Vertrag "geerbt"-Bewirtschaftung=Nebenkosten?

Diskutiere Vertrag "geerbt"-Bewirtschaftung=Nebenkosten? im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hi, ich hab als Vermieter einen Mietvertrag quasi geerbt, bei den Nebenkosten ist folgendes angeführt: Heizung, Wasser, Bewirtschaftung und...

  1. Lheo

    Lheo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.02.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    ich hab als Vermieter einen Mietvertrag quasi geerbt, bei den Nebenkosten ist folgendes angeführt: Heizung, Wasser, Bewirtschaftung und Verwaltung.
    Das Verwaltungskosten nicht umlegbar sind, weiss ich und die erhebe ich auch nicht, es geht mir um den Posten Bewirtschaftung, kann ich da alle umlagefähigen (laut Betriebskostenumlageverordnung) Nebenkosten einrechnen?
    Der Vertrag ist ein Einheitsmietvertrag in der Version 5.93 und unter §3 punkt 3 steht:
    Die Betriebskosten im Sinne des §27 der Zweiten Berechnungsverordnung sind in der Miete enthalten-nicht enthalten (da ist ist nichts unterstrichen oder durchgestrichen)
    und punkt 5 heisst: Soweit sich Betriebskosten erhöhen oder neu entstehen, darf der Vermieter die Erhöhung, bzw die neu entstandenen Betriebeskosten nach den gesetzlichen Vorschriften anteilig umlegen....

    darf ich also auch "neue" Betriebskosten wie z.b Niederschlagswasser umlegen? und darf ich die Betriebskostenverordnung vollständig "ausnutzen" um meine Nebenkosten auf den Mieter umzulegen?

    Vielen Dank schonmal:)
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 23.02.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.849
    Zustimmungen:
    935
    ja, darfst du.
    aus gründen der höflichkeit und guten zusammenarbeit empfiehlt es sich aber, ein nettes briefchen diesbezüglich zu schreiben.
    und: du darfst die "neuen" kosten nicht im voraus erheben (also z.b. die betriebskostenvorauszahlung jetzt schon erhöhen, weil die kosten jetzt 2007 anfallen) sondern erst im nachhinein, nachdem sie tatsächlich angfallen sind. abrechnen darfst du die zusätzlichen kosten aber natürlich in der betriebskostenabrechnung für 2007 durchaus schon.
     
Thema: Vertrag "geerbt"-Bewirtschaftung=Nebenkosten?
Die Seite wird geladen...

Vertrag "geerbt"-Bewirtschaftung=Nebenkosten? - Ähnliche Themen

  1. Nebenkostenabrechnung 2015 nicht erhalten - Auszug - Nebenkosten komplett zurückfordern oder warten

    Nebenkostenabrechnung 2015 nicht erhalten - Auszug - Nebenkosten komplett zurückfordern oder warten: Hallo, ich bin Anfang März 2015 in eine Mietwohnung Ein- und Ende November 2016 wieder ausgezogen. Während meiner Mietzeit habe ich brav neben der...
  2. Geerbtes Objekt renovieren und vermieten

    Geerbtes Objekt renovieren und vermieten: Hallo zusammen, ich habe ein paar steuerliche Fragen zu einem geerbten Objekt: 1. Das Objekt hat 1960 z.B. 100.000,- DM gekostet und wurde immer...
  3. Nebenkosten oder Nebenkostensaldo nach einem Jahr nicht mehr nachforderbar?

    Nebenkosten oder Nebenkostensaldo nach einem Jahr nicht mehr nachforderbar?: Anlässlich eines aktuellen Urteils zur Verjährung von Nebenkostenforderungen des Vermieters an den Mieter:...
  4. Frage vor Vermietung zu Nebenkosten

    Frage vor Vermietung zu Nebenkosten: Hallo, ich renoviere gerade in Haus von Grund auf. Danach soll es wieder vermietet werden. Da es kein Erdgas in dieser Gegend gibt, werde ich auf...
  5. Nebenkosten abschätzen?

    Nebenkosten abschätzen?: Hallo, ich habe bisher allein in einer 70Quadratmeterwohnung gelebt und habe für die Nebenkosten (Heizung + Wasser) bisher 110 Euro pro Monat an...