Verwaltungskosten umlegbar?

Dieses Thema im Forum "Verwaltung" wurde erstellt von andi7, 02.05.2014.

  1. andi7

    andi7 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    4
    Hallo,

    bin bei meiner ersten NK-Abrechnung für unser MFH mit 5 Parteien.

    Der alte Eigentümer hat Verwaltungskosten angegeben. 10 € pro Wohneinheit, bei einer Einheit sogar 100 €.

    Sind das z. B. Kontoführungsgebühren oder verlangt er seine benötigte Zeit?

    Verlangt ihr auch Verwaltungskosten?

    lg
    Andi
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.246
    Ist egal - beides ist nicht umlagefähig.
     
  4. andi7

    andi7 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    4
    Was könnten dann Verwaltungskosten sein?

    lg
    Andi
     
  5. #4 BHShuber, 04.05.2014
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    656
    Ort:
    München
    Profi

    Hallo Andi,

    wie wär es denn eine Hausverwaltung damit zu beauftragen, denn so wie ich das sehen, bitte um Verzeihung, hast du weniger als gar keine Ahnung vom Abrechnen.

    Was wiederum dazu führt, dass der nächste Ärger schon ins Haus steht, nämlich wenn deine Mieter die seltsame Abrechnung nicht nachvollziehen kann, wenn du es schon nicht kannst, wie soll das dann der Mieter?

    Auch wenn es Geld kostet, so teuer ist das nicht, es kommt dich viel, viel teuerer wenn die Abrechnung förmlich oder inhaltlich falsch oder anfechtbar ist, nur so ein Hinweis.

    Gruß

    BHSHuber
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.246
    Gar nichts, da Verwaltungskosten nicht umlegbar sind.
     
  7. andi7

    andi7 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    4
    Danke, BHSHuber, du hättest die Frage auch beantworten können.

    Die Abrechnung macht T...

    Allerdings muss man denen die Betriebskosten mitteilen.
     
  8. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.723
    Zustimmungen:
    328
    Da solltest Du doch besser denjenigen fragen, der sie sich "genehmigt" hat.
     
  9. andi7

    andi7 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    4
    Das geht leider nicht mehr.
     
Thema:

Verwaltungskosten umlegbar?

Die Seite wird geladen...

Verwaltungskosten umlegbar? - Ähnliche Themen

  1. Kosten Rasenmähroboter auf Mieter umlegbar?

    Kosten Rasenmähroboter auf Mieter umlegbar?: Hallo, Mehrfamilienhaus mit 4 Parteien und gemeinschaftliche Wiese/Rasen. Da ich keinen Gärtner anstellen will, möchte ich für den Rasen einen...
  2. Montage Heizkostenzähler umlegbar

    Montage Heizkostenzähler umlegbar: Hallo Gemeinde, ich hoffe ihr könnt mir in meinem Fall weiterhelfen, und zwar: ich habe ein Mehrfamilienhaus 2015 erworben mit einem gewerblichen...
  3. Mietkosten für Wärmemengenzähler umlegbar obwohl keine Abrechnung nach Verbrauch?

    Mietkosten für Wärmemengenzähler umlegbar obwohl keine Abrechnung nach Verbrauch?: Hallo, darf der Vermieter die Mietkosten für Wärmemengenzähler in der Heizkostenabrechnung umlegen, obwohl er dort dann nicht nach Verbrauch,...
  4. Heizkosten Verbrauchsanalyse umlegbar ?

    Heizkosten Verbrauchsanalyse umlegbar ?: Ich interessiere mich für eine Heizkosten-Verbrauchsanalyse für ein MFH. Laut HeizKV §7 Absatz 2 gehört die Verbrauchsanalyse zu den Kosten für...