Versicherungs-Zeitraum und NK-Abrechungs-Zeitraum

Diskutiere Versicherungs-Zeitraum und NK-Abrechungs-Zeitraum im Abrechnungs-/Umlagmaßstab Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo, eigentlich eine simple Frage, auf die ich aber weder in Foren noch sonst irgendwo eine Antwort gefunden habe. Frage gleich anhand...

  1. halix

    halix Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.07.2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    eigentlich eine simple Frage, auf die ich aber weder in Foren noch sonst irgendwo eine Antwort gefunden habe.

    Frage gleich anhand eines Beispiels:

    - (Mieter ist zum 01.01.2012 eingezogen)
    - Als NK-Abrechnungszeitraum nehme ich das Kalender-Jahr, also 01.01-31.12
    - Mein Versicherungs-"Jahr" z.B. für Wohngebäude-Versicherung beginnt aber immer am 01.04. des Jahres - und endet am 31.03. des Folgejahres (Betrag wird immer am 05.04. des Jahres eingezogen)
    - beispielhaft (um es deutlich zu machen): am 05.04.2011 zieht die WGV 60 Euro ein (für den Zeitraum 01.04.2011 bis 31.03.2012), am 05.04.2012 dann 80 Euro (für 01.04.2012 bis 31.03.2013)

    Wenn ich jetzt die NK-Abrechnung für 2012 machen will (01.01 bis 31.12.2012) - was setze ich für die WGV in der NK-Abrechnung ein?

    A) 80 Euro - weil die 80 Euro WGV-Prämie im Abrechnungs-Zeitraum entstanden ist?

    oder

    B) 75 Euro, weil man die "2012er-Anteile" der Versicherungslaufzeiten ausrechnen muß (3/4mal 80 Euro plus 1/4 mal 60 Euro)
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. halix

    halix Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.07.2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Gleiches gilt ja z.B. für die Grundsteuer, wenn z.B. der NK-Abrechnungszeitraum z.B. gerade NICHT kalenderjährlich ist...

    (und gilt eigentlich auch für alle weiteren Nebenkosten, die regelmäßig/jährlich/zu festem Termin anfallen...)
     
  4. #3 Soontir, 02.07.2013
    Soontir

    Soontir Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Heidelberg
    Bei den Betiebskosten darfst Du noch nach dem Abflussprinzip abrechnen.

    Sprich die Kosten welche in der Abrechnungsperiode bezahlt werden, kommen auch in die Abrechnung.

    Also sprich Lösung a).
     
  5. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.555
    Zustimmungen:
    610
    Hallo halix,
    auch ich nehme das, was im fraglichen Zeitraum an die Zahlungsempfänger abgeflossen ist.
     
  6. halix

    halix Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.07.2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Meine Verwirrung hat sich damit erledigt - vielen Dank.

    Beim vorherigen Lesen zu Nebenkosten/Heizkosten war ich immer wieder auf die Pflicht des Leistungs-Prinzips gestoßen (daß dies nur auf die Heizkosten zutrifft, wußte ich damals nicht) - das vertrug sich nicht mit dem Wunsch nach (etwas) erleichterter Abrechnung nach Beispiel A.

    Mit den richtigen Stichworten (siehe Dein Post: Betriebskosten, Abflussprinzip) findet man schon im zweiten Google Treffer, daß man Heizkosten nach Leistungsprinzip abrechnen MUSS und Betriebskosten nach Abflußprinzip abrechnen DARF.
     
  7. #6 Aktionär, 03.07.2013
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    115
    Ort:
    NRW
    Ich rechnen nach Variante b) ab.
     
  8. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.710
    Zustimmungen:
    335
    Ort:
    NRW
    eine Frage wie ist der Strom für die Heizung u. Allgemeinstrom einzurechnen? Jahresrechnung Strom z. B. im Sept. damit abweichend zur Gasabrechnung u. Heizungsabrechnung zum 31.Dez.

    Bzw. wie macht ihr das ?
     
  9. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.555
    Zustimmungen:
    610
    Ich nehme die Beträge der Jahresrechnungen, die in den Abrechnungszeitraum fallen, egal, ob Heizkosten- oder Betriebskostenabrechnungen oder Steuererklärungen.
    Man kann es sich auch unnütz schwer machen...., wenn ich so manche Beiträge hier lese.:evil:
     
  10. halix

    halix Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.07.2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Das mit dem Strom (egal ob Betriebsstrom Heizung oder Allgemein-Strom) habe ich eigentlich recht einfach gelöst:
    Selbstablesung der Zählerstände immer zum Abrechnungstermin für die Betriebskosten - Stromverbrauch mit dem im Abrechnungsjahr gültigen Strompreis multiplizieren - voila.
    Was ich mache, ist wohl sogar Leistungsprinzip...

