Vermietung an Jugendliche, WG, 17 - 20 jährige, Eltern im MV usw.

Diskutiere Vermietung an Jugendliche, WG, 17 - 20 jährige, Eltern im MV usw. im VF - Ankündigungen! Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; Aktuell habe ich eine komplett-WG als Interessenten, -- die Initiative geht von der Mutter eines der potentiellen Mieter aus, Ihr Sohn und 2...

  1. #1 Koenig Arthur, 11.07.2017
    Koenig Arthur

    Koenig Arthur Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.07.2013
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    9
    Aktuell habe ich eine komplett-WG als Interessenten,
    -- die Initiative geht von der Mutter eines der potentiellen Mieter aus, Ihr Sohn und 2 weitere würden am liebsten bald in eine meiner Wohnungen einziehen.

    Da die Muitter dahinter steht habe ich einerseits weniger Bedenken, aber wie kann ich es optimal anpacken ?
    -- Eltern als Bürgen ?
    -- Eltern als Mieter ?
    -- Die Jugendlichen selbst als Mieter ?
    -- Nur eine Person in den MV oder mehrere/alle ?

    Die Jugendlichen sind wohl ca. Schüler oder Azubis/Lehrlinge/Berufsschüler (ca. ungefähr), es ist auch eine 17-jährige dabei ... , da redet wohl das Jugendamt mit ... ... ,
    -- und das Geld für die Miete soll wohl vom Jobcenter kommen ...
     
  2. Anzeige

  3. #2 Goldhamster, 11.07.2017
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    643
    Hey Arthur,
    hört sich doch geil an. Eltern als Bürgen und Arbeitslosenamt zahlt... wenn es noch besser kommen würde müsste man ja schon schreien.

    Sofort unterschreiben!

    meint
    Goldhamster
     
    Berny und Chris_W gefällt das.
  4. #3 Chris_W, 11.07.2017
    Zuletzt bearbeitet: 11.07.2017
    Chris_W

    Chris_W Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.03.2017
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    65
    Hallo ungefährer Koenig Arthur,

    Entschuldigung, aber wie kann man den "cirka oder ungefähr" Schüler, Azubi, Lehrling oder Berufsschüler sein?

    Und was willst du jetzt hören, dass eine jugendliche 3er WG der Traum jedes Vermieters ist? Zudem sollte dir klar sein, das U25 jährige bei Verstößen gegen ihre Pflichten gegenüber dem JC deutlich härter sanktioniert werden.

    Gibt es einen Grund warum der oder die Jugendlichen, die vom Amt leben, nicht bei ihren Eltern wohnen können? Denn ohne Grund bezahlt das JC im Regelfall einem Jugendlichen ohne abgeschlossene Ausbildung oder für U25 jährige nicht die eigene Wohnung. Zudem wäre hier auch interessant, ob das JC für alle aufkommt oder ob hier jemand Bafög bezieht oder nur ein Azubi- oder Lehrlingsgehalt bezieht. Bei den letzteren, was wenn einer der Jugendlicher die Ausbildung abbricht, nicht schafft oder einfach selber beendet? Wer zahlt dann ihren Anteil für die Wohnung?

    Und wer sind die anderen 2 Personen? Gehören die zu dieser Familie dazu oder sind das nur Freunde, Bekannte? Oder welches Einkommen haben diese Jugendlichen oder was genau machen diese? Denn ob jemand Schüler, Azubi oder Student ist, das macht meiner Meinung nach schon einen Unterschied. Was passiert, wenn einer dieser Jugendlichen aus der Wohnung unerwartet ausziehen muss?

    - Eltern als Bürge bringt dir in der Regel auch nicht mehr Sicherheit als die gesetzliche Kaution. Zudem kann ich mir auch nicht vorstellen, das die Eltern für fremde Mitbewohner mithaften wollen. Außerdem, wenn ein Jugendlicher U25 järhiger oder ohne abgeschlossene Ausbildung vom JC lebt, meinst du das es bei den Eltern dann was zu holen gäbe im Fall der Fälle?
    - Eltern als Mieter bringt dir meines Wissens nichts, da hier ja von Anfang an klar ist, das die Eltern dort nicht wohnen werden.
    - Bei Verträgen mit U18-jährigen müssen die Eltern meines Wissen spätestens binnen 2 Wochen zustimmen, da ansonsten der Vertrag gegebenenfalls unwirksam wäre.
    - Jetzt überlege mal selber, was für dich im Fall der Fälle besser wäre?

    Ansonsten auch mal die Frage an dich, welche Risiken kannst oder willst du hier eingehen? Natürlich muss das hier mit dieser 3er WG nicht schief gehen, das können auch die besten Mieter sein. Aber wenn es schief geht und es dann um`s Geld eintreiben geht was die Kautionshöhe übersteigt, dann wirst du im ungünstigsten Fall sehr wahrscheinlich erstmal leer ausgehen und das muss man sich auch Leisten können als Vermieter/Eigentümer.
     
  5. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    2.242
    Zustimmungen:
    1.010
    Also du kommst hier immer mit Schwarten um die Ecke?:109::109: Tss, Tss, Tss.
    Ist das Satire, oder stehst du auf Selbstkasteiung? Ich kann mir nicht vorstellen das du ernsthaft in erwägung ziehst an Teils minderjährige Schüler oder Auszubildende zu vermieten, und das noch als WG.
     
    Berny gefällt das.
  6. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.207
    Zustimmungen:
    2.200
    Ort:
    Münsterland
    Ach, so kennen wir ihn doch, den komischen König. Und amüsant sind die - jedes mal total abstrusen - Geschichten doch auch, auf eine gewisse Art und Weise.

    Zumal hier jeder schreiben darf. Auch schrullige Könige.
     
    Berny gefällt das.
  7. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Schliesse mich an...:016sonst:
     
  8. #7 immodream, 11.07.2017
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.140
    Zustimmungen:
    1.395
    Hallo,
    ich mache ja manchmal auch so Selbstmörderaktionen.
    Vor über zehn Jahren suchte eine Familie mit zwei Töchtern, von denen die jüngste noch 17 Jahre alt war, für ihr beiden Töchter eine Wohnung.
    Der Vater hatte sich von der Familie getrennt, die Mutter wollte sich alleine eine kleinere Wohnung suchen.
    Die Miete wollte der Vater zahlen, ebenso die Kaution.
    Ich hab den Mietvertrag leichtsinnigerweise auf beide Mädels ausgestellt, der Vater hat noch für die minderjährige Tochter den Mietvertrag mit unterschrieben.
    Und ihr werdet es nicht glauben. jetzt nach 10 Jahren haben sich die beiden Schwestern mit ihren Freunden eine eigene Wohnung gesucht.
    10 Jahre keine größeren Probleme.
    Notwendige NK Nachzahlungen hat der Vater überwiesen.
    Also , Experiment gelungen.
    Wenn ich jedoch bei König Arthurs Spezialmietern schon wieder etwas von "Jobcenter soll Miete zahlen " lese, sträuben sich bei mir wieder die Nackenharre .
    Diese Mieter würde ich nicht nehmen.
    Grüße
    Immodream
     
  9. #8 Nochso'nTrottel, 20.07.2017
    Nochso'nTrottel

    Nochso'nTrottel Benutzer

    Dabei seit:
    25.03.2015
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    66
    Hallo Koenig Arthur,

    aus persoenlicher leidvoller Erfahrung wuerde ich niemals wieder an Minderjaehrige vermieten, ganz besonders dann, wenn das Jugendamt seine Finger im Spiel hat. So viele graue Haare habe ich nichtmal mit meiner Messie Mama mit Ihren 2 Kindern bekommen, bei der ich fast 2 Jahre keine Miete erhalten habe, bis sie endlich aus der Wohnung war. Kann natuerlich auch gutgehen wie bei Immodream, aber wenn es schiefgeht, au weia.

