem Stück Trockenleine kommen... Beim Gespräch mit den Leuten dann deutlich machen, daß Du auch Wäsche trocknen mußt und deshalb die trockene Wäsche der anderen schon abgenommen hast, kostenfrei versteht sich :)

    hoffe geholfen zu haben,
    Christian Martens
     
  6. #5 Brooklyn, 02.11.2006
    Brooklyn

    Brooklyn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.11.2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Im Vertrag steht, das ein Trockenraum vorhanden ist und benutzt werden darf

    Das fragst du am Besten diejenigen, die nicht in einer Gemeinschaft leben können und bei den nur ein Schlag mit dem Hammer hilft.

    Geht nicht, sobald die Wäsche trocken ist, hängt direkt wieder neue Wäsche. Bei den anderen 5 PArteien ( inklusive mir ) wäre das kein Problem. DEswegen verwundert es mich ja, wie eine 3 köpfige Familie Wäsche eines 5-6 Personen Haushaltes hat mit kleinen Kindern haben kann.
     
  7. #6 Martens, 02.11.2006
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Damit wären die Grundlagen geklärt, der Trockenraum darf genutzt werden, weitere Dinge wurden nicht zugesichert.

    Ich verstehe Deinen Ärger, aber Du solltest Deine Wäsche einfach in deiner Wohnung trocknen oder Dir einen eigenen Trockner anschaffen.

    Alles andere ist verschenkter Aufwand.

    hoffe geholfen zu haben,
    Christian Martens
     
  8. #7 Brooklyn, 02.11.2006
    Brooklyn

    Brooklyn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.11.2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Gut, wenn man keinen Platz für einen Trockner hat und nasse Wäsche in der Wohnung trocknen lassen? Vielleicht gut im Sommer, aber im Winter nicht gerade sinnvoll. Ich habe persönlich keine Lust bzw. Interesse entweder in einer feucht-warmen Wohnung zu wohnen, oder in einer kalten, da man wegen dem Trocknen das Fenster auf hat.
    Feuchte Wände lassen grüßen, und oder hohe Heizkosten wenn die Wohnung ausgekühlt ist.....Dann doch lieber den Hammer auspacken, wenn man im Haus schon eine Möglichkeit hat gewaschene Wäsche zu lagern.
     
  9. #8 Martens, 02.11.2006
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin,

    das mit dem Wäschetrocknen bei offenem Fenster im Winter solltest Du nochmal überdenken, ich habe das immer anders gemacht, aber egal. :wink

    Noch eine Möglichkeit: Du kaufst Dir einen transportablen Wäschetrockner (also so ein Klappdingens zum Wäsche drüber hängen), versiehst den mit einem Namenschild (Kofferschild) und stellst ihn in den Trockenkeller.

    hoffe geholfen zu haben,
    Christian Martens
     
  10. #9 fizzgig, 02.11.2006
    fizzgig

    fizzgig Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    wenn 50% belegt sind und die anderen mieter abgestumpft sind, dann schnapp dir doch die anderen 50% :)

    ok, nicht witzig.

    ich würde versuchen mit den 50%tern zu sprechen und fragen wann denn mal platz oben wäre, wenns voll ist. du arbeitest den ganzen tag und dir würde abends gut passen.
    in der wohnung wäsche trocknen ist nicht so schön, vor allem da es einen raum gibt.
     
  11. #10 aspren01, 03.11.2006
    aspren01

    aspren01 Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Wenn eine 3-koepfige Familie so viel Waesche hat, wuerde ich mal schauen ob die ein Gewerbe betreiben. Kann ja gut sein, dass die auch die Waesche anderer waschen um ein bischen Geld zu verdienen und somit die Waescheleine dann die ganze Zeit belegen.
    Ein Gewerbe ist ja in dem Mietshaus sicher nicht erlaubt. Das wuerde das Problem loesen.
    Andreas.
     
  12. #11 Brooklyn, 03.11.2006
    Brooklyn

    Brooklyn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.11.2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Nur wie soll man sowas herausfinden??!?!?!??

    Ich bin mir da sicher das es nicht so ist. Ich habe eher das Gefühl, das da ein Sauberkeitsfimmel die Hauptrolle spielt. Sachen 1x angezogen und ab in die Waschmaschine bzw. Handtuch 1x benutzt ab in die Waschmaschine.......
     
  13. sapp

    sapp Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.10.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0

    hallo,

    die waschgewohnheiten, ob deiner meinung nach sinnvoll oder nicht, sind ihre sache. solange nur "privat" gewaschen wird .....
    sicher sehr aergerlich das es scheinbar immer mehr in mode kommt nur noch an sich zu denken aber daran kann man wohl nichts aendern.
    und wenn du mal nen guenstigen moment abpasst wo was frei ist und den spiess umdrehst? also soviel leinen belegen wie du brauchst und dann sofort die naechste ladung? :ätsch
     
  14. #13 Brooklyn, 03.11.2006
    Brooklyn

    Brooklyn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.11.2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Wie oben schon erwähnt, als Arbeitnehmer hat man gegen Hausfrauen und Rentner in sachen Kampf um die Wäscheleine keine Chance, vorallem wenn man nicht da ist und abpassen kann wenn königliche Hoheit mal verschlafen hat die Leine sofort wieder neu zu belegen. :?
     
Thema: Vermieter stellt kein Nutzplan des Trockenraumes auf
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. trockenraum plan

    ,
  2. nutzungsplan trockenraum

    ,
  3. trockenraum nutzungsplan

    ,
  4. nutzung des trockenraumes,
  5. waschordnung mietvertrag,
  6. waschordnung mietshaus,
  7. waschordnung,
  8. trockenraum ständig belegt,
  9. Plan für Trockenraum,
  10. mieter läßt wäsche zu lange im Trockenraum hängen ,
  11. trockenraum immer belegt,
  12. nutzungsplan für trockenraum,
  13. nutzungsplan trockenkeller,
  14. waschordnung wäscheleinen,
  15. mietrecht trockenraum nutzungsplan,
  16. Aufteilung wäsche Leinen mietshaus,
  17. mieter lässt 1 woche wäsche im trockenraum hängen,
  18. darf ein mieter den trockenraum für sich beanspruchen,
  19. mietrecht trockenraum immer belegt,
  20. waschordnung trockenraum,
  21. wäschetrocknen plan aufteilung,
  22. trockenraum belegt was tun,
  23. plan nutzung miete wäsche ,
  24. vorlage nutzungsplan trockenraum,
  25. nutzung des trockenraums aufteilen
Die Seite wird geladen...

Vermieter stellt kein Nutzplan des Trockenraumes auf - Ähnliche Themen

  1. Vermietung an Menschen mit Behinderung

    Vermietung an Menschen mit Behinderung: Hallo alle zusammen, seit kurzem übenehme ich die Vermietung für das Mietshaus meiner Oma. Nun wurde wieder eine Wohnung frei und eine sehr nette...
  2. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  3. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  4. Feuchte Wohnung vermieten

    Feuchte Wohnung vermieten: Hallo, ich habe eine Wohnung, die schon immer ein Problem mit aufsteigender Feuchtigkeit in den Wänden hatte. Vor 2 Jahren habe ich diese etwas...
  5. Zu blöd zum vermieten?

    Zu blöd zum vermieten?: Hi, ich war gerade mal wieder auf Wohnungsbörse-Seiten, weil ich eine Mietwohnung für meine Mutter suche (sie hat kein Internet) und da ist mir...