Vermögensschadenhaftpflicht für Beiräte -umlagefähig?

Diskutiere Vermögensschadenhaftpflicht für Beiräte -umlagefähig? im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, ich hoffe ein paar gute Anregungen oder Tipps zu bekommen. ich besitze eine Eigentumswohnung, die vermietet ist. Die Besonderheit, die...

jahan

Neuer Benutzer
Dabei seit
20.10.2020
Beiträge
11
Zustimmungen
0
Hallo,

ich hoffe ein paar gute Anregungen oder Tipps zu bekommen.

ich besitze eine Eigentumswohnung, die vermietet ist. Die Besonderheit, die Häuser werden von einem Architektenbüro gebaut, der Architekt kauft sich immer selber eine Wohnung, dann ist auch ein Versicherungsvertreter (bay. Versicherungskammer) immer als Eigentümer dabei und der Rest (insgesamt 9 Eigentümer) eine normale Mischung- Die Verwaltung immer dieselbe

Der Architekt und Versicherungsvertreter sitzen im Beirat, dritte Person ist eine nicht gut informierte Dame. Der Verwalterin vertraue ich nicht. Die Konstellation wurde mir direkt nach der ersten Eigentümerversammlung bewusst.

- 1. Eigentümerversammlung
Wir haben jede Menge Versicherungen, die ich nicht ganz nachvollziehen kann (Die Kopien, die ich von der Verwalterin angefordert habe, waren so kopiert, dass viele Stellen nicht abgebildet und absolut unbrauchbar waren) Gegen die Versicherungen komme ich nicht an, die Verwalterin schürt Unsicherheit und die Mehrheit stellt keine Fragen und sie stimmen alle brav zu.

- 2. Eigentümerversammlung 09 2020 –
die Beirätin ohne viel Durchblickt hat die Verwaltung wohl um eine Vermögensschadenhaftpflicht gebeten- stand nicht als Tagesordnung auf der Einladung - wegen Corona waren einige nicht anwesend aber der Antrag ist beschlussfähig angenommen worden Die Versicherung ist rückwirkend zum 1.10.2019 abgeschlossen worden - Jahreskosten 121,38 -
Die Kosten für die erste Abrechnung 1.10.2019 - 31.12.2020 liegen nun bei 191.56 - was ich rechnerisch nicht nachvollziehen kann

und mir ist aufgefallen, dass diese Vermögensschadenhaftpflicht für Beirat in dem Wirtschaftsplan 2021 bei umlagefähige Kosten – unter Versicherungen aufaddiert ist – Ist das zulässig?

Die 3. Eigentümerversammlung 2021
kann wegen Corona nicht stattfinden – die Verwaltung bittet um eine Vollmacht und erwähnt wenn eine Person auf das Teilnahmerecht besteht, die Versammlung nicht stattfinden kann. Ich möchte Ihr aber keine Vollmacht geben, da ich ihr nicht vertraue, Ihre Protokolle sind oft unvollständig, sie beantworte meine Fragen zu spät und schnippisch, es werden Punkte beschlossen die nicht auf der Tagesordnung stehen, viele Kosten kann ich nicht nachvollziehen oder erhöhen sich über Nacht um ein vielfaches (Hausverwaltung, Kontoführung…..)

Sie bemängelt dass ich ihr keine Einzugsermächtigung erteile und möchte die Eigentümer dazu verpflichten oder einen monatl. Kostenaufwand von 3 Euro berechnen.

Als Wohnungseigentümer besteht gegenüber dem Verwalter das Recht, Einsicht in sämtliche Verwaltungsunterlagen zu nehmen. Davon umfasst sind Unterlagen über Verträge, Kontoauszüge, Hausgeldrückstände und Ähnliches - wäre es sinnvoll oder ratsam?

Natürlich kann ich es mir leicht machen und sagen was soll´s oder die Wohnung verkaufen. Beides aktuell keine gute Option
Wie beurteilt ihr die Lage? Wie würdet Ihr vorgehen? Oder ist alles aussichtslos?

Vielen Dank.
N. Jahan
 
Thema:

Vermögensschadenhaftpflicht für Beiräte -umlagefähig?

Vermögensschadenhaftpflicht für Beiräte -umlagefähig? - Ähnliche Themen

Eigentümerversammlung in Form einer Vollmachts-Versammlung: Hallo, Es geht um eine Eigentümerversammlung in Form einer Vollmachts-Versammlung, die die Verwaltung 3 Wochen vor dem Termin angekündigt hat...
Oben