Verrechnung der Nebenkosten durch Vermieter mit privatem Möbelverkauf

Dieses Thema im Forum "Betriebs- und Heizkostenvorauszahlung" wurde erstellt von DerMieter, 25.12.2012.

  1. #1 DerMieter, 25.12.2012
    DerMieter

    DerMieter Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.12.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich hoffe, ich bin in diesem Bereich richtig.

    Ich bin aus meiner Wohnung ausgezogen und habe mit meinem Nachmieter vereinbart, dass er einige Möbel übernimmt. Zu dem vereinbarten Termin zur Wohnungsübernahme mit dem Vermieter ist er jedoch nicht erschienen. Die besagten Möbel waren jedoch noch in der Wohnung. Der Vermieter hat mir gesagt, dass ich den Schlüssel da lassen solle und er sich darum kümmern wird, den Betrag vom Nachmieter für die Möbel zu erhalten und er mir diese überweisen wird. Das habe ich mir vom Vermieter schriftlich geben lassen.

    Jetzt habe ich die Nebenkostenabbrechnung für letztes Jahr bekommen. Außerdem hat er mir eine vorläufige Nebenkostenabbrechnung für diese Jahr geschickt. Darin verrechnet er meine Kaution und das Geld für die Möbel des Nachmieter mit den Nebenkosten.

    Meine Fragen sind:
    Kann der Vermieter das Geld für die Möbel einfach mitverrechnen? Schließlich hat er so gesehen nichts damit zu tun (die Möbel stehen nicht im Mietvertrag, war eine Sache zwischen mir und dem Nachmieter).
    Darf der Vermieter für dieses Jahr eine vorläufige Nebenkostenabbrechnung erstellen?
    Und: Bei den Nebenkostenabbrechnungen waren keine Belege dabei, da stehen nur die Zahlen. Habe ich das Recht auf eine Einsichtsnahme in die Belege (Stromkosten, Hausmestervertrag etc.)?

    Vielen Dank!
    DerMieter
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    sorry wenn ich mal nachfrage, aber was ist eine "vorläufige Nebenkostenabrechnung" ?

    Meiner Meinung nach ganz klar: nein

    Das Geld was der Vermieter "netterweise" hier für dich eingetrieben hat, ist nicht sein Geld und das kann er m.E. jetzt nicht einfach einbehalten oder anderweitig abrechnen.

    Sorry, ich weis leider nicht was das seinen soll. Abrechnen kann man eben erst, wenn alle Daten vorliegen im Abrechnungszeitraum und nicht vorher.

    Das der Vermieter evtl. hier schätzt was im nächsten Abrechnungszeitraum so an Kosten anfallen (zB Müllgebüren werden deutlich teurer im nächsten Abrechnungszeitraum, ect), wäre ja nur interessant, wenn es um die monatlichen Vorauszahlungen geht die du als Mieter leistest.

    Ja, du kannst/darfst die Belege die abgerechnet werden einsehen beim Vermieter. Allerdings hast du m.E. kein Anrecht auf Einsicht von Verträgen und deren Inhalte.
     
  4. #3 DerMieter, 25.12.2012
    DerMieter

    DerMieter Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.12.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Mit der vorläufigen Nebenkostenabrechnung meine ich, dass der Vermieter mir bereits eine für dieses Jar 2012 erstellt hat. Auf der Rechnung hat er auch vorläufig geschrieben.
     
  5. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    das ist sehr schön, aber damit kann der Vermieter unmöglich m.E. jetzt schon was abrechnen. Abrechnen kann er erst nach dem Abrechnungszeitraum und nicht davor !

    Lediglich wenn es um die monatlichen Nebenkostenvorauszahlungen geht, kann er hier evtl eine Erhöhnung damit begründen.

     
  6. #5 Papabär, 27.12.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Jein!
    Der Vermieter kann aber z.B. die Kaution - oder einen Teil daraus - einbehalten, wenn aus einer zukünftigen BK-Abrechnung eine Nachzahlung zu erwarten ist. Diese "vorläufige Nebenkostenabrechnung" sehe ich daher hier lediglich als eine Begründung für die Höhe eines solchen Einbehaltes an. Eine richtige Betriebskostenabrechnung dürfte in der Tat erst nach Ablauf der Abrechnungsperiode möglich sein.

    Mir ist jetzt nicht bekannt, dass dieser Rückbehalt sich nur auf Forderungen aus dem Mietverhältnis erstrecken dürfte ... aber so einen Fall hatte ich bisher auch noch nicht.


    Ohne weitere Angaben wird die Frage hier vermutlich nicht abschließend zu beantworten sein.
     
  7. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi Papabär,

    hier hast du natürlich Recht, aber das beinhaltet nicht das Geld für die Möbel, was der Vermieter hier nettweise für den Mieter entgegen genommen hat. Das Möbelgeld gehört dem Mieter bzw Ex-Mieter und kann nicht einfach vom Vermieter jetzt verrechnet werden ohne Zustimmung des Mieter bzw Ex-Mieters.
     
  8. #7 Papabär, 27.12.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Naja ... und genau das wäre aber jetzt die Frage. Wo steht das? Ich muss gestehen, dass ich hierauf keine sichere Antwort weiss.
     
  9. #8 Pharao, 27.12.2012
    Zuletzt bearbeitet: 27.12.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi Papabär,

    das ergibt sich daraus, wie der Vermieter hier an das Geld gekommen ist und das es nicht seine Möbel waren, die hier veräußert wurden ......

    Evtl müsste hier für den Mieter bzw Ex-Mieter der §812 BGB (Herausgabeanspruch) greifen:
     
Thema: Verrechnung der Nebenkosten durch Vermieter mit privatem Möbelverkauf
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nebenkostenabrechnung mit nachmietern verrechnet

    ,
  2. darf vermieter kündigen wegen nebenkostenstreit

    ,
  3. vermieter verkauft Möbel

    ,
  4. mein nachmieter will originalbeleg von möbel,
  5. verrechnung miete mit möbel,
  6. vermieter kündigt nach nebenkostenstreit,
  7. nebenkostenabrechnung orläufig ,
  8. möbel nebenkosten ,
  9. nach möbelieren durch vermieter,
  10. nebenkostenabrechnung mit anderesn sachen aufrechnung,
  11. möbelablöse verrechnung,
  12. vermieter schätzt nebenkosten
Die Seite wird geladen...

Verrechnung der Nebenkosten durch Vermieter mit privatem Möbelverkauf - Ähnliche Themen

  1. Vermietung an Menschen mit Behinderung

    Vermietung an Menschen mit Behinderung: Hallo alle zusammen, seit kurzem übenehme ich die Vermietung für das Mietshaus meiner Oma. Nun wurde wieder eine Wohnung frei und eine sehr nette...
  2. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  3. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  4. Feuchte Wohnung vermieten

    Feuchte Wohnung vermieten: Hallo, ich habe eine Wohnung, die schon immer ein Problem mit aufsteigender Feuchtigkeit in den Wänden hatte. Vor 2 Jahren habe ich diese etwas...
  5. Zu blöd zum vermieten?

    Zu blöd zum vermieten?: Hi, ich war gerade mal wieder auf Wohnungsbörse-Seiten, weil ich eine Mietwohnung für meine Mutter suche (sie hat kein Internet) und da ist mir...