Viel versprochen - nix gehalten

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Pegasus, 22.05.2007.

  1. #1 Pegasus, 22.05.2007
    Pegasus

    Pegasus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.05.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,
    wir haben ein EFH (Miete) bezogen, welches durch einen Makler vermittelt wurde.
    Das Haus wurde angeboten (im Exposè und im Internetangebot) mit einem nett angelegten Garten und einem Zaun.
    Auch bei der Besichtigung stellte sich alles so dar, wie beschrieben.
    Das Haus hatte Außenleuchten, Briefkasten und nach Angaben des Maklers auch eine terristische Antenne.

    Es wurde darauf hingewiesen, dass lediglich ein Gartenhäuschen und eine SAT-Anlage dem jetzigen Mieter gehöre.

    All das waren Kriterien, die uns veranlasst haben, das Haus zu mieten.

    Beim Einzug mussten wir allerdings feststellen, dass der Vormieter

    - Zaun
    - Pflanzen aus dem Garten
    - Briefkasten
    - Außenleuchten
    - Antenne

    entfernt hat.
    Nach Auskunft des Vermieters gab es Streit und der Vormieter hat seine Sachen mitgenommen.
    Zurück blieb ein verwüsteter Garten ohne Zaun und ohne beschriebenen Dinge.

    Meine Frage lautet nun, ob ich als neuer Mieter Anspruch darauf habe, dass der Vermieter das Haus und den Garten, wie im Expose und im Internetangebot beschrieben, wieder herrichtet, zumal wir das Haus sonst nicht genommen hätten.

    Vielen Dank
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Ein Blick in den Vertrag hilft da weiter. Ist die Schüssel und der Zaun Bestandteil des Vertrages? Wie ist der Garten beschrieben? Ausstattung?

    Ein Rücktritt vom Vertrag setzt einen irrtümlichen Vertrag voraus und nicht schlechte absprachen...
     
  4. #3 Pegasus, 22.05.2007
    Pegasus

    Pegasus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.05.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Im Vertrag wird der Garten nur dahingehend erwähnt, dass wir ihn zu pflegen haben.
    Der Zaun wird im Vertrag nicht erwähnt.
    Zur Antenne, Außenbeleuchtung, Briefkasten steht nix drin, wobei ich der Meinung bin, dass so etwas standardmäßig zum Haus gehören müsste.

    Wie gesagt, Expose mit den versprochen Details habe ich schriftlich.

    Mein Rechtsempfinden sagt mir, dass ich über den Zustand des Hauses getäuscht wurde (ob wissentlich oder nicht, bleibt dahingestellt).

    Ich kann doch auch kein Auto zum Verkauf anbieten, es vorzeigen und vor Übergabe die Reifen entfernen (auch wenn der Vergleich hinkt :zwinker ).

    Danke für die Antwort.
     
  5. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Damit hast du also einen schriftl Nachweis. Das sollte reichen, aus dem Vertrag wegen treu und glauben auszusteigen.

    Wenn der Vermieter jedoch Probs macht, sind die Mieten erstmal fällig, bis das vor Gericht geklärt ist...
     
  6. #5 Pegasus, 22.05.2007
    Pegasus

    Pegasus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.05.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Na ja, ausziehen will ich ja nicht - bin ja noch nicht mal richtig drin :zwinker
    Außerdem hat mich der Makler ja schon ordentlich Kohle gekostet, die dann umsonst investiert wäre.

    Ich möchte den Vermieter nur dahingehend bewegen, den Zustand wie besehen und beschrieben herzustellen. :?

    Vorerst danke für die Antwort :wink
     
  7. else

    else Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2006
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    leider weiss man ja nicht wie und was der vormieter selber angeschaft und vorhandenes ersetzt hat, dann könnte der vermieter ihn auf schadensersatz verklagen.
    auch wenn der mieter die pflanzen selber bezahlt hat, darf er keinen verwüsteten garten zurück lassen, das würde dann eventuell sachbeschädigung sein.
    rede noch mal mit dem vermieter ob er etwas unternimmt oder sollst du jetzt alles bezahlen?

    einen briefkasten muß er dir anbringen sonst wäre eine mietminderung von 3% möglich.
    beleuchtung ? wer haftet wenn du im dunkeln hinfällst?
    anttene gehört wohjl auch zur gundausstattung
     
  8. #7 Thomas123, 23.05.2007
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    Also wenn ihr drin bleiben wollt, müßt ihr alles dokumentiern. Macht Fotos, schreibt auf, wie ihr alles angetroffen habt! Doklumentationsmappe!!
    Zeugen! Können auch Familienmitgleider sein, wenn sie nicht im Mietvertrag stehen, Freunde...... :zwinker

    Lasst den Vermieter das Protokoll unterschreiben, sonst kriegt ihr dieselben Problem, die der Vormieter wohl auch gehabt hat.... :vertrag
    :wink
     
  9. #8 onkelfossi, 23.05.2007
    onkelfossi

    onkelfossi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.12.2006
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    0
    Das ist doch alles irrelevant. Es geht doch darum, dass jemand einen Mietvertrag für ein Haus unter bestimmten Voraussetzungen unterschrieben hat, die dann ab Gültigkeit des Mietvertrages nicht mehr zutreffen. Wer da nun vor Jahren den Zaun bezahlt oder angebracht hat interessiert den neuen Mieter doch nicht die Bohne. Er möchte ja nur den Zustand wie bei Unterschrift des Mietvertrages haben, der ihm ja auch so für seine Mietzeit "versprochen" wurde. Man kann also, wie Capo sagt aus dem Vertrag aussteigen, oder den Vermieter veranlassen den "versprochenen" Zustand wieder herstellen zu lassen.

    VG

    fossi :wink
     
  10. #9 Pegasus, 23.05.2007
    Pegasus

    Pegasus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.05.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Das trifft den Nagel auf den Kopf :banana

    Dann werde ich mal schauen, was sich der Vermieter einfallen lässt.
    Ich werde weiter berichten, was daraus wird/wurde :zwinker
     
  11. #10 Thomas123, 23.05.2007
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    Tja, und wenn er nix macht hast du Pech gehabt......oder wie willst du ihn dazu zwingen?????
    :wink
     
  12. #11 Pegasus, 23.05.2007
    Pegasus

    Pegasus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.05.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Dann wird erstmal ein Anwalt aufgesucht und die Rechtslage abgeklopft (Rechtsschutz besteht).

    Sollte ich im Recht sein, gibt es mehrere Möglichkeiten:

    1. Kompromiss anbieten - er setzt Zaun, während man sich bereit erklärt, den Garten wieder herzustellen (dass ist eine Möglichkeit vor dem Gang zum Anwalt)

    2. Garten neu gestalten lassen, Zaun setzen, Geld erstmal auslegen und einklagen

    3. aus dem Mietvertrag aussteigen, durch Aufhebung, fristloser oder fristgerechter Kündigung und sämtliche entstandene Kosten, die dieser Umzug verursacht hat, beim Vermieter geltend machen, ggf. klagen.

    Ich hoffