Vermieter verlang schon geleistete Nachzahlung

Diskutiere Vermieter verlang schon geleistete Nachzahlung im Betriebs- und Heizkostenvorauszahlung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo Gestern kam ein Brief von unsere ehemaligen Vermieterin, in dem sie knapp 85 € Nachzahlung für Kaltwasser und Müll verlangt. Das Wäre in...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Gladwyn, 09.02.2012
    Gladwyn

    Gladwyn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.03.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Gestern kam ein Brief von unsere ehemaligen Vermieterin, in dem sie knapp 85 € Nachzahlung für Kaltwasser und Müll verlangt. Das Wäre in der Abrechnung von 2011 noch nicht enthalten gewesen.

    Wir hatten die Wohnung zum 31.3.2011 gekündigt, die Abrechnung kam ende Juli dann.

    Ich weiß nicht genau wie wir uns Verhalten sollen? Nicht das wir jetzt einen Denkfehler haben und die Abrechnung falsch deuten.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Wie jetzt?

    Kam eine neue Abrechnung oder nur eine Zahlungsaufforderung?
     
  4. #3 Christian, 09.02.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich vermute, daß eure Ex-Vermieterin die Rechnungen immer erst am Anfang des nächsten Jahres bekommt. Ich (als Vermieter!) habe im Februar 2012 die Abrechnung für das von meinen Mietern in 2011 verbrauchte Wasser bekommen.
    Demnach konnte eure Vermieterin Ende Juli 2011 noch gar nicht wissen, wie teuer das von euch vom 01.01.2011 bis zum 31.03.2011 verbrauchte Wasser ist.

    Wenn du magst, kannst du ja mal alles dazu einscannen und (ggf. anonymisiert) hier einstellen ...

    Gruß,
    Christian
     
  5. #4 Gladwyn, 09.02.2012
    Gladwyn

    Gladwyn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.03.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe halt bedenken, das da ein fehler vorliegt. sei es auf unserer seite oder auf ihrer. aber 85 € sind 85 €...

    ich scanne die 3 seiten mal ein. seite 2 ist die wohl für uns wichtige. wir haben da 307 € nachgezahlt.

    jetzt hat sie uns 2 seiten geschickt, einmal ihre müllrechnung von 2011 und wasser 2011. dazu einen zettel mit bitte um überweisung. sie hat das selbst ausgerechnet, was wir zahlen müßen. ich blick da nicht durch und wenn würde ich sie auch direkt aufsuchen, um sie zu fragen.

    (blöde heizung! wegen dieser neuen, ach so tollen heizung, die bei wenigen minusgraden schon auf strom umspringt mußten wir soviel nachzahlen...)
     

    Anhänge:

  6. #5 lostcontrol, 09.02.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.849
    Zustimmungen:
    935
    @ Gladwyn

    ich glaub du hast da tatsächlich 'nen denkfehler.
    sofern euer abrechnungszeitraum nicht vom standard (01.01. bis 31.12. des jahres) abweicht, ist es ganz normal dass du jetzt die betriebskostenabrechnung für 2011 erhälst, eigentlich sogar recht früh wenn man bedenkt dass der vermieter dafür zeit bis zum 31.12.2012 hat.

    genau das ist eigentlich das normale (ausnahmen gibt's natürlich, sind aber extrem selten).
    üblicherweise erhält man als eigentümer/vermieter von den versorgern (wasser, allgemeinstrom, gaswerke usw.) die jahresabrechnungen im februar oder märz. und entsprechend kann man frühestens dann die betriebskostenabrechnungen machen (wie gesagt, immer vorausgesetzt dass der abrechnungszeitraum tatsächlich 01.01.-31.12. ist). als vermieter kann man sich damit aber auch zeit lassen bis zum 31.12., aber normalerweise ist man froh wenn man das schnell von der backe hat, egal ob nachzahlungen oder rückzahlungen zu erwarten sind.

    ich tippe mal das ihr halt jetzt die abrechnung für 2011 bekommen habt - eure letzte abrechnung war wohl für 2010.

    wenn ihr zweifelt habt, habt ihr das recht vom vermieter einsicht in die rechnungsbelege zu verlangen (kopien könnt ihr nur verlangen wenn es unzumutbar für euch ist beim vermieter einsicht zu nehmen, die letzten urteile die ich dazu gelesen habe, hatten 60km anfahrt als unzumutbar empfunden, die kosten für die kopien dürfen euch aber in jedem fall in rechnung gestellt werden).

    ich für meinen teil scan die belege standardmässig eh ein und würde es per mail verschicken ohne mit der wimper zu zucken - aber bei mir will komischerweise nie jemand einsicht nehmen, normalerweise kriegen eigentlich auch immer alle was zurück.
     
  7. #6 Gladwyn, 09.02.2012
    Gladwyn

    Gladwyn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.03.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    auf der abrechnung steht aber: abrechnungszeitraum 1.5.2010 bis 31.3.2011.
    zum 31.3.2011 sind wir ausgezogen. erstellt wurde diese abrechnung am 20.7.2011
    soe steht es oben auf seite 1

    durch die neue heizung haben wir kräftig draufgelegt. das war eine wärmepumpenheizung, nur wenns kalt ist läuft das erhitzen über strom. und das war das teure daran. aber das ist ein anderes thema...
     
  8. #7 lostcontrol, 09.02.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.849
    Zustimmungen:
    935
    solltet ihr prüfen. ohne jetzt genau hingeguckt zu haben: das dürfte nicht der heizkostenverordnung entsprechen.
    ich bin sehr gespannt drauf ob die abrechnungszeiträume da hinhauen.
     
  9. #8 Papabär, 09.02.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.895
    Zustimmungen:
    598
    Ort:
    Berlin
    Hallo Gladwyn,

    hast Du die letzten Seiten nicht gescannt weil da nichts wesentliches mehr drauf stand ... oder hast Du tatsächlich nur 2 von 3 Seiten erhalten?

    Kannst Du mal kurz etwas zum Gebäude schreiben? Auf der Nutzerübersicht (wieso hast DU die überhaupt?) hat der Nutzer im 1. OG zwar einen separaten Heizenergieverbrauch ... der Verbrauchswert für Warmwasser entspricht mit 0,17m³ aber genau jenem Verbrauch, der Dir auf Deiner Einzalabrechnung wieder gutgeschrieben wurde. Zufall?

    Bei den Betriebskosten werden die KW- und Müllkosten direkt auf Dich zugeordnet (eine separate Darstellung würde das ganze nachvollziehbarer machen) ... die Einheit im 1. OG scheint weder Kaltwasser verbraucht zu haben, noch dem zumeist üblichen "Anschluss und Benutzerzwang" für Abfallentsogung zu unterliegen.

    Welchen Zähler "R" darstellen soll, kann ich ebenfalls nicht erkennen ... soll das die Differenz zwischen dem Ablesewert vom 31.01.2011 und dem 31.03.2011 sein?

    Was steht auf Eurem Abnahmeprotokoll den für Zählerstände drauf?

    Ich vermute, die Kosten für Kaltwasser und Müll wurden hier nach dem Zuflussprinzip umgelegt, d.h. die 549,53 € sind wirtschaftlich gesehen für das Kalenderjahr 2010 - aber in 2011 bezahlt worden. Jetzt hat die Vermieterin die Rechnung für 2011 bekommen. Die anteiligen Kosten kann die Vermieterin im Rahmen einer Korrektur der bestehenden Nebenkostenabrechnung grundsätzlich noch auf Dich umlegen.

    Trotzdem würde ich mir hierfür mal die Belege zeigen lassen.
     
  10. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Auch hier ist wieder so ein ominöser Heizkörper "R" mit über 5000 Einheiten und keinerlei Hinweis auf 2077.
     
  11. #10 Gladwyn, 10.02.2012
    Gladwyn

    Gladwyn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.03.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    guten morgen

    wenn abgelesen wurde haben wir keine protokolle dazu bekommen. wir bekamen lediglich einmal im jahr diese techem-abrechnung, die bestand sonst aus 1er seite.

    unsere vermieterin war nur selten da. sie kam regelmässig vorbei, um nach ihrer wohnung zu schauen, ein wenig chaos anzurichten und die mülltonne vollzuhauen. :-) nach einer nacht war sie dann wieder verschwunden. deswegen ist der verbrauch von ihr so niedrig.
    sie zog aber im februar 2011 wieder komplett ein, was den anstieg vom müll erklärt. sie hat z.b. im märz jede woche die tonne draussen gehabt. wir sind aber schon mitte februar in die neue wohnung umgezogen. im grunde zahlen wir so "ihren" Müll. aber der mietvertrag bis 31.3. ging ist das ja so richtig.

    zum haus:
    ein altes fachwerkhaus, allerdings top in ordnung. komplett unterkellert, der aber nirgends heizung hatte. lediglich ein kleines bad.
    wir haben im erdgeschoss gewohnt. 78 qm auf 3 zimmer/Kü/Ba. mietpreis 200 € + 150 € nebenkosten
    unterm dach die wohnung der vermieterin.
    ein nebengebäude mit partyraum, sauna, bad und küche. da wurde nur geheizt, wenn es extrem kalt war. aber genutzt wurde er nicht einmal.

    wir haben es damals im mietvertrag so vereinbart, das alle kosten durch 3 geteilt werden. da unsere vermieterin so selten da war, hat sie kaum verbraucht, aber auch gezahlt.

    ich möchte jetzt auch keinen streit mit ihr anfangen und sie auch nicht aus "sparsamkeit" das geld nicht zahlen. mir geht es darum, ob wir schon müll und wasser gezahlt haben.
    ihr brief kam erst am mittwoch. ich warte jetzt hier nochmal bis montag ab und wenn ihr meint, das es so stimmt dann werde ich das geld sofort überweisen.

    danke auf jeden fall, das ich hier so nette antworten bekomme. in einem anderen forum war man da sehr unfreundlich, ja beleidigend!

    gruß
     
  12. #11 Soontir, 10.02.2012
    Soontir

    Soontir Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Heidelberg
    Hallo,

    mir fällt gerade auf, dass auf den eingescanneten Unterlagen, genau die Positionen fehlen, die Du hier bemängelst.

    Sind diese auf den Seiten welche du nicht eingescannt hast?
     
  13. #12 Gladwyn, 10.02.2012
    Gladwyn

    Gladwyn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.03.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    ich habe 2 blatt papier. auf 3 seiten stehen zahlen und ähnliches, auf der 4. seite nur nochmal unser name und das das objekt 2 nutzeinheiten hat und das der abrechnungszeitraum bom 1.5.2010 bis 31.3.2011 ist.

    der rest des blatts ist leer. die anderen 3 seiten-> siehe weiter oben :-)
     
  14. #13 Gladwyn, 13.02.2012
    Gladwyn

    Gladwyn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.03.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    ok, ich hab den betrag heut überwiesen. kann hiermit geschlossen werden. danke
     
Thema: Vermieter verlang schon geleistete Nachzahlung
Die Seite wird geladen...

Vermieter verlang schon geleistete Nachzahlung - Ähnliche Themen

  1. Überlassen oder vermieten an Mutter

    Überlassen oder vermieten an Mutter: Hallo, in eine 3 ZKB möchte unsere Mutter einziehen. Frage: sollen wir die Wohnung offiziell vermieten (zu 66 % der ortsüblichen Vergleichsmiete)...
  2. Verarscht von vermieter

    Verarscht von vermieter: Hallo Leute brauche Rat und Hilfe Habe für mein tochter die Wohnung unter uns haben wollen , es war Sanierung bedürftig. Der Vermieter sagte ich...
  3. 2 Eigentümer, ein Vermieter?

    2 Eigentümer, ein Vermieter?: Hallo, Ich besitze zusammen mit einer anderen Person eine Immobilie mit einer Wohneinheit. Diese soll vermietet werden, aber nicht auf meine...
  4. Schon Schaden oder noch normaler Gebrauch?

    Schon Schaden oder noch normaler Gebrauch?: Hallo, meine (Ex-)Mieterin hat mir ja meine Wohnung komplett möbliert zurückgegeben. Wir haben jetzt schon fleißig entrümpelt und langsam wird es...
  5. MFH sanieren und teilweise vermieten

    MFH sanieren und teilweise vermieten: Hallo Forum! Ich hoffe durch eure Erfahrungen im bereich der Vermietung von Wohnimmobilien ein paar Tips bezüglich unseres Vorhabens zu bekommen,...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.