Vermietung MwSt und endbetrag

Dieses Thema im Forum "Mietvertrag über Gewerberäume" wurde erstellt von Wiencobra, 06.02.2016.

  1. #1 Wiencobra, 06.02.2016
    Wiencobra

    Wiencobra Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    hallo kann mir bitte wer helfen
    Ich hab ein gewerbelokal vermietet wollte wiesen wie das mit MwSt
    Laut Mietvertrag Sind 500miete 80bK 116€MwSt gesamt 696.- meine Frage ist was muss ich Finanzamt zahlen und was bleibt mir über bitte um dringende Hilfe
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Wiencobra,

    Liegt dein Fall zufällig in Österreich?
    Ein Steuersatz von 20% und dein Pseudonym deuten darauf hin.

    VG Syker
     
  4. #3 Wiencobra, 06.02.2016
    Wiencobra

    Wiencobra Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Syker
    Danke das du mir hilfst
    Kannst du vielleicht rechnen was mir im Endeffekt überbleiben was für Daten brauchst du um zu rechnen
     
  5. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo wiencobra,

    Steuern sind sehr komplexe Themen, vor allem wenn sich der Fall auch noch in einem anderen Land abspielt. Daher zuerst der Rat einen Fachmann in diesem Fall einen Steuerberater zu konsultieren.
    ...
    Ganz allgemein hast du mindestens zwei Baustellen beim Finanzamt.
    Zum einen die Umsatzsteuer, und dann die Einkommensteuer. Ggf. gibt es in Österreich noch spezifische Steuern, die ich nicht kenne.
    ...
    Die USt. die du zusammen mit der Miete bekommst, ist regelmäßig (i.d.R. monatlich - ggf. später quatalsmäßig) beim FA anzumelden und abzuführen. In der USt. wird es die Möglichkeit geben die von dir z.B. bei Handwerkern bezahlte Umsatzsteuer gegenzurechnen.
    ...
    Die Einkommensteuer wird dagegen sehr wahrscheinlich jährlich angemeldet.
    Hierzu wird der Gewinn ermittelt, also von der Miete (ohne USt.) werden die Ausgaben abgezogen. Vom Gewinn wird dann mit einem bestimmten Prozentsatz die ESt. berechnet.


    VG Syker
     
    ImmerPositiv gefällt das.
  6. #5 Wiencobra, 06.02.2016
    Wiencobra

    Wiencobra Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Bsp ich verdiene im Jahr netto 35000,- im Jahr und mein Geschäft Miete hab ich vorher oben geschrieben was schätzen sie was ich dann im Ende des Jahres zahlen werde
     
  7. #6 ImmerPositiv, 06.02.2016
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    320
    Hallo,

    Ich würde Dir empfehlen einen Steuerberater aufzusuchen der Dir das ganz genau erklären und ausrechnen kann.

    Mein Mann ist zwar selbstständig allerdings macht das auch ein Steuerberater weil da im Betrieb sehr viel zu beachten ist steuerlich.

    Ich selbst kenne es von der Photovoltaikanlage die ich vor 2 Jahren auf unser Dach bekommen habe ;-) und dafür ein Gewerbe anmelden musste da die Anlage für unseren Stromversorger auch ins Stromnetz einspeichert und ich dafür mtl.Abschläge bekomme ...nicht Unmengen im Monat zwischen 120 und 130 Euro da fallen auch UST an anfänglich mtl. Um die 30 Euro ,das 1 Jahr lang und jetzt nur noch jährlich ...das macht aber unser Steuerberater.

    Ich konnte aber die MWST geltend machen und Zinsen z.B. für das Darlehen der Anlage im Gegenzug.

    Einkommensteuer machen wir immer jährlich weiterhin.

    Das wird Dir jetzt vermutlich auch nicht gross weiterhelfen da es in Ö vlt anders geregelt wird/ist ...deswegen hol Dir Beratung bei einem Steuerberater.

    LG
    ImmerPositiv
     
  8. #7 Newbie15, 06.02.2016
    Newbie15

    Newbie15 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    71
    Nettoverdienst ist hier uninteressant. Nur das Bruttoeinkommen ist erst mal wichtig, denn daraus folgt alles weitere und schlussendlich ein Netto.

    Als entscheidende Angaben bei den Mieteinnahmen fehlen noch, was du als Werbungskosten geltend machen kannst, wie Abschreibung für das Gebäude, Instandhaltungen usw... das ist viel zu komplex, um dir jetzt einfach eine Zahl nennen zu können. Zumal hier vermutlich die wenigsten, mich eingeschlossen, das österreichische Steuersystem gut genug kennen, was evtl. zu optimieren wäre. Das ist eine Aufgabe für einen Steuerberater.
     
    ImmerPositiv gefällt das.
  9. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.725
    Zustimmungen:
    328
    ... welche Du aus leicht nachvollziehbaren Gründen wohl eher von Österreichern als von uns aus Deutschland bekommen dürftest...:035sonst:
     
Thema:

Vermietung MwSt und endbetrag

Die Seite wird geladen...

Vermietung MwSt und endbetrag - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  2. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  3. Feuchte Wohnung vermieten

    Feuchte Wohnung vermieten: Hallo, ich habe eine Wohnung, die schon immer ein Problem mit aufsteigender Feuchtigkeit in den Wänden hatte. Vor 2 Jahren habe ich diese etwas...
  4. Zu blöd zum vermieten?

    Zu blöd zum vermieten?: Hi, ich war gerade mal wieder auf Wohnungsbörse-Seiten, weil ich eine Mietwohnung für meine Mutter suche (sie hat kein Internet) und da ist mir...
  5. Einzelkonto oder Gemeinschaftskonto für Vermietung

    Einzelkonto oder Gemeinschaftskonto für Vermietung: Hallo, ich bin neu hier und über die Suche im Internet auf dieses Forum gesoßen Ich und meine Lebensgefährten besitzen je zu 1/2 unser Eigenheim...