Vermieterin reagiert nicht auf Beschwerden

Dieses Thema im Forum "Hausordnung" wurde erstellt von altmann68, 09.03.2009.

  1. #1 altmann68, 09.03.2009
    altmann68

    altmann68 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.01.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, liebe Mitmenschen,

    hier mein Problem: seit über 1 Jahr beschweren sich die Mieter dieses Hauses über den saumäßigen Hausmeister-und Reinigungsdienst.Ich habe jeweils die Schreiben verfasst im Namen aller Mieter.
    Längere Geschichte:
    vor knapp 9 Jahren zog ich hier ein.Und gleich kam ein Schreiben der Vermieterin,in dem sie sich über den "miserabelen Zustand des Treppenhauses,der Gemeinschaftsräume und auch der Freiflächen "beschwerte.Daraus schloss sie," dass die in der Hausordnung festgesetzte Reinigung seit längerem nicht oder nicht ordnungsgemäß durchgeführt wird".
    Mag sein, jedoch war ich ja gerade erst eingezogen und konnte den Zustand vorher nicht beurteilen.
    Jedenfalls setzte Sie uns darufhin "in Verzug" bis zu einem bestimmten Datum o.g. Flächen in einen ordnungsgemäßen Zustand zu versetzen.Ansonsten würde sie einen externen Reinigungsdienst beauftragen.
    Zu dem Zeitpunkt haben leider nicht alle Mieter mitgezogen und so kam es dann auch,dass ein Reinigungs/Hausmeisterdiesnst eingesetzt wurde.
    So weit,so gut.
    Leider stellte sich schon nach kurzer Zeit heraus, dass beide Dienste nur sehr schlampig arbeiten.
    Was von uns Mietern verlangt wurde, schien für diese Dienste nicht zu gelten...und das ist bis heute so.
    Im Treppenhaus werden gerade mal so die Treppen gereinigt,alles was darüber hinaus geht,fällt einfach weg.Es werden z.B. keine Spinnweben wegemacht,die Fenster nur zum Sant-Nimmerleinstag geputzt,die Schmutzfangmatten werden nicht gewechselt,am Geländer bleibt man kleben( so man sich traut,es anzufassen),die Gehwege nicht gefegt,Keller sieht aus wie Sau-um es kurz zu machen: was die Vermieterin von uns verlangte, wird durch den Hausmeister-und Reinigungsdienst nicht erledigt.
    Eine zeitlang haben wir auch die Papiertonnen rausschieben müssen,nachdem der Hausmeister den Termin regelmäßig hat verstreichen lassen.Im Nachhinein haben wir sogar erfahren, dass dies kein Versäumnis,sondern Absicht war.Das Altpapier wurde dann vom Hausmeister abgeholt und im Werkstoffhof abgegeben.......!!!!!?????
    Leider haben wir das nur über Hörensagen erfahren und können somit auch keine konkreten Beweise liefern.Jedoch hat unser Hausmeisterservice einen sehr schlechte Ruf und das ist bekannt.
    Auf jeden Fall habe ich schon xmal unsere Vermieterin darüber informiert.Leider tut sich NICHTS!!!!!Das ärgert mich um so mehr, da der Posten für den Hausmeister bzw.Reinigungsdienst in der NK-Abrechnung summenmäßig ganz oben dabei ist.
    Leider kann ich mir keine Mitgliedschaft im DMB leisten.
    Aber irgendetwas muss man doch tun können?
    Warte auf Eure Antworten!
    Lieben Dank schon mal!
    Andrea
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 09.03.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    und was ist das problem damit? kann er doch gerne tun. wohin er den müll entsorgt ist ja nicht euer problem.

    #
    schriftlich?
    mündlich bringt garnichts...

    du könntest immerhin mietminderung androhen, wenn das treppenhaus in schlechtem zustand ist. und du könntest evtl. auch bei den betriebskosten was machen...
     
  4. #3 altmann68, 09.03.2009
    altmann68

    altmann68 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.01.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    @lostcontrol:
    mir gefällt eben nicht,dass er damit noch Geld verdient hat!!!
    Und ja: alles schriftlich.
    Und es geht ja nicht nur um`s Treppenhaus; Keller und sämtliche Außenanlagen sind ja auch betroffen.
    Hab da noch was gelesen:


    "(dmb) Mieter dürfen die Position Hausmeisterkosten in ihrer Betriebskostenabrechnung nicht mit der Begründung kürzen, die Hausmeisterarbeiten seien nicht ordnungsgemäß durchgeführt worden und mangelhaft gewesen, entschied nach Informationen des Deutschen Mieterbundes (DMB) das Amtsgericht Dresden (140 C 4830/05).

    Das Gericht betonte, dass unabhängig von Umfang und Qualität der Hausmeisterarbeiten der Betriebskostenanteil in voller Höhe gezahlt werden müsse. Entscheidend sei, dass die Kosten tatsächlich entstanden seien, aufgrund eines Vertragsverhältnisses zwischen Hausmeister und Vermieter. Sind Mieter mit den Arbeitsleistungen nicht zufrieden, bleibt ihnen ggf. die Möglichkeit, die Miete zu kürzen.

    Nach Darstellung des Deutschen Mieterbundes beanstanden Mieter immer häufiger, dass Arbeitsleistungen, die über die Betriebskosten abgerechnet werden, schlecht oder gar nicht erbracht wurden. Betroffen sind Hausmeister-, Gärtner- oder Reinigungsarbeiten. Das Recht zur Mietminderung scheitere häufig daran, dass die mangelhaften Arbeitsleistungen nur zu einer unerheblichen Beeinträchtigung führten, so dass die Mietkürzung ausscheide. In diesen Fällen muss es darauf ankommen, ob der Vermieter alle ihm zumutbaren und gebotenen Maßnahmen ergriffen hat, um für eine zufrieden stellende und fehlerfreie Arbeitsleistung des Hausmeisters zu sorgen. Unter Umständen muss der Vermieter auch die Vergütungsansprüche des Hausmeisters kürzen, so dass dann die Mieter bei der Betriebskostenabrechnung nicht mehr mit den vollen Kosten belastet werden"

    Keine Ahnung,wie weiter!
     
  5. #4 F-14 Tomcat, 15.03.2009
    F-14 Tomcat

    F-14 Tomcat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    auch wenn es schon ein bisschen älterer Beitrag ist

    wie wäre es wenn sie einen billigeren Hausmeisterservice suchen und der Vermieter müsste meines erachtens den dann auch nehmen und den Vertrag mit dem alten kündigen
     
  6. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Keineswegs... der Mieter kann dem Vermieter nicht einfach irgendeinen Vertragspartner aufzwingen.

    Mit einem günstigeren Angebot könnte man allenfalls im Streit um die Wirtschaftlichkeit von Betriebskosten argumentieren. Der Ausgang eines Prozesses ist durch einen schlichten Betrag allerdings nocht keineswegs vorgezeichnet. Für die Entscheidung über eine Auftragsvergabe spielen auch Aspekte eine Rolle, die über den schlichten Betrag hinausgehen. Die Berücksichtigung solcher Aspekte führt nicht automatisch zu Unwirtschaftlichkeit.
     
Thema: Vermieterin reagiert nicht auf Beschwerden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vermieter reagiert nicht auf beschwerde

    ,
  2. vermieter reagiert nicht auf beschwerden

    ,
  3. Hausverwaltung reagiert nicht auf Beschwerden

    ,
  4. hausverwaltung reagiert nicht,
  5. vermieter antwortet nicht auf beschwerde,
  6. schlechter hausmeisterservice,
  7. beschwerde hausverwaltung,
  8. vermieter reagiert nicht beschwerde,
  9. vermieter antwortet nicht,
  10. beschwerde hausreinigung,
  11. schlechte hausreinigung,
  12. beschwerde vermieter reagiert nicht,
  13. hausverwaltung reagiert nicht auf schreiben,
  14. hausreinigung nicht gemacht,
  15. hausverwaltung reagiert nicht mietminderung,
  16. beschwerde über hausreinigung,
  17. schlechter hausmeister,
  18. beschwerde vermieter keine reinigung,
  19. hausreinigung wird nicht gemacht,
  20. vermieter reagiert nicht auf lärmbeschwerde,
  21. beschweren hausverwalter,
  22. hausreinigung beschwerde,
  23. hausverwaltung reagiert nicht auf beschwerde,
  24. hausverwalter reagiert auf meine Beschwerde,
  25. mieterforum beschwerden
Die Seite wird geladen...

Vermieterin reagiert nicht auf Beschwerden - Ähnliche Themen

  1. Wechselsprechanlage defekt. Vermieter reagiert nicht.

    Wechselsprechanlage defekt. Vermieter reagiert nicht.: Hallo und einen wunderschönen guten Abend, Als wir hier im Mehrfamilienhaus eingezogen sind funktionierte die Wechselsprechanlage sporadisch. Man...
  2. Hausgesellschaft reagiert seit einem Jahr nicht mehr

    Hausgesellschaft reagiert seit einem Jahr nicht mehr: Guten Tag, meine Hausgesellschaft war schon immer recht unzuverlässig, aber mit etwas gutem Willen, hat man irgendwann jemanden ans Telefon...
  3. Frist verstrichen, Mieter reagiert nicht

    Frist verstrichen, Mieter reagiert nicht: Mal wieder mein Lieblingsmieter: Die Frist zur Zustimmung der Mieterhöhung ist verstrichen, eigentlich sollte ab heute die erhöhte Miete...
  4. Vermieterin rechnet Gemeinschaftsantenne zur Grundmiete

    Vermieterin rechnet Gemeinschaftsantenne zur Grundmiete: Hallo ans Forum! Ich habe eine Frage zur rechtlichen Situation in Bezug auf die Kosten für eine Gemeinschaftsantenne. Meine Vermieterin rechnet...
  5. Beschwerden BK

    Beschwerden BK: sagt mal, kaum ist meine Betriebskostenabrechnung eingesteckt worden, kommen die Beschwerden, dass die immer teurer werden. Sei es der Strom oder...