    Als zweiten Punkt immer die Nachbarschaft im Auge behalten. So eine WG mit lauter jungen Leuten in eine Umgebung mit z.B. Senioren gepflanzt, gibt gerne auch mehr Aerger als man sich allgemein so vorstellt.

    Als drittes kaemen Jobcenter-Kandidaten bei mir nur dann in Frage, wenn sich kein anderer Mieter findet. Aufstocker haben noch bessere Karten haben als fulltime Hartzler. Da hat man dann zumindest die Chance, dass irgendwann genug Geld fuer die Zahlung der hinterlassenen Schaeden da ist. Die Kaution reicht da naemlich erfahrungsgemaess meistens nicht.

    Buergschaft der Eltern kannst Du vergessen. Die wird von den meisten Gerichten nur noch dann anerkannt, wenn Du nachweisen kannst, dass sie freiwillig und zusaetzlich zur Kaution angeboten wurde. Geht faktisch fast nur noch dann, wenn der Mieter in Spe das schon in seinem Bewerbungsschreiben angeboten hat.

    Wenn Du also nach Lektuere der obigen Punkte immer noch ein gutes Gefuehl bei den Leuten hast, wuerde ich persoenlich den Mietvertrag ueber die ganze Wohnung mit dem Zwanzigjaehrigen machen und ihm eine Untermieterlaubnis erteilen. Dann darf sich der im Zweifel mit den Elten, dem Jugendamt und den Gerichten vergnuegen. Ein Mietvertrag mit allen Parteien hat in diesem Fall nur Nachteile. Der ueblicherweise angebrachte Vorteil, dass man dann mehrere Leute hat, bei denen man seine Forderungen geltend machen kann, greift hier nicht. Die sind allesamt klamm.

    cu
    NochSo'nTrottel
     
Thema: Vermietung an Jugendliche, WG, 17 - 20 jährige, Eltern im MV usw.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wg vermietung an jugendliche

    ,
  2. miete fur jugentliche bei jugendamt

    ,
  3. 20jährige findet keine wohnung

    ,
  4. Vermietung an Minderjährige Jugendamt,
  5. eltern werfen 17 jährige aus der wohnug
Die Seite wird geladen...

Vermietung an Jugendliche, WG, 17 - 20 jährige, Eltern im MV usw. - Ähnliche Themen

  1. Vermietung möblierte Einliegerwohnung

    Vermietung möblierte Einliegerwohnung: Hallo, neben meiner Überlegung, meine Einliegerwohnung nach dem jetzigen Auszug des Mieters erst einmal selber zu bewohnen, hab ich eine zweite,...
  2. Steuer zeitweilige Einstellung der Vermietung

    Steuer zeitweilige Einstellung der Vermietung: Hallo, nachdem der Mieter jetzt aus meiner Einliegerwohnung ausgezogen ist, überlege ich, die Wohnung für 1-4 Jahre erst mal nicht mehr...
  3. Nach Erbe das halbe Haus vermieten...?

    Nach Erbe das halbe Haus vermieten...?: Guten Tag, ich benötige ein paar Tipps. 1. Ich bewohne mit meinen Eltern ein 1-2 Familien Haus. d.B. 90% getrennte Stromleitungen, nur der...
  4. Wie sollte der Vermieter bei der Meldepflicht mitwirken?

    Wie sollte der Vermieter bei der Meldepflicht mitwirken?: In §19 Bundesmeldegesetz steht u.a.: Der Wohnungsgeber ist verpflichtet, bei der Anmeldung mitzuwirken. Hierzu hat der Wohnungsgeber oder eine...
  5. Mietendeckel, Mietpreisbremse - Vermieter wehrt Euch

    Mietendeckel, Mietpreisbremse - Vermieter wehrt Euch: Liebe Vermieter, der Staat friert Mieten ein und nimmt uns damit das Recht den Werterhalt unserer Immobilien zu realisieren und Renditen zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden