Verstopftes Abfußrohr

Dieses Thema im Forum "WEG - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Pompfe, 23.12.2011.

  1. #1 Pompfe, 23.12.2011
    Zuletzt bearbeitet: 23.12.2011
    Pompfe

    Pompfe Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.11.2011
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    2
    Moin,
    Meine Garage, unter Balkon, 10qm, hat ein Waschbecken. Der Abfluß geht in das Fallrohr, welches mittig vom Balkon kommt. Vor 4 Wochen mußte dort eine Kehröffnung für den Kamin einbetoniert werden. Der Kaminbauer reinigte anschließend seine Utensilien im Becken, der Rest Beton wurde auch reingespült, vorher nochmal verdünnt, hat auch gut Wasser nachlaufen lassen. Alles bestens! So, vor 2 Wochen hatten wir 2Tage riesigen Niederschlag, danach tropfte das Rohr oben, Ansatz-Balkon, und auch der Abfluß Waschbecken. Meine Vermutung: der Beton hat sich im untersten Rohrstück/Knick verfestigt, was den Abfluß verhindert und ein Rückstau von Wasser bis oben hervorruft.
    1. wieso kommt durch Druck das Wasser im Becken nicht hoch? Weil auch dort "zubetoniert"? Wasser fließt nicht mehr ab.
    2. wenn ich unterm Becken den Knick öffne, dort freimache, falls verklumpt, schießt doch das ganze Wasser, das sich noch im Fallrohr befindet in die Garage, richtig?

    Mein Mieter kommt morgen aus dem Urlaub zurück, dann Kontrolle vom Balkon.
    Falls von oben mit einem Tauchgerät (keine Ahnung, was ich nehmen kann), ein Rückstand festgestellt wird, ist der o.g. Verdacht bestätigt? Dann kann ich den Kaminbauer verpflichten? Habe das Haus jetzt ein Jahr, Siphon am Becken in der Garage erneuert, da nicht meine Ablagerungen, zu eklig zur Reinigung. Es gab bis jetzt kein Problem. Kann ich bis zwischen oder nach den Feiertagen warten, ohne Verschlimmerung, oder kann durch weiteren Wasserdruck das tropfende Fallrohr sich lösen? Wenn der Kaminbauer selbst bei bestätigtem Schaden reparieren will, muß ich nicht akzeptieren, oder? Dann möchte ich einen Fachmann ranlassen und ihn zahlen lassen, richtig? Seine Rechnung kam vorgestern, die Zahlung will ich noch aufschieben. Ist auch das richtig?
    Grüße Pompfe
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wilhelmine, 23.12.2011
    wilhelmine

    wilhelmine Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.11.2011
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    was ist das denn für ein kaminbauer!?
    das weiß/lernt doch jeder handwerker, daß man beton (und sei er noch so sehr verdünnt) NIEMALS in irgendwelche sanitäranlagen schüttet.

    zahl die rechnung für ihn blos nicht - die kosten für die abflußsanierung werden seine rechnung bestimmt überschreiten.

    sieh zu, daß du irgendwelche zeugen auftreibst und von ihm am besten schriftlich bekommst, daß er den verdünnten beton in das waschbecken gekippt hat.
     
  4. Pompfe

    Pompfe Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.11.2011
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    2
    Zu 1. Ich hatte mich geirrt, die Rechnung ist längst bezahlt, die Letzte ist vom Ofenanschluß, welcher von ihm schon korrigiert werden mußte, weil das Rohr ein Gefälle nach unten hatte.
    Zu 2. Ich kam dazu, machte ihn darauf aufmerksam: "nöö, da passiert nix".
    Zusätzlicher Zeuge ist nicht.

    Grüße Pompfe

    ( Ps. Der Fettdruck kam von alleine, läßt sich nicht entfernen. )
     
  5. #4 Papabär, 23.12.2011
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Also die Idee, Beton im Ausguss zu entsorgen ist mir jetzt auch neu - aber aufgrund fehlendem Fachwissens würde ich mal behaupten, daß normaler Beton unter Wasser eigentlich nicht abbindet ... oder?

    Falls doch, dann hat der Beton sich aber reichliche 2 Wochen Zeit gelassen (und muss dabei jeden weiteren Wasserschwall geschickt ausgewichen sein).

    Genauso merkwürdig finde ich aber auch, daß der Abwasseranschluss des Waschbeckens am Fallrohr der Dachentwässerung angeschlossen ist ... derf det so?
     
  6. Pompfe

    Pompfe Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.11.2011
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Papabär
    Erster Absatz bleibt Fragezeichen.
    Zweiter: Das Becken benutze ich nicht, deshalb entwickeln sich erst Folgen, wenn Wasser zukommt, wie hier starker Regen. In der Garage handwerkere ich auch, dabei singe ich, vielleicht war es ja sehr musikalischer Beton.
    Gerade weil Ruhe im Rohr war, konnte es sich festigen, oder?
    Dritter: Ganz langsam zum Mitdenken: Der Balkon hat außer einer Regenrinne außenrum eine vergitterte Öffnung ziemlich mittig, wahrscheinlich auch ein Gefälle der Platten dorthin. Find ich für große Balkons intelli.. Dieses Abwasserrohr wird in der Garage darunter so geleitet: Knick-Decke-Knick-Wand-unten Knick- in Mauer. Etwa auf 50cm Höhe kommt seitlich der Abfluß vom Becken, hier in vorgesehenen Anschluß, heißt glaube ich auch Syphon, wie ein verzogenes Y. Das Fallrohr hat mindestens 18er Durchmesser, also würde es noch mehr Anschlüsse aufnehmen können. Tut es auch, es kommt in der Waschküche raus, bekommt da noch Zugänge. Dort unten ist "noch" alles ok. Wieviel das Rohr in der Wand zur Wakü. "gerade" zurücklegen muß, weiß ich nicht.
    Dieses Rohr hat natürlich nicht's mit den Regenfallrohren der Dachrinnen zu tun.

    Grüß Dich Pompfe
     
  7. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Normaler Beton vieleicht nicht, aber der Kaminbauer verwendet ja meist sogenannten Feuerbeton. Und der bindet ganz sicher auch unter Wasser ab. Aber es gibt auch andere Betonarten, die unter Wasser hart werden. Oder wie meinst Du werden Brückenfundamente gemacht?

    Egal wie sehr man nachspült. Die Bestandteile sind deutlich schwerer als Wasser und seltzen sich in Knicken, Siphon u.s.w ab. Dort kann es dann zu Engstellen oder sogar zum Verschluss kommen. Auch Wochen später, wenn natürliches "Treibgut" aus der Engstelle einen Verschluss gemacht hat. Auch Laub etc. ist dafür bekannt sind in dort festzusetzen.
     
  8. #7 Papabär, 23.12.2011
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Das es speziellen Beton gibt, der auch unter Wasser abbindet ist mir schon klar, daß der Kaminbauer einen speziell hitzebeständigen Beton verwenden sollte auch - aber daß dieser Beton auch unter Wasser aushärtet ... naja, wieder was gelernt.

    Ein Kaminbauer sollte so etwas natürlich wissen - und muss, wenn er der Verursacher ist, auch für die Folgen gerade stehen - keine Frage. Ich frage mich halt nur, wie man einen entsprechenden Nachweis vor Öffnung der Rohre erbringen will.

    Ist es eigentlich normal, daß Abflussrohre von Waschbecken an den Regenwasserfallrohren angeschlossen werden?
     
  9. #8 Pompfe, 23.12.2011
    Zuletzt bearbeitet: 23.12.2011
    Pompfe

    Pompfe Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.11.2011
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    2
    Schön ! Gut !

    Die vorrangige Frage bleibt und ist:
    Kann ein Folgeschaden entstehen bei Nichtbehebung der Ursache.
    Hält ein stehender Wasserdruck "Ruhe". Bitte sagt JA! Die Verbindungsstücke scheinen ja gut fest zu sitzen, sonst wären im Frühjahr bei der massigen Schneeschmelze Tropfflecken gewesen. Das Rohr sieht auch gut aus, aber vom Deckenanschluß tropft's. Wir hatten und haben Regen, folglich ist es voll bis oben hin.
    Ich denke auch, daß am Beckenanschluß das Malheur zuerst auftritt. Wasser fließt, aber kaum, ab. Daß ich den Abfluß nicht öffne, ist doch richtig?
    Hab Informationen bekommen, daß Handwerker zwischen den Feiertagen auf Sparflamme fahren,Einsatz in Neubauten, sonst nüschts! Viele machen frei.
    Es gibt wohl kein Abflußfrei, daß auch Beton löst? Aber nee, müßt ich ja von oben reinkippen, bis zur Wirkstelle ist es zu verdünnt.
    Ja Papabär, wie kann man den Nachweis bringen? Du fragst wieder mit dem Beckenanschluß, schau #5, es ist kein Regenrohr.
    Jo nesesito sus ayuda ! Ich brauche Eure Hilfe!
     
  10. #9 wilhelmine, 23.12.2011
    wilhelmine

    wilhelmine Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.11.2011
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    wenn der "knick" mit beton verstopft ist - muß später sowieso ein neuer her.
    deshalb würde ich oberhalb der verstopfung im fallrohr (in dem das wasser steht) ein kleines loch bohren, aus dem das wasser geziehlt (in eimer) abfließen kann. somit wäre dein fallrohr vom wasserdruck befreit und platzt nicht irgendwann ganz.

    übrigens bindet auch ganz normaler beton wunderbar unter wasser ab.
     
  11. #10 Papabär, 23.12.2011
    Zuletzt bearbeitet: 23.12.2011
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Oops, den #5 hatte ich übersehen ... sorry.

    Daß der Anschluss ans Regenwasserfallrohr möglich ist, habe ich überhaupt nicht bezweifelt ... mir ging´s um die Zulässigkeit.

    So wie ich das sehe, muss das Wasser schnellstmöglich aus dem Rohr raus. Vielleicht nicht unbedingt wegen des Wasserdrucks - aber auf alle Fälle wegen der Frostgefahr. Wenn das Wasser darin gefriert, dann platzt das Rohr auf voller Länge.

    Entweder Du kannst das Rohr von oben her abpumpen (z.B. mit ´nem Gartenschlauch) oder Du musst am unteren Ende ein kleines Loch rein machen und das Wasser separat auffangen. Sodann wäre eine kurzfristige Reparatur aber zwingend erforderlich, sonst ist das Rohr bald wieder voll.

    Hast Du mal selber probiert einen Handwerker ranzuziehen? Wenn bei mir einer meiner Haus- und Hofhandwerker (Elo, Sani & Fenster) an Feiertagen nicht erreichbar ist - oder "zwischen den Jahren" nicht arbeitet und auch keine Vertretung hat, dann kann er sich einen Kunden abschminken. Meine Spezies wissen das auch, die stehen stramm!
     
  12. Pompfe

    Pompfe Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.11.2011
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    2
    Hi Wilhelmine und Papabär

    Gut, danke Euch beiden!

    Auf den Balkon komm ich nicht, hab keine Ahnung, wann mein Mieter kommt und ob er gleich wieder abzieht, um die Feiertage bei seiner Familie zu verbringen, (geschieden).
    Ok, also oberhalb des Knicks! Frage, wie bekomm ich ein "Löchlein" sauber darein, ohne daß das Rohr reißt? Welchen Bohrer benutzt man für Kunststoff, einen Holz- oder Metallbohrer, oder gibt es Kunststoffbohrer? Muß ich mit hoher Drehzahl bohren, oder sanft? Zum Vorgang hab ich z.Zeit nur witzige Einfälle, wie mit 1er Injektionsnadeln und 20er Spritzr drauf . Wie wird ein Bierfaßhahn angebracht, brauch ich das jetzt nicht zu wissen? Ich mein, ich hab das Loch gebohrt, Wasser läuft raus, hab 3 flache Bütten parat, während die letzte vollläuft, flitz zum leeren mit den andern in den Garten,das alles so 3mal 3 Bütten. Wenn bis dahin alles gut geht, kein Sturz, bleibt das Loch. Was für'n Stöpsel brauch ich? :92:
    Wieder ernst!
    Gibt es einen kleinen Verschlußhahn, den ich aufsetzen kann. Wenn das Rohr leer ist,
    ist es ja kein Problem, das Loch zu vergrößern, wie muß ich abdichten? Ich hab nur morgen Möglichkeit zum Einkaufen.
    Schönen Abend wünsche ich Pompfe
     
  13. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    339
    Ola Pompfe, zum Abdichten könnte man/frau doch so einen "Torpedo" nehmen...?
     
  14. #13 Pompfe, 23.12.2011
    Zuletzt bearbeitet: 24.12.2011
    Pompfe

    Pompfe Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.11.2011
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    2
    Torpedo



    buenes noches



    ( mußte Rest löschen)
     
  15. #14 Papabär, 23.12.2011
    Zuletzt bearbeitet: 23.12.2011
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    ggf. Zettel in´ Briefkasten


    ... einen heißen


    ... je heißer der Bohrer, desto sanfter must/kannst Du bohren. Ohnehin kommt die Geschwindigkeit darauf an, wie schnell Du den Handbohrer bedienen kannst.

    Oder willst Du etwa absichtlich mit der elektrischen Bohrmaschine in ´ne Wasserleitung bohren? :erschreckt003: Dafür empfehle ich Dir eher das Sprungbrett auf´m Fernsehturm ... da kannste wenigstens noch den Flug genießen ...


    Guckst Du: ht tp://www.youtube.com/watch?v=QjiA1LCX3VM Baumarkt!

    ... an dieser Stelle schlagen die Funken aus Deiner nunmehr nassen Bohrmaschine - und die sich anbahnende Überflutung wird zu Deinem kleinsten Problem.

    Hm ... so gehen also Frauen an die Sache ran ... interessant. Ich würde mir ja vorher ´nen Stöpsel improvisieren ... oder mir halt´n Bier holen und derweil die Frau flitzen lassen ... die will dat so :smile007:

    Aber ich würde auch keinen Bohrer nehmen, sondern einen Nagel (mit ´ner Zange festgehalten) über´m Brenner heiß machen.
     
  16. #15 Papabär, 23.12.2011
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Ein Vorschlag für ´nen improvisierten Stöpsel wäre ja: Lass den Nagel im Loch ... zufällig passt der da grad´ rein.

    (das wird´n büsken sabbern, verschafft der Frau aber Zeit, falls sie auf dem Weg in´n Garten zwischendurch mal ihre qualmende Frisur wieder richten will.)
     
  17. #16 Pompfe, 23.12.2011
    Zuletzt bearbeitet: 23.12.2011
    Pompfe

    Pompfe Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.11.2011
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    2
    Aua - mein Bauch

    ...dann klappt das mit der Injektionsnadel auch, sie darf nur an der Spitze kein Häkchen haben. Wetten, daß ich da reinkomme?
     
  18. Pompfe

    Pompfe Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.11.2011
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    2
    Fitness Studio ade - meine Bauch/lachmuskeln sind bestens trainiert

    Wo muß ich Dich zur Auszeichnung anmelden? Der letzte Lebensretter für das Jahr 2011 !
    Ganz im Ernst ::
    ICH WÄRE MIT DER BOHRMASCHINE RANGEGANGEN !!

    Hätte nicht eine Sekunde nachgedacht, nur an eventuelle Überflutung.
    booaahh !!
     
  19. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Keine Ahnung was Ihr vor habt, aber Loch in Abfluß bohren ist nix gud.

    Hat das Fallrohr keine Revisionsöffnung? Im Keller sollte sowas auf jeden Fall vorhanden sein. Ist so eine viereckiger Deckel, den man abschrauben kann.
     
  20. #19 Pompfe, 24.12.2011
    Zuletzt bearbeitet: 24.12.2011
    Pompfe

    Pompfe Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.11.2011
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    2
    Moin, das ist jetzt kein Quatsch,nee?
    Revisiomsöffnung, wie am Ofenrohr?
    Jedenfalls inder Garage ist nix, im Keller schau ich gleich nach.
    Und noch im Schock, hast Du oben gelesen? Muß bei mir dringend eine Gehirnanalyse machen. Und mich mit meinem Schutzengel unterhalten, der brauch paar Streicheleinheiten.
    Über Weihnachten ist kein starker Frost gemeldet. Ich werd als erstes den Wasserstand von oben kontrollieren, hab wohl keine lange Leiter, ein Seiltau tut's auch, meine Bauchmuskeln sind ja jetzt gut trainiert.
    Ein Rohrmensch muß eh her, oder gibt es einen "Betonauflöser"?

    Grüße, Grüße Pompfe
     
  21. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Oh da gibt es einiges. Teilweise sogar auf dem Baumarkt. Zum Beispiel einen Boschhammer. Nicht im Baumarkt aber noch besser geeignet ist C4 ;) Und da meine ich nicht das französische Fortbewegungsmittel ;)

    Zur Not tut es auch der gute alte Hammer in Zusammenarbeit mit Inge ;)
     
Thema: Verstopftes Abfußrohr
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fallrohr revisionsöffnung

    ,
  2. revisionsöffnung fallrohr

    ,
  3. revisionsöffnung regenfallrohr

    ,
  4. betonauflöser,
  5. beton in ausguss,
  6. dachrinnen siphon erfahrungen,
  7. revisionsöffnung im regenfallrohr,
  8. reinigungsöffnung von regenwasserfallrohre,
  9. fallrohr reinigungsöffnung,
  10. wasserschaden durch verstopfung bei wohnungseigentum,
  11. balkon abfussrohr verstopft,
  12. dachrinnen siphon erfahrung,
  13. garage abflussrohr in der wand,
  14. fallrohrrevisionsöffnung,
  15. waschbecken garage fallrohr,
  16. tropfendes Fallrohr,
  17. abfußrohre neu an alt anschließen,
  18. vermieterpflichten reparaturen abfußrohr mit fett,
  19. fallrohre revisionsöffnungen,
  20. wasserschaden nach verstopfung im fallrohr,
  21. erfahrungen mit dachrinnensiphon,
  22. abwasserfallrohr inspektionsöffnung,
  23. fallrohre von nadeln verstopft,
  24. abdeckung für fallrohrrevisionsöffnung,
  25. fallrohrreinigungsöffnung pvc
Die Seite wird geladen...

Verstopftes Abfußrohr - Ähnliche Themen

  1. Verstopfte Toilette

    Verstopfte Toilette: Wie schnell muss ich als Vermieter reagieren, wenn mir der Mieter mitteilt, dass die Toilette verstopft ist. Anruf kam Freitag Abend gegen 16...
  2. Abflussrohr oft verstopft durch Wassersparen der Mieter!

    Abflussrohr oft verstopft durch Wassersparen der Mieter!: In einem Mehrfamilienhaus ist öfters das Ablussrohr im Keller verstopft, da die Mieter die Toilette nicht richtig abziehen und auch sonst sehr...
  3. erst Verstopft, dann gebrochen

    erst Verstopft, dann gebrochen: Hallo, meine Mieterin kam die Tage und meinte Ihr Abfluss in der Küche sei verstopft, und ich solle zusehen, dass das ganze wieder läuft. Ich...
  4. Verstopftes Abflussrohr - Wohnung unter Wasser

    Verstopftes Abflussrohr - Wohnung unter Wasser: hallo zusammen, mir ist etwas schreckliches passiert :-( also dem rohr nicht mir :D am sonntag hat mich meine mieterin angerufen (EG ein altes...
  5. Verstopfte Hausanschlussleitung Abwasser

    Verstopfte Hausanschlussleitung Abwasser: Vermieten - ein steter Quell der Freude... Folgendes Problem: Vor ca.3 Monaten stellte ich fest, dass im Waschkeller das Wasser nicht mehr...