Vermietung an syrische Flüchtlinge

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Triple-J, 16.05.2014.

  1. #1 Triple-J, 16.05.2014
    Zuletzt bearbeitet: 16.05.2014
    Triple-J

    Triple-J Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2011
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    56
    Guten Abend,

    ich hatte heute einen Besichtigungstermin mit einem Paar. Aktuell habe ich zwei kleine Einzimmer-Wohnungen frei. Als wir gerade in der ersten Wohnung waren, sagte mir die Dame, dass diese Wohnung für ihren Schwager gedacht sei und die Miete (und Kaution) bis auf Weiteres vom Jobcenter kommen würde. Eine entsprechende Mietbescheinigung für mich zum Ausfüllen hatte sie auch direkt zur Hand. Die zweite Wohnung sei für ihren Bruder gedacht, der als Verpacker arbeitet und die Miete zahlen könnte. Beides seien syrische Flüchtlinge und könnten nur sehr schlecht deutsch. Das Paar selbst, ebenfalls gebürtige Syrer, würde seit 17 Jahren in Deutschland leben und hätten seit 2008 in Aachen einen Imbiss.

    Im ersten Moment, als es hieß, die Wohnungen seien für Schwager und für Bruder, wurde mir vom Gefühl her direkt recht mulmig. Naja, wir sind dann zur zweiten Wohnung gefahren, also die für den Bruder, und dieser Bruder war dann auch mit dabei.

    Das Paar äußerte noch, dass sie selbst auch Eigentum vermietet hätten (was ich schlecht überprüfen kann). Ich fragte, ob die beiden bereit wären, sich in beiden Fällen als Sicherheit mit in den Mietvertrag schreiben zu lassen, nach kurzem Zögern waren sie einverstanden.

    Das Paar wohnte zufällig schräg gegenüber der 2. Wohnung (die beiden wussten vorher aber nicht, dass ich überhaupt noch eine 2. Wohnung zu vermieten habe und kannten nur die Anschrift der 1. Wohnung) und auf Vorschlag der Dame sind wir dann schnell in deren Haus gegangen, so dass dort die Selbstauskunft von den beiden ebenfalls ausgefüllt werden konnte. Deren recht große Wohnung war sehr ordentlich und gepflegt. Das Gehalt, was die beiden angaben, aus Ihrem Imbiss zu beziehen, ist recht ordentlich, lässt sich bei Selbstständigen aber natürlich immer schlecht überprüfen. Ich bin anschließend mal an diesem Imbiss vorbei gefahren, er existiert auf jeden Fall. Vielleicht sollte ich morgen mal reingehen und mir eine Menükarte mitnehmen, um zu schauen, wer dort als Inhaber angegeben ist...

    Die Dame fragte wegen der 1. Wohnung nach, ob es möglich wäre, mit der Kaltmiete um Betrag X runterzugehen und diesen Betrag stattdessen auf die Nebenkosten aufzuschlagen, dass würde beim Jobcenter zu weniger Problemen führen. Das wollte ich natürlich nicht, konnte mir lediglich vorstellen, den Betrag stattdessen auf die mitzuvermietende Pantryküche aufzuschlagen.

    Was haltet Ihr von diesem Sachverhalt? Aktuell ist der Mietermarkt hier in Aachen - von wegen Wohnungsnot - mal wieder relativ ruhig. Der letzte Interessent, für den ich mich quasi schon entschieden hatte, gab mir in der Selbstauskunft nicht nur eine nicht existente Handynummer, sondern auch eine nicht existente Emailadresse an. Damit hatte sich das erledigt...
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bürokrat, 16.05.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Nun, niemand kann dir sagen was sein wird, zu den Interessenten musst du dir schon eine eigene meinung bilden. So wie sichs anhört ist es ja nicht allzu schlecht und wenn du sonst niemanden findest...

    Die kaltmiete würde ich sicher nicht reduzieren sonst können sie ja ihr Guthaben aus der NK-Abrechnung wieder einfordern und du hast weniger miete. Evtl. bliebe warm-Vermietung aber das ist doch etwas riskant.
    ich habe wahrlich nichts gegen ausländer aber jedesmal wenn ich in eine wohnung laufe die ich an Polen oder Türken vermietet habe finde ich statt der 3 Personen die die Wohnung gemietet haben 5 oder 6 vor. Verwandtschaft wird da eben groß geschrieben... Schön und gut aber das wirkt sich halt auf die NK aus...
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    War dir eigentlich vor dem Termin bekannt, dass das Paar nicht für sich selbst sucht? Andernfalls wäre das für mich ein umgehendes, hartes Ausschlusskriterium nach dem Motto "Mietverhältnisse werden mit der Zeit nicht besser". Wenn die Sache schon mit einer - freundlich ausgedrückt - Halbwahrheit beginnt ...

    Noch dazu:

    Wenn man selbst unter diesen Umständen für die Anmietung einer Wohnung die "vorzeigbare" Verwandschaft vorschicken (ich rede nicht von mitbringen - das ist eine andere Sache) muss, wäre mir dabei auch unwohl.

    Welchen Status haben die beiden Mieter (also die Flüchtlinge, nicht das Paar) eigentlich? Soll heißen: Ist ein längerfristiges Mietverhältnis wahrscheinlich?


    Ein Grundbuchauszug würde immerhin das Eigentum belegen - die Vermietung kann dir eigentlich egal sein. Da sieht man dann auch gleich die Belastung auf dem Eigentum und kann beurteilen, ob das als Sicherheit taugt.


    Das ist immerhin etwas.


    Da glaube ich an die "Vermietertheorie" dann nicht mehr so wirklich ;) Ein Vermieter müsste wissen, warum das nicht geht.

    Sind dir die örtlichen KdU-Sätze bekannt? Wo liegen deine Mieten im Verhältnis dazu?


    Sollte die Küche irgendwann wegfallen, würde sich das rächen. Aber ok - das ist ein eher überschaubares Risiko.


    Soweit mal meine Meinung. Probleme wird man immer finden - aber das ist ja nichts Neues. Im Zweifelsfall auf das Bauchgefühl hören ...
     
  5. #4 Triple-J, 16.05.2014
    Triple-J

    Triple-J Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2011
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    56
    Nein.

    Der Bruder, der die 2. Wohnung anmieten soll, war dann ja dabei. Der Schwager wäre noch in Halle, würde aber ab morgen vorübergehend bei dem Paar wohnen. Und wie gesagt die Erklärung, dass beide noch sehr schlecht deutsch sprächen...

    Laut der Dame soll der Schwager vor Kurzem eine dreijährige Aufenthaltsgenehmigung bekommen haben. Wenn man den Angaben komplett vertrauen kann, ist wohl schon davon auszugehen, dass die beiden nicht nur ein paar Monate dort wohnen wollen (wobei man bei 1-Zimmer-Wohnungen in der Regel sowieso keine "dort alt werdenden" Mieter erwarten kann).

    Das wird man natürlich nirgendwo einsehen können... Müsste ich die beiden fragen, ob sie bereit wären, mir dies nachzuweisen.

    Eigentlich ja. :(

    Hmm... muss nochmal ausführlicher googlen...
     
  6. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    340
    Nichts: Wenn schon jemand eine Wohnung für jemand anderem sucht. Hatte letzte Zeit auch einige Anrufe mit unterschiedlichen Themen, bspw. für eine Dame für gelegentliche Treffs, für einen Geschäftsmann mal so, wenn er abends nicht mehr nach Hause fahren möchte, für Afrikaner mit permanenten Kopfschmerzen, welcher dann wegen too many questions auflegte, (usw., Türke, Balkan, Kumpel ...) :sauer022:
     
  7. #6 atsiz77, 16.05.2014
    atsiz77

    atsiz77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2008
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    1
    Naja wenn du Langeweile hast, bitte schön halte uns auf dem Laufendem ;) .
     
  8. #7 immodream, 16.05.2014
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    460
    Hallo Triple-J,
    irgendwie erinnern mich deine Schilderungen an meine negativen Spezialfälle.
    Damit meine ich nicht , die grundsätzliche Vermietung an Ausländer.
    Ich hab Probleme mit Menschen, die ich und die mich aufgrund fehlender Sprachkenntnisse nicht verstehen.
    Auch die Nummer, die Nettomiete für das Jobcenter zu senken und die Nebenkosten zu erhöhen halte ich einfach für Betrug.
    Den Leuten, die mir bisher auch diese Regelung vorgeschlagen haben, hab ich klar und deutlich gesagt, wer das " Amt " bescheißt , dem traue ich auch zu, das er mich betrügt.
    Wenn du für deine Wohnung " normale " Mieter ( was das auch in der heutigen Zeit auch immer bedeutet ) finden kannst, warte ab.
    Grüße
    Immodream
     
  9. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Das Vertrauen gegenüber Dokumenten hält sich ja schon in Grenzen - wie ist es da wohl um "Angaben" bestellt?

    Die Aufenthaltserlaubnis können sie dann ja mit dem Grundbuchauszug vorlegen. Da könnte sich das Interesse dann aber ziemlich schnell abkühlen ...


