Vermietung an Mobilfunkanbieter Antenne

Diskutiere Vermietung an Mobilfunkanbieter Antenne im VF - Ankündigungen! Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; Hallo, Bin absolut neu hier im Forum. Habe in einem älteren Threads gelesen, dass suche von euch Verträge mit Mobilfunkanbieter geschlossen haben...

  1. #1 Diestolls, 14.04.2019
    Diestolls

    Diestolls Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Bin absolut neu hier im Forum.
    Habe in einem älteren Threads gelesen, dass suche von euch Verträge mit Mobilfunkanbieter geschlossen haben und eine Antenne aufs Dach montiert haben.

    Geht das aktuell noch bzw. wie ist die Vorgehensweise?
    Würden das gerne an Flutlichtmasten auf Sportplatz machen.


    Schon Mal Danke für eure Tipps.

    Gruß
    Diestolls
     
  2. Anzeige

  3. #2 ehrenwertes Haus, 14.04.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.526
    Zustimmungen:
    2.754
    Ich nehme an, dass der Sportplatz und Flutlichtmast nicht dein Eigentum ist.

    Schon mal daran gedacht, was der Unterschied zwischen eigenem und fremden Eigentum ist?
     
  4. #3 immobiliensammler, 14.04.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.953
    Zustimmungen:
    3.069
    Ort:
    bei Nürnberg
    Da das ja ein Oligopol von ich glaube drei Nachfragern gegenüber hunderten/tausenden Anbietern ist würde ich einfach mit den Mobilfunkanbietern sprechen. Die wissen am besten, wie die Genehmigungspraxis aussieht. Die werden Dir auch den Vertrag vorgeben, ich kann mir nicht vorstellen, dass z.B. die Telekom hier mit jedem Partner andere Verträge aushandelt, sprich entweder Du akzeptierst deren Vertrag oder Du lässt es bleiben.
     
  5. #4 Diestolls, 14.04.2019
    Diestolls

    Diestolls Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Es ist angedacht als Sportverein ein Mietvertrag mit dem Mobilfunkpartner einzugehen.
     
  6. #5 Diestolls, 14.04.2019
    Diestolls

    Diestolls Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Dachte, da es hier im Forum Mal diskutiert wurde, dass es Personen gibt, die mir genauere Kontaktdaten geben können.
     
  7. #6 ariana64, 14.04.2019
    ariana64

    ariana64 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2018
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    50
    Und der Platz und die Flutlichtmasten gehören wirklich dem Verein und nicht der Kommune?
     
  8. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    2.211
    Ort:
    Münsterland
    Und selbst wenn ... oder auch wenn nicht ... ist das für das Thema dieses Threads mehr als flüssig.
    Der TE kann auch den (ihm nicht gehörenden) Kölner Dom vermieten, oder Verträge über Antennen auf dem Kölner Dom abschließen.
    Ein kleiner Hinweis wäre ja okay gewesen, aber hier hat (für mein Ohr) der Ton die Musik gemacht.
    Und: ja, ich weiß, wie schwer es ist, sich zurück zu halten. Gelingt mir auch nicht immer. ;-)
     
    Berny, immobiliensammler und Wohnungskatz gefällt das.
  9. #8 ehrenwertes Haus, 14.04.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.526
    Zustimmungen:
    2.754
    Keine Ahnung, ob der TE das kann, wenn es bereits am finden der Anbieter von Mobilfunkmasten und Interessenten finden scheitert, die solche Masten anmieten wollen.
     
  10. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    2.211
    Ort:
    Münsterland
    Das Finden schreibt man (wegen dem "das") mit großem F am Anfang. Groß, nicht doppelt. ;-)
    Inhaltlich sehe ich das genau so. Gerade das "wenn". Wenn es scheitern würde ... Und wir wissen nicht, ob es beim TE an dem Finden von Anbietern scheitert. Schließlich war eine Frage in #1:
    Daraus kann man m. E. nicht (zweifelsfrei(!)) ableiten, dass es beim TE an dem Finden von irgendwas scheitert (aber man könnte es vermuten - und da bin ich wieder ganz bei dir).
     
  11. #10 ehrenwertes Haus, 14.04.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.526
    Zustimmungen:
    2.754

    Theoretisch geht das noch, wenn Bauantrag genehmigt und Betriebserlaubnis erteilt wird.

    Ansprechpartner für die Betriebserlaubnis solcher Masten ist die BNetzA. Minimasten sind u.U. nicht genehmigungs- und freigabepflichtig, aber für Vermietung an die großen Telekomunnikationsfirmen ungeeignet.

    Die BNetzA sucht von sich aus geeignete Standorte und kontaktiert die Eigentümer bei Bedarf. Früher meldeten sich gelegentlich auch Mobilfunkanbieter mit der Bitte (auf seine Rechnung) einen entsprechenden Mast erstellen zu dürfen. Standortvorschläge kommen oft von den großen Mobilfunkanbietern, teilweise auch von den Gemeinden. Einen Antrag auf Prüfung eines Standorts (kostenpflichtig?) kann man auch selbst stellen.


    Angenommen der Wunschstandort wird als geeignet eingestuft, dann kommt die nächste Hürde. Die BNetzA gibt vor mit welchen Frequenzen der Mast betrieben werden darf. Danach richtet sich dann Wer potentieller Mieter werden könnte.
     
    Berny, Duncan und immobiliensammler gefällt das.
Thema:

Vermietung an Mobilfunkanbieter Antenne

Die Seite wird geladen...

Vermietung an Mobilfunkanbieter Antenne - Ähnliche Themen

  1. Vermietung möblierte Einliegerwohnung

    Vermietung möblierte Einliegerwohnung: Hallo, neben meiner Überlegung, meine Einliegerwohnung nach dem jetzigen Auszug des Mieters erst einmal selber zu bewohnen, hab ich eine zweite,...
  2. Steuer zeitweilige Einstellung der Vermietung

    Steuer zeitweilige Einstellung der Vermietung: Hallo, nachdem der Mieter jetzt aus meiner Einliegerwohnung ausgezogen ist, überlege ich, die Wohnung für 1-4 Jahre erst mal nicht mehr...
  3. Nach Erbe das halbe Haus vermieten...?

    Nach Erbe das halbe Haus vermieten...?: Guten Tag, ich benötige ein paar Tipps. 1. Ich bewohne mit meinen Eltern ein 1-2 Familien Haus. d.B. 90% getrennte Stromleitungen, nur der...
  4. Wie sollte der Vermieter bei der Meldepflicht mitwirken?

    Wie sollte der Vermieter bei der Meldepflicht mitwirken?: In §19 Bundesmeldegesetz steht u.a.: Der Wohnungsgeber ist verpflichtet, bei der Anmeldung mitzuwirken. Hierzu hat der Wohnungsgeber oder eine...
  5. Mietendeckel, Mietpreisbremse - Vermieter wehrt Euch

    Mietendeckel, Mietpreisbremse - Vermieter wehrt Euch: Liebe Vermieter, der Staat friert Mieten ein und nimmt uns damit das Recht den Werterhalt unserer Immobilien zu realisieren und Renditen zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden