Vermietung an Eltern

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Slaver2010, 30.10.2010.

  1. #1 Slaver2010, 30.10.2010
    Slaver2010

    Slaver2010 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.10.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Immobimlien-Forum,

    mich beschäftigt eine Frage, deren Antwort ich im Internet leider noch nicht gefunden habe. Und zwar werde ich demnächst eine Haus mit zwei Mietparteien kaufen. In einer davon leben meine Eltern. Jetzt stellt sich mir die Frage, wie darf ich die Miete ansetzen? Bei der anderen Partei wird sich an der Miete nichts ändern bzw. laut Mietspiegel geschaut. Wie darf ich das bei meinen Eltern machen? Darf ich sie umsonst wohnen lassen? Welche (steuerlichen) Nachteile hätte ich damit? Ich möchte natürlich, dass meine Eltern in dem Haus so günstig wie möglich wohnen können. Welche Möglichkeiten gibt es da?

    Für eure Mühen danke ich euch im Voraus.

    Schönen Gruß
    Slaver2010
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian, 30.10.2010
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wilst du den Kaufpreis für das Haus finanzieren? Wenn ja, wird vielleicht der Geldgeber was dagegen haben, sofern die Mieteinnahmen als Sicherheit eingeplant sind.
     
  4. #3 pragmatiker, 30.10.2010
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    wir lebern in einem land, in dem vertagsfreiheit herrscht. selbstverständlich können sie ihre eltern umsonst wohnen lassen.
     
  5. #4 Slaver2010, 30.10.2010
    Slaver2010

    Slaver2010 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.10.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt doch die Regelung, dass man sich an den Mietspiegel halten soll. Dabei ist es in Ordnung ein paar Prozentpunkte davon abzuweichen. Ab einer gewissen Abweichung wird doch das Finanzamt aufmerksam.
    Hier habe ich einen Paragraphen gefunden, der dies beschreibt. Jedoch verstehe ich das noch nicht ganz.

    EStG § 21 Abs. 1 und Abs. 2 Alternative 2, § 9 Abs. 1.

    Dort heisst es, wenn ich an Angehörige eine Wohnung verbilligt anbiete (z.B. 50% der ortsüblichen Miete), kann ich nur die anfallenden Werbungskosten zu 50% absetzen. Was passiert wenn ich keine Miete verlange? Darf ich auch dann keine Werbungskosten für diese Wohnung absetzen? Und was ist mit der zweiten Wohnung in dem Haus? Die wird ja zum ortsüblichen Preis vermietet. Dort darf ich die Werbungskosten zu 100% absetzen?
    Fragen über Fragen :help
     
  6. #5 lostcontrol, 30.10.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    wir haben auch innerhalb der familie vermietet und der steuerberater hat geraten die miete mit 58% der ortsüblichen miete anzusetzen, da man so noch die vollen steuervorteile geniessen kann.

    p.s.: wenn das immernoch zu viel ist, findet sich sicherlich irgendwas, das zur mietminderung berechtigt *flöt*.
     
  7. #6 pragmatiker, 31.10.2010
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    ja, selbstverständlich können sie von der miete (die ja nicht auffallend unter der ortsüblichen liegt) dann auch alles absetzen, was sie für diese wohnung aufwenden.
     
  8. #7 Christoph, 01.11.2010
    Christoph

    Christoph Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.02.2008
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    4
    Normalerweise verlangt das Finanzamt einen Mietvertrag zwischen Ihnen und den Eltern.
    Liegt dieser bei 58 % der ortsüblichen Miete, können Sie noch die vollen Steuervorteile geniessen. Das heißt ja nicht, daß Sie die 58 % von den Eltern dann auch einfordern müssen !!!
     
  9. #8 lostcontrol, 01.11.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    aber ACHTUNG: versteuert werden muss die miete schon...
     
  10. #9 Slaver2010, 01.11.2010
    Slaver2010

    Slaver2010 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.10.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Beiträge.

    Soweit habe ich das jetzt verstanden. Je günstiger ich meine Eltern wohne lasse, desto weniger kann ich als Werbungskosten gegenrechnen. Bzw. Bei 58% der ortsüblichen Miete, darf ich die Werbungskosten steuerlich voll absetzen. Wenn sie jedoch umsonst wohnen, darf ich garnichts gegenrechnen.
    Was lohnt sich denn mehr? Was habe ich denn an Werbungskosten für so eine Immobilie? Lohnt es sich die Eltern auf zB. 20% der ortsüblichen Miete wohnen zu lassen und nur 20% der Werbungskosten abzusetzen? Hat hier jemand eine ungefähre Summe an Werbungskosten? Mich würde interessieren, ab wann sich das nicht mehr lohnt, weil man nichts mehr absetzen kann?
     
  11. #10 lostcontrol, 02.11.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    es geht nicht nur um die werbungskosten.
    grundsätzlich gilt: je mehr einkommen, desto mehr steuern.
    je mehr einkommen aus VV (vermietung und verpachtung), desto mehr der ohnehin ständig anfallenden kosten für z.b. instandhaltung, instandsetzung, reparaturen etc. kann man von diesen steuern absetzen.
    wir versuchen immer instandhaltung & co. so zu legen, dass das verhältnis einkommen aus VV und ausgaben für die ermöglichung dieses einkommens steuerlich optimal laufen. ein steuerberater kann dabei sehr hilfreich sein.

    wie gesagt, nicht nur die werbungskosten.

    das kommt immer auf die immobilie an, je nach sanierungszustand eben. wenn viel zu machen ist (neues bad, neuer boden, neue küche etc.) sollte es sich eigentlich lohnen miete zu verlangen - je nach einkommensverhältnissen halt.

    dafür gibt's auch pauschalen. wie hoch waren die zuletzt? 200 euro?
    werbungskosten sind der kleinste steuervorteil. du kannst vermutlich deutlich mehr von der steuer für diese mietwohnug absetzen als nur die werbungskosten.
     
Thema: Vermietung an Eltern
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vermietung an eltern

    ,
  2. wohnung kostenlos an eltern vermieten

    ,
  3. Angehörige kostenlos wohnen lassen

    ,
  4. eltern kostenlos wohnen lassen,
  5. muss ich von meinen eltern miete verlangen,
  6. miete gegenrechnen verwandte,
  7. eltern bei sich wohnen lassen,
  8. muss man sich an den mietspiegel halten,
  9. eltern umsonst wohnen lassen,
  10. angehörige um sonst wohnen lassen,
  11. unentgeltliche vermietung an eltern,
  12. an eltern unentgeltlich vermieten,
  13. vermieten an eltern,
  14. eltern wohnen kostenlos in meinem haus,
  15. kostenlos an familie vermieten,
  16. eignes haus muss ich miete von eltern verlangen,
  17. muss man von den eltern miete verlangen,
  18. eltern wohnen bei mir mietvertrag,
  19. eltern wohnen kostenlos in einer wohnung steuerlich absetzbar,
  20. familienangehörige unentgeltlich wohnen lassen,
  21. eltern im haus kostenlos wohnen lassen,
  22. angehörige umsonst wohnen lassen,
  23. raum an eltern im haus vermieten,
  24. mietvertrag umsonst wohnen lassen,
  25. eltern im eigenen haus wohnen lassen
Die Seite wird geladen...

Vermietung an Eltern - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  2. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  3. Feuchte Wohnung vermieten

    Feuchte Wohnung vermieten: Hallo, ich habe eine Wohnung, die schon immer ein Problem mit aufsteigender Feuchtigkeit in den Wänden hatte. Vor 2 Jahren habe ich diese etwas...
  4. Zu blöd zum vermieten?

    Zu blöd zum vermieten?: Hi, ich war gerade mal wieder auf Wohnungsbörse-Seiten, weil ich eine Mietwohnung für meine Mutter suche (sie hat kein Internet) und da ist mir...
  5. Einzelkonto oder Gemeinschaftskonto für Vermietung

    Einzelkonto oder Gemeinschaftskonto für Vermietung: Hallo, ich bin neu hier und über die Suche im Internet auf dieses Forum gesoßen Ich und meine Lebensgefährten besitzen je zu 1/2 unser Eigenheim...