    Richtig, aber es ist schon noch mal ein Unterschied, ob man in 3-6 Monaten oder in 2+ Jahren einen neuen Mieter suchen darf. Das Risiko für dich ist dagegen das gleiche.


    Wenn die Nachfragesituation nicht ganz verzweifelt ist, würde ich mich da anderweitig umsehen.
     
  10. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Das Sprachproblem sehe ich auch. Im Prinzip ist das kein k.o. Kriterium, aber es verkompliziert den Umgang miteinander. Wenn ich die Wahl habe, nehme ich lieber einen Mieter, der deutsch oder englisch spricht.

    Nicht vor dem Termin zu sagen, dass man nicht für sich selber sucht, finde ich auch nicht wirklich nett, denn das ist zusätzlicher Arbeitsaufwand.

    Und die Sache mit dem Betrugsversuch behagt mir ebenfalls nicht.

    Wenn es mit Vermietungen in Aachen derzeit schlecht aussieht, müsstest du das Paar auf Herz und Nieren prüfen.
    Willst du jeweils alle drei in den Mietvertrag aufnehmen, würde ich an deiner Stelle nochmal genau recherchieren, denn ich hab vor ein paar Monaten ein Urteil eines AG gelesen, nachdem Mieter, die nur zwecks Haftungsgründen in einen Mietvertrag aufgenommen werden, nicht bürgen. Das lief in Richtung der doppelten Bürgschaft, die eigentlich nicht zulässig ist.
     
  11. #10 Triple-J, 17.05.2014
    Triple-J

    Triple-J Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2011
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    56
    Welches Amtsgericht hat diesen Mist denn nun wieder entschieden? Ich hatte dies für die einzig sichere Möglichkeit gehalten, mir eine zusätzliche "finanzielle Sicherheit" zu sichern. Denn Bürgschaftserklärungen, wie sie häufig von Mietern angeboten werden, sind ja ziemlich wertlos, wenn man drei Kaltmieten als Kaution verlangt...
     
  12. #11 Pharao, 17.05.2014
    Zuletzt bearbeitet: 17.05.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    meines Wissens muss der Inhaber von außer am Laden erkenntlich sein und nicht in der Menükarte.

    Das du an den Nebenkosten nix verdienst und letztlich nur das tatsächliche Abrechnen kannst, das ist der guten Dame bekannt :?

    Naja, wenn die eigentlichen Mieter so schlecht deutsch können, kann man das doch schon irgendwie nachvollziehen. Aber das hindert den eigentlichen Mieter nicht, an solchen Besichtigungsterminen mitzukommen. Denn als Vermieter will ich schon mir ein Bild vom Mieter machen und nicht von deren Verwandtschaft, ect.
     
  13. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    1.424
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Ich würde gerne den potentiellen Mieter persönlich sehen. Viel Kommunikation findet auch ohne Worte statt.

    Ansonsten mal meine Erfahrungen mit Syrern in Berlin:
    - ein Teil Akademiker, meist Ärzte oder Ingenieure, sehr fleißig und ehrgeizig, besonderer Wert wird auf die Ausbildung der Kinder gelegt, sehr häufig studieren diese auch, auch die Töchter, ordentlich, sauber - aus Vermietersicht: überwiegend Traumkandidaten.
    - ungelernt, arm hergekommen, mit Fleiß und Strebsamkeit vom Hilfsarbeiter zum eigenen kleinen Geschäft (Imbiss, Handel, Taxi,...) hochgearbeitet, ordentlich, sauber, solange das Geschäft läuft top, wenn nicht knirsch
    - in zweiter Gastarbeitergeneration hier gelandet, meist Facharbeiterausbildung, oft mit Azubi-bis-Rente-Option bei Siemens oder BMW, ordentlich, sauber, überwiegend Traumkandidat.
    Das wäre die große Masse, spricht meist auch passabel bis sehr gut deutsch.
    Nebenkostenanteil ist meist sehr hoch, da halt große Familien mit vielen Besuchen.
    Schuhe aus, einen Tee mittrinken und konsequent bleiben - dann kommt man in der Regel sehr gut klar.

    Und dann die anderen: Sozialadel, z.t. bis zur 3. Generation, Gelegenheitsgauner bis Kiezpate, oft BtM-Delikte nicht selten verbunden mit qualifizierten Gewaltdelikten.
    Relativ wenige, aber mit denen hat man dann so richtig Freude.


    Ja, Schubkästen sind blöd, sie passen aber zu oft.
     
  14. #13 Triple-J, 17.05.2014
    Triple-J

    Triple-J Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2011
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    56
    Konnte außen am Laden nichts finden. Auch auf der Papier-Menükarte zum Mitnehmen keine Angabe. Dort steht allerdings, dass der Imbiss sogar eine Website hat, wie ich feststellen musste, jedoch ohne Impressum...

    Als angebliche Vermieterin sollte sie dies eigentlich wissen... Angeblich habe ihr das Jobcenter das so vorgeschlagen... Ich habe ihr das mit den Nebenkosten dann erklärt, naja.


    Gestern Abend kontaktierte mich per Mail noch ein Interessent auf Englisch und bat um Anruf. Die Telefonnummer und die Emailadresse sind von der "Kinder und Jugendhilfe" in Aachen. Laut telefonischer Auskunft eines Mitarbeiters sei der Interessent dort Bewohner und soll nun in die Selbstständigkeit überführt werden. Er habe allerdings noch keinen Job, Geld würde also vom Jobcenter kommen und er habe weiterhin eine Betreuerin... Mmhh, mit einem Mieter, der einen Betreuer hat und bei dem das Geld vom Jobcenter kommen sollte, habe ich so meine Erfahrungen. Gibt es denn keine "normalen" Interessenten mehr in Aachen? Am besten finde ich immer die Aussage, da die Miete vom Jobcenter kommen würde, sei "die Mietzahlung gesichert". Ja nee, is klar...
     
  15. #14 kathi, 17.05.2014
    Zuletzt bearbeitet: 17.05.2014
    kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaub es war Düsseldorf oder Dortmund, aber ich bin mir nicht sicher und hab dieses spezielle Urteil auf die Schnelle nicht wiedergefunden. Aber dieses Urteil gibt es definitiv.
    Alternativ gäbe es noch die Möglichkeit eine Wohnung ausschliesslich an die solventen Personen zu vermieten mit der Erlaubnis die Wohnung komplett an eine bestimmte Person unterzuvermieten. Ist im Prinzip sowieso die bessere Möglichkeit, da es dann keine Probleme mit Zweitwohnsitzsteuer, Abrechnungen etc. gibt.
    Ausserdem könnte jemand, der z.B. H4 bezieht, einen kompletten (Unter)mietvertrag einer Wohnung vorlegen und müsste nicht erklären, dass der zweite Hauptmieter da ja gar nicht wohnt.

    Hab ich jetzt auch schon einige Male gehört. Nur weiss ich halt, dass die Kaution im schlimmsten Fall grade mal ein Tropfen auf den heissen Stein sein kann und würde mal den allermeisten Mietern unterstellen, dass sie nicht von Anfang an die Absicht haben sich aufgrund von Mietschulden auf Räumung verklagen zu lassen, eine Wohnung zu verwüsten, oder Auflagen nicht zu erfüllen.
     
  16. #15 immodream, 17.05.2014
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    460
    Hallo Triple-J,
    man hat tatsächlich manchmal das Gefühl, das es keine " normalen " Mieter mehr gibt.
    Wenn man es finanziell verkraftet. muß man dann auch einmal warten.
    Ich hab übrigens vor ca. 7 Jahren eine nicht sanierte und renovierte Wohnung an ein unter Betreuung stehendes Paar vermietet. Miete kommt regelmäßig, sind ein bischen seltsam , aber freundlich und friedfertig.
    Trotz aller Vorurteile ein positives Experiment.
    Es ist nicht so einfach den !!!guten Mieter zu finden.
    Grüße
    Immodream
     
  17. #16 Triple-J, 18.05.2014
    Triple-J

    Triple-J Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2011
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    56
    Habe der syrischen Sippe nun abgesagt, die Suche geht also weiter. Das Gute ist, dass aufgrund von Renovierungsmaßnahmen die 1. Wohnung erst bis zum 01.07. und die Zweite bis zum 01.08. fertig wird. Von daher ist noch ein bisschen Zeit.

    Kann jemand Anderes was Genaues zu diesem Urteil sagen? Ich kann über Google absolut nichts finden.

    Hmm... Interessanter Ansatz. Gibt es dabei irgendwelche Nachteile?

    Ja, manchmal hat man als Vermieter das Gefühl, dass die vermietete Wohnung ein rechtsfreier Raum ist...
     
  18. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Ich kann mich grob daran erinnern, habe es aber auch nicht wiedergefunden.


    Ja, du hast endgültig keine Kontrolle mehr, wer dort wohnt. Deine Mieter könnten das Ding an beliebige Personen weitervermieten.


    Eigentlich nicht. Wenn das so wäre, wäre einiges einfacher ...
     
  19. #18 kathi, 18.05.2014
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.2014
    kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Hab auch grade nochmal länger danach gesucht und find es ebenfalls nicht wieder. Vielleicht ging es an ein LG weiter und wurde abgeschmettert, aber ich glaub wenn es in Revision geht, findet man die Urteile noch nicht.
    Mir erschien das Urteil als ichs gelesen hab zwar gewissermassen im Sinne der verbotenen doppelten Bürgschaft logisch, aber die Konsequenzen aus dem Urteil wären nicht tragbar, denn wo keine Pflichten aus einem MV sind, können auch keine Rechte sein. Und selbst wenn man nur pro forma den MV mit unterschrieben hat, wäre das mit dem deutschen Mietrecht eigentlich nicht vereinbar.

    Das wäre ein Argument, aber Menschen, die für andere soz. den Kopf hinhalten gehören vermutlich in 99 Prozent zum allerengsten Familienkreis und haben gar kein Interesse daran nach Auszug des Familienangehörigen die Wohnung weiterzuvermieten und für jemand x-beliebigen in Vollhaftung zu gehen.
    Und man könnte im MV verankern, dass die Untervermietung der Wohnung ausschliesslich an Person X gestattet wird. Für die Untervermietung an Dritte benötigt ein Mieter die Zustimmung des Vermieters. Beliebig an irgendwelche Leute vermieten, könnte der Mieter eh nicht.
     
  20. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube auch, dass es sehr viele Vermieter gibt, die ohne Probleme an H4-Empfänger vermieten. Wahrscheinlich ist das sogar die Mehrheit. Aber es ist einfach ein Risiko bei dem sich jeder Vermieter fragen muss, ob er sich das leisten kann und will. Der mit den ererbten 100 Wohnungen kann eine kleine "Sozialquote" bei seinen Vemietungen riskieren. Der Kleinvermieter einer einzigen Wohnung, die noch nicht völlig abbezahlt ist, kann es nicht.
     
  21. #20 Triple-J, 18.05.2014
    Triple-J

    Triple-J Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2011
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    56
    Ich meinte natürlich, dass es ein einseitiger rechtsfreier Raum ist. ;)
     
Thema: Vermietung an syrische Flüchtlinge
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. an flüchtlinge vermieten kostenerstattung

    ,
  2. Vermietung an Flüchtlinge

    ,
  3. vermietung an asylbewerber erfahrungen

    ,
  4. syrer als mieter,
  5. wohnung an syrer vermieten,
  6. erfahrungen mit flüchtlingen als mieter,
  7. untervermietung an flüchtlinge,
  8. vermietung an syrer,
  9. vermieter forum fluechtlinge,
  10. erfahrungen mit vermietung an flüchtlinge,
  11. vermieten an fluechtlinge,
  12. vermietung an Flüchtlinge dortmund,
  13. was bekomme ich wenn ich mein haus an flüchtlinge vermiete,
  14. Haus an Flüchtlinge Vermieten,
  15. haus an syrische Flüchtlinge vermieten,
  16. wohnung vermieten an flüchtlingsfamilie,
  17. syrer als m,
  18. vermietung an syrischen Mann,
  19. vermietung flüchtlinge Kontrolle,
  20. flüchtlinge als mieter erfahrungen,
  21. wohnung an syrische flüchtlinge vermieten,
  22. an Flüchtlinge vermieten Forum ,
  23. Syrer.com vermieten,
  24. wer hat erfahrung mit vermietung an syri sche fluechtlingsfamilie,
  25. mietvertrag mit syrer
Die Seite wird geladen...

Vermietung an syrische Flüchtlinge - Ähnliche Themen

  1. Vermietung an Menschen mit Behinderung

    Vermietung an Menschen mit Behinderung: Hallo alle zusammen, seit kurzem übenehme ich die Vermietung für das Mietshaus meiner Oma. Nun wurde wieder eine Wohnung frei und eine sehr nette...
  2. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  3. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  4. Feuchte Wohnung vermieten

    Feuchte Wohnung vermieten: Hallo, ich habe eine Wohnung, die schon immer ein Problem mit aufsteigender Feuchtigkeit in den Wänden hatte. Vor 2 Jahren habe ich diese etwas...
  5. Zu blöd zum vermieten?

    Zu blöd zum vermieten?: Hi, ich war gerade mal wieder auf Wohnungsbörse-Seiten, weil ich eine Mietwohnung für meine Mutter suche (sie hat kein Internet) und da ist mir...