Vermieter will Gasetagenheizung nicht reparieren - umwälzung auf mieter - geht das?

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Pitty, 22.07.2011.

  1. Pitty

    Pitty Gast

    Hallo.

    Ich habe einen Mietvertrag von 1989 wellcher ein vorformulierter Mietvertrag von Haus & Grund (ausgabe 1989) ist.
    In der Küche habe ich eine Gasetagenheizung hängen, diese ist Defeckt, ist undicht, es tropft wie ein Wasserfall
    ich muss ständig Wasser nachfüllen.

    Ich habe meinem Vermieter bereits am 30.06.2011 angeschrieben, per einschreiben & rückschein das die Gasetagenheizung defekt sei.
    Die Heizanlage gibt u.a. auch Warmwasser aus, aber bedingt durch undichtigkeit (es tropft in die Elektronik der Theme) so das es zu
    merkwürdigen "klack" geräuschen aus dem Kästchen der Elektronik kommt, wurde die Gasetagenheizung von mir abgeschaltet.
    Dabei habe ich auch da nicht abzusehen ist, zu wann der Vermieter den Schaden repariert die Gaszufuhr im Keller zu meiner Whg. (Gasetagenheizung) unterbrochen, durch umlegen des absperrventils.

    Der Rückschein kam am 03.07.11 wieder zurück, mit dem Datum 02.07.11 (erhalt durch VM bestätigt)

    Ich bat in dem Schreiben meinen Vermieter um Prüfung/Reperatur der Therme und setzte ihm die Frist zur durchführung zum 15.07.11

    Die Reperatur der Gasetagenheizung hat er bis zu diesem tag (auch heute nicht) geleistet.

    Am 17.07.11 traf ich ihn im Treppenhaus, worauf er mich darauf aufmerksam machte, das ich laut Mietvertrag hierfür zuständig sei, die:

    - Wartung - Durch einen Fachmann fachmännisch warten zu lassen, und dem VM die wartungsbescheinigung zukommen zu lassen.

    Hier mal ein Auszug meines Mietvertrages:

    Nebenkosten: Punkt n) Heizungs- und Warmwasserversorgung .. wurde durchgestrichen vom VM

    Der Mieter hat alljährlich die zu seinen Mieträumen gehörenden Gasleitungen und Gasgeräte durch einen Fachmann
    reinigen und durchführen zu lassen. Autogeyser und Warmwassergeräte sind alljährlich zu entkalken und von einem Fachmann
    warten zu lassen. [...] Der Mieter hat auf verlangen des vermieters den nachweis zu führen.
    Der Vermieter ist berechtigt, für sämtliche geräte des hauses einen einheitlichen Wartungsvertrag abzuschießen.
    Die Mieter zahlen die auf ihre Geräte entfallenden anteiligen kosten aus dem Wartungsvertrag. Ihr Anteil beträgt "100" % der gesamtkosten.

    Frage:

    In dem Mietvertrag kann ich keinerlei Informationen finden, in bezug auf Reperaturkosten.
    Es gibt hier weder einen Min. noch Max. wert für kleinreperaturen.

    Der Vermieter verlangt von mir nun, das ich einen Wartungsvertrag nun abschließen soll, obwohl dies laut MV seine sache ist.

    Kann er tatsächlich von mir verlangen diesen Wartungsvertrag abzuschließen ?

    Ich weiss durch meinem Onkel (er ist selbst VM und hat für mich nachgeforscht)
    das damit der Vermieter kosten auf mich umwelzen kann, dann muss im Mietvertrag festgelegt sein
    ein Min. Wert, sowie ein Max. Wert, wobei der Max. wert ein wert ist, der aufs Jahr gerechnet (Laufendes Jahr) nicht übersteigen darf.

    Eine sollche vereinbarung fehlt im Mietvertrag, und taucht auch sonnstwo nirgends auf.

    Was tun ?

    Der Vermieter pocht auf dem Vertrag, jedoch hat dieser hat die besagte klausel nicht die ihn hierzu berechtigen könnte
    die kosten auf mich umzulegen.

    Wiedersprüchlich ist insich ja auch, das er selbst einen Wartungsvertrag abschließen darf... Er will aber das ich das jetzt machen soll.

    Ich habe durch den ausfall der Therme nichtmal mehr warm wasser.

    Was kann ich da machen ?

    Pitty
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.755
    Zustimmungen:
    341
    Hallo Pitty,

    dieses Thema ist hier nicht neu.
    Es ist nicht Sache des Mieters, einen Wartungsvertrag abzuschliessen - oder ist das etwas mietvertraglich vereinbart?
    Der VM ist lt. § 535 BGB zur Instandhaltung der Mietsache verpflichtet. Ich würde ihm eine letzte Frist setzen und, wenn das nicht hilft, selbst die Instandsetzung beauftragen und bezahlen und das von der Miete einbehalten.
     
  4. Pitty

    Pitty Gast

    Hallo Berny.

    Es steht nur das im MV was ich oben angegeben habe.

    Jedoch verstehe ich es nicht, den Posten für die "umlagen" wo es heisst "anteilig".
    Unter anteilig verstehe ich so und soviel % .. z.b. 25 % oder irgendwas in der richtig unerhalb von 100 %
    Hier soll aber zu 100% "Anteilig" gezahlt werden.

    Nun gut, werde ich ihn erneut anschreiben, mit einer 2.ten frist.

    Da ich Warm wasser nicht nutzen kann, kann ich die Miete "Kürzen" und falls ja, umwieviel % ?

    Ich "könnte" in vorkasse gehen, und es selbst erledigen "lassen", aber bei mir ist das Finanziell nicht drin.
    Selbst wenn ich in VK gehen würde, ich würde in dieser hinsicht meinem VM nicht dazu bekommen mir das
    Geld zurück zu erstatten.

    Es muss doch nen weg geben, das er das machen "muss" ohne das ich in VK gehen müsste.

    Pitty
     
  5. #4 Unregistriert, 22.07.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Achja, und wie sieht das denn aus, bezüglich Rep. Kosten ?

    Ich kann in meinem MV nichts über Rep. Kosten finden, weder Minimum, noch Maximum
    Wobei das Maximum ein wert ist, der ja innerhalb des Laufenden Jahres nicht übersteigen sol/darf

    Was hat es damit auf sich ?

    Ich musste im Bad z.b. evom Wasserhahn den schwenker austauschen, da er etwas oberhalb der mutter
    2 löcher hatte, bei denen ich jedesmal wenn des wasser lief den boden aufwischen musste.

    An dieser Wassergarnitur ist mittig nen loch, für die Ketter und Kontergewicht, für den "stöpsel".

    Um hier ggf. einen Wasserschaden zu vermeiden, habe ich einen neuen Schenker besorgt im Baumarkt.

    Ich wäre was das anginge ja schonmal mit 14,95 € (Bauhaus) am Ball, blos wegen des Schwenkers.

    Der Schwenker ist jedoch nicht durch mich kaputt gegangen, über jahre hinweg ist das ding munter vor sich hin gerostet.

    Bei der Demontage wäre das ding unterhalb der mutter beinahe "abgerissen" .. also zu Reparieren wäre das ding nicht gewesen.

    Wie schauts denn dabei aus ?

    Pitty
     
  6. #5 Mieter1962, 23.07.2011
    Mieter1962

    Mieter1962 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.05.2010
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Die Kleinreparturen-Klausel in einem Mietvertrag bedarf 2 Max-Werten. Einmal die Höchstgrenze pro Einzelfall und einmal die Höchstgrenze gesamt pro Jahr.

    Unanhängig davon, ob eine solche Klausel in deinem Mietvertrag steht oder nicht, ist immer der Vermieter zu informieren, wenn ein Schaden vorliegt. Dieser behebt den Schaden (oder läßt ihn beheben).
    Und wenn man dann eine solche Klausel hat, kann der Vermieter dir die Leistung in Rechnung stellen.

    Ich schätze ein "habe ich einen neuen Schenker besorgt im Baumarkt" ließe sich dann nicht mehr mit aufrechnen, da dies offenbar dem Vermieter weder gemeldet wurde, noch durch diesen behoben wurde.
    Aber wegen 14 Euro hätte ich vermutlich auch nicht extra den Vermieter bemüht, sondern es grade schnell selbst erledigt. Auch wenn man, wegen Nichtvorhandensein einer solchen Klausel, hätte garnichts zahlen müssen.
     
  7. #6 Martens, 25.07.2011
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Pitty,

    Wenn die Therme undicht ist, handelt es sich um einen Defekt, das hat nichts mit der Wartung zu tun, die Therme muß instandgesetzt werden.
    Für Instandhaltung ist der Vermieter zuständig.

    Also dem VM eine letzte Frist setzten und die Ersatzvornahme ankündigen.
    Ersatzvornahme bedeutet, daß Du die Reparatur in Auftrag gibst und die Kosten von der Miete abziehst.

    Wenn keine Heizung und kein Warmwasser funktioniert, die Miete mindern, Prozentwerte habe ich leider grade nicht zur Hand.

    Christian Martens
     
  8. #7 Unregistriert, 25.07.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    @ Pitty

    hast du denn auch wirklich jährlich entkalkt?
    hast du denn auch wirklich jährlich warten lassen?
    falls nicht kannst du für den schaden verantwortlich sein und musst für die schäden, die durch deine unterlassungen zustande gekommen sind, bezahlen.
    du hast dich mietvertraglich zum reinigen, entkalken und warten lassen verpflichtet.

    dass im mietvertrag steht:
    "Der Vermieter ist berechtigt, für sämtliche geräte des hauses einen einheitlichen Wartungsvertrag abzuschießen." bedeutet NICHT dass der vermieter das auch zwingend tun muss.
    ich hab so einen passus auch in meinen mietverträgen, und zwar für den fall dass die mieter das mit der wartung nicht gebacken kriegen. dass das natürlich erheblich nerviger für sie wäre (schon allein die terminabsprachen) führt aber bei uns glücklicherweise dazu, dass die mieter sich an ihre pflichten halten...

    lostcontrol
     
Thema: Vermieter will Gasetagenheizung nicht reparieren - umwälzung auf mieter - geht das?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gasheizung tropft

    ,
  2. gasetagenheizung tropft

    ,
  3. vermieter.lässt.heizung.nicht.reparieren

    ,
  4. gastherme tropft vermieter,
  5. was tun wenn der vermieter die heizung nicht repariert,
  6. gasetagenheizung vermieter,
  7. wegen reparatur kein warmwasser keine kochgelegenheit,
  8. vermieter lässt heizung nicht reparieren,
  9. reparatur gasleitung,
  10. wer ist für die wartung der gasetagenheizung zuständig,
  11. tun wenn vermieter heizung nicht repariert,
  12. gasleitung reparatur,
  13. mietvertrag gasetagenheizung,
  14. nachfüllen wasser kombitherme ist der mieter verantwortlich,
  15. gasetagenheizung wird nicht richtig warm,
  16. reparaturen gasetagenheizung vermieter,
  17. vermieter will heizung nicht warten,
  18. gasleitung undicht vermieter,
  19. wer ist für die wartung des autogeysers zuständig,
  20. darf vermieter wartungsvertrag heizung für mich abschließen www.vermieter-forum.com,
  21. eigentümer lässt heizung nicht warten,
  22. wer trägt kosten wasser nachfüllen gasetagenheizung,
  23. etagenheizung mieter reparatur,
  24. schäden an der gasetagenheizung,
  25. autogeyser gas etagen heizung undicht wasse
Die Seite wird geladen...

Vermieter will Gasetagenheizung nicht reparieren - umwälzung auf mieter - geht das? - Ähnliche Themen

  1. Licht in der Wohnung - Mieter vor Ende der K-Frist ausgezogen

    Licht in der Wohnung - Mieter vor Ende der K-Frist ausgezogen: Guten Abend in die Runde, mich beschäftigt folgende Frage: Wer muß für die Beleuchtungsmöglichkeit sorgen wenn der Mieter vor Vertragsende...
  2. Vermietung an Menschen mit Behinderung

    Vermietung an Menschen mit Behinderung: Hallo alle zusammen, seit kurzem übenehme ich die Vermietung für das Mietshaus meiner Oma. Nun wurde wieder eine Wohnung frei und eine sehr nette...
  3. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  4. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  5. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...