    Was Berny oben drüber macht, offenbar Abflußprinzip...
     
  11. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.555
    Zustimmungen:
    610
    Richtig. Der hat heute in seiner Mietwohnung gut zwei Stunden lang den Duschwannenabfluss mit etlichen Körperverrenkungen und Schrammen an den Armen instandgesetzt, nachdem mir eine Hausmitbewohnerin sagte, dass es drunter im Keller erheblich nass sei...:brille002:
     
  12. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.623
    Zustimmungen:
    390
    Habe ich das richtig verstanden, wenn ich die Betriebskosten 12 erstelle und in 13 eine Rechnung von TECHEM für die Heizungsabrechnung für 2012 bekomme und in 2013 bezahle, dass ich diese Summe in die Betriebskosten 2012 nehmen kann?
     
  13. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.555
    Zustimmungen:
    610
    Nein. Die Berechnungskosten werden automatisch in die HK_Abr. mit eingepflegt und gelten dann eben für das entsprechende Jahr. Wann Du deren Rechnung bezahlst, ist irrelevant.
     
  14. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.623
    Zustimmungen:
    390
    Wie wird das denn in die Heizkostenabrechnung aufgeschlüsselt? Ich dachte, ich gebe da nur den Verbrauch an. Und extra dann die Summe von Techem. Muss ich dann nach Heizkörpern in den entsprechenden Wohnungen auch noch unterscheiden?
     
  15. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.555
    Zustimmungen:
    610
    Hast Du bei vierhundertvierzig Beiträgen in sechs Monaten hier noch nichts gelernt?:sauer016:
    Genaue Auskunft bekommst Du bei.... Techem.
     
  16. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.710
    Zustimmungen:
    335
    Ort:
    NRW
    Berny, Danke für deine Antwort. So habe ich es auch immer gemacht.

    Bei mir hat zwar noch nie jemand die Belege einsehen wollen, aber für den Fall, finde ich es auch besser ich lege die Rechnungen der Versorger vor, als irgendwelche nicht gut nachvollziehbaren Berechnungen die sonst angestellt werden müssten.
     
  17. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.623
    Zustimmungen:
    390
    Ich mache jetzt meine erste Betriebskostenabrechnung. Sorry.
     
  18. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.555
    Zustimmungen:
    610
    Auf den Dir vorliegenden (Frage-)Formularen wird doch nach allem gefragt. Der Provider wird seine Entgelte automatisch in der Abrechnung berücksichtigen. Wann Du seine Rechnung bezahlst, ist völlig schnuppe, dafür interessiert sich höchstens das Finanzamt in der Anlage V.
     
Thema:

Versicherungs-Zeitraum und NK-Abrechungs-Zeitraum

Die Seite wird geladen...

Versicherungs-Zeitraum und NK-Abrechungs-Zeitraum - Ähnliche Themen

  1. Dachgeschosswohnung ohne Baugenehmigung , Wegfall einer Wohneinheit bei der NK-Abrechnung?

    Dachgeschosswohnung ohne Baugenehmigung , Wegfall einer Wohneinheit bei der NK-Abrechnung?: Hallo, wir haben im letzten Jahr ein Mehrfamilienhaus gekauf. Da für die Dachgeschosswohnung keine Baugenehmigung vorhanden war, ist der...
  2. Eigentümerwechesel - Hausgeldabrechnung und NK Abrechnung

    Eigentümerwechesel - Hausgeldabrechnung und NK Abrechnung: Hallo! Ich habe zum 1. Januar 2017 eine Eigentumswohnung erworben, welche vermietet ist. Im Vorgriff auf die WEG Versammlung 2017 habe ich die...
  3. Mieter reklamiert NK-Abrechnung

    Mieter reklamiert NK-Abrechnung: Hallo zusammen, ich bin Besitzer einer ETW in einer WEG. Vor ein paar Tagen habe ich mit Hilfe der Abrechnung, die ich von der WEG-Verwaltung...
  4. 2 Mieter in einem Jahr wie NK abrechnen.

    2 Mieter in einem Jahr wie NK abrechnen.: Hallo, es geht um meine vermietete Wohnung. Letzte Jahr ist mein Mieter und neue eingezogen. Ich wollte Fragen wie das rechtlich ist. Es gibt...
  5. Ratenzahlung über NK-Nachzahlung schriftlich vereinbaren?

    Ratenzahlung über NK-Nachzahlung schriftlich vereinbaren?: Hallo zusammen, eine Mieterin von mir hat gerade ihre NK-Abrechnung bekommen. Nachzahlung: ca. 460€. (Die beiden Vormieter sind mit der...