Verpflegungsmehraufwand auch für Nichtbesitzer geltend machen

Dieses Thema im Forum "Steuer - Vermietung und Verpachtung" wurde erstellt von Mattieu, 09.04.2014.

  1. #1 Mattieu, 09.04.2014
    Mattieu

    Mattieu Benutzer

    Dabei seit:
    10.11.2010
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    6
    Guten Tag Forumsgemeinde,

    ein vermietetes Mehrfamilienhaus, das meiner Frau und ihrer Schwester gehört, wird umfassend in Eigenleistung renoviert. Die Renovierungsarbeiten werden weitestgehend vom Lebenspartner der Schwester und von mir durchgeführt.

    Da das Haus nicht an unserem Wohnort liegt, gehen die Renovierungszyklen regelmäßig mit mehrtägigen Abwesenheiten von zu Hause einher.

    Die anfallenden Fahrtkosten können dem Erhaltungsaufwand zugerechnet und von den Einnahmen abgezogen werden, das ist klar.

    Wie verhält es sich aber mit dem Verpflegungsmehraufwand? Gilt dieser pro Person und kann er auch für Nichtbesitzer geltend gemacht werden, sofern diese unentgeltlich arbeiten?

    Danke für Eure Einschätzung.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bürokrat, 09.04.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Wieso? Essen müsst ihr doch hier und da...
    Das FA wird meiner Erfahrung nach mit der Eigenrenovierung sowieso schwierigkeiten machen. Man muss dieses ja nicht wegen ein paar Euronen zusätzlich gegen einen aufbringen...
     
  4. #3 immodream, 09.04.2014
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.209
    Zustimmungen:
    461
    hallo Bürokrat,
    warum soll das Finanzamt wegen der Eigenrenovierung Probleme machen?
    Fahrten zur Renovierung, Vermietung und Instandhaltung sind bei mir immer problemlos anerkannt worden. Den Verpflegungsmehraufwand hab ich aber bisher noch nie versucht abzurechnen.
    Aber Versuch macht klug.
    Mehr als Streichen kann das Finanzamt den Posten ja nicht.
    Probieren
    Immodream
     
  5. #4 Bürokrat, 09.04.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Na ich hab da andere erfahrungen gemacht. Musste man immer kämpfen um alle materialrechnungen durchzubekommen. Handwerkerrechnungen sind dagegen kein problem. Naja, vielleicht leigts am bundesland...
     
  6. #5 immodream, 09.04.2014
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.209
    Zustimmungen:
    461
    Hallo Bürokrat,
    es ist noch nie in den letzten 30 Jahren irgendeine Materialrechnung bemängelt ,geschweige denn abgelehnt worden.
    Genaueres möchte ich öffentlich dazu nicht schreiben.
    Im Gegenteil.
    Bei größeren Handwerkerrechnungen hat einmal ein Sachbearbeiter verlangt, das die ausführende Firma genau das Objekt und die passende Wohnung in der Rechnung aufführt.
    Aber vielleicht liegt die großzügige Anerkennung daran, das die Mitarbeiter des für mich zuständigen Finanzamtes vollkommen überlastet sind und es unter Insidern sogenannte " Durchwinktage " gibt.
    Grüße
    Immodream
     
  7. #6 Bürokrat, 09.04.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Tja...
    Allerdings, mich hat es auch gewundert dass meine letzte ohne Probleme durchging obwohl ich meine 5000.- zahlung an den AE meines Zwangsversteigerungsobjektes voll in Abzug gebracht habe (und die zahlung war bar! - logisch, eine überweisung hätte der nicht akzeptiert)
     
  8. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.254
    Nichtbesitzer haben keinen Verpflegungsmehraufwand. Sie müssen kein vermietetes Gebäude erhalten, haben keine Werbungskosten für Mieteinnahmen ... - ganz im Gegenteil könnte es aber passieren, dass man die Helfer bei der BG Bau anmelden muss. Bitte auch die geänderten Sätze für den Verpflegungsmehraufwand ab 2014 beachten.
     
  9. #8 Mattieu, 11.04.2014
    Mattieu

    Mattieu Benutzer

    Dabei seit:
    10.11.2010
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    6
    Danke für Eure Antworten.

    Das ist richtig, deshalb heißt es auch nicht Verpflegungsaufwand sonder VerpflegungsMEHRaufwand. Auswärtige Verpflegung ist im Allgemeinen kostspieliger als daheim.

    Das sollte kein Problem darstellen. Verpflegungsmehraufwand gehört zu den Reisekosten, die genau wie ja auch die Fahrtkosten ärgerfrei durchgehen sollten. Es gibt halt im normalen Vermieteralltag wenig Gelegenheiten, Verpflegungsmehraufwand geltend zu machen, da für die kleinste Pauschale schon eine mindestens achtstündige Abwesenheit von zu Hause Voraussetzung ist.

    Das gilt für Eigentümer. Aber in meinem Fall geht es ja um den Aufwand von Nichteigentümern.


    Danke für den Hinweis auf die geänderten Sätze in 2014. Die sind mir bekannt; ich hatte nicht erwähnt, dass es aktuell um die Werbungskosten 2013 geht.

    Was die Absetzbarkeit von Werbungskosten für Nichteigentümer angeht: Die ist durchaus möglich, wenn der Nichteigentümer am wirtschaftlichen Nutzen der Vermietung teilhat. Als Beispiel wird hier gerne der darlehensnehmende Ehepartner genannt, der die Schuldzinsen fürs Objekt geltend macht, weil er an dessen Verwertung durch die bestehende eheliche Zugewinngemeinschaft mit dem Eigentümer partizipiert.
    Die - sehr spezielle Frage, das gebe ich zu - wäre hier, ob das analog auch auf Verpflegungsmehraufwand anwendbar ist.
    Ich denke, ich frag mal beim FA nach.
     
  10. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.254
    Wenn du das schon weißt, warum fragst du dann? Und woher sollen wir hier erraten, in welcher Form du an der Vermietung partizipierst?


    Da sowohl Schuldzinsen als auch Verpflegungsmehraufwand Betriebsausgaben bzw. Werbungskosten sind, sehe ich keinen Grund, sie in dieser Hinsicht unterschiedlich zu behandeln.


    Was spricht dagegen, den Abzug einfach vorzunehmen und auf die Reaktion des FA zu warten? Ist ja nicht so, dass man sich dadurch die Möglichkeit verbauen würde, den Verpflegungsmehraufwand in anderer Form geltend zu machen.
     
Thema: Verpflegungsmehraufwand auch für Nichtbesitzer geltend machen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. verpflegungsaufwand vermietung und verpachtung

    ,
  2. verpflegungsaufwand vermietung

    ,
  3. verpflegungsmehraufwand 2015 einnahmen vermietung

    ,
  4. verpflegungsmehraufwand renovierung haus
Die Seite wird geladen...

Verpflegungsmehraufwand auch für Nichtbesitzer geltend machen - Ähnliche Themen

  1. Rücklagen und Einrichtung bei der Grunderwerbsteuer geltend machen

    Rücklagen und Einrichtung bei der Grunderwerbsteuer geltend machen: Hallo zusammen, ich verfolge das Thema Vermieten und dieses Forum schon länger aber nun wurde es bei mir erst konkret und so habe ich vor kurzem...
  2. Eigenbedarf geltend machen nach 3 jahren mietdauer

    Eigenbedarf geltend machen nach 3 jahren mietdauer: hallo ich habe eine etw gekauft und diese erstmal vermietet. dies ist nun 3 jahre her. nun würde ich in diese wohnung gern selbst einziehen, aber...
  3. Wie lange habe ich Zeit, ausstehende Mietforderungen geltend zu machen?

    Wie lange habe ich Zeit, ausstehende Mietforderungen geltend zu machen?: Oktober 2013 hat sich ein Mieter entschlossen, seine Miete nicht mehr zu zahlen. April 2014 ist er nach fristloser Kündigung und folgender...
  4. Verfahren gegen Mietnomaden, Ansprueche geltend machen

    Verfahren gegen Mietnomaden, Ansprueche geltend machen: Hallo Freunde, in diesen Tagen liegt mir ein Brief von der Staatsanwaltschaft vor, es wird tatsaechlich auf meine Anzeige hin das Verfahren...
  5. Was kann alles steuerlich geltend gemacht werden ?

    Was kann alles steuerlich geltend gemacht werden ?: Meine letzte Miete bekam ich im November 2013. Grund dafür, dann starb die Mieterin und ich erfuhr es erst kurz vor dem Räumungstermin im...