Versicherung zahlt zu wenig

Diskutiere Versicherung zahlt zu wenig im Versicherungsschäden Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Folgender Fall: In einer Mietwohnung ist ein Schaden durch Gäste des Mieters entstanden. Eine zerbrochene Scheibe einer Zimmertür ramponierte...

  1. #1 Black62, 31.01.2018
    Black62

    Black62 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.01.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    3
    Folgender Fall: In einer Mietwohnung ist ein Schaden durch Gäste des Mieters entstanden. Eine zerbrochene Scheibe einer Zimmertür ramponierte dabei auch den Linoleumboden. Die Haftpflichtversicherung der Gäste lies bei der Mieterin den Schaden begutachten und überwies mir als Vermieter satte 79,00 € ! Nur dadurch bekam ich etwas von dem Vorgang mit. Das davon weder eine Riffel-Glasscheibe (0,7 x 60 x 160 cm) inkl. Einbau in die Tür, noch der Austausch der betroffenen Bodenfläche (ca. 1 qm) zu realisieren ist, dürfte klar sein. Hinzukommt, das der Bodenbelag an dieser Stelle nicht ohne weiteres ausgetauscht werden kann, da selbiger so nicht mehr erhältlich ist und eine unschöne Stückelei entstehen würde. Für die Mieterin ist der Fall erledigt, da die Versicherung gezahlt hat. Frage 1: Soll ich das Versicherungsgeld an die Mieterin mit der Bitte überweisen, die Schäden beheben zu lassen und den Differenzbetrag selbst zu tragen? oder Frage 2: Kann ich den Schaden beheben lassen und den aufgewendeten Betrag (abzüglich der 79,00 €) irgendwie der Mieterin in Rechnung stellen? Für sachdienliche Hinweise wäre ich dankbar!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 immobiliensammler, 31.01.2018
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    3.064
    Zustimmungen:
    1.851
    Ort:
    bei Nürnberg
    Ich denke, die Versicherung hat den Zeitwert überwiesen. Wenn Du damit nicht einverstanden bist wirst Du klagen müssen!
     
    Wohnungskatz gefällt das.
  4. #3 Tobias F, 31.01.2018
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.947
    Zustimmungen:
    410
    "Sachdienliche Hinweise nimmt die xx in yy oder jede Mieterschutzdienststelle entgegen" ;-)
     
  5. #4 Black62, 31.01.2018
    Black62

    Black62 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.01.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    3
    Also ist die Mieterin nach der Zahlung durch die Versicherung ganz aus der Sache raus?
     
  6. Olbi

    Olbi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    112
    Nein.
    Die Haftpflichtversicherung ist aber eher als "passive" Rechtsschutzversicherung zu sehen. Sie wehrt unberechtigte Forderungen ab. Sonst müsste sie ja zahlen.
     
    sara gefällt das.
  7. #6 ehrenwertes Haus, 31.01.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    1.043
    Zustimmungen:
    578
    Dein direkter Ansprechpartner ist dein Mieter, nicht die Versicherung von irgendwelchen Besuchern.
    Dein Mieter haftet auch für Schäden die seine Gäste verursachen.

    Glasbruch durch einen Unfall (Versehen) muss normalerweise vom Mieter allein getragen werden. Ob und wie sich dein Mieter schadlos halten kann, sollte nicht dein Problem sein.

    Wie alt ist der Bodenbelag denn? Ist da evt. altersbedingt oder vom Gesamtzustand eh ein Austausch absehbar?
    Da muss man evt. etwas suchen, aber es gibt Firmen die sich auf solche Kleinmengen spezialisiert haben und die bevorraten. Das kann günstiger sein als ein komplett neuer Bodenbelag.
     
  8. #7 Black62, 31.01.2018
    Black62

    Black62 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.01.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    3
    Also sollte ich doch das mir von der Versicherung überwiesene Geld an die Mieterin weiterleiten und sie um Behebung des Schadens ersuchen. Hinsichtlich der Scheibe dürfte das unproblematisch sein. Hinsichtlich des Bodenbelages ist es natürlich bissel komplizierter ... Vielen Dank aber schonmal für die hilfreichen Denkansätze! ;-)
     
    sara gefällt das.
  9. Olbi

    Olbi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    112
    Wir müssten da mal was grundsätzliches klarstellen:

    Du bist der Geschädigte. Du bist dafür verantwortlich, dass repariert wird. Die Versicherung hat ja bezahlt, also ist der Schaden beglichen.
    Die Mieterin kann sich zurücklehen. Sie durfte, außer lächeln und löhnen, eh nichts reparieren lassen.

    Nochmal ganz deutlich, das Geld ist für Dich, damit Du die Reparatur veranlassen kannst.

    Für die Schadensbehebung bist Du verantwortlich, nicht die Mieterin. Die darf nur zahlen, bzw. Ihre Haftpflichtversicherung.
     
  10. Olbi

    Olbi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    112
    Ich kann mir aber gerade nicht vorstellen, dass die Versicherung einfach nur einen Scheck schickt. Sie wird doch sicherlich mitgeteilt haben, warum sie nur einen bestimmten Betrag bezahlt.
    Was ist denn an diesem Schreiben unklar?
     
  11. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.105
    Zustimmungen:
    488
    Lasse Dir die Abrechnung schicken. Vielleicht haben die Mieter etwas nicht angegeben?
     
  12. #11 Black62, 31.01.2018
    Black62

    Black62 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.01.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    3
    Ich habe kein Schreiben von der Versicherung erhalten! Es gab eine Einzahlung auf mein Konto mit dem Vermerk "Schadensfall Frau xy / SchadensNr xyz" und das war`s! Erst auf Nachfrage bei der Mieterin wurde mir der Vorgang von selbiger erläutert. Sie hat ein Schreiben der Haftpflichtversicherung ihrer Gäste erhalten ... alles erledigt, wir haben den Schaden bei ihrem Vermieter beglichen!
     
  13. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.105
    Zustimmungen:
    488
    Dann lass Dir das von der Mieterin erklären wie es abgerechnet war. Sie bekommt sicherlich eine Antwort von der Versicherung.
     
  14. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.613
    Zustimmungen:
    863
    Hatten (all die ) Gäste eine (eigene?) Haftpflichtversicherung...?
     
  15. #14 BHShuber, 01.02.2018
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.250
    Zustimmungen:
    1.858
    Ort:
    München
    Hallo,

    nein, denn das Vertragsverhältnis besteht nicht zwischen Vermieter und Versicherung sondern zwischen Versicherung und Mieter!

    Der Vermieter braucht sich nicht im Ansatz auf die Begutachtung und Schadensregulierung eines Versicherers einlassen, dies ist Aufgabe des Mieters und Schädigers.

    Der Schädiger hat den Geschädigten genau so zu stellen als ob der Schaden niemals passiert wäre, du kannst jetzt den Schaden selber feststellen lassen und die Forderungen an den Mieter stellen bitte dabei zu beachten, dass es unter Umständen Abzug Neu für Alt zu berücksichtigen gilt.

    Insbesondere ja auch der Vermieter hier unerheblich dessen wer den Schaden verursacht hat verpflichtet ist die Wohnung und deren Bestandteile in vertragsgemäßen Zustand zu versetzen.

    Gruß
    BHShuber
     
    ObiWan und Black62 gefällt das.
  16. #15 Black62, 01.02.2018
    Black62

    Black62 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.01.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    3
    Vielen Dank BHShuber! Ist eigentlich auch logisch, man muß sich eben auf das Grundsätzliche besinnen und sich nicht von Nebensächlichem verwirren lassen. Ihr Beitrag hat mich wieder "auf die Spur" gebracht!
    MfG
     
    ObiWan und BHShuber gefällt das.
  17. Anzeige

    Vielleicht wirst du HIER Antworten finden.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.742
    Zustimmungen:
    1.090
    Ich lese immer wieder mal, dass Glasscheiben nicht dem Zeitwert unterliegen, also "Neu für Alt" keine Beachtung findet. Ist das bekannt bzw. richtig?
     
  19. Olbi

    Olbi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    112
    Moin.

    Ein Abzug Neu für Alt kommt immer dann in Betracht, wenn eine Wertverbesserung stattfindet.

    Bei einer Glasscheibe wird das regelmäßig zu verneinen sein.

    Obacht, dass betrifft aber nur die reine Verglasung und die erforderlichen Arbeitsaufwendung für den Austausch.
    Bei dem Tausch z.B. einer gesamten Tür mit Glaseinsatz wird das anders aussehen.
     
    sara, immodream und BHShuber gefällt das.
Thema:

Versicherung zahlt zu wenig

Die Seite wird geladen...

Versicherung zahlt zu wenig - Ähnliche Themen

  1. Mieter heizt wenig

    Mieter heizt wenig: Ich habe vor ca. 6 Jahren ein Rohr durch meinen Schornstein ziehen lassen, wegen Versotung. Nur die Mieterin unter dem Dachboden heizt nicht. Bei...
  2. Wer zahlt ?

    Wer zahlt ?: Hallo und euch schöne Ostertage. Seit einiger Zeit lese ich hier mit und erhoffe mir einen tollen Austausch miteinander . Wie so vielen anderen...
  3. Kaltwasserzähler zählt nicht?

    Kaltwasserzähler zählt nicht?: Hallo zusammen, ich habe die Vermutung, dass bei mir ein Wohnungs-Kaltwasserzähler nicht richtig funktioniert (hat). Der Gesamtverbrauch des...
  4. Versicherung gegen Schäden am "GE mit SE-Pflichten"

    Versicherung gegen Schäden am "GE mit SE-Pflichten": Hallo liebe Forianer, (mal wieder) bitte ich um Eure freundliche Unterstützung. Ausgangslage: WEG hat als Gemeinschaft einen...
  5. Erbengeschaft, wem steht was zu, wer zahlt für was?

    Erbengeschaft, wem steht was zu, wer zahlt für was?: Hallo an die Community, ein Nachbar ohne Internet hat uns um Hilfe gebeten, aber die Tragweite können wir auch nicht einschätzen, deshalb wende...