Vermietung an Hörgeschädigten

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von andi7, 10.11.2014.

  1. andi7

    andi7 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    4
    Hallo,

    bei uns steht eine Neuvermietung an.

    Würdet ihr an einen Hörgeschädigten (lt. Aussage der Mutter 100 % schwerbehindert) vermieten?

    Wird, bei Problemen, eine Kündigung schwieriger?

    lg
    Andi
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Taliesin, 10.11.2014
    Taliesin

    Taliesin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo,

    das würde ich bei jedem Mietinteressenten von folgenden Sachen abhängig machen:

    Kann er die Miete dauerhaft "stemmen"?
    Passt er zu der sonstigen Mieterschaft?

    Gruß
    Tali
     
  4. andi7

    andi7 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    4
    Er arbeitet und die WM wären ca. 1/3 seines Nettoeinkommens.
    Die Stelle hat er angeblich seit 2 Jahren.

    ER ist glaub ich ganz OK, seine Mutter wollte allerdings gleich, dass die Holzdecke in der Wohnung weiß gestrichen wird. Sie ist vll etwas dominant und wohnt in der Nähe.

    Mit den übrigen Mietern denke ich würde es passen. Allles Alleinstehende, die ihr eigenes Leben leben.

    Bedenken hab ich, wenn er die Arbeit verlieren sollte (er wird sich schwerer tun eine Neue zu finden, denn er spricht nicht so gut, ist seit Geburt fast taub) und die Miete nicht zahlen kann, ob man dann mit einer Kündigung so leicht durchkommt.

    lg
    Andi
    lg
    Andi
     
  5. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Da muss man eben rechtzeitig klare Verhältnisse schaffen: Mit der Mutter kannst du dich über das Wetter unterhalten. Wenn es um die Wohnung geht, ist der Sohn dein Vertragspartner. Grundsätzlich hat das Problem eher wenig mit der Behinderung zu tun. Das findet man auch bei anderen Mietern.

    Solltest du Zweifel haben, ob du diese Linie durchziehen kannst, würde ich einen anderen Mieter suchen.


    Der einzige Weg, sich vor diesem Risiko endgültig zu schützen: Nur an Arbeitslose vermieten! :top

    Einen Schwerbehinderten einzustellen, kann für den Arbeitgeber einige Vorteile haben, wenn die Behinderung der Tätigkeit nicht grundsätzlich im Weg steht - dann hätte er aber den aktuellen Arbeitsplatz kaum bekommen. Nach zwei Jahren Beschäftigung (das würde ich beim Arbeitgeber nachfragen bzw. bestätigen lassen) genießt er einen verbesserten Kündigungsschutz.


    Es gibt schwierige Kündigungsszenarien - Zahlungsrückstände gehören eher nicht dazu.


    Wenn du nicht gerade aus einer langen Reihe guter Mieter auswählen kannst, würde ich einen zahlungsfähigen Mieter, der gut in die Hausgemeinschaft passt, nicht so einfach ziehen lassen ...
     
  6. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.403
    Zustimmungen:
    1.425
    Ort:
    Mark Brandenburg
    in notarieller Form erklären lassen, dass wenn sie sich an der Decke vergreift bei Auszug eine gleichwertige in gegebenem Design und Farbgebung schuldet, die Notarkosten darf sie tragen. :zwinkernd003:
    Bei Nichtzahlung sollte es immer noch relativ problemfrei möglich sein, Bürgschaft der Eltern für laufende Mieten könnte eine Option sein.

    Ich kenne nur einen Fall eines gehörlosen Mieters bei einer HV, die unser Auftraggeber ist. Terminvereinbarungen gestalten sich naturgemäß etwas schwieriger, aber via E-Mail und SMS geht es. Längere Erklärungen und Erläuterungen sind eine Qual und fast nur in Schriftform möglich. Die HV hat bisher wohl keine Probleme mit ihm. Seine Eltern betreiben ein Autohaus, die Mutter ist auch etwas dominanter veranlagt...
    Aber die HV ist auch Kummer gewohnt, einige Straßenzüge sind nahezu vollständig an H4-Empfänger vermietet...
     
  7. andi7

    andi7 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    4
    Zahlungsrückstände an sich nicht, aber bei einem Schwerbehinderten?


    Bürgschaft der Eltern scheidet aus: Vater tot, Mutter hat eh nicht viel.

    Ich hab diese Woche noch 2 Besichtigungen, mal sehen, was noch kommt.
    Bis auf eine Dame scheiden alle anderen aus, jedoch hat die sich noch nicht entschieden.

    lg
    Andi
     
  8. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Bei Zahlungsrückständen wirst du auch Mieter mit Kündigungsausschluss oder lebenslangem Wohnrecht los. Kündigungen, die auf Rechtsgüterabwägungen basieren, wären gegen einen behinderten Mieter sicher etwas erschwert. Zahlungsrückstand ab 2 MM fällt nicht in diese Kategorie.
     
  9. #8 Leipziger82, 11.11.2014
    Leipziger82

    Leipziger82 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.09.2010
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Leipzig
    was heißt hörgeschädigt? komplett taub oder nur schwerhörig?
    Bei schwerhörigen Mietern kann es natürlich mal vorkommen, dass der Fernseher oder das Radio mal etwas lauter ist, was wiederum Beschwerden der Mitmieter nach sich ziehen kann.

    Solche Erfahrungen habe ich auch schon machen müssen.

    Hinsichtlich der Kommunikation hatte ich hingegen nie Probleme. Da ich Absprachen/Termine sowieso kaum mündlich mache, ist das kein Hindernis.
     
  10. andi7

    andi7 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    4
    Er hat Hörgeräte, hört aber trotzdem noch schlecht. Er muss den Gesprächspartner schon ansehen, um zu verstehen.
    Ohne Hörgeräte ist er angeblich fast taub.

    Er sieht (lt. Aussage der Mutter) mit Untertitel fern, Radio weiß ich nicht.

    Unsere Kommunikation mit den anderen Mietern verläuft bis jetzt persönlich oder telefonisch.
    Telefonisch wird da wsl nicht gehen.

    lg
    Andi
     
  11. #10 Pharao, 11.11.2014
    Zuletzt bearbeitet: 11.11.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    also meines Wissens genießen schwerbehinderte AN besonderen Schutz im Arbeitsrecht, d.h. ein AG kann (meines Wissens schon nach 6 Monaten) einen schwerbehinderten AN i.d.R. nicht mehr so leicht kündigen. Ausnahme ist hier m.E. nur die fristlose Kündigung, aber dazu müssen erstmal die Voraussetzungen gegeben sein.

    Mal angenommen es passiert doch, er verliert seinen Job. Dann stehen ihm genauso wie jedem anderen auch ggf. Leistungen nach dem SGB zu. Es gibt hier also erstmal keinen ersichtlichen Grund, warum der Mieter bei Jobverlust seinen Verpflichtungen nicht nachkommen kann/wird.

    Ansonsten noch, Schwerbehinderte werden gerne von größeren Firmen, Behörden, ect gezielt gesucht, denn ansonsten muss der AG eine Ausgleichsabgabe für jeden unbesetzten Pflichtplatz zahlen bzw. je nach Beschäftigungsquote.

    Also von dem her würde ich mir hier keine großen Gedanken machen, das ein Schwerbehinderter ein höheres Risiko darstellt (also rein aus Vermietersicht).

    Naja, was Mieter (bzw. oder die Eltern) wollen und was sie dürfen, das steht auf einem anderen Blatt. Das die Mutter sich um ihr schwerbehindertes Kind kümmert, das ist ja erstmal garnicht so schlecht, obwohl es rein aus Vermietersicht uninteressant ist. Vertragspartner ist erstmal nur der Mieter der im MV steht.

    Ob du das zulassen willst, das die Holzdecke weis gestrichen wird, das musst du selber entscheiden. Je nach Holzdecke wird man das aber nicht mehr rückgängig machen können bzw. nur mit erhöhten Aufwand, was i.d.R. unwirtschaftlich wäre wegen den Kosten. Da kann es also schon mal vorkommen, das eine neue Holzdecke verlegen einen günstiger kommt.
     
  12. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.281
    Zustimmungen:
    321
    Mit diesen Leuten kann man auch schriftlich kommunizieren, das klappt ganz gut.

    Es spielt doch keine Rolle, wie man miteinander Kommuniziert.
     
  13. andi7

    andi7 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    4
    Ansonsten noch, Schwerbehinderte werden gerne von größeren Firmen, Behörden, ect gezielt gesucht, denn ansonsten muss der AG eine Ausgleichsabgabe für jeden unbesetzten Pflichtplatz zahlen bzw. je nach Beschäftigungsquote.


    Ja, das weiß ich, allerdings zahlen die meisten Firmen lieber die Abgabe.

    Gut in dem Fall ist die Behinderung ja nicht so, dass er dadurch ständig krank sein wird, also ist er unter Umständen ein gern genommener AN.

    Ich hab noch 2 Besichtigungen und sollte nichts besseres dabei sein, werd ich den jungen Mann nehmen.

    lg
    Andi

    DAnke für alle Antworten! :wink3:
     
  14. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    das Risiko, das ein Mieter seinen Job verlieren kann, das besteht eigentlich bei fast jedem arbeitenden Mieter (mit einigen wenigen Ausnahmen und bei deinem Mieter wäre das Risiko ja eh geringer, weil dein Mieter einen besonderen Kündigungsschutz genießt). Letztlich spielt das aber nur bedingt eine Rolle, denn woanders hinziehen (Grund warum ist egal), das kann der Mieter auch mit oder ohne Job.

    Aber auch wenn dem so wäre, dir kann das egal sein. Interessant ist für dich doch letztlich nur, ist die Miete pünktlich eingegangen für den Monat xy und dafür muss der Mieter nicht zwangsläufig einer Arbeit nachgehen.

    Das klingt ein bischen nach, so wirklich überzeugt bin ich von diesem jungen Mann aber auch nicht. Dann mein Rat, lass es und such weiter.
     
  15. andi7

    andi7 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    4
    Sicher kann jeder seinen Job verlieren oder umziehen.

    Meine Bedenken waren eben, dass er (als Behinderter) nicht so leicht einen neuen Job finden wird und (sollte er die Miete nicht mehr bezahlen können) wir ihn nicht so leicht kündigen können. Lt. Andres geht das aber doch relativ leicht.

    Überzeugt? Naja, bis jetzt ist er noch der beste Interessent.

    Infrage kommen könnte noch:

    Witwe, nimmt sich gerade eine Auszeit und will auch danach nur noch Teilzeit arbeiten. (Witwenrente 502€)

    Azubi und ihr studierender Freund, sehr jung und (wie man auf FB sieht) Partytypen, passen nicht zu den restl. Mietern und finanziell auch unklar.

    Frau, Kinder schon ausser Haus, macht gerade eine Umschulung, finanziell weiß ich noch garnichts.

    Alle Anderen scheiden sofort aus, da sie entweder kein Deutsch sprechen oder sich finanziell nicht in die Karten schauen lassen wollen.

    Der heutige Termin wurde abgesagt, nun hab ich vorerst nur noch am Samstag einen.

    LG
    Andi
     
  16. Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Alleinstehende - seien sie behindert oder nicht - würde ich grundsätzlich nicht nehmen.
    Unerfahrene, junge Paare auch nicht.

    Im vorliegenden Fall würde es mich auch erheblich stören, dass die Mutter bereits im Vorfeld bei irrelevanten Details dominante Backen macht.
    Ich würde die Finger weg lassen.
     
  17. andi7

    andi7 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    4
    Die Wohnung hat nur ca. 53 m² und das Bad ein Fenster ins Treppenhaus (allerdings zusätzlich Lüftung).
    Ich denk mir halt, 2 Personen duschen doppelt so viel und du hast mehr Feuchtigkeit im Bad.

    Wir haben in den kleineren Wohnungen nur Alleinstehende.

    lg
    Andi
     
  18. Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Die Menge und die Masse sind doch nicht das Problem.
    Sondern nur, wie mit deiner Mietsache verfahren wird.

    Und wenn Du jetzt schreibst, dass Alleinstehende deinem bervorzugten Profil entsprechen, dann es es halt gut und einen weiteren Versuch wert.

    Habe halt mit Alleinstehenden - v. a. Junggesellen - sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Und was ich sonst noch an weiblichen Interessenten mit einem Papagei als 'Begleiter auf der Schulter gesehen habe, stimmt mich auch nicht mehr tolerant.l
     
  19. #18 Pharao, 12.11.2014
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    ich versteh deinen Hintergrundgedanke nicht so ganz. Unabhängig mal von der Behinderung, warum sollte deiner Meinung nach jemand die Miete nicht zahlen, nur weil er Arbeitslos ist ?

    Aber ist ja egal, deine eigentlichen Bedenken wurden ja geklärt.

    Also wenn ich nicht von jemanden wirklich überzeugt bin, dann such ich lieber weiter, auch wenn das längeren Leerstand bedeutet. Denn ist der Mietvertrag erstmal gemacht, dann sind deine Möglichkeiten einen unliebsamen Mieter wieder los zu werden begrenzt.

    Und zu den ganzen Eckdaten, zählt bei mir durchaus auch der persönliche Eindruck, denn ich von einem Mietinteressenten hab.

    1. Leute die eine Auszeit suchen, sind evtl. auch nix auf Dauer. Was mich hier mehr stören würde, wäre das niedrige Einkommen bzw. die Aussage "und will auch danach nur noch Teilzeit arbeiten". Denn ich verstehe das erstmal so, das sie sich noch einen Teilzeitjob suchen muss, also alles noch nicht so geklärt, ob das funktionieren wird/kann.
    2. Grundsätzlich mag ich keine WG`s, dazu kommt dann noch bei Studenten, Schülern, ect dazu, das ihr Einkommen alles andere als sicher ist. Desweiteren steht jungen Leuten u.U. auch keine Leistungen mach dem SBG zu, sodass im Fall der Fälle das Probleme geben kann.
    3. Alleinstehende Frau ist erstmal nicht uninteressant. Ich mein, bei dieser Wohnungsgröße wird man eh nicht erwarten, das Mieter Jahrzehnte drinnen wohnen bleiben. Allerdings muss das finanzielle geklärt sein.
    4. Kein deutsch zu sprechen ist eigentlich kein Grund für eine Absage. Allerdings kann es hier zu Verständigungsproblemen kommen. Und wer sich nicht in die Karten schauen lässt (finanziell), naja, das kommt auf den Einzelfall drauf an. Bei machen ist das bei mir eine zwingende Voraussetzung, bei anderen nicht.

    Also mir persönlich würde das wahrhscheinlich mit dem Fenster ins Treppenhaus nicht gefallen. So eine Wohnung würde ich deswegen wahrscheinlich auch nicht anmieten wollen. Das es Probleme mit der Feuchtigkeit gibt (unabhängig ob die Wohnung nun von 1 oder 2 Personen genutzt wird), da hätte ich wiederum keine Bedenken.
     
  20. andi7

    andi7 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    4
    Da gabs leider keine andere Lösung, allerdings hat das noch keinen der Interessenten gestört.
     
  21. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    also 60% (falls hier nicht der erhöhte Leistungssatz zählt) sind doch nur 3/5 und zudem besteht ja zusätzlich ggf. auch noch die Möglichkeit Wohngeld zu beantragen oder evtl. ergänzendes Alg2.

    Also mir wäre dann ein Bad ohne Fenster lieber, aber ok, wenn`s keinen deiner Mietinteressenten stört ....
     
Thema:

Vermietung an Hörgeschädigten

Die Seite wird geladen...

Vermietung an Hörgeschädigten - Ähnliche Themen

  1. Vermietung an Menschen mit Behinderung

    Vermietung an Menschen mit Behinderung: Hallo alle zusammen, seit kurzem übenehme ich die Vermietung für das Mietshaus meiner Oma. Nun wurde wieder eine Wohnung frei und eine sehr nette...
  2. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  3. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  4. Feuchte Wohnung vermieten

    Feuchte Wohnung vermieten: Hallo, ich habe eine Wohnung, die schon immer ein Problem mit aufsteigender Feuchtigkeit in den Wänden hatte. Vor 2 Jahren habe ich diese etwas...
  5. Zu blöd zum vermieten?

    Zu blöd zum vermieten?: Hi, ich war gerade mal wieder auf Wohnungsbörse-Seiten, weil ich eine Mietwohnung für meine Mutter suche (sie hat kein Internet) und da ist mir...