Verzicht auf ista und Ignorieren der Heizkostenverordnung

Dieses Thema im Forum "Heizung" wurde erstellt von bawamba, 18.05.2013.

  1. #1 bawamba, 18.05.2013
    bawamba

    bawamba Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.03.2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Forum,

    beim Erstellen der Abrechnung ist mir wieder aufgefallen, wie teuer der ista-Service am Ende ist. Bei 3.000 Euro Heizkosten kostet fallen zusätzlich 900 Euro für ista an für Wartung, Miete, etc.

    Es geht um 5 Einheiten, von denen 3 von Mietern genutzt werden. Die beiden anderen von mir und einem weiteren Eigentümer.

    Macht es da nicht Sinn, mit allen Beteiligten über eine qm-Verteilung zu sprechen. Am Ende müssten da doch alle gespart haben. Hat jemand Erfahrungen damit, wie habt Ihr das dann mit den Mietern und Miteigentümern geregelt?

    Danke!
    Bawamba
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 18.05.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    wenn du dich unbedingt strafbar machen willst...
     
  4. #3 Kitzblitz, 18.05.2013
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    ... eine Kosteneinsparung ist auch durch Wechsel des Anbieters möglich ! - Vertragslaufzeit muss man sowieso beachten - egal ob illegale Lösung oder Anbieterwechsel.

    Gruß aus'm Ländle
    Ulrich
     
  5. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Geht es noch lächerlicher? Vermutlich nicht...
     
  6. #5 lostcontrol, 18.05.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    wieso, steht plötzlich keine strafe mehr drauf?
    kann man deswegen nicht mehr angezeigt werden?
    aber klar - es geht ja hier wieder um die betriebskostenverordnung, mit der hast du ja so deine problemchen wie wir neulich erst feststellen konnten...
     
  7. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Losti,


    Wenn die Nichtanwendung mit Strafe/Owi belegt ist,
    dann müsste dazu doch auch etwas in der HeizkostenV zu finden sein.

    Dies ist m.E. aber nicht der Fall,
    nur das der M ein pauschales Kürzungsrecht von 15% hat.
    Und ob das für den VM so vorteilhaft ist wage ich zu bezweifeln.


    VG Syker
     
  8. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Hallo bawamba,

    eine qm-Verteilung würde garantiert über kurz oder lang Querelen bringen.
    Wie lange läuft denn noch der Vertrag mit Ista?
     
  9. #8 bawamba, 20.05.2013
    bawamba

    bawamba Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.03.2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    2
    Danke für die Antworten.

    Ich werde das Thema einfach mal mit allen Beteiligten besprechen. Bislang sind wir auf einem guten Weg: Verzicht auf Verwaltung (-2.000 Euro), Wechsel Gasanbieter (-300 Euro), Dachdämmung (-200 Euro). Und wenn ich ista noch einsparen kann, dann nochmal -900. Dann wären die Nebenkosten für die Mieter bei ca. 1,20/qm (ohne Warmwasser)

    Ich habe aus den Antworten rausgelesen, dass das Risiko hauptsächlich darin liegt, dass ein Mieter die Heizkosten um 15% kürzen kann. Da nur 2 Einheiten fremd-vermietet sind und diese Mieter selbst auch Vermieter sind glaube ich, dass das Risiko minimal ist. Ich würde das auch in eine schriftliche Vereinbarung nehmen, die regelt, dass jede Partei einseitig die Rückkehr zu einem Abrechnungsdienst anfordern kann.

    Was mich an Anbietern wie ista stört ist hauptsächlich, dass es keinen richtigen Wettbewerb gib. Wie Maklerprovisionen ist das eine Vereinbarung zu Lasten Dritter (Mieter). Müssten die Kosten komplett von den Eigentümern getragen werden würde es hier nach meiner Einschätzung mehr Wettbewerb und mehr Wechsel geben. Zudem war ista in meinem Fall recht Service-unfreundlich. Abrechnungen kommen spät, oft erst nach telefonischem Anmahnen - aber die Rechnungen kommen teilweise Monate vor Fälligkeit an...

    Bawamba
     
  10. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Kann alles sinnvoll und kostensparend beeinflusst werden - aber leider hast Du meine Frage unbeantwortet gelassen.
     
  11. #10 bawamba, 20.05.2013
    bawamba

    bawamba Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.03.2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Berny,

    guter Hinweis, der 10 Jahresvertrag endet erst 2016. Bis dahin werden wir sehen, wie stark die Verbrauchsaufteilung schwankt und dann entscheiden.

    Bawamba
     
  12. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Dann mach' doch ein Jahr vorher eine Ausschreibung.
    Bei mir beliefen sich die Angebotspreise für funkende HKVs mit Abrechnungsservice zw. 206€ (örtlicher Anbieter) und 437€ (Ista).:50:
     
  13. #12 bawamba, 20.05.2013
    bawamba

    bawamba Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.03.2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    2
    werde ich dann auf jeden Fall machen, Danke!
     
  14. #13 Kitzblitz, 20.05.2013
    Zuletzt bearbeitet: 20.05.2013
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    Was macht dich so sicher, dass bei einer qm-Umlegung der Heizkosten alle so schön sparsam weiter heizen wie bei der verbrauchsabhängigen Abrechnung ? - Wenn der Energieverbrauch insgesamt steigt, wisst ihr nicht wer das verursacht - ihr spioniert euch gegenseitig wegen des Heizverhaltens aus - keiner hat Bock darauf, die schön warme Wohnung des Nachbarn mit zu bezahlen - da ist Ärger in der Hausgemeinschaft vorprogrammiert.

    Ich halte das für großen Blödsinn. Wenn ihr sparen wollt, kickt ISTA zum Vertragsablauf raus und nehmt einen günstigeren Anbieter - dann spart ihr auch etwas und der Hausfrieden bleibt länger erhalten.


    Zuvor hattest du geschrieben, dass ihr auf Verwaltung verzichten wollt - Einsparung 2000 EUR (!).

    Zunächst einmal muss eine WEG verwaltet werden - ob mit oder ohne professionionellem Verwalter sei dahin gestellt. Falls jemand von euch den Verwalter spielen will, wird er schnell zu der Erkenntnis kommen, dass alle sparen nur er hat die ganze Arbeit - wenn das Objekt noch nicht so pflegeintensiv ist, wird die Verwaltung mindestens ca. 1,5 bis 2 Arbeitstage / Jahr verschlingen. Wenn das jemand für "Umme" machen will o.k. ... langfristig schafft das Unzufriedenheit beim Hobbyverwalter. Besser wäre es, wenn der Hobbyverwalter eine Aufwandsentschädigung (z.B. 900 bis 1.000 EUR/a) bekommt. Die WEG spart ja dann trotzdem noch.

    Ich kann hierzu nur raten: Kickt den alten Verwalter raus - 33,33 EUR/Monat und WE sind eindeutig zu teuer. Sucht euch einen anderen, professionellen Verwalter, dessen Kosten sich in einem Preisrahmen von 18 bis 25 EUR/Monat und WE bewegen sollten.

    Gruß aus'm Ländle
    Ulrich
     
  15. #14 Fremdling, 21.05.2013
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    136
    Hallo bawamba,

    Eure Einsparwünsche sind vor dem Hintergrund verständlich, dass Dienstleister bei kleinen WEGs ihre für große Anlagen üblichen Einzelpreise nicht kostendeckend anbieten können/wollen. Die von Dir angesprochenen Verzichte (Heizkostenverteilung nach HKVO, Profi-Verwalter, ...) finde ich mehr als 'mutig', zumal teils eigengenutzte und vermietete WE da sind. Mit Blick auf die kräftig ersparten Euronen räume ich sogar allgemeines Kopfnicken (incl. Mieter) auf Deine Voranfragen ein, aber im realen Alltag drohen eher regelmäßig kontroverse Diskussionen mit recht nachhaltigen Schäden für das WEG-Klima. Drücke Euch daher ganz feste die Daumen, hier die berühmte Ausnahme zu sein.

    Auch wenn es schier unglaublich erscheint, war bei uns (größere WEG) sogar der diskutierte Großanbieter für HKV bereit, seine Einzelpreise von der regulären Preisliste so deutlich zu rabattieren, dass er sich den eindeutig günstigeren Wettbewerberangeboten soweit näherte, dass er den Zuschlag bekam. Versuch mach klug! Da Du aber von Service-Schwächen berichtest, wollt Ihr ohnehin wechseln...

    Hallo Kitzblitz,

    bei bawamba ist von 5 WE die Rede. Gilt Deine Marktbeobachtung mit 18-25,- EUR/Mon. und WE auch für diese Größen? Dann wäre orientiert an Deiner angeregten 'Hobby-Verw.Vergütung' sogar ein Verwalter-Profi bezahlbar? - DANKE für gelegentliche Antwort.
     
  16. #15 Kitzblitz, 21.05.2013
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0


    Für eine WEG mit 6 WE liegt mir ein aktuelles Angebot über 19,60 EUR/WE und Monat vor.
    Für eine WEG mit 14 WE wurde gerade erst wieder der Verwaltervertrag mit 17,85 EUR/WE und Monat verlängert.

    Die Preise beinhalten bereits die MWSt.. Das Ganze für den Raum Stuttgart. Sonderleistungen des Verwalters bedingen natürlich noch gesonderte Abrechnung mit der WEG - Stundensatz dabei in beiden Fällen 50,00 EUR.

    Für eine WEG mit 5 WE dürfte die von mir angegebene Bandbreite also aktuell passen. Die untere Grenze bezieht sich dabei auf Regionen mit niedrigerem Einkommensniveau - wo das Objekt liegt, wissen wir ja nun leider nicht. 33 EUR/WE und Monat sind aber eindeutig zu viel.

    Gruß aus'm Ländle
    Ulrich
     
  17. aquila

    aquila Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.01.2013
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    @ Kitzblitz: Wie lang ist die Vertragsbindung bei den genannten Beispielen?

    Bei meiner letzten Anfrage, lag der Preisunterschied meist in der Vertragslaufzeit begründet.
     
  18. #17 oscar0019, 06.06.2013
    oscar0019

    oscar0019 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    eine Frage: welche Anbieter für die Messung und Abrechnung von Heizkosten gibt es denn?
    Mir fallen nur: Ista, Minol-Brunata und Techem ein.

    Gem. Info von Ista sollen ja ab nächstem Jahr sowieso nur noch digitale Messsysteme zugelassen sein, und keine Verdunstungsröhrchen mehr.

    Beste Grüße
    oscar0019
     
  19. aquila

    aquila Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.01.2013
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Die von Dir genannten sind einige der überregionalen daher marktbeherrschenden Anbieter. Da ich hier keine Namen nennen möchte, über Google findest Du weitere auch regionale Anbieter, die meist preiswerter sind und auch Selbstablesung, kurze Vertragsbindung oder ähnliche flexible Varianten anbieten. Dadurch finde ich, dass die Leistungen immer individueller aber auch komplexer werden.
     
  20. #19 Berny, 06.06.2013
    Zuletzt bearbeitet: 06.06.2013
    Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Hallo Oscar, Deine Infos sind m.W. falsch und auch lückenhaft.
    Anbieter habe ich folgende in eine westdeutschen Grossstadt:
    Hermanns
    Thermomess
    Mischke
    Kalo Kalorimeta
    Minol
    Beyer IBIA
    D.mess
    Skibatron
    Enco
    Kalo Kalorimeta
    A+S
    Brunata Metrona
    Extern
    Ista
    Techem
    BFW
    EAD
    Kalorex
    Delta-T
    Intern
    Messtherm
    Peka

    Die Info ist m.W. so nicht richtig. Es sollen Verdunster-HKVs bestimmter ("moderner") Typen weiterhin zulässig sein. Ist eigentlich sowieso kein Thema mehr, denn inzwischen dürften Verträge über funkende HKVs sogar noch güstiger sein.
     
  21. #20 Kitzblitz, 09.06.2013
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    Jeweils 3 Jahre.

    Gruß aus'm Ländle
    Ulrich
     
Thema: Verzicht auf ista und Ignorieren der Heizkostenverordnung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. erfahrungen ista heizkostenabrechnung

    ,
  2. abrechnungsservice betriebskosten vertragsdauer 10 jahre

    ,
  3. erfahrung ista

    ,
  4. heizkostenverordnung verdunstungsröhrchen,
  5. probleme ista heizkostenabrechnung,
  6. KALORIMETA erfahrungen,
  7. erfahrungen mit ista,
  8. ista selbstablesung,
  9. heizkostenverordnung,
  10. erfahrung mit abrechnungsdienst delta t,
  11. kündigung-bei-ista,
  12. ista preisliste 2015,
  13. ist die ista vertrauenswürdig,
  14. ista oder minol,
  15. mehrfamilienhaus selbstablesung ista,
  16. 2015 muster kündigung ista techem,
  17. Gerätewartung vs miete ista preislist,
  18. ista kundigen,
  19. Ista Sonderkündigungsrecht,
  20. lohnt sich wechsel von ista zu minol ,
  21. ista vs kalorimeta,
  22. probleme mit ista ablesedienst,
  23. heizkostenverordnung 2011 ista,
  24. techem ista minol brunata,
  25. hilfe bei abrechnung beyer ibia
Die Seite wird geladen...

Verzicht auf ista und Ignorieren der Heizkostenverordnung - Ähnliche Themen

  1. Zweifamilienhaus und Heizkostenverordnung bzw. Warmmiete

    Zweifamilienhaus und Heizkostenverordnung bzw. Warmmiete: Hallo Forum, nach langem mitlesen habe ich nun doch die erste konkrete Frage bzw. Angelegenheit: Es geht um die Abrechnung der Heizkosten, zu...
  2. Verzicht auf Vorkaufsrecht des Mieters

    Verzicht auf Vorkaufsrecht des Mieters: Guten Abend zusammen, ich beabsichtige aktuell eine Wohnung in einem Wohnhaus aus dem Familienbesitz zu erwerben, die an dritte vermietet ist....
  3. Abrechnung der Ista: Umlagefähigkeit von Nutzerwechselgebühr etc.

    Abrechnung der Ista: Umlagefähigkeit von Nutzerwechselgebühr etc.: Guten Morgen, vor einigen Tagen habe ich von meiner Hausverwaltung doch tatsächlich die Abrechnungsunterlagen für 2014 erhalten, ungefähr einen...
  4. Riesenprobleme mit der ista (Wärme und Wasser)

    Riesenprobleme mit der ista (Wärme und Wasser): Hallo, zum wiederholten Mal wurde die ista Abrechnung auf Basis von falschen Zählerständen (zu meinem Nachteil) erstellt. So wurden beim...
  5. Kaltwasserzähler ISTA nach Nutzereinheiten?

    Kaltwasserzähler ISTA nach Nutzereinheiten?: Hallo und einen schönen Sonntag wünsche ich, ich weiss, dass dieses Thema häufig aufkommt möchte doch noch einmal genau nachfragen. in einem...