Vermieter verlangt das ständige Gießen vom selbstaufgestellten Pflanzkübel auf dem Balkon

Diskutiere Vermieter verlangt das ständige Gießen vom selbstaufgestellten Pflanzkübel auf dem Balkon im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; ... genau diese Bewässerungssystem wurde auch schon vorgeschlagen, vielleicht ist das wirklich die einzig beste Lösung, bzw. Lösungsvorschlag den...

  1. #81 Papabär, 03.06.2019
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.268
    Zustimmungen:
    1.844
    Ort:
    Berlin
    Bewässerungssystem? Ich sehe da einen Wartungsvertrag ... und da, oohhh ... umlagefähige Betriebskosten, na wo kommen die denn plötzlich her? :vertrag
     
  2. Anzeige

  3. #82 ehrenwertes Haus, 03.06.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.303
    Zustimmungen:
    2.561
    Solche Systemwartungen kosten doch bestimmt viel weniger als ein paar Gießkannen Wasser, oder noch nicht :138:
    Die Neubepflanzung der Kübel gibts auch nicht gratis.

    Egal, hauptsache Mieterlein hat seinen Willen...
     
  4. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.412
    Zustimmungen:
    1.304
    Pflichte Dir bei. Ich bekam diesen Zustand entsprechend zu spüren; kein Zugang zum Forum, keine Mails etc.
    Man merkt wie abhängig man ist. Ganz nebenbei denke ich in diesem Zusammenhang an den "Glasfasernetz",
    so ganz Unrecht hatte er nicht. Wie hieß der, ist mir im Moment nicht geläufig.
     
  5. #84 Wohnungskatz, 03.06.2019
    Wohnungskatz

    Wohnungskatz Benutzer

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Niederrhein / NRW
    Ich habe und hatte in letzter Zeit kein Problem mit dem Zugang zum Forum oder dem Forum überhaupt, aber wir haben auch seit letztem Jahr genau dieses Glasfasernetz im kompletten Ort (Kleinstadt/Gemeinde am Niederrhein), also den Anschluss bis ins Haus (FTTH). Kann ich für die Zukunft nur empfehlen, aber das ist ja bekannt (außer vielen Politikern in Berlin)! :156:
     
    Nanne gefällt das.
  6. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.412
    Zustimmungen:
    1.304
    U.U. von beiden Seiten und ersäuft damit die Pflanze.:117:
     
  7. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.412
    Zustimmungen:
    1.304
    FTTH passiert gerade in unserer Gemeinde. Gleichzeitig werden die Strassen saniert, wenn schon mal aufgerissen wird.
    Wir kommen im Moment nur noch zu Fuß oder mit dem Fahrrad zum Einkaufen, Umleitungen, wohin man auch will.
     
  8. #87 Kunigunde, 03.06.2019
    Kunigunde

    Kunigunde Benutzer

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    23
    Wenn dem Vermieter an einem begrünten Außeneindruck gelegen ist, muss er eine Lösung finden. Wenn nicht, könnte er die Hoheit über den Bewuchs in den Pflanzkübeln in der Verantwortung der Mieter belassen. Wenn es den Balkonnachbarn nichts ausmacht, sich in den gemeinsam genutzten Zeiten auf dem Balkon gegenseitig ins Glas Wein zu schauen könnten diese den Pflanzkübel belassen wie sie wollen. Wenn jemand Privatsphäre wünscht muss er sich eben selbst den Pflanzkübel entsprechend neu bepflanzen und wässern. Ich würde es aus Vermietersicht, aber auch aus Mietersicht, als Angebot auffassen.
    Es gibt übrigens auch Bewässerungssysteme ohne große Wartungsarbeiten (Hochtank u.ä.)
     
  9. #88 Papabär, 04.06.2019
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.268
    Zustimmungen:
    1.844
    Ort:
    Berlin
    Der/Die TE hat eine ganz reguläre Frage gestellt. Er/Sie kann nichts dafür, dass diese hier zerpflückt wird.

    Auch dass der TE die Pflanzen nicht gegossen hätte, wird hier trotzt gegenteiliger Angaben immer wieder behauptet. Dadurch wird´s aber auch nicht richtiger. Und wie ich bereits erwähnt hatte, würd ja kaum jemand hier dem Mieter eine Ortsabwesenheit verbieten wollen, ODER? Dass solche Kübelpflanzen dann eingehen, ist damit doch letztendlich nur eine Frage der Zeit.


    Es gibt übrigens auch Jahreszeiten, zu denen Wasser gerne mal seine Konsistenz verändert und derartige Tanks zum Bersten bringt. Aber kein Problem, es gibt ja Rohrbegleitheizungen. Wenn denn nur die Stromkosten nicht wären. Aber ... die sind ja auch umlagefähig ...

    Kommt mir irgendwie bekannt vor.

     
    dots gefällt das.
  10. #89 Fremdling, 04.06.2019
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    542
    Moin Selsiii,
    da bin ich wieder.;)
    Hat viele Posts lang gedauert, doch das Bild wird klarer. Du weißt inzwischen, dass "verpflichtet" entweder in Mietvertrag & Co. nachlesbar oder aus Gesprächen erinnerbar ist. U.a. schreibst Du nach diversen Lösungsvorschlägen später:
    Dazu konntest Du bereits aus Antworten lesen, dass auch das von Dir präferierte "Bewässerungssystem" ggf. auf "unsere Kosten" (Strom, Wasser, Wartung, ...) leben wird. Auch wenn ich hier nicht in einen Wettbewerb mit unserem geschätzten @dots treten möchte, erlaube mir noch drei m.E. nützliche Hinweise aus Vermietersicht:
    1. Es klingt in VM-Ohren schlicht besser, wenn der M zunächst ergebnisoffen in ein sachliches Gespräch geht, als mit vorgefasster gefühlt fordernder Position aufläuft.
    2. Als VM ist es nicht unerheblich, ob der Vortragende für sich allein oder im Sinne der Mietergemeinschaft agiert, und wodurch er im zweiten Falle binnen drei Monaten legitimiert ist.
    3. Die von mir fett formatierten Worte würde ich im Interesse der Sachlichkeit und Augenhöhe nochmals überdenken, denn Worte manifestieren nicht selten die Haltung des Sprechers, die in Deinem Ansinnen m.E. nicht zwingend positiv rüberkommen.
    Schon wieder hast Du Ruhe vor meiner Meinung. Ernst gemeint: Viel Erfolg für eine für alle Seiten annehmbare Lösung und wirst Du mal vom Ergebnis berichten?
    :sorry
     
    Nanne gefällt das.
  11. #90 Ich-bin-es, 17.09.2019
    Ich-bin-es

    Ich-bin-es Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.05.2017
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    90
    Sicher ein Planungsfehler, aber ein vermutlich gut gemeinter. Ein bisschen lebendiges, freundliches Grün in die Betonwüste bringen ......

    Ich bin eine relativ neue Vermieterin (seit 3 Jahren), ohne professionellen Hintergrund (Erbfall) und habe schon viel Lehrgeld gezahlt. Heute ist mir klar, dass solches freundliches, lebendiges Grün zur Hebung der Lebensqualität vermietmäßig nicht praktikabel ist. Der Beitrag bestätigt es. Besser Plastikbäume, Kunststofftrennwand, Kübel voll Beton. Schade, schade. In letzter Konsequenz verstehe ich bis heute nicht, warum man es sich als Mieter nicht schön machen möchte. Ein Eimer Wasser reicht, aber das ist zuviel verlangt .. ich weiß mittlerweile, es geht nicht .... aber hey, ihr Mieter wohnt da, nicht ich.

    Gruß
    Ich-bin-es
     
  12. #91 Immofin, 17.09.2019
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.2019
    Immofin

    Immofin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2019
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    35
    Es gibt leider viele Politiker die sind nicht dem Wohle der Bürger verpflichtet, sondern die interessieren sich für sagen wir mal ganz ferne andere Probleme inkl. Teile der Medien.
    Für deren Lösung fallen denen dann immer Steuer-, Beitragserhöhungen und asoziale Vermieter sowieso ein.
     
  13. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.412
    Zustimmungen:
    1.304
    Wenn diese Pflanze von Dir soviel Hirnschmalz und körperliche Anstrengung erfordert würde ich mich an Deiner Stelle auch dagegen stellen.:heulSCNR
     
  14. #93 ehrenwertes Haus, 17.09.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.303
    Zustimmungen:
    2.561
    Wie gut, dass @Ich-bin-es diesen Fred nach über 3 Monaten Sommerpause wieder ausgekramt hat...
     
    Tobias F gefällt das.
Thema:

Vermieter verlangt das ständige Gießen vom selbstaufgestellten Pflanzkübel auf dem Balkon

Die Seite wird geladen...

Vermieter verlangt das ständige Gießen vom selbstaufgestellten Pflanzkübel auf dem Balkon - Ähnliche Themen

  1. Start im Bereich Vermietung

    Start im Bereich Vermietung: Hallo in die Runde, meine Frau und ich (34 u. 35 J. alt) überlegen einen Einstieg in das Thema Vermietung zu wagen. Wir würden gerne mit einer...
  2. Mieter verursacht einen Schaden an der WEG, haftet der Vermieter?

    Mieter verursacht einen Schaden an der WEG, haftet der Vermieter?: Hallo liebe Leute heute eine spannende Frage: Ein Mieter A verursacht grob fahrlässig einen Brand im Hause WEG . Durch eine Zigarrettenkippe im...
  3. to-dos eines Vermieters bei Reduzierung der im Haus lebenden Personen

    to-dos eines Vermieters bei Reduzierung der im Haus lebenden Personen: Hallo zusammen, bin recht frisch als Vermieter unterwegs und mir auch nicht wirklich sicher, ob dieses Thema hier rein gehört. In unserem Haus...
  4. Welche Rechte als Vermieter

    Welche Rechte als Vermieter: Hallo Ich hoffe, ich komme hier mal etwas weiter. Folgendes: Im Februar dieses Jahr wurde in unserem Haus ein Zimmer in einer WG frei. Eine junge...
  5. Befristete Vermietung Mietendeckel/Mietpreisbremse

    Befristete Vermietung Mietendeckel/Mietpreisbremse: Ist die befristete Vermietung beim Berliner Mietendeckel immernoch wie zuvor bei der Mietpreisbremse ein Weg die Deckelung wirksam zu umgehen? Zum...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden