Videoüberwachung installieren lassen im Flur ?

Dieses Thema im Forum "Ausstattung" wurde erstellt von atsiz77, 31.03.2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 atsiz77, 31.03.2013
    atsiz77

    atsiz77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2008
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    ich beabsichtige eine Videoüberwachung im Flur und Hauseingang installieren zulassen.
    Es kostet mich ca. 250€ das Einbau werde ich selber übernehmen, kann ich die Kosten auch im Nebenkostenabrechnung aufnehmen oder ist so was nicht zulässig ?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 sara, 31.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 31.03.2013
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    198
    Ort:
    NRW
    Die Frage nach evtl. Kosten solch einer Installation in der Nebenkostenabrechnung umzulegen stellt sich wohl nicht, da eine Videoüberwachung im Flur bzw. Hauseingang sicher nicht erlaubt ist.
     
  4. #3 atsiz77, 31.03.2013
    atsiz77

    atsiz77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2008
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    1
    Wieso ist sowas nicht erlaubt?
    Ich würde auch gerne alle Mieter darüber informieren, und alle davon profitieren mit einer Videoüberwachung.
     
  5. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    198
    Ort:
    NRW
    Videoüberwachung im Wohnhaus

    die Mieter informieren?
    Du musst dir das Einverständnis aller Mieter, auch bei Mieterwechsel zukünftige, zu einer Videoüberwachung schriftlich geben lassen. Außerdem einen Aushang, dass das Haus Videoüberwacht ist.

    Ich würde sie dir auf jeden Fall verweigern.

    In den Nebenkosten haben diese Installations - Kosten nichts zu suchen. Bei der Steuererklärung könntest sie absetzen.
     
  6. #5 Eilemuc, 04.04.2013
    Eilemuc

    Eilemuc Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Die Rechtslage ist zwar nicht zu 100% durch, aber bei einer Aufzeichnung MÜSSEN alle zustimmen, die Aufzeichnungen dürfen nicht durch unberechtigte Personen einsehbar sein und nur für eine bestimmte Zeit gespeichert werden.
    Also: Tresor für den Recorder, regelmäsige Überprüfung des Systems im 4-Augensystem...250€?
     
  7. #6 Andy027, 05.08.2016
    Andy027

    Andy027 Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2006
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern!!!
    Meine Frage bezieht sich auf den Kommentar von Sara:
    warum die Zustimmung verweigern? Möchtest Du selbst heimlich randalieren oder vandalieren?
    Und wäre es rechtlich nicht möglich, alle Kosten für den Vandalismus dem "Verweigerer" aufzubürden?
    Oder den Verweigerer anzuzeigen im Falle von Verletzungen oder anderer Straftaten, da diese erst durch die fehlende Überwachung gefördert oder ermöglicht wurden? Damit macht sich der Verweigerer m.E. zumindest mitschuldig...
     
  8. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.317
    Zustimmungen:
    731
    Archäologische Ausgrabungen werden hier nicht so gerne gesehen. Dein Beitrag ist trotzdem interessant.
     
  9. #8 Sweeney, 05.08.2016
    Sweeney

    Sweeney Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.07.2014
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    105
    Videoüberwachung und -aufzeichnung berühren die Kernfragen des Persönlichkeitsrechts weit mehr als herkömmliche Datenerhebung und Datenspeicherung.

    Eine sehr kreative Idee, die ohne jegliche rechtliche Grundlage auskommt. Aus dem Interesse am Persönlichkeitsrecht lässt sich keine (Mit-)Schuld für eventuell entstandene Sachschäden durch Dritte ableiten.

    Im Übrigen gilt es zu differenzieren zwischen Videoüberwachung und -aufzeichnung. Bei der Aufzeichnung werden, wie der Wortlaut es erahnen lässt, Daten aufgezeichnet und somit gespeichert. Die Anforderungen für die Videoaufzeichnung sind somit noch höher als für die -überwachung.

    Hierbei wird das Persönlichkeitsrecht des Mieters mit den Interessen der Eigentümers/Vermieters abgewogen. Regelmäßig wird hier das Persönichkeitsrecht des Mieters den Vorrang bekommen. Nur in wenigen gut begründeten Ausnahmefällen kann der Vermieter/Eigentümer ein berechtigtes Interesse geltend machen. Jeodch dürften selbst in diesen Fällen die Kosten für die ordnungsgemäße Aufzeichnung, Verwaltung und Verwahrung die genannte Summe von 250 EUR um ein Vielfaches übersteigen.
     
  10. #9 Andy027, 16.08.2016
    Andy027

    Andy027 Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2006
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern!!!

    1) Nun, ich selbst würde meine Zustimmung nicht wegen meinem Persönlichkeitsrecht verweigern (ich habe da nichts dagegen, wenn der Hausdurchgang überwacht würde), sondern wenn ich selbst ein wenig Unanständiges oder Unerlaubtes genau in diesem Bereich vollziehen möchte.

    2) sollte eine konkrete Person die Zustimmung verweigern, darf genau diese Person bei dem nächsten Fall von Vandalismus oder sonstigen Straftaten in genau diesem Bereich zur Rechenschaft gezogen werden. Die rechtliche Grundlage dafür findet sich im StGB! Wer Verbrecher unterstützt, macht sich selbst strafbar. Und mehrfache Fälle von Vandalismus (im Zweifelsfall sauber dokumentiert) sind durchaus gut begründete Ausnahmefälle.
     
  11. #10 Sweeney, 16.08.2016
    Zuletzt bearbeitet: 16.08.2016
    Sweeney

    Sweeney Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.07.2014
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    105
    Ich bitte um konkrete Nennung des entsprechenden Paragraphen im StGB.
     
    immobiliensammler, Duncan und Andres gefällt das.
  12. #11 Akkarin, 17.08.2016
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    581
    Ort:
    Frankfurt
    § 359
     
  13. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.163
    Zustimmungen:
    271
    Ort:
    Nordostoberfranken
    :geil
     
    Akkarin gefällt das.
  14. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.317
    Zustimmungen:
    731
    Kombiniere: § 359 StGB:150:
     
  15. #14 immobiliensammler, 17.08.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.152
    Zustimmungen:
    584
    Ort:
    bei Nürnberg
    Hast Du ihn schon gefunden???
     
    Akkarin gefällt das.
  16. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.317
    Zustimmungen:
    731
    Nein!
     
    Akkarin gefällt das.
  17. #16 immobiliensammler, 17.08.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.152
    Zustimmungen:
    584
    Ort:
    bei Nürnberg
    Genau!
     
    Akkarin gefällt das.
  18. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.371
    Zustimmungen:
    1.410
    Ort:
    Mark Brandenburg
    JA.
     
  19. #18 Andy027, 23.08.2016
    Andy027

    Andy027 Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2006
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern!!!
    §§ 27 und 29 für´s Erste!
     
  20. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.246
    Die fehlende Videoüberwachung verhilft dem Täter aber nicht zu der Tat sondern höchstens beim nicht erwischt werden nach der Tat. Das ist keine Beihilfe, sondern höchstens etwas anderes, was du gut 200 §§ später findest. Nebenbei wäre auch noch anzumerken, dass man Beihilfe nicht fahrlässig leisten kann. Der "böse Miteigentümer" müsste den Vandalismus also nicht nur riskiert oder hingenommen haben, er müsste ihn gewollt haben - viel Spaß damit, das nachzuweisen.

    Das "Andere" ist übrigens auch nicht einschlägig, aber ich will dir den Spaß am Suchen nicht nehmen.
     
  21. #20 Sweeney, 23.08.2016
    Sweeney

    Sweeney Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.07.2014
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    105
    Ich bin doch relativ erstaunt, dass die Ausführungen ernst gemeint waren.

    Um den Spaß ein wenig abzukürzen: Aus der Wertschätzung des Persönlichkeitsrechts wird sich mit Sicherheit keine Beihilfe zur Straftat ableiten lassen.
     
Thema: Videoüberwachung installieren lassen im Flur ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. videoüberwachung hauseingang zulässig

    ,
  2. videoüberwachung hauseingang

    ,
  3. video überwachung hauseingang zulässig

    ,
  4. videoüberwachung installieren,
  5. was kostet videoüberwachung im monat,
  6. videoüberwachung als mieter,
  7. mietnebenkostenabrechnung videoüberwachung,
  8. videoüberachung des hauseingang zulässig,
  9. videoüberwachung hauseingang rechtslage,
  10. flur überwachen,
  11. video überwachung installation kosten,
  12. mietverhältnis videoüberwachung,
  13. videoüberwachung an hauseingängen ist das erlaubt,
  14. videoüberwachung hauseingang zustimmung miete,
  15. videoüberwachung aushang,
  16. videoüberwachung nebenkosten,
  17. videoüberwachung hauseingang installation
Die Seite wird geladen...

Videoüberwachung installieren lassen im Flur ? - Ähnliche Themen

  1. Videoüberwachung Durchgangsbereich

    Videoüberwachung Durchgangsbereich: Hallo zusammen, wir haben als WEG das Problem, daß durch unser Grundstück (Gemeinschaftseigentum) ein Weg führt, den Nachbarn gerne als Abkürzung...
  2. Neue Geräte installieren - Anspruch auf Terminzusage?

    Neue Geräte installieren - Anspruch auf Terminzusage?: Eigentlich haben Mieter ja bekanntlich Anspruch auf eine verbrauchsabhängige Abrechnung. Gemäß §9a Heizkostenverordnung aber MUSS die Verteilung...
  3. Bäume fällen lassen.... wie macht ihr das ?

    Bäume fällen lassen.... wie macht ihr das ?: Wir haben auf einem Grundstück 4 Nadelbäume. Höhe ca. 10 m und die sollen weg. Wie macht ihr das ? Wie sind eure Erfahrungen ? Gibt es Leute die...
  4. Muss man sich alles gefallen lassen ?

    Muss man sich alles gefallen lassen ?: Hallo zusammen ! Seit ca. 3 Jahren bewohnt ein Ehepaar unsere 3 ZKB Wohnung mit Garage, Garten und Terrasse. War auch alles soweit ok. Bis sie...
  5. Warum Grundschuld nicht löschen lassen?

    Warum Grundschuld nicht löschen lassen?: Hallo, eine leider etwas diffuse Frage an die Experten, mit der Hoffnung zum Schluss durch das Thema durchzublicken: Welche Gründe sprechen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.