Vertretung der WEG bei Klage vor dem Verwaltungsgericht

Dieses Thema im Forum "WEG - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von jomei, 01.11.2009.

  1. jomei

    jomei Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Bin neu hier im Forum,
    bei unserer Eigentümerversammlung geht es unter anderem um eine geplante Bebauung eines Nachbargrundstücks.
    Gegen den Bauvorbescheid hat eine Gruppe von Eigentümern Klage beim Verwaltungsgericht eingereicht.
    Diese Gruppe möchte nun folgenden Beschluß bei der Eigentümerversammlung erreichen:

    " Beschlussantrag:

    Die WEG ... wird in den Verwaltungsgerichtlichen Verfahren ... und ... vertreten durch die Klägergemeinschaft".
    Mit der Klägergemeinschaft ist eine Gruppe von Eigentümern gemeint.
    Die Eigentümer teilen mir nun mündlich mit, dass mit diesem Beschluß keine Kosten oder sonstigen Verpflichtungen für die WEG entstehen.
    Ich kann das nicht ganz glauben, wenn wir uns vor Gericht vertreten lassen, tragen wir doch auch die Kosten?
    Wer kann mir da helfen?

    Johannes
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 pragmatiker, 01.11.2009
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    sehr einfach: wenn es zu einem (notwendigen) beschluss kommen soll, dann muss die notwendige mehrheit der eigentümer diesen fassen.
    wenn die mehrheit zustande kommt, hat die eigentümergemeinschaft selbstverständlich auch alle kosten zu tragen, die mit einem prozess verbunden sind.

    es spricht durchaus nichts dagegen, das die gruppe der eigentümer, die dieses verfahren wünschen sich bereit erklären, ggü. der WEG alle anfallenden kosten allein zu übernehmen. dies gilt dann allerdings nur im innenverhältnis. im außenverhältnis haftet die WEG.

    wenn ich verwalter wäre, würde ich hier vorschlagen, das diese eigentümer die kosten unwiderruflich schon mal vorab auf das WEG konto überweisen, bevor die anderen eigentümer einen beschluss fassen werden.
     
  4. jomei

    jomei Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    vielen Dank für die Antwort,
    hatte mir dasw schon gedacht.

    Der Streitwert wurde vom Gericht auf 40.000 EUR festgesetzt.
    Kann jemand einschätzen, wie hoch die Gerichtskosten werden,
    einen Anwalt hat die Gruppe der Eigentümer bisher wohl nicht eingeschaltet.

    Habe ich als einzelner Eigentümer eine Möglichkeit etwas gegen diesen drohenden Beschulss zu unternehmen.
    In der Einladung wird ja zu diesem Punkt nicht auf Kosten hingewiesen, in unserer WEG leben viele alte Leute, die sich durch Vollmachten von dieser Gruppe vertreten lassen. Ihnen hat man wahrscheinlich auch gesagt, dass mit diesem Beschluß keine Kosten verbunden sind. Ist der o.G. Beschluss in der Einladung ausreichend auch für juristische Laien erläutert?

    Gruß

    Johannes
     
  5. #4 pragmatiker, 01.11.2009
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    beschlüsse müssen so gefasst sein, das die eigentümer mit ja oder nein beschliessen
    können.
    lassen sie sich auf der versammlung alles erklären, stellen sie fragen . sie können auch die anderen eigentümer überzeugen von ihrem standpunkt und sich deren vollmachten geben lassen.
    bei 40000 streitwert sind hohe kosten zu erwarten. wieviel ? besser verwaltungsrechtanwalt fragen .
     
Thema: Vertretung der WEG bei Klage vor dem Verwaltungsgericht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. weg vertretung

    ,
  2. vertretung weg

    ,
  3. weg vertretung vor Gericht

    ,
  4. vertretung weg vor gericht,
  5. vertretung der weg,
  6. weg vertretung gericht,
  7. Darf ein WEG Verwalter die WEGbei gericht vertreten,
  8. Vertretung eines weg-Verwalters vor Gericht,
  9. vertretung der weg vor gericht,
  10. vertretung einer WEG,
  11. eigentümergemeinschaft vertretung,
  12. Vertretung Eigentümergemeinschaft,
  13. vorbescheid klage verwaltungsgericht,
  14. weg 44 verwaltungsgericht,
  15. Hausverwalter VErtretung vor Gericht,
  16. weg vertretung eigentümer bei gericht,
  17. weg beschluss klage einzureichen,
  18. eigentümergemeinschaft klage gericht,
  19. wohnungseigentümergemeinschaft klage vertretung,
  20. vollmacht zur vertretung vor gericht für weg-verwaltung,
  21. vertretungsberechtigung vor gericht weg,
  22. weg verklagt kosten weg konto,
  23. beschluss klagevertretung,
  24. weg- beschluss zur klagevertretung,
  25. Verwalter muss WEG vor Gericht vertreten
Die Seite wird geladen...

Vertretung der WEG bei Klage vor dem Verwaltungsgericht - Ähnliche Themen

  1. Bestimmen eines Vertreters bei Immobiliengeschäften durch Vollmacht innderhalb einer GBR

    Bestimmen eines Vertreters bei Immobiliengeschäften durch Vollmacht innderhalb einer GBR: Hi ! wer hat sich schonmal mit dem Thema Vollmachten bei Immobilien-Eigentümern gemacht die im inneren eine GBR darstellen. Beispiel: Vier...
  2. Anwaltfehler WEG Klage gescheitert

    Anwaltfehler WEG Klage gescheitert: Hallo, in einer ETV wurden bauliche Veränderungen auf dem Grundstück beschlossen (z.B. Errichtung eines Geräteschuppen auf einer Grünfläche,...
  3. Erst klagen, dann kündigen?

    Erst klagen, dann kündigen?: Hat das schon mal jemand gemacht? Gegen den Mieter, der die erhöhten NKs nicht zahlt, direkt Räumungsklage erheben? Die fristlose Kdg ist dann...
  4. Klage früherem Verwalter zugestellt?

    Klage früherem Verwalter zugestellt?: Hallo, folgender Fall beschäftigt mich: Eigentümerversammlung fand am 10.12. statt. Dort werden Beschlüsse gefasst. Hierin wird beschlossen dass...