Vermietung für 2 Monate - Rechnung - Steuer ?

Diskutiere Vermietung für 2 Monate - Rechnung - Steuer ? im Steuer - Vermietung und Verpachtung Forum im Bereich Finanzen; Hallo, ich vermiete derzeit meine Wohnung, in der ich sonst selbst lebe, für 2 Monate weiter. Insgesamt habe ich dadurch etwa 1.600€...

  1. medyog

    medyog Gast

    Hallo,
    ich vermiete derzeit meine Wohnung, in der ich sonst selbst lebe, für 2 Monate weiter. Insgesamt habe ich dadurch etwa 1.600€ Mieteinnahmen. Dafür muss man ja grundsätzlich keine Steuern zahlen wenn man jährlich unter der Freigrenze von 8.652€ bleibe, wenn ich das richtig verstanden habe. Muss ich die Einnahmen zum Lohn addieren oder zählt das extra als Zuverdienst? Ich arbeite in Vollzeit.

    Jetzt hätte der Mieter gerne eine Rechnung für den gesamten Mietzeitraum, weil beruflicher Aufenthalt. Wenn ich eine Rechnung ausstelle (privat, ohne Mwst.) muss ich dann für die Vermietung Steuern bezahlen? Oder ändert sich nichts? Ich bin mir gerade sehr unsicher wie ich vorgehen soll. Das mit der Rechnung war vorher nicht abgesprochen, aber wenn es mir keinen Nachteil bringt würde ich es natürlich machen.

    Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt und jemand kann meine Frage beantworten.

    Viele Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 immobiliensammler, 24.04.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    2.657
    Zustimmungen:
    1.635
    Ort:
    bei Nürnberg
    Hallo Medyog,

    die von Dir genannte Freigrenze gilt nur, wenn Du sonst kein Einkommen hast (= Grundfreibetrag). Da Du mit den 1.600 Euro zusätzlich zu Deinem Lohn wohl darüber liegen wirst musst Du die Einnahmen versteuern (Unterverrmietung ist ein eigenes Feld in der Anlage V)

    Eine "Rechnung" kannst Du nicht ausstellen, wohl aber eine Quittung. Das reicht für den Mieter aber auch!

    Also: Quittung schreiben, darauf hat der Mieter sowieso einen Anspruch, Nachteile hast Du nicht, du musst so oder so Steuern auf die Einnahme aus der Untervermietung zahlen!
     
  4. medyog

    medyog Gast

    Vielen Dank für die schnelle Antwort und die Tipps!
    Jetzt habe ich das auch mal verstanden.
     
  5. #4 anitari, 24.04.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.095
    Zustimmungen:
    914
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Er hat doch einen Mietvertrag und/oder Nachweise über die Mietzahlungen. Da ist eine Rechnung nicht nötig.
     
  6. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.476
    Zustimmungen:
    1.008
    Eine Überweisung der Mietzahlung ist Nachweis der Zahlung, das genügt. Es sei denn, er hätte bar bezahlt, dann wäre eine Quittung der Zahlung selbstverständlich und ohne Aufforderung des Mieters auszustellen..
     
  7. #6 MacSassi, 25.04.2016
    MacSassi

    MacSassi Benutzer

    Dabei seit:
    23.07.2013
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    39
    Woher hast du das? Will auch was dazulernen.
     
  8. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.476
    Zustimmungen:
    1.008
    Logisches Denkvermögen und Anstand. Wenn mir ein Mieter die Miete bar bezahlt bekommt er automatisch eine Quittung.
     
  9. #8 MacSassi, 25.04.2016
    MacSassi

    MacSassi Benutzer

    Dabei seit:
    23.07.2013
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    39
    Also gibts keine Rechtsvorschrift dafür. Heißt, eine Quittung wäre dann eben genau nicht verpflichtend "selbstverständlich und ohne Aufforderung auszustellen".
     
  10. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.476
    Zustimmungen:
    1.008
    Wenn Ihr Mieter keine Quittung verlangt ist es doch in Ordnung..Allerdings denke ich mir da schon was...
     
  11. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    455
    Ort:
    NRW
    Naja, ich würde keine Miete die ich bar bezahle, ohne Quittung leisten.
    Genauso wenig wie ich bar bezahlte Miete, nicht ohne eine Quittung auszustellen annehme.
     
    Syker gefällt das.
  12. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.476
    Zustimmungen:
    1.008
    Laut meinen #7. Quittung gehört zum Anstand, es sei denn ich will den Mieter besch......
     
  13. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.476
    Zustimmungen:
    1.008
    doppelt
     
  14. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.835
    Zustimmungen:
    2.183
    Kurze Zwischenfrage: Beim Bäcker verlangt ihr auch immer eine Quittung, wenn ihr bar zahlt? Kostenpflichtiges WC? Sonstige Barzahlungen?

    Oder die umgekehrte Perspektive:
    Also zwinge ich den Mieter mit vorgehaltener Waffe, gefälligst eine Quittung anzunehmen? Ist es Notwehr, wenn er trotzdem nicht will? Darf ich dann schießen? Würdest du schießen?

    Anstand ist eine feine Sache, aber keine Grundlage für eine Argumentation.
     
    dots gefällt das.
  15. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.476
    Zustimmungen:
    1.008
    Da gibt es in der Tat einen Unterschied. Wenn ich nach dem Einkauf beim Bäcker den Laden verlasse geht niemand davon aus, dass ich nicht bezahlt habe. Zudem dürfte die Rechnung nicht ein paar 100 € betragen haben und der Bäcker hat kaum eine Möglichkeit mir für den Einkauf eine Rechnung zu schicken. Für die Mietzahlung ohne Quittung, das muß ich nicht weiter erläutern was da sein könnte.

    Wenn ich Miete bar bezahle würde ich eine Quittung vom VM erwarten, und das unaufgefordert. Und ein anständiger VM stellt eine Quittung aus.

    Ich bezahlte früher auch mal einen Handwerker die mir überreichte Rechnung in bar und verlangte auch da die Quittierung auf der Rechnung. Das gehört zum normalen Geschäftsgebahren, da braucht es doch keine Diskussion.

    Nach Lenin: "Vertrauen ist gut Kontrolle (Quittung) besser.
     
  16. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    3.055
    Zustimmungen:
    1.349
    Ort:
    Münsterland
    Und was "normal" ist, bestimmt wer? Du?
    Dass es keiner Diskussion bedarf, bestimmt wer? Du?
     
  17. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.476
    Zustimmungen:
    1.008
    Für meinen Lebensbereich bestimme ich das, ja. Andere können so verfahren wie es für sie am besten passt. Man muss immer die Kirche im Dorf lassen.
     
  18. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    3.055
    Zustimmungen:
    1.349
    Ort:
    Münsterland
    Und nicht im Internet seine persönliche Einstellung als (für alle) allgemeingültig herausposaunen.

    Das Forum hier mag ja für dich einen Großteil deines Lebensbereichs ausmachen - aber das gilt dummerweise auch für andere.
    Daher solltest du den Inhalt hier im Forum nicht genau so behandeln wie den Inhalt deiner Nachttischschublade.
     
    Syker gefällt das.
  19. #18 Nanne, 26.04.2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.04.2016
    Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.476
    Zustimmungen:
    1.008
    @dots
    [Unflat entfernt]
     
  20. Anzeige

    Vielleicht wirst du HIER Antworten finden.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.835
    Zustimmungen:
    2.183
    Nanne, lass die Beleidigungen bleiben.
     
    dots und Syker gefällt das.
  22. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.476
    Zustimmungen:
    1.008
    Vom wem? Derjenige sollte vorher #17 gelesen haben.

    Ich empfinde #17 sehr beleidigend. Würde Dich dieser Beitrag nicht beleidigen? Mein Beitrag #18 war angemessene Reaktion.
     
Thema:

Vermietung für 2 Monate - Rechnung - Steuer ?

Die Seite wird geladen...

Vermietung für 2 Monate - Rechnung - Steuer ? - Ähnliche Themen

  1. Kaufnebenkosten ZFH steuerliche Aspekte

    Kaufnebenkosten ZFH steuerliche Aspekte: Guten Morgen zusammen, Ich habe vor kurzem ein ZFH gekauft, welches in Kürze von mir (EG, 138qm nach Wohnflächenberechnung) und einer Mietpartei...
  2. Mieterhöhung bei mündlichem Mietvertrag nach 6 Monaten

    Mieterhöhung bei mündlichem Mietvertrag nach 6 Monaten: Hallo, ich bin zum 01.10.2017 in eine WG gezogen und habe vor 2 Wochen (~3 Monate nach dem Einzug) eine Mieterhöhung ab dem 01.04.2018 (6 Monate...
  3. 2-Parteien-Haus

    2-Parteien-Haus: Hallo, ist es Pflicht in einem Objekt mit zwei Wohneinheiten eine Hausverwaltung zu haben oder könnte man das auch selbst regeln? Die zwei...
  4. Finanzierung des ersten Hauses mit Wohneinheiten zur Vermietung

    Finanzierung des ersten Hauses mit Wohneinheiten zur Vermietung: Hallo zusammen, Kurz zu mir: Ich werde dieses Jahr 27, wohne selber mit meiner Freundin zur Miete (390€ kalt/Monat - 195€ p.P.) und habe 2100€...
  5. Verschärfter Datenschutz nimmt Vermieter in die Pflicht

    Verschärfter Datenschutz nimmt Vermieter in die Pflicht: https://www.heise.de/newsticker/meldung/EU-Datenschutzgrundverordnung-kommt-Verschaerfter-Datenschutz-nimmt-Vermieter-in-die-Pflicht-3929116.html...