Vertrag (Gas) von verstorbenen Mieter geht auf Vermieter über ?

Diskutiere Vertrag (Gas) von verstorbenen Mieter geht auf Vermieter über ? im VF - Ankündigungen! Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; Hallo,ich hab ein kleines Problemchen mit nem Gasversorger. Ich hab vor ein paar Jahren ein ZweifamielienHaus gekauft und den schon vorhandenen...

  1. #1 wumpscut68, 25.02.2015
    wumpscut68

    wumpscut68 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,ich hab ein kleines Problemchen mit nem Gasversorger.
    Ich hab vor ein paar Jahren ein ZweifamielienHaus gekauft und den schon vorhandenen Mieter mit übernommen. Dieser hatte seine Gas und Stromverträge selbst geschlossen und seine monatlichen Abschläge auch selbst bezahlt. Leider ist er letztes Jahr verstorben ,es gab keine Erben,der Staat ist also Erbe.

    jetzt bekam ich eine Rechnung vom Gasversorger das ich die Abschläge und Turnusrechnungen die sich seit seinem Ableben aufgestaut zahlen soll.....
    Sind nicht die Erben,in diesem Fall das Nachlassamt für die Kündigung bestehender Verträge des Verstorbenen zuständig?

    Der Gasversorger hat mir eine Rechnung mit mir unbekannter Vertragsnummer geschickt mit meinem Namen drauf. diesen Vertrag hab ich aber nie unterschrieben,noch wusste ich bei welchem Gasversorger der Mieter war,hätte ihn also gar nicht kündigen können
    Muss ich jetzt auch noch mit einer Rechnung vom Stromversorger rechnen ?

    kann es denn sein das ein vom Mieter geschlossener Vertrag einfach so ohne meine Zustimmung auf mich übergeht?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Nero, 25.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 25.02.2015
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    136
    Die Sache scheint mir! grundsätzlich einfach.

    Der Energieversorger - bei mir betrifft es alles - Gas, Strom, Wasser, hält sich grundsätzlich an den Eigentümer.

    Dieser - und nur er - gibt besondere Daten bezüglich der Mietverhältnisse (Ein-/Abmeldung, Zählerstände) bekannt.

    Dass man daher auf dich als VM/Eigentümer zurückgreift, liegt in diesem Fall nahe.

    Woher das Unternehmen diese besondere Information hat, scheint klar - Amtsgericht. =Staat ..Meinst Du sie übernehmen Kosten, die sie nicht auf andere/in diesem Fall den Eigentümer abschieben können. weil es sonstwo nichts mehr zu holen gibt?.

    Ich denke, Du hast in diesem Fall Pech gehabt - Zahlen...
     
  4. #3 wumpscut68, 25.02.2015
    wumpscut68

    wumpscut68 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    hi Nero , bei mir war das aber eben nicht so , der Mieter hatte seine Gas und Stromverträge selbst geschlossen bei einem Anbieter seiner Wahl. Zählerstände hat er auch selbst übermittelt da Gas und Stromzähler in seiner Wohnung installiert waren.
    Wasser war pauschal in der Miete enthalten...

    Die Frage ist ja ob dieses Vorgehen rechtens ist
     
  5. #4 Glaskügelchen, 25.02.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Dass sich der Versorger erstmal an den Eigentümer wendet, mag normal sein. Für die offenen Rechnungen des Mieters ist der Eigentümer aber nicht zuständig. Die Abmeldung, sowie die Zahlung der möglicherweise offenen Beträge hätte der Nachlassverwalter übernehmen müssen.

    Nein
     
  6. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.994
    Zustimmungen:
    419
    Welche Rechtsgrundlage gibt das EVU an?
     
  7. #6 Nero, 25.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 25.02.2015
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    136
    Nachlassverwalter hört sich gut an - wer ist das denn in diesem Fall?

    Ein EVU gibt bei mir keine Rechtsgrundlage an - es sei denn, sie heißt ganz einfach Eigentümer.
     
  8. #7 Venceremos!, 25.02.2015
    Venceremos!

    Venceremos! Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.06.2013
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    8
    Du haftest selbstverständlich nicht für Rechnungen und Leistungen, die vor Ableben des Altmieters angefallen sind. Diese fallen dem Erben zur Last, wenn niemand das Erbe annimt bzw. das Erbe überschuldet ist hat der Versorger Pech gehabt.

    Allerdings ist es sehr gut möglich und auch berechtigt, dass dir der Versorger als Eigentümer des Objekts jetzt für die Zeit nach Ableben des Mieters eine Grundgebühr für die Bereithaltung von Anschluss und Zähler berechnet. Wenn du dies vermeiden wolltest müsstest du den Anschluss stilllegen lassen und später ggf. neu beantragen, was mit erheblichen Kosten verbunden sein dürfte.
     
  9. #8 Nero, 25.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 25.02.2015
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    136
    Venceremos: Schau, ich muss ganz einfach sagen, wenn es keinen Verbraucher mehr gibt = Ende Zählerstand. - dann übernehme ich alles wieder auf meinen Namen (wie Du sagst Gundgebühr + Verbrauch)

    Bin aber nicht so Recht deiner Meinung - dass man mangels Alternativen von mir als "Ersatzschuldner " absehen würde - es sei denn, ich habe rechtzeitig gemeldet ? und man hat gute Gesprächspartner, was Feinheiten anbelangt.

    Aber was Du sagst, ist absolut nachvollziehbar und zutreffend- es war ja nicht mein Verbrauch - warum sollte ich ihn also zahlen. Und um Kleinigkeiten möchte man sich ja auch nicht streiten.
     
  10. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.994
    Zustimmungen:
    419
    Leider nix verstehe. Lerne doch mal kennen, was Rechtsgrundlagen sind!
     
  11. #10 Nero, 25.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 25.02.2015
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    136
    Isch nixx lerne müsse - schonn gar nicks von Dier!

    Bissst Du Atvokate oter warumm nimst Tu es so zehr gennau?
     
  12. #11 sara, 26.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2015
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.499
    Zustimmungen:
    223
    Ort:
    NRW
    wie lange ist das her, und was ist jetzt mit der Wohnung, nicht wieder vermietet?
    Nach in der Regel 3 Monaten bist du eh wieder als Eigentümer zuständig.

    Zumindest würde ich in so einem Fall die Formalitäten mit Nachlassgericht (Nachlassverwalter) schnell versuchen abzuwickeln, so dass ich möglichst bald auch im Besitz der Wohnung wieder käme.
    Wenn da eh nichts zu holen ist.

    Und die Gasversorgung läuft ja weiter dann auf den Eigentümer (und die wird wohl auch im Winter gebraucht.)
     
  13. #12 wumpscut68, 26.02.2015
    wumpscut68

    wumpscut68 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    vielleicht hab ich's bisschen unglücklich geschrieben , es geht nicht um nichtgezahlten Verbrauch des Mieters , sondern "nur" um die Grundgebühr die seit dem Ableben des Mieters angefallen ist .
    Was mir daran ein bisschen stinkt ist das ich gar nicht die Möglichkeit hatte den Vertrag zu kündigen weil ich ja nicht wusste wo der Mieter unter Vertrag stand , da alle Papiere beim Nachlassgericht gelandet sind . Und ich eigentlich der Meinung war das das Nachlassgericht alle bestehenden Verträge kündigt.
    Der Mieter ist schon September 2013 verstorben und jetzt erst vor nem Monat krieg ich die Zahlungsaufforderung....

    das ging schnell und war auch soweit ok....

    müsste dann aber nicht ein neuer Vertrag geschlossen werden , von beiden Seiten?

    keine,ne ganz normale Rechnung mit Zählernummer und ner mir fremden Vertragsnummer

    eben der Meinung bin ich auch


    nun ja , der Vertrag den mir der Versorger geschickt hat ist seit Weihnachten gekündigt und die angefallenen Grundgebühren werd ich wohl zähneknirschend zahlen:51:

    danke an alle für ihre Beiträge :finger006:
     
  14. #13 SingleBells, 26.02.2015
    SingleBells

    SingleBells Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    44
    Hat der Nachlassverwalter dich denn über seine Tötigkeiten nformiert?
    Schließlich müssen dir doch auch die Schlüssel bzw. die Wohnung geräumt übergeben worden sein?
     
  15. #14 wumpscut68, 26.02.2015
    wumpscut68

    wumpscut68 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    nun ja , das ging alles ein bisschen durcheinander....
    die Stiefmutter das Mieters hat die Wohnung "entrümpeln" lassen , worüber ich schon sehr froh war. die hat mir auch die Schlüssel übergeben mit den Worten das sie das Erbe nicht antritt und sich das Nachlassgericht um alles weitere kümmert.
    Dieses hat sich dann nach drei Monaten bei mir gemeldet und sich gewundert das die Wohnung von der Stiefmutter leergeräumt wurde,was sie ja logischerweise nicht hätte machen dürfen wenn sie das Erbe nicht antritt....
    Dann fragten die noch ob ich noch Forderungen hätte was ich verneinte und verabschiedeten sich mit der Mitteilung das sie "alles weitere" veranlassen und ich bräuchte mich um nichts mehr zu kümmern...
    hab auch bisher nichts mehr von denen gehört

    wie gesagt , war bestimmt nicht der normale Werdegang , aber ich war's zufrieden...
     
  16. #15 sara, 26.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2015
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.499
    Zustimmungen:
    223
    Ort:
    NRW
    ab wann hast du die Wohnung denn zurück erhalten/genommen?
    Ab da geht dann alles auf dich.
    Und ohne Gas und Heizung geht das wohl im Winter auch nicht.
    Auch wenn der Versorger gekündigt worden wäre, wäre eine sofortige Meldung beim Grundversorger angekommen und dieser hätte diese Grundkosten + Verbrauch dir auch in Rechnung gestellt.

    Wenn davor noch ein Betrag offen ist, würde ich den Nachlassverwalter nochmal kontaktieren.
     
  17. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.609
    Zustimmungen:
    1.566
    Ort:
    Mark Brandenburg
    probier's mal hiermit. :wink1:
     
  18. Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    136
    Duncan:
    Ja das passt :Alt für Neu aber bei mir versagt leider allmählich das Gedächtnis.

    Denn wenn man noch alte Fremdsprachen beherrscht, könnte man sich auch heute noch erhaben fühlen. Ich gebe mir Mühe - leider umsonst.

    Unerheblich. aber es hat mich schon interessiert/sehr beschäftigt- die Sache mit dem Fuchs.
    Du hast mir leider nicht geantwortet. War wohl zu trivial. L. G. BM.
     
  19. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.994
    Zustimmungen:
    419
    Hmm, Duncan, könnte mir nicht passieren, auf Vollpfostenpostings zu antworten...
     
  20. #19 SingleBells, 27.02.2015
    SingleBells

    SingleBells Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    44
    Nun, wie schon mehrfach berichtet, Leerstände trägst du als Eigentümer.
    Hast du dich mit dem Versorger mal kurzgeschlossen, welche Art Forderung die dir zugesendete nun ist?
    Deine Adresse werden sie vermutlich vom Nachlassgericht erhalten haben.
     
  21. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.609
    Zustimmungen:
    1.566
    Ort:
    Mark Brandenburg
    mit dieser Aussage sollte man sehr vorsichtig sein. Das Schicksal ist grausam. :erschreckt015:
     
Thema: Vertrag (Gas) von verstorbenen Mieter geht auf Vermieter über ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zählerstand mitwhungsübergabe verstorbenen mieter an vermieter

Die Seite wird geladen...

Vertrag (Gas) von verstorbenen Mieter geht auf Vermieter über ? - Ähnliche Themen

  1. Frage vor Vermietung zu Nebenkosten

    Frage vor Vermietung zu Nebenkosten: Hallo, ich renoviere gerade in Haus von Grund auf. Danach soll es wieder vermietet werden. Da es kein Erdgas in dieser Gegend gibt, werde ich auf...
  2. Fristlose (wohl unwirksame) Kündigung durch Mieter. Wie soll ich mich verhalten?

    Fristlose (wohl unwirksame) Kündigung durch Mieter. Wie soll ich mich verhalten?: Hallo Zusammen, nachdem ich längere Zeit stille Mitleserin war, habe nun auch ich als Vermieterneuling ein Anliegen und bitte um Rat der...
  3. Erhöhung Miete - Indexmietvertrag - auf Basis tatsächlicher Wohnfläche?

    Erhöhung Miete - Indexmietvertrag - auf Basis tatsächlicher Wohnfläche?: Liebe Forenmitglieder, ich möchte zeitnah die Miete meiner Mieter auf Basis eines abgeschlossenen Indexmietvertrags erhöhen. Da die Miete sehr...
  4. Mieter braucht neuen Herd und möchte dazuzahlen - wie steuerlich korrekt abrechnen?

    Mieter braucht neuen Herd und möchte dazuzahlen - wie steuerlich korrekt abrechnen?: Hallo liebe Forumsmitglieder, mein Mieter benötigt einen neuen Herd. Normalerweise würde ich den Herd kaufen, einbauen lassen - fertig. Aber, mein...
  5. Unterstellung vom Mieter

    Unterstellung vom Mieter: Der Mieter unterstellt uns in der Ersatz-Toilette den Heizlüfter vom Stromnetz getrennt zu haben, welche sich im Zwischengang zu den Kellerräumen...