Vermieter will Kabelanschluss kappen.

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von gregor007, 02.12.2014.

  1. #1 gregor007, 02.12.2014
    gregor007

    gregor007 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.12.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    bin neu hier, habe ein Problem mit meinem Vermieter (Vivawest).
    Hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben.

    Zur meiner Lage:
    Habe vor 3 Monaten einen Vertrag mit Unitymedia über Internet und Telefonie abgeschlossen.
    Später hat mich Vivawest angeschrieben, daß wir jetzt einen "Multimedia" Anschluss für 12,50€ bekommen:
    es handelt sich um einen reinen Fernsehangebot in dem Sender angeboten werden die über eine SAT-Anlage kostenlos zu empfangen sind zb.: ARD HD, ZDF HD 3x QVC und so weiter.
    Dem Anschluss habe ich wiedersprochen.
    Darauf habe ich eine Antwort gestern bekommen:

    Ich habe doch einen Vertrag mit Unitymedia über Inet und Tel.
    Muss Unitymedia da nicht zusehen, daß ich meinen Internet und Telefon nutzen kann ?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Papabär, 02.12.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Ich kann anhand der Angaben nur vermuten ... aber irgendwie muss das Sendesignal ja von draußen in die Anschlussdose der Wohnung gelangen - und für die dafür nötige Einrichtung muss der Vermieter eben sein Ok geben (Gestattungsvereinbarung).

    Wenn der Vermieter diese Gestattung nun an einen anderen Anbieter vergeben hat, wird Unitymedia halt irgendwann nicht mehr liefern können.

    Es steht aber jedem Nutzer frei, sich z.B. eine DVBT-Antenne ins Zimmer zu stellen.
     
  4. #3 Modernfamily, 02.12.2014
    Modernfamily

    Modernfamily Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2014
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Alte Frage

    Steht im MV was zur zentralen Tv- und Internet Versorgung durch den VM?
     
  5. #4 gregor007, 02.12.2014
    gregor007

    gregor007 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.12.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Also, das Angebot für den Fernsehanschluss von Vermieter ist mit Sicherheit in zusammen Arbeit mit Unitymedia, weil dem Schreiben lag ein Flayer von UM.
    Kabelanschluss haben wir schon immer gehabt, aber eben eine Grundversorgung für etwa 6€ im Jahr .
     
  6. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    198
    Ort:
    NRW
    das sind doch zwei Grund verschiedene Systeme?

    Da ihr Kabel habt, ist bestimmt kein Sat-Anschluss vorhanden.
    Ich würde mal mit Unitymedia mich in Verbindung setzen und das klären bzw. wenn der Vermieter diesen Kabel Anschluss bereitstellt mit ihm sprechen.

    Da läuft ja irgendetwas total schief...
     
  7. #6 Papabär, 02.12.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Das beantwortet die Frage von Modernfamily aber nicht.


    Im Übrigen hat bei mir zu Hause Kabel Deutschland schon vor 5 Jahren neue Leitungen/Dosen verlegt und die Kappung des Signals angekündigt, falls man nicht bis zum xy. einen neuen (natürlich deutlich teureren) Vertrag unterschreibt. Nachdem ich den hartnäckigen "Medienberater" 3 x hab´ abblitzen lassen (beim letzten Mal unter Androhung einer Unterlassungsklage) warte ich seitdem auf das Ende der Kabel-Ära. Meine DVBT-Anlage staubt derweil ungenutzt ein ...
     
  8. #7 gregor007, 02.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 02.12.2014
    gregor007

    gregor007 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.12.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Sat habe ich privat auf dem Balkon.
    Mit Unitymedia habe ich heute telefoniert (Service Mitarbeiter),
    er meint ich soll es auf mich zukommen lassen, die können mir das wieder ohne TV-Sender wieder einschalten.

    Muss ich erst nachlesen, jetzt muss ich zu Arbeit.
    Aber für weitere Tipp werde ich mich freuen.
     
  9. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    198
    Ort:
    NRW
    Dann ist das doch OK.

    Also dir geht es hauptsächlich um den Internet Anschluss, dass der bestehen bleibt?
    Du hast dann auch keinen Telefonanschluss in deiner Wohnung, vermute ich mal?
     
  10. #9 gregor007, 02.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 02.12.2014
    gregor007

    gregor007 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.12.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ja genau, mir gehts um Inet und Tel.
    Ich will das "Angebot" für TV gar nicht haben, mir wird das aufgezwängt.
    12,50 € für freie Sender, hallooooo.
     
  11. #10 sara, 02.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 02.12.2014
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    198
    Ort:
    NRW
    Also du hast einen Internet- u. Telefonanschluss unabhängig vom Kabel?
    Fernsehen tust du über eigene Sat-Anlage.

    In dem Fall können die doch eine Vollsperrung durchführen...
    du brauchst den Anschluss dann doch überhaupt nicht.
     
  12. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    UM macht hauptsächlich in Kabel und daher ist gregor007 natürlich auf seinen Kabelanschluss angewiesen.

    Ohne sämtliche Vertragsdetails aller beteiligten Rechtsverhältnisse im Detail zu kennen, würde ich annehmen, dass man den bestehenden Vertrag mit UM fristlos kündigen darf, wenn die ihre Leistung nicht mehr erbringen können. Andererseits wird man kaum verpflichtet sein, die neue Vereinbarung einzugehen.

    Verfügbarkeit vorausgesetzt, würde ich mich mit Internet und Telefon in Richtung LTE vom Acker machen. Dann kann der Vermieter im Haus mit den Kabeln machen, wozu er lustig ist.
     
  13. #12 Anhalter, 02.12.2014
    Anhalter

    Anhalter Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.08.2014
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    11
    LTE ist aber nunmal leider Mist. Was nützt mir eine Übertragungsgeschwindigkeit von Drölftausend Bits wenn nach dem Download eines moderneren Computerspieles für den Rest vom Monat gedrosselt wird. Und auch DSL ist nicht wirklich eine alternative. Bei mir zu Hause hatte ich die Wahl: LTE, DSL 6.000 oder Kabel 100.000... ratet mal worauf die Entscheidung gefallen ist.
     
  14. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Pauschale Aussagen sind auch Mist.


    Der Abgleich mit dem eigenen Nutzungsverhalten ist bei jeder Zugangsart erforderlich. Gamer dürften im Mobilfunk sowieso aufgrund der Latenzen nicht glücklich werden.


    Privat habe ich gar keine echte Alternative. LTE ist nicht (Mobil geht bei sehr gutem Wetter und Rückenwind bis 7200, realistisch deutlich weniger), Kabel ist nicht vorhanden, Dank kürzlichem Glasfaserausbau geht aber VDSL bis 50000.

    Du siehst: Das ist ein individuelles Problem mit ebenso individuellen Lösungen.
     
  15. #14 Anhalter, 02.12.2014
    Anhalter

    Anhalter Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.08.2014
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    11
    Ja, pauschalisieren ist immer schlecht. Das ist eigentlich mein Spruch.

    Der OP hat ein Problem, und zwar dass der VM droht, ihm das TV-Kabel durchzuschneiden, wenn er sich an den Kosten für den "Premiumservice" nicht beteiligt. (vereinfacht)
    Das findet der OP doof, und das kann ich verstehen, da ich selber am klassischen Fernsehen genau Null Interesse habe und es deswegen auch nicht bezahlen möchte. (ich mein, das sind ja immerhin 150€ im Jahr, also quasi 300 Mark! ;) )
    Jetzt nutzt es dem OP auch nichts, ihm zu raten auf LTE auszuweichen, weil wir ja sein Nutzungsverhalten nicht kennen und es aufgrund der Nachteile von LTE (Drosselung ab 15/30GB) gut sein kann, dass er das nicht will.
    Bleibt also die Frage übrig, ob der VM das Fernsehkabel zum OP kappen darf, wenn er nicht die Premiumdienste in Anspruch nimmt.

    Und die Frage finde ich spannend. Bloß beantworten kann ich sie nicht. Da spielen auf jeden Fall aber einige Faktoren mit rein, ich würde da, wieder mal, nicht nur danach gehen ob das so explizit im MV steht.

    Und noch mehr OT: Das mit den Latenzen ist wirklich weniger ein Problem, ich selber habe, vor 7-8 Jahre, durchaus über UMTS online gespielt. Nicht perfekt, aber von unbrauchbar weit entfernt. Das viel größere Problem bei LTE ist wirklich die Trafficbeschränkung, 15GB (TCOM) sind wirklich wenig. Ich habe Spiele im Steam, die ein vielfaches davon an Speicherplatz verwenden. Und auch wenn man die nicht täglich neu herunterlädt, einmal muss man das ja mindestens machen...
     
  16. #15 gregor007, 02.12.2014
    gregor007

    gregor007 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.12.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Also, ich würde gerne den Anschluss von UM behalten.
    Die Frage ist hier darf der Vermieter die Leitung kappen?
    Darf UM die wieder anschließen Wenn mein Telefon nicht mehr funktioniert?
     
  17. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo zusammen,

    Es kommt natürlich auf die Gegebenheiten vor Ort an, aber die Hausverkabelung ist meist VM Sache.

    Zur ersten Frage wäre dann: der M will die Kosten nicht tragen, dann braucht der VM m.E. auch die Leistung nicht zur Verfügung zu stellen.
    Zweite Frage bei o.g. Ausgangsposition: ganz klar nein.

    Aber es gäbe noch den 3 kritischen Punkt: NK-Abrechnung für die übrigen Nutzer wenn einer Wegfällt...

    VG Syker
     
  18. #17 gregor007, 03.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 03.12.2014
    gregor007

    gregor007 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.12.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    So, habe heute sofort meine Unterlagen durchwühlt.
    Habe euch eine Kopie der Seite hochgeladen.
    In meiner Nebenkostenabrechnung steht auch der Punkt:
    Antenne/Kabel - und ich zahle auch 35€ im Jahr, nicht wie oben geschrieben 6€.

    [​IMG]
     

    Anhänge:

    • IMG.jpg
      IMG.jpg
      Dateigröße:
      97 KB
      Aufrufe:
      47
  19. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Ok, und wie soll das jetzt weiterhelfen?
     
  20. #19 gregor007, 03.12.2014
    gregor007

    gregor007 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.12.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Das ist alles was in dem Vertrag über Kabelanschluss steht.
     
  21. #20 Modernfamily, 03.12.2014
    Modernfamily

    Modernfamily Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2014
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Ganz einfach

    wenn mietvertraglich ein TV- und/oderBreitbandanschluss durch den Vermieter vereinbart ist und er diesen zur Verfügung stellt, dann gehören diese Kosten zu den Nebenkosten die du zahlen musst. Natürlich bist du frei und darfst die zusätzlich einen eigenen Anbieter aussuchen, allerdings muss der VM die hierfür notwendigen Voraussetzungen nicht schaffen...und da scheiterts eben oft an der Verteilerdose des Hausanschlusses, sprich...wenn der VM nicht will dass jemand da rankommt wird er dies zu verhindern wissen, was für dich zur Folge hat dass du nen Vertrag an der Backe hast der zwar vom Anbieter nicht erfüllt werden kann, es aber bis zum Hausanschluss könnte und somit musst du vermutlich streiten wenn du da wieder rauswillst...

    (Falls ich da jetzt falsch liege, könnt ihr mich gern korrigieren)
     
Thema: Vermieter will Kabelanschluss kappen.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vivawest unitymedia

    ,
  2. unitymedia vivawest

    ,
  3. Kabelanschluss kappen

    ,
  4. vivawest unitymedia internet,
  5. unitymedia vivawest kunden,
  6. vivawest multimedia anschluss,
  7. fernsehversorgung vermieter abmelden ,
  8. grundversorgung fernseher VivaWest ,
  9. vivawest forum,
  10. unity media viva west,
  11. unitymedia viwawest,
  12. angebote unitymedia mit vivawest,
  13. darf der hausmeister kabel kappen,
  14. kabel deutschland multimedia gestattung,
  15. vivawest unitymedia 2015,
  16. Wo kappt man kapelanschluss,
  17. vermieter kappt unitymedia,
  18. vivawest kabelanschluss kündigen,
  19. vivawest und unitymedia,
  20. unitymedia kabelanschluss viwawest,
  21. unitymedia und vivawest,
  22. vivawest unitymedia sonderpreis,
  23. unitymedia will kabelanschluss kappen
Die Seite wird geladen...

Vermieter will Kabelanschluss kappen. - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  2. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  3. Feuchte Wohnung vermieten

    Feuchte Wohnung vermieten: Hallo, ich habe eine Wohnung, die schon immer ein Problem mit aufsteigender Feuchtigkeit in den Wänden hatte. Vor 2 Jahren habe ich diese etwas...
  4. Zu blöd zum vermieten?

    Zu blöd zum vermieten?: Hi, ich war gerade mal wieder auf Wohnungsbörse-Seiten, weil ich eine Mietwohnung für meine Mutter suche (sie hat kein Internet) und da ist mir...
  5. Einzelkonto oder Gemeinschaftskonto für Vermietung

    Einzelkonto oder Gemeinschaftskonto für Vermietung: Hallo, ich bin neu hier und über die Suche im Internet auf dieses Forum gesoßen Ich und meine Lebensgefährten besitzen je zu 1/2 unser Eigenheim...