versicherungen

Dieses Thema im Forum "Versicherungen" wurde erstellt von ellen, 05.04.2008.

  1. ellen

    ellen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    hallo an alle mieter und vermieter.
    ich habe gestern meine nebenkosten-abrechnung bekommen.
    und das hat mich glatt umgehauen.
    da waren 3 versicherungen aufgeführt..
    1.wohngebäude
    2.privat haftplicht-hausratversicherung
    3.öl-tank versicherung.
    kostenpunkt.im jahr .313.-euro
    im übergabe protokoll,ist da ja alles aufgeführt.
    und im mietvertrag bei nebenkosten steht da nichts drin.
    es wurde mir bei meinem mietvertrag abschliessen.
    nichts von diesen versicherungen gesagt.
    ich bitte mal um hilfe hier im forum.
    denn das kenne ich nicht von anderen miewohnungen.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 DieJasmin, 05.04.2008
    DieJasmin

    DieJasmin Benutzer

    Dabei seit:
    17.11.2007
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Hey,

    da bist Du hier bei Kündigungen wohl falsch, aber hier die Antwort


    Nur Sach- und Haftpflichtversicherungen für Gebäude und Grundstück dürfen umgelegt werden.

    Gruß Jasmin
     
  4. #3 onkelfossi, 05.04.2008
    onkelfossi

    onkelfossi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.12.2006
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    0
    diese kosten können, sofern vereinbart, umgelegt werden. explizit "gesagt" werden muss das nicht. es reicht die schriftform.
     
  5. ellen

    ellen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    hallo onkelfossi.
    beim mietvertrag ist ein übergabeprotokoll.
    was in der wohnung alles drin ist.
    und hienten drauf sind dann jede menge
    hienweise gedruckt.
    aufstellung der betriebskosten.***
    die vorherige mieterin hatte auch diese geschichte mit der nebenkosten abrechnung dem anwalt übergeben,und die hausbesitzerin hatte sich auch einen anwalt genommen.
    schade nur das die vormieterin mit unbekannter adresse verzogen ist.
    ich kann also nicht fragen.
    mein mietvertrag ist ein einheitsmietvertrag.
     
  6. #5 onkelfossi, 05.04.2008
    onkelfossi

    onkelfossi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.12.2006
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    0
    ja, also hast du doch unterschrieben, dass du diese bertiebskosten zahlen wirst. also verstehe ich nicht was du willst?
     
  7. ellen

    ellen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    hallo onkelfossi.
    ja so ist man aus unwissenheit schnell hineingefallen.
    auf die rükseite habe ich garnicht gesehn.
    das nächstemal .werde ich den fehler nicht mehr machen.
    bei den anderen wohnungen war das nicht.da gabs nur eine versicherung für das haus.ich danke dir und jasmin :Blumen
     
  8. #7 elektrobe, 14.12.2009
    elektrobe

    elektrobe Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.12.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    das liebe kleingedruckte :lol
     
  9. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Ich würde fast schon darauf wetten, dass nicht nur die Rückseite, die vermutlich sogar überflüssig ist, übersehen wurde. Es wird mit allergrößter Wahrscheinlichkeit auf einer Vorderseite eine Klausel geben, dass der Mieter die nach Betriebskostenverordnung umlagefähigen Betriebskosten zu tragen hat. Damit liegt eine wirksame Umlagevereinbarung vor. Auf der Rückseite kann dann - sozusagen als Serviceleistung des Vermieters - gleich nachgelesen werden, welche Betriebskosten umlagefähig sind.


    Fragt sich nur, welcher Fehler beim nächten mal nicht mehr gemacht werden soll...

    Es dürfte ziemlich egal sein, ob die unterschiedlichen Risiken in einer einzigen Versicherung gebündelt sind oder ob für unterschiedliche Risiken auch unterschiedliche Versicherungsverträge bestehen.
     
  10. trend

    trend Benutzer

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    zu punkt 2: Privat-Haftpflicht-Hausratversicherung.

    Diese mußt Du nicht zahlen. Ich behaupte mal, da versucht der Vermieter seine eigenen Versicherungen abzurechnen ;-)

    Was mich jedoch wundert ist der Gesamtbetrag von 313,- € ? Ist das ein Einfamilienhaus ? Selbst wenn, ist das nicht gerade teuer......................
     
  11. #10 pragmatiker, 15.12.2009
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    mal sollte sich die versicherungspolice zeigen lassen, bevor man spekuliert. oft werden falsche namen genannt und hausrat mit haftpflicht verwechselt.
    und falsa demonstratio non nocet...
     
  12. #11 Michael_62, 16.12.2009
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    @Trend

    Die Haftungsversicherung musst du selbstredend umlegen. BetrKV Nr 13.
    Die Kosten für die Vermieterhaftpflicht kannst du umlegen wenn es im Vertrag vereinbart ist. Es sind laufende Kosten nach 1.1.

    Eine allgemeine Privathaftpflicht wird man sicher nicht umlegen können, eine mit Vermietungseinschluss wird man wohl anteilig ansetzen müssen unter Abzug der Kosten einer entsprechenden ohne Einschluss.

    Eine Hausratversicherung für Gegenstände der Gemeinschaftsräume wäre sicherlich umlegbar.

    :wink
     
  13. trend

    trend Benutzer

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ich versteh unter einer Privathaftplicht was anderes, Haus-und Grundbesitzerhaftpflicht ja, aber Priavt würde ich doch mal genauer schauen............

    Und Hausrat ist ja auch eher unwahrscheilich, es sei denn der Vermieter stellt in Geminschaftsräumen Gegenstände zur Verfügung.

    Also, die Policen würde ich mir angucken.
     
  14. #13 lostcontrol, 16.12.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    eben - ein blick in die police wird das klären.

    mir ist ja der begriff "vermieterhaftpflicht" nach wie vor ein rätsel, und mein "privater" versicherungsprofi kann damit auch nichts anfangen.
    für was speziell gilt denn eine "vermieterhaftpflicht"?
    und kann man sowas überhaupt gesondert abschliessen?
    meist ist es ja so, dass die ganz normale privathaftpflicht um diesen oder jenen punkt ergänzt werden kann, und dann entsprechend teurer wird.
    da würde man dann wohl kaum den kompletten haftpflicht-betrag umlegen können.

    für welche fälle soll denn so eine "vermieterhaftpflicht" einen absichern?
    bitte klärt mich auf!
    wenn schon ein versicherungsprofi mir nicht sagen kann was das sein soll, dann würd ich's doch gerne von denjenigen hier, die diesen begriff ja öfter mal benutzen, erklärt bekommen...
     
  15. #14 Christoph, 17.12.2009
    Christoph

    Christoph Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.02.2008
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    4
    Ich mir mit sicher, daß hier eine Haus und Grundbesitzerhaftpflicht gemeint.
    Die ist auf die Mieter umlagefähig.

    Erklärung:
    Die Haus- und Grundbesitzer-Haftpflichtversicherung bietet Ihnen Schutz, wenn z.B. jemand auf Ihrem Grundstück zu Schaden kommt oder auch, wenn Flammen von Ihrem Haus auf ein benachbartes übergreifen sollten. Ausdrücklich sei an dieser Stelle nochmals darauf hingewiesen, dass es sich ausschließlich um Wohnungen und Häuser handelt, die vermietet werden oder um unbebaute Grundstücke

    Normalerweise beinhaltet eine Privathaftpflichversicherung eine oder zwei vermietete Wohneinheiten, wenn der Vermieter dasselbe Haus bewohnt !

    Inwieweit die hier umlagefähig ist weis ich nicht; ich denke eher nicht.. es hört sich hier so an, als ob der Vermieter ein ganzes Paket mit verschiedenen Versicherungen inkl. Hausrat abgeschlossen hat und das jetzt nicht mehr auftröseln kann... als Mieter solltest du eine eigene Hausratversicherung für deine gemietete Wohnung abschliessen.

    Die Jahresprämie richtet sich nach den Mieteinnahmen meistens in Promille.
    Habe ein Beispiel mit ca. 45 €/Jahr bei ca. 10.000 € Mieteinnahmen; also bezahlbar

    Diese Versicherung gehört zu jedem vermieteten Objekt dazu, losti !

    Schieß deinen Versicherungsfuzzi in den Wind, wenn er sich da nicht auskennt !

    Hoffe geholfen zu haben !
     
  16. #15 lostcontrol, 17.12.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    na die kenn ich ja, das wäre für mich auch logisch.

    das wäre aber auch ein sonderzusatz - meine privathaftpflicht enthält das jedenfalls definitiv NICHT. und was sollte da dann auch versichert sein?

    nein christoph.
    nicht mal mehr die klassische gebäudeversicherung ist pflicht (auch wenn jeder wahnsinnig sein muss, der darauf verzichtet).
    ob eine haus- und grundstückshaftpflicht nötig ist oder nicht, darüber lässt sich trefflich streiten, ich halte sie aber für sinnvoll.

    der kennt sich da aus.
    nur den begriff "vermieterhaftpflicht" - den kennt er halt nicht. und da ich heute mit meiner versicherung telefoniert habe, weil jemand bei glatteis auf mich draufgerutscht ist, hab ich gleich nachgefragt, und bin zumindest um soviel schlauer, als dass die grosse versicherung mit dem A vorn dran sowas auch nicht anbietet bzw. auch ratlos war, was das sein soll.

    ich denke auch dass die klassische haus- bzw. grundstückshaftpflicht gemeint ist.
    aber warum benennt man das dann nicht auch so?
    das führt doch nur zu verwirrung!
     
  17. #16 Christoph, 18.12.2009
    Christoph

    Christoph Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.02.2008
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    4
    Erklärung s.o.
     
  18. #17 Michael_62, 18.12.2009
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Vermieterhaftpflicht ist weitergehend als die reine Grundbesitzerhaftung.

    Die Details kommen aber erst bei grösseren Objekten zur Geltung.

    Grundbesitzerhaftpflicht sollte jeder der vermietet haben.

    Die Vermieterhaftpflicht ersetzt auch die Schäden der Mieter nicht nur die der Fremden.

    Weiterhin ist eine D+O Versicherung sehr zu empfehlen. Wenn sich dein Mitarbeiter an den Kautionen vergreift z.B.
     
  19. #18 lostcontrol, 19.12.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    d.h. diese "vermieterhaftpflicht" würde z.b. auch einen neuen boden bezahlen, wenn der mieter löcher hineingebrannt hat?

    wo kann man denn sowas abschliessen und was kostet das?
    die versicherung mit dem A vorn dran bietet sowas ja z.b. nicht an...
     
  20. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Losti, wie soll das denn funktionieren? Wie wäre es mit ein paar geringfügigen Denkanstrengungen?
    Fangen wir - ohne uns über den Vermieter in der Bezeichnung Vermieterhaftpflicht Gedanken zu machen - mit der Frage an, wann eine Haftpflichtversicherung eintritt. Antwort: im Grundsatz wenn der Versicherungsnehmer für irgendwelche Schäden haften muss. Ohne auf Risikoein- oder ausschlüsse einzugehen ergibt sich damit bezogen auf den Vermieter, dass die Vermieterhaftpflicht dann eintreten könnte, wenn der Vermieter für irgendwelche Schäden haften müsste. In der speziellen Konstellation soll sich der Versicherungsschutz nun auch auf Schäden erstrecken, die dem Mieter entstanden sind.

    Nun stellt sich die Frage, ob der Vermieter für einen beschädigten Bodenbelag haften muss. Die unerhört schwierige Antwort darauf lautet: nein. Es ist schließlich sein Eigentum und er kann sich selbst gegenüber niemals Schadenersatzpflichtig sein.

    War das so schwer zu erkennen? :help
     
  21. #20 lostcontrol, 19.12.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    RMHV - genau das frage ich mich doch auch.
    drum bitte ich hier ja um erklärung!
    wie wär's denn wenn DU mich aufklären könntest, du weisst doch sonst auch so viel und von den anderen hier konnte mir das ja bisher niemand erklären. genausowenig wie besagte versicherung und der versicherungsexperte an meiner seite.

    ich wäre also sehr, sehr dankbar wenn mir endlich mal jemand sagen könnte, was diese "vermieterhaftpflicht" nun tatsächlich ist und ob sie überhaupt existiert.
     
Thema: versicherungen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nebenkostenabrechnung tankversicherung

    ,
  2. vermieterhaftpflicht umlegen

    ,
  3. tankversicherung umlagefähig

    ,
  4. tankversicherung,
  5. tankversicherung nebenkosten,
  6. nebenkosten tankversicherung,
  7. vermieterhaftpflicht allianz,
  8. tankversicherung heizkostenabrechnung,
  9. Vermieterhaftpflichtversicherung Allianz,
  10. tankversicherung betriebskosten,
  11. ist eine tankversicherung umlagefähig,
  12. tankversicherung und betriebskosten,
  13. betriebskostenabrechnung tankversicherung ,
  14. tankversicherung nebenkosten umlegbar,
  15. betriebskostenabrechung tankversicherung,
  16. mietrecht heizkosten abrechnung,
  17. umlagefähigkeit tankhaftpflichtversicherung,
  18. Tankhaftpflichtversicherung als Betriebskosten,
  19. kein rückschlagventil haftet vermieter,
  20. was kostet eine grundbesitzerhaftung,
  21. sinn einer vermieterhaftpflicht,
  22. welche versicherung hat vermieterhaftpflicht ,
  23. kann die tankversicherung ,
  24. nebenkostenabrechnung versicherung tank,
  25. http:www.vermieter-forum.comversicherungen4952-versicherungen.html
Die Seite wird geladen...

versicherungen - Ähnliche Themen

  1. Keine Versicherung, was jetzt?

    Keine Versicherung, was jetzt?: Hallo der Mieter hat für sein Gewerbe nicht richtig aufgepasst (seine Meinung). Hat den Schlüssel für Gewerbe an viele Personen verteilt. Dann...
  2. Mieter hat beim Auszug Tür demoliert. Versicherung zahlt nur anteilig

    Mieter hat beim Auszug Tür demoliert. Versicherung zahlt nur anteilig: Hallo, ein Mieter hat beim Auszug eine Wohnungeingangstüre demoliert. Musste ersetzt werden. Seine Versicherung zahlt diese Türe nur anteilig....
  3. Wie Abrechnung mit Versicherung für Reservematerial?

    Wie Abrechnung mit Versicherung für Reservematerial?: Als wir in unserer Wohnung vor ein paar Jahren das Bad neu gefliest haben, haben wir damals noch jede Menge Reserve-Kacheln (auf unsere Kosten)...
  4. Versicherung hält an Vertrag fest

    Versicherung hält an Vertrag fest: Ich hatte letztens mal die Gelegenheit, den Versicherungsvertrag zu kündigen und mir was günstigeres zu suchen. -- Und zwar hatte mir die...
  5. Versicherung für Einbauküche und Fußboden in vermieteter Wohnung

    Versicherung für Einbauküche und Fußboden in vermieteter Wohnung: Vorab: Ich besitze eine Eigentumswohnung in einer WEG, die ich ab September vermieten werde. Ich habe mich jetzt hier im Forum gründlich...