Verzicht auf Auflassungsvormerkung bei Hauskauf?

Diskutiere Verzicht auf Auflassungsvormerkung bei Hauskauf? im Immobilien - Erwerb/Veräußerung im Inland Forum im Bereich Immobilien Forum; Hallo Zusammen, habe gerade ein Haus gekauft (ersteigert). Notartermin steht in ein paar Tagen an. Da der Kaufpreis 4-stellig ist, ich keine...

  1. #1 Toastedblackcat, 19.09.2017
    Toastedblackcat

    Toastedblackcat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2015
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Ba-Wü
    Hallo Zusammen,

    habe gerade ein Haus gekauft (ersteigert). Notartermin steht in ein paar Tagen an.

    Da der Kaufpreis 4-stellig ist, ich keine Finanzierung benötige und es sich um eine Fiskalerbschaft handelt (bei der der Veräußerer eine Behörde ist) frage ich mich gerade ob ich auf eine Auflassungsvormerkung verzichten kann?

    Der Verkäufer will verkaufen (ist ja keine Privatperson welche sich umentscheidet weil sie gerade in Trennung lebt oder kurz vor der Insolvenz steht), der Verkäufer als Behörde geht sicherlich nicht Pleite und keine Bank muss ins Grundbuch eingetragen werden um einen Kredit auszubezahlen.

    Meine einzige Sorge- das Grundbuch war/ ist in Abteilung III mit Schulden belastet - der Veräußerer hat sich verpflichtet diese zu löschen und das GB lastenfrei zu übergeben.

    Die noch vorhandenen eingetragenen Schulden sind höher als der Kaufpreis- kann das u.U. in die Hose gehen?

    Danke für eure Meinung
     
  2. Anzeige

  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.271
    Zustimmungen:
    4.523
    Ja, aber ich würde trotzdem auf die Vormerkung verzichten. Die meisten Risiken bestehen zwar (wenigstens theoretisch) auch, wenn man vom Staat kauft: Der Verkäufer könnte plötzlich an jemand anderen verkaufen wollen, er könnte das Grundstück weiter belasten, ein Gläubiger des Verkäufers könnte eine Zwangsvollstreckung vornehmen - ausgerechnet in dieses Grundstück. Der große Unterschied zum Kauf von privat ist aber: Der Staat ist ausreichend solvent. Verhält sich der Verkäufer also vertragswidrig, muss man wenig Sorgen haben, dass man seinen Schaden ersetzt bekommt.

    Bleibt das letzte Risiko: der Zugriff eines Dritten. Dass sich ein Gläubiger dafür gerade dieses Grundstück aussucht, ist ... kannst du dir ja selbst denken.
     
  4. #3 Toastedblackcat, 21.09.2017
    Toastedblackcat

    Toastedblackcat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2015
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Ba-Wü
    Hast ja recht ;-)

    Wird alles mit Auflassungsvormerkung gemacht
     
  5. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.518
    Zustimmungen:
    572
    Wir haben ein Grundstück gekauft, der Notar mach eine Auflassungsvirmerkung und 3 Tage später nach dem Eintragsdatum trägt sich ein Insolvenzverwalter ein. Madam hat nach dem Grundstückdverkauf Privatinsolvenz beantragt. Zum GLÜCK war unser Notar mit der Eintragung 3 Tage schneller, so dass es keine Änderung für uns gab.
     
  6. #5 Toastedblackcat, 22.09.2017
    Toastedblackcat

    Toastedblackcat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2015
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Ba-Wü
    Das wäre ja in dem Fall ausgeschlossen. Aber ich habe den KV Entwurf jetzt trotzdem mit Auflassungsvormerkung gemacht
     
  7. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    2.237
    Ort:
    Münsterland
    Was wäre denn der (monetäre?) Vorteil, wenn man auf die Auflassungsvormerkung verzichtet?
     
  8. #7 Toastedblackcat, 26.09.2017
    Toastedblackcat

    Toastedblackcat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2015
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Ba-Wü
    28,50€ :92:
     
    dots gefällt das.
Thema: Verzicht auf Auflassungsvormerkung bei Hauskauf?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. auflassungsvormerkung verzicht

    ,
  2. verzicht auf auflassungsvormerkung

    ,
  3. verzicht auflassungsvormerkung

    ,
  4. verzicht auf eine auflassungsvormer,
  5. verzicht auf die auflassungsvormerkung,
  6. benötige ich einen auflassungsvormerkung,
  7. verzicht auf vormerkung,
  8. gefahren bei verziocht auf auflassungsvormerkung
Die Seite wird geladen...

Verzicht auf Auflassungsvormerkung bei Hauskauf? - Ähnliche Themen

  1. Hauskauf unterjährig -> Belege für Nebenkosten dadurch teils bei Verkäufer, teils bei Käufer

    Hauskauf unterjährig -> Belege für Nebenkosten dadurch teils bei Verkäufer, teils bei Käufer: Hallo zusammen, wir haben etwa zur Jahresmitte das Haus gekauft, in dem wir mit 2 weiteren Mietparteien bereits seit geraumer Zeit wohnen. Wir...
  2. Gasanbieter wechseln, nach Hauskauf

    Gasanbieter wechseln, nach Hauskauf: Guten Abend, Folgende Sachlage; Ich bin der Käufer des Hauses. Zwischen Käufer und Verkäufer fand ein offizieller Wechsel des Hauses zum...
  3. Mieterhöhung mit freiwilligem Verzicht auf höhere Miete

    Mieterhöhung mit freiwilligem Verzicht auf höhere Miete: Hallo zusammen, zu dieser Frage habe ich hier leider nichts gefunden. Auch bei Beck-online oder ähnlichem gab es dazu nichts. In der Wohnung...
  4. Verzicht auf Eigenbedarfskündigung

    Verzicht auf Eigenbedarfskündigung: Hallo, wir würden gerne mit unserem Vermieter eine Vereinbarung abschließen, dass er für fünf Jahre auf die Möglichkeit einer...
  5. Hauskauf

    Hauskauf: Guten Tag Wir hättem ein Haus im Blickfeld das eventuell zu kaufen wäre(Bekannter) Der Obergeschoss ist vermietet... Laut seinen Außsagen zahlen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden