Vermietung von mehreren Wohnungen: Privat oder gewerblich?

Diskutiere Vermietung von mehreren Wohnungen: Privat oder gewerblich? im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Liebe MitgliederInnen, ich stehe kurz vor dem Erwerb eines Immobilienobjektes: drei Mehrfamilienhäuser à vier Wohnungen, also insgesamt 12...

  1. #1 Michael70998, 08.02.2020
    Michael70998

    Michael70998 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.02.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Liebe MitgliederInnen,

    ich stehe kurz vor dem Erwerb eines Immobilienobjektes: drei Mehrfamilienhäuser à vier Wohnungen, also insgesamt 12 Wohnungen.

    Leider verfüge ich über keinerlei Erfahrung mit Immobilien.

    Ich habe überlegt die Wohnungen möbliert und auf Zeit zu vermieten (Airbnb, booking,...).

    Wie ist es hier mit der Versteuerung von Einnahmen?

    Muss ein Gewerbe angemeldet werden oder kann alles privat gemacht werden?


    Für eure Unterstützung bin ich sehr dankbar. Beste Grüße Michael
     
  2. Anzeige

  3. #2 Immofan, 08.02.2020
    Immofan

    Immofan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.01.2017
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    224
    Die Einnahmen müssen natürlich versteuert werden. Lies Dir mal die FAQ bei AirBNB durch.
     
  4. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.531
    Zustimmungen:
    572
    Wenn Du keine Erfahrung hast suche Dir erst einmal eine Verwaltung. Ansonsten zahlst Du Lehrgeld!!!
     
  5. #4 taxpert, 08.02.2020
    taxpert

    taxpert Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    942
    Ort:
    Bayern
    Ich gehe ehrlich gesagt davon aus, dass @Michael70998 das klar ist und es nur darum geht, unter welcher Einkunftsart (§§15 oder 21 EStG) die Einkünfte zu subsumieren sind!

    Die Vermietung von Wohnungen ist, egal ob unmöbliert oder möbliert, unbefristet oder befristet, zunächst private Vermögensverwaltung und fällt damit unter §21 EStG. Dabei ist es auch völlig egal, ob es sich um nur eine oder 5.000 Wohnungen handelt! Erst wenn neben der reinen Überlassung von Wohnraum weitere Leistungen, z.B. Frühstücks-, Reinigungs- oder Wäscheservice dazu kommen, sind die Grenzen der privaten Vermögensverwaltung überschritten und es liegen gewerbliche EInkünfte im Sinne des §15 EStG mit allen steuerlichen (z.B. §§140ff AO) und außersteuerlichen Folgen vor.

    Hinsichtlich der USt sieht das ganze natürlich schon anders aus! Soweit tatsächlich alle 12 Wohnungen nur bzw. überwiegend kurzfristig (= bis zu 6 Monate) vermietet werden sollen, dürften die Grenzen des §19 UStG "geknackt" sein! Insoweit empfiehlt es sich -ähnlich wie @Pitty es ja schon angeregt hat!- sich bereits jetzt BEVOR man irgendwelche Verträge unterschreibt, einen Steuerberater aufzusuchen!

    taxpert
     
    Michael70998 gefällt das.
  6. #5 Schnulli, 08.02.2020
    Schnulli

    Schnulli Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2020
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    14
    Allein aufgrund des Umfangs und deinem Hinweis, dass du
    hast denke ich, dass du, egal was du vor hast, sowieso zum Steuerberater gehen solltest. Dann kannst du das bisschen aus der o.g. Fragestellung gleich nebenbei noch klären.
     
  7. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    805
    Zustimmungen:
    470
    Ort:
    Westerwald
    Neben einem Steuerberater solltest du auch ein Fachanwalt für Mietrecht hinzuziehen, in deinen geplanten Dimensionen könnte das Lehrgeld sonst arg teuer werden.
    Eine professionelle Hausverwaltung ist gerade für den Anfang sehr empfehlenswert.
     
  8. #7 Michael70998, 09.02.2020
    Michael70998

    Michael70998 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.02.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Lieber @Immofan , schon klar, dass die Einnahmen versteuert werden müssen. Mir ging es um die Einkunftsart, genau so wie @taxpert es erklärt hat, an der Stelle vielen Dank! Lieber @Pitty und @Ferdl : Eine Verwaltung wäre auf jeden Fall auch eine Überlegung wert. Danke nochmal.
     
Thema:

Vermietung von mehreren Wohnungen: Privat oder gewerblich?

Die Seite wird geladen...

Vermietung von mehreren Wohnungen: Privat oder gewerblich? - Ähnliche Themen

  1. Brunata verschiebt Ablesungen etc. in Wohnungen bis auf weiteres

    Brunata verschiebt Ablesungen etc. in Wohnungen bis auf weiteres: Brunata verschiebt Ablesungen etc. in Wohnungen bis auf weiteres: https://www.brunata-metrona.de/unternehmen/newsroom/aktuelle-meldungen/corona.html
  2. Indexmiete Gewerbe BerechnungsStart

    Indexmiete Gewerbe BerechnungsStart: Guten Tag, vielleicht könnte mir jemand zu einer Frage der Indexmiete weiterhelfen: Wenn ich in einem Indexmietvertrag einen festgeschriebenen...
  3. Corona Hilfsprogramm - Vermieter fallen durch!

    Corona Hilfsprogramm - Vermieter fallen durch!: Jetzt ist doch eine Gruppe „Menschen“ durch das Hilfsprogramm der Regierung in der Corona Krise durchgefallen! Wir sind Vermieter von 4 kleinen...
  4. Vermieter als Sieger in der Corona Krise?

    Vermieter als Sieger in der Corona Krise?: Mir fehlen die Worte bei dieser Darstellung der Sachlage... https://www.tip-berlin.de/corona-mieter-und-vermieter-in-berlin/
  5. Vermietung einer in meinen Augen zu kleinen Garage rechtens?

    Vermietung einer in meinen Augen zu kleinen Garage rechtens?: Hallo,..ich bin Mieter und nicht Vermieter, aber vielleicht kann mir ja trotzdem jemand meine Frage beantworten. Ich habe eine Wohnung gemietet zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden