Verteilerschlüssel

Diskutiere Verteilerschlüssel im WEG - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Wohnungseigentum; Servus und Hallo aus dem wunderschönen Montabaur. Wir wohnen hier seit 2015 in einem freistehenden Haus mit 3 Parteien.Die anderen Partien wohnen...

  1. #1 SteffenMon, 19.01.2020
    SteffenMon

    SteffenMon Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.01.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Servus und Hallo aus dem wunderschönen Montabaur.
    Wir wohnen hier seit 2015 in einem freistehenden Haus mit 3 Parteien.Die anderen Partien wohnen hier seit 2009, bzw. seit 1990. es sind 2 Personen pro WE, unsere liegt bei 85 qm, die der anderen bei 70 bzw 95 qm.
    Bisher war es (wie damals in der TE festgelegt) immer alles gedrittelt worden, ab dem 01.06 jedoch, durch einen neuen Verwalter bedingt, wird es nach MEA geändert. Meine Frage hierzu: Wie ist es mit der Instandhaltungsrücklage?
    Als Beispiel werden wir wohl in den nächsten 1-2 Jahren eine neue Heizung benötigen (die jetzige ist von 1987 und macht zunehmend Probleme). Ich denke sie wird um die 10.000 Euro kosten.
    Die Instandhaltungsrücklage ist momentan bei 5500€.
    Nach dem neuen Verteilerschlüssel werden wir dann ~ 120 monatlich in die Rücklage einzahlen
    und die anderen beiden Parteien entsprechend prozentual mehr, bzw. weniger?
    Das würde dann bedeuten, dass die Heizungsanschaffungskosten einfach aus der Rücklage entnommen werden? bzw. die Heizung würde nicht nochmals prozentual verteilt werden, da sich dieses ja aus den anteiligen monatlichen Instandhaltungskosten ergibt? Wenn es allerdings zu einer Sonderumlage von z.Bsp. 2500€ kommen würde, wäre es wieder anteilig? (Wir = 850€, die anderen bei 700, bzw. 900€ ?)
    Liebe Grüße aus RLP und einen schönen Sonntag noch
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Verteilerschlüssel. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.680
    Zustimmungen:
    5.049
    Das ist eine lustige Formulierung. Trotzdem ist die Ursache nicht der neue Verwalter - es ist die Teilungserklärung!


    Die Rücklage gehört der Gemeinschaft. Solange niemand das Fass aufmacht, ältere Jahresabschlüsse und die damit verbundenen Zuführungen zur Rücklage korrigieren zu wollen, ist das "erledigt".


    Ja.


    Das ist eine davon unabhängige Fragestellung. Die Gemeinschaft kann das beschließen, wie sie möchte: Alles aus der Rücklage nehmen (falls bis dahin überhaupt genug vorhanden ist), nichts aus der Rücklage nehmen und eine Sonderumlage beschließen oder etwas dazwischen.


    Wenn man zu den letzten 900 € noch 50 € dazuzählt, dann stimmt das. ;)
     
    SteffenMon gefällt das.
  4. #3 SteffenMon, 19.01.2020
    SteffenMon

    SteffenMon Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.01.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich meinte ja auch 950€ ;), danke für die unheimlich schnelle Antwort.
    Es gibt leider immer welche die Fässer aufmachen möchten und auch welche die sich permanent benachteiligt fühlen
    und anstatt das sowieso schon kurze Leben das wir haben zu geniessen, ständig auf der Recherche nach möglichen Vorteilen für sich selber sind,
    kann ich auf Arbeit täglich ein Lied davon singen.
    Aber soweit ich das nach knapp 5 Jahren beurteilen kann, ist es eine friedliche Gemeinschaft und es sind keine Korinthenk... dabei.
     
  5. #4 Fremdling, 20.01.2020
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    569
    Sorry Nachfrage: Eure TE regelt die Verteilung 1/3 pro Wohnung. Falls es dort keine Regelung gäbe, wäre die korrekte Verteilung gemäß gesetzlicher Regelung MEA. Auf welcher Basis habt Ihr bzw. hat der Verwalter den Methodenwechsel vorgenommen?
    Sofern es zur Instandhaltungs- und Instandsetzungsrückstellung keine abweichende Regelung gibt, gilt die gleich Verteilung wie die der Bewirtschaftungskosten. Deine EUR-Verteilung gilt lediglich, falls auch die MEA im selben Verhältnis wie die Wohnungsgrößen in m² zueinander stehen.
     
  6. #5 Benni.G, 21.01.2020
    Benni.G

    Benni.G Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2016
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    169
    Hallo,
    als ich als Eigentümer die Verwaltung unserer WEG übernommen habe, habe ich bei der ersten Eigentümerversammlung erstmal alle Verteilerschlüssel festgelegt (abgestimmt), da zwischen den Abrechnungen der Vorverwalter munter hin und her gewechselt wurde. Somit wurde es mir meiner Meinung nach generell erstmal ermöglicht eine rechtssichere Abrechnung zu erstellen.
    Den Anteil der jeweiligen Wohneinheit an der Instandhaltungsrücklage ist jeweils auf der Abrechnung angegeben. Diese wurde vor meiner Zeit nach MEA aufgeteilt.
    Beim Beschließen eine neue Heizung einzubauen, haben wir beschlossen, dass die Kosten nach Einheiten aufgeteilt wird. Somit hatte die kleinste Wohneinheit plötzlich verhältnismäßig wenig Anteil an der Instandhaltungsrücklage.

    Ein selbstständiger Verteilerschlüsselwechsel vom Verwalter ist auf jeden Fall sehr mutig. Ob ich das als Einheit mit 95 qm auf mir sitzen lassen würde...
    Ihr könnt ziemlich viel beschließen, müsst nur jeweils auf die nötigen Mehrheiten achten.

    Viele Grüße
    Benni.G

    Hintergrundinformationen
    Die Verteilung der MEA beträgt 263 - 263 - 158 (+ autarkes Hinterhaus mit 316), die Verteilung der Wohnfläche 45 - 45 - 40.
     
Thema:

Verteilerschlüssel

Die Seite wird geladen...

Verteilerschlüssel - Ähnliche Themen

  1. 70% Verteilerschlüssel

    70% Verteilerschlüssel: Hallo, eine Frage, auf die keine Antwort gefunden habe bis jetzt. Wenn es Funkzähler gibt in der Anlage, warum wird dann im Mietvertrag ein...
  2. Verteilerschlüssel im Brunata Portal

    Verteilerschlüssel im Brunata Portal: Hallo! Ich finde im Brunata Online Portal keine Möglichkeit, für die Nutzer individuelle Verteilerschlüssel einzugeben. Brunata habe ich gefragt,...
  3. Verteilerschlüssel unterschiedlich zwischen WEG und Mieter

    Verteilerschlüssel unterschiedlich zwischen WEG und Mieter: Hi, Ich habe folgende Frage zu Verteiler-Schlüssel. In der Jahresabrechnung vom WEG-Verwaltung ist der (entsprechend dem Teilungserklärung) auf...
  4. Falscher Verteilerschlüssel

    Falscher Verteilerschlüssel: Angenommen, in der Teilungserklärung steht, dass in einer Mehr-Häuser WEG alle Reparaturkosten getrennt nach Häusern die jeweiligen Eigentümer zu...
  5. Unterschiedliche Verteilerschlüssel?

    Unterschiedliche Verteilerschlüssel?: Folgendes Problem: Eine WEG besteht aus 3 Gebäuden. Jedes Gebäude hat eigene autarke Zentralheizung. Nun beschließen Gebäude 1 und 2, durch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden