Vermieterkündigung wegen Mietspiegel & weitere Möglichkeiten

Diskutiere Vermieterkündigung wegen Mietspiegel & weitere Möglichkeiten im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hi, über den Inhalt §§ 573, 573a BGB habe ich mich bereits ausgiebig informiert. Um auf Nummer sicher zu gehen hier aber noch mal die Nachfrage...

  1. #1 Enomine, 05.11.2009
    Enomine

    Enomine Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    über den Inhalt §§ 573, 573a BGB habe ich mich bereits ausgiebig informiert. Um auf Nummer sicher zu gehen hier aber noch mal die Nachfrage ob ich was übersehen hab.

    Würde jemand seit März 2009, also seit 8 Monaten zur Miete 200€ Kalt für 50 qm, also 4€/qm Mieten, seine Miete pünktlich bezahlen, seine Vertragspflichten nicht nicht unerheblich Verletzen, der Vermieter das Gebäude nicht grundsanieren, der Vermieter die Wohnung nicht für Angehörige brauchen und die Wohnung nicht in einer Doppelhaushälfte zusammen mit dem Vermieter liegen:

    Kann der Vermieter mit der Hauptbegründung verweisend auf den Mietspiegel dem Mieter kündigen?

    Spielt es eine Rolle ob im Mietvertrag in "§ 20 Weitere Vereinbarungen" wörtlich steht: "Kündigung beiderseit 3 Monate"
    bzw. in "§ 2 Mietzeit und ordentliche Kündigung": "Die Kündigungsfrist beträgt für den Mieter 3 Monate, für den Vermieter 3 Monate, wenn [...] weniger 5 Jahre [...]"

    Verstehe ich es richtig, dass der Vermieter nach dem Kappungsgesetz im März 2010 eine 20% Erhöhung der Miete von 200€ auf 240€ ankündigen kann, die dann im Juni 2010 wirksam wird?

    Welche weiteren Möglichkeiten hat der Vermieter in Bezug auf:
    Kündigung, Mieterhöhung, Mietspiegel, Zwangsräumung

    Danke - Enomine
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Nein. Das ist kein Kü Grund!

    Nein. Maßgebend ist die Bevorteilung des Vermieters gegenüber den Rahmenbedingungen des BGB. Das ist unzulässig.

    Jein! die 20% beziehen sich auf 3 Jahre. Es darf also innerhalb von 3 Jahren nur INSGESAMT um 20% erhöht werden. Gab es in der Vergangenheit keine Erhöhung, dann ist das ok. Wenn es vor 2 Jahren eine Erhöhung um insgesamt 15% gab, dann geht das nicht mehr.

    Die Kü des Mieters hat eine 3 Monatige Frist. Die Mieterhöhung wird in Mod-Erhöhung und Erhöhung bis zum Mietspiegel unterschieden, der Mietspiegel zeigt das mögliche auf dem Markt und wird anhand der Daten von vermieteten Wohnungen durch einen Ausschuss erarbeitet. Die Zwangsräumung setzt einen titel voraus.

    Oder was hast du bezüglich Kündigung, Mieterhöhung, Mietspiegel, Zwangsräumung gemeint.
     
  4. #3 Enomine, 05.11.2009
    Enomine

    Enomine Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hi danke für deine Antwort.

    Wegen Miterhöhung: Wenn das Mietverhältnis erst seit 8 Monaten besteht und laut Kappungsgesetz erst nach 12 Monaten eine Erhöhung möglich ist dann ist in den letzten 2 Jahren auch noch nichts erhöht worden ;-)

    Was ist eine "Mod-Erhöhung"?

    Mit "bezüglich Kündigung, Mieterhöhung, Mietspiegel, Zwangsräumung" wollte ich Stichpunkte geben mit dem Sinn: Vielleicht hab ich in meiner Fragestellung ja noch was übersehen.

    Danke - Enomine
     
  5. #4 F-14 Tomcat, 05.11.2009
    F-14 Tomcat

    F-14 Tomcat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    es müsste mindesten 15 Monate bestehen

    Modernisierungserhöhung
     
  6. #5 lostcontrol, 06.11.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.849
    Zustimmungen:
    935
    ich glaub du hast übersehen, dass du einen rechtsgültigen grund für eine vermieter-kündigung brauchst. der mietspiegel ist jedenfalls keiner.
    guck doch mal hier:
    vermieterkündigung
     
Thema: Vermieterkündigung wegen Mietspiegel & weitere Möglichkeiten
Die Seite wird geladen...

Vermieterkündigung wegen Mietspiegel & weitere Möglichkeiten - Ähnliche Themen

  1. Inkasso schreiben wegen WGV

    Inkasso schreiben wegen WGV: Hallo Forum, Habe gerade folgendes Problem. Habe die WGV gewechselt die alte versicherung letztes Jahr 1 Monat vor Ende gekündigt.in Vertrag seht...
  2. Mietvertrag 0 Euro oder 1€ und Laufzeit möglich?

    Mietvertrag 0 Euro oder 1€ und Laufzeit möglich?: Hallo darf ich so Mietvertrag machen - Laufzeit 01.06.2017 - 01.06.2018 (wenn vor dem Ablauf nicht eher als 3 Wochen gekündigt wird, verlängert...
  3. Geräte teilweise am Datensammler wegen schlechtem Funkempfang nicht angekommen

    Geräte teilweise am Datensammler wegen schlechtem Funkempfang nicht angekommen: Guten Abend, in meiner Wohnung wird der Verbrauch der Heizkosten über Funk abgelesen. Bei der Betriebskostenabrechnung 2015 wurde ein Heizkörper...
  4. Welcher Mietspiegel ist verbindlich, wenn es mehrere gibt?

    Welcher Mietspiegel ist verbindlich, wenn es mehrere gibt?: Hallo, es ist so: Ich habe eine Mietwohnung in Leipzig. Parallel dazu lasse ich eine Suchanfrage für eine vergleichbare Mietwohnung auf einem...
  5. Ich habe meinem Mieter wegen Eigenbedarf gekündigt. Was nun?

    Ich habe meinem Mieter wegen Eigenbedarf gekündigt. Was nun?: Ich hatte ein Einfamilienhaus an ein Ehepaar vermietet. Ich habe ihnen wegen Eigenbedarf gekündigt, vor Gericht wurde dann ein Vergleich gemacht...