Verwalter legt keinen Wirtschaftsplan vor / Abrechnung

Dieses Thema im Forum "WEG-Verwaltung" wurde erstellt von sampo, 17.04.2014.

  1. sampo

    sampo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    mein Name ist Kai und ich bin Eigentümer von zwei ETWs, eine vermietet, ohne Probleme, die andere Wohnung bewohne ich selber, hier hapert es aber mit der Verwaltung.

    Ich habe die Wohnung Mitte 2012 gekauft und bezogen, da war der Verwalter von den ersten Eigentümern schon bestellt. Nach und nach kamen und kommen immer neue Dinge ans Tageslicht.


    a) Die erste Eigentümerversammlung fand im Dezember 2013 auf Druck der WEG statt.

    b) Für das Jahr 2013 wurde trotz Aufforderung nie ein Wirtschaftsplan erstellt, in der Abrechnung für das ahr 2013 erleben nun einige Eigentümer ihr "blaues" Wunder, sprich mehr als 800 €*Nachzahlungen, weil beim Hausgeld vergessen wurde, die Hausreingung auf die Parteien umzulegen.

    c) Im Jahr 2012 war die Vermessung durch das Katasteramt, bei der vermieteten Immobilie wurde eine Sondersitzung einberufen und eine Sonderzahlung vereinbart, damit die WEG wieder flüssig ist. Hier wurde das Geld wohl aus der IHR genommen.

    d) Bei dem Versuch der Kontenprüfung wurde festgestellt, dass es die IHR nur "virtuell" gibt, da laufende Kosten aus dieser bezahlt wurden.

    e) Es wurden Handwerker beauftragt, ohne die Eigentümer zu informieren bzw. Kostenvoranschläge einzuholen.

    Also eine sehr unglückliche Situation mit der wir hier konfrontiert sind, welche Empfehlungen könnt ihr denn da geben? Das Kind ist ja schon in den Brunnen gefallen, jetzt geht es um Schadensbegrenzung ;)

    Ich freue mich auf Hinweise.

    Beste Grüße

    Kai
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.246
    Ok, zunächst ein paar Einschätzungen zu den geschilderten Problemen:

    Naja, da du in diesem Objekt nicht vermietest, könnte dir das weitgehend egal sein. Schön ist das aber trotzdem nicht und vor allem wenn die Verwaltung nicht ganz rund läuft (um das mal vorsichtig auszudrücken), wird der Vertrauensvorschuß dadurch unnötig strapaziert. Gab es denn Gründe für die späte Einberufung?

    Habt ihr einen Verwaltungsbeirat?


    Die Erstellung eines Wirtschaftsplans ist verpflichend, § 28 WEG. Darauf solltet ihr bestehen. Fehler können natürlich trotzdem passieren.


    Zum Vorgang an sich muss ich wohl nicht schreiben - das spricht für sich selbst. Das Vorhalten einer angemessenen Liquidität gehört zur ordnungsmäßigen Verwaltung.


    Soweit kein Problem ...

    ... das dann aber schon. Außerdem ist es auch bei den aktuellen Zinsen ratsam, für die IHR ein separates Tagesgeldkonto zu führen.


    Für Notfallmaßnahmen, die keinen Aufschub dulden, wäre das z.B. in Ordnung. Um was ging es bei den Aufträgen?


    Das hängt - wie so oft - davon ab, welche Maßnahmen in der Gemeinschaft mehrheitsfähig sind. Zu diesem Verwalter hätte ich kein Vertrauen mehr und würde ihn gerne baldmöglichst gegen einen anderen ersetzen.

    In welcher Form man das betreibt, hängt von z.B. von den Restlaufzeiten von Bestellung und Verwaltervertrag (bzw. dessen Kündigungsmöglichkeit) ab. Man kann dann die Restlaufzeit noch durchhalten und danach einfach einen neuen Verwalter holen. Wenn das nicht machbar erschein, z.B. weil die Restlaufzeit noch sehr lang ist, würde ich eine Abbreufung des Verwalters und Kündigung des Vertrags anstreben. Gründe scheinen mir hier ausreichend gegeben zu sein.

    Sofern es keinen Beirat gibt, sollte schnellstmöglich einer gewählt werden. Das löst nicht sofort alle Probleme, ist aber ein guter erster Schritt.

    Für alle Maßnahmen sollten vor der Versammlung ausreichende Mehrheiten organisiert sein - alles andere führt nur zu fruchtlosen Diskussionen, gescheiterten Beschlüssen und schlechter Stimmung.
     
  4. #3 sampo, 17.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 17.04.2014
    sampo

    sampo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Jede Menge :-) Unterlagen nicht fertig, Minol könne nicht abrechnen, keine Zähler im Haus, keine Zeit und ein Autounfall.

    >> Habt ihr einen Verwaltungsbeirat?

    Leider nein, wie gesagt, die ersten beiden Eigentümer haben den Verwalter bestellt, dem Bauträger war das egal.

    >> Die Erstellung eines Wirtschaftsplans ist verpflichend, § 28 WEG. Darauf solltet ihr bestehen. Fehler können natürlich trotzdem passieren.

    Wir haben drauf bestanden, wir haben Fristen gesetzt, es ist leider nichts passiert, bis zum Dezember 2013


    >> ... das dann aber schon. Außerdem ist es auch bei den aktuellen Zinsen ratsam, für die IHR ein separates Tagesgeldkonto zu führen.


    Sehe ich auch so, allerdings sieht der Verwalter das anders :-(

    >> Für Notfallmaßnahmen, die keinen Aufschub dulden, wäre das z.B. in Ordnung. Um was ging es bei den Aufträgen?

    Einmal den Einbau eines Wärmemengenzählers, das andere Mal um die Entfernung eines Graffiti, da wurde aber so lange mit der Vergabe gezögert, daß dass Graffiti nur noch mit hohen Kosten zu entfernen war. Bezaubernder Weise, von einem seiner besten Freunde ......

    >> Das hängt - wie so oft - davon ab, welche Maßnahmen in der Gemeinschaft mehrheitsfähig sind. Zu diesem Verwalter hätte ich kein Vertrauen mehr und würde >> ihn gerne baldmöglichst gegen einen anderen ersetzen.

    Das ist schon passiert, nach der Abrechnung 2013 ist er raus.

    >> Sofern es keinen Beirat gibt, sollte schnellstmöglich einer gewählt werden. Das löst nicht sofort alle Probleme, ist aber ein guter erster Schritt.

    Gute Idee, werde ich sofort in Angriff nehmen.

    Danke für die Infos,

    Grüße

    Kai

    P.S. Zitieren übe ich dann
     
  5. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.246
    Bis auf das letzte sind das keine Gründe. Und wenn er nach dem Unfall nicht ein halbes Jahr im Krankenhaus lag, ist auch das kein Grund.


    Mit dem Wechsel zu einem anderen Verwalter habt ihr hier schon die richtige Konsequenz gezogen.


    Das sind dann klassische Fälle, in denen man einen Beschluss fasst. Gerade wenn sich alle Eigentümer in einer kleinen WEG einig sind, geht das super einfach und umkompliziert per Umlaufbeschluss. Der Verwalter ist daran gebunden.


    Das könnte beides auch ohne Beschluss möglich sein. Weiter oben hast du fehlende Verbrauchserfassung angesprochen. Wenn durch den Einbau des WMZ ein gesetzlich geforderter Zustand hergestellt wurde, der andernfalls nachhaltig negative Folgen für die Gemeinschaft hätte, ...

    An exakt diesen Punkten kann übrigens ein Verwaltungsbeirat ansetzen - natürlich unter der Voraussetzung, dass der Verwalter grundsätzlich kooperativ ist.


    Kein Thema ;)
     
Thema: Verwalter legt keinen Wirtschaftsplan vor / Abrechnung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. weg verwalter legt abrechnung nicht rechtzeitig vor

    ,
  2. hausverwaltung legt eigentümern keine Abrechnung vor

    ,
  3. verwaltung legt nur einen kostenvoranschlag vor

    ,
  4. verwalter legt keine abrechnung vor
Die Seite wird geladen...

Verwalter legt keinen Wirtschaftsplan vor / Abrechnung - Ähnliche Themen

  1. Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?

    Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?: nehmen wir mal den fiktiven Fall an, die Abrechnungsfirma schafft es nicht die Heizkostenabrechnung 2015 rechtzeitig fertig zu stellen. Ich...
  2. Abrechnung Wasserverbrauch

    Abrechnung Wasserverbrauch: Hallo, meine Eltern besitzen ein Haus (Bj. ca 1976). In dem Haus befinden sich drei Wohnungen, 1. Stockwerk meine Eltern, zweites Stockwerk mit 2...
  3. Abrechnung Betriebskosten

    Abrechnung Betriebskosten: Hallo Zusammen, kann jemand mir einen Tipp geben, wo ich kostengünstig die Betriebskosten für ein 3 Familienhaus im Raum Recklinghausen abrechnen...
  4. NK-Abrechnung - wie und was...

    NK-Abrechnung - wie und was...: Hallo zusammen, ich muss erstmals eine NK-Abrg. erstellen und habe Fragen hierzu. Es handelt sich um ein Zweifamilienhaus, in dem meine Mutter...
  5. WEG-Verwaltung muss Betriebsstrom Heizung korrekt abrechnen

    WEG-Verwaltung muss Betriebsstrom Heizung korrekt abrechnen: aktuelle BGH-Entscheidung dazu:...