Verputzfehler - Schimmel nach 10 Jahre?

Diskutiere Verputzfehler - Schimmel nach 10 Jahre? im Bautechnik Forum im Bereich Technische Abteilung; Hallo, ich habe vor 11 Jahren eine Wohnung in einem 8 Parteien Haus gekauft. Die Wohnung war damals so herunter gekommen, dass der Markler damals...

  1. NicBo

    NicBo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe vor 11 Jahren eine Wohnung in einem 8 Parteien Haus gekauft. Die Wohnung war damals so herunter gekommen, dass der Markler damals dem Verkäufer gebeten hat, die Wände zu verputzen, damit er überhaupt ein einen Kaufanreiz bieten kann. Wir haben die Wohnung dann damals gekauft und waren damals froh, dass uns "nur noch" die Böden, Küche und Bad zum sanieren übrig blieben. Ich war zu dem Zeitpunkt schwanger und wir wollten schnellst möglichst einziehen.

    Ich habe dann 7 Jahren in der Wohnung gewohnt. Danach hab ich diese an ein Junges Pärchen vermietet. Im ersten Winter kamen dann die ersten Beschwerden bezgl. Schimmel. Hab es mir damals angeschaut und es gab ein kleinen, schwer zu lüftenden Stellen (Hinterm Bett, Schrank,...) kleine Schimmel stellen. Hab Ihnen dann ein Hydrometer aufs Auge gedrückt und es kamen keine Beschwerden mehr. Seit 1,5 Jahren lebt jetzt eine kleine Familie in der Wohnung. Er hat mich jetzt angerufen, dass an mehreren Stellen Schimmel durchbricht. Er selbst ist Maler und hat letztes Wochenende an einer Stelle mal den Putz weg geschlagen und festgestellt, dass unter dem Putz der Schimmel regelrecht wütet. Ich hab ja schon gehört, wenn man falsch verputz, dass es zu Schimmel kommen kann, aber dass der jetzt erst durchbricht. Nach 11 Jahren? Müsste dass nicht schon viel früher passiert sein?

    Ich hab heute Abend einen Ortstermin, würde aber vorab gerne eure Einschätzung hören, ob das sein kann oder ob das leidige Thema Lüften nur die Ursache sein kann?
     
  2. Anzeige

  3. #2 BHShuber, 23.11.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.279
    Zustimmungen:
    1.875
    Ort:
    München
    Hallo,

    dies ließe sich erst durch ein Schimmelgutachten feststellen.

    Nachdem ihr aber selber in der Wohnung gelebt habt und es keinen Schimmel gab, könnte es durchaus daran liegen, was nicht heißen soll, dass es nicht andere mögliche Ursachen dafür gibt.

    Gruß
    BHShuber
     
  4. NicBo

    NicBo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Es gab schon eine Ecke hinter der Balkontür die in die Richtung anfällig war. Aber ich bin ein Frischluftfanatiker, bei mir sind erst die Fenster bei -20°C zu. Bis dahin ist immer eins offen.
     
  5. #4 BHShuber, 23.11.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.279
    Zustimmungen:
    1.875
    Ort:
    München
    Hallo,

    bist du dir sicher dass das nicht nur ein Stockfleck war, ist es sicher Schimmel?

    Bin kein Bausachverständiger, je nach dem Grad dessen was du dann Vorort sehen wirst, ist es vielleicht nicht die schlechteste Idee eine Sachverständigen damit zu beauftragen, aus der Ferne kann man das schlecht beurteilen.

    Gruß
    BHShuber
     
  6. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    2.205
    Zustimmungen:
    974
    Was bedeutet durchbricht? Ein Maler ist eigentlich kein Bausachverständiger, auch würde ich mir verbitten das der anfängt da Putz abzuschlagen. Was da die genaue Ursache ist kann man natürlich nur schwer aus der Ferne beurteilen, aber es ist meistens ein Kombination aus zu wenig heizen und zu wenig lüften.
    Für alles andere wäre dann tatsächlich eine Sachverständiger nicht die schlechteste Idee, zumindest wenn der Verdacht nahe liegt, das es tatsächlich ein Baumangel sein könnte.
    Übrigens, das der Mieter sagen wird er heizt und lüftet wie der Teufel das kann ich dir jetzt schon sagen. Schau dir vor dem Termin mal die Heizkostenabrechnung an, da kann man manchmal schon was erhellendes draus erfahren.
     
    sara und BHShuber gefällt das.
  7. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.938
    Zustimmungen:
    2.855
    Ort:
    Mark Brandenburg
    um es explizit zu sagen: die allermeisten Maler haben von Schimmelproblematiken keine Ahnung. Die tünchen regelmäßig Schimmelpilzbefallsstellen nur mit fungizider Farbe über.

    Ist eine Sache für den Sachverständigen. Muss man sich vor Ort genau ansehen. Eine Mitursache sehe ich bei der Vorgeschichte aber schon im Nutzerverhalten. Zu welchem Anteil kann ein Sachverständiger feststellen.
     
Thema: Verputzfehler - Schimmel nach 10 Jahre?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schimmel nach 20 jahren

Die Seite wird geladen...

Verputzfehler - Schimmel nach 10 Jahre? - Ähnliche Themen

  1. Abschreibungen und Instandhaltungskosten im ersten Jahr der Vermietung

    Abschreibungen und Instandhaltungskosten im ersten Jahr der Vermietung: Hallo zusammen, ich habe meine Wohnung (in der ich selbst 8 Jahre gewohnt habe) in einem Objekt mit 12 Wohnungen seit letzem Oktober vermietet...
  2. Klausel Kleinreparatur: max Wert pro Jahr

    Klausel Kleinreparatur: max Wert pro Jahr: Ich finde bei vielen Vordrucken fuer Mietvertraege zwei Angaben zum maximal Wert, die Angabe 8% der Jahresnettokaltmiete oder XXX EUR. [ATTACH]...
  3. Schimmel durch Wasserschaden (baulicher Mangel)

    Schimmel durch Wasserschaden (baulicher Mangel): Hallo Miteinander, ich suche nach Rat, was man in der Situation am besten machen kann/sollte und hoffe, dass ich hier Ratschläge und Tipps...
  4. Schimmel im Bad, unzureichende Lüftung - baulicher Mangel??

    Schimmel im Bad, unzureichende Lüftung - baulicher Mangel??: Guten Tag, ich habe folgendes Problem in meiner Wohnung: Ich miete eine Souterrain mit kleinem Badezimmer. Das Badezimmer besitzt zwar ein...
  5. ETV Ende des Jahres wegen später Heizkostenabrechnung

    ETV Ende des Jahres wegen später Heizkostenabrechnung: Hallo, unsere ETV ist immer sehr spät im Jahr; meist im Oktober. Als Begründung führt die Hausverwaltung immer an dass die Abrechnung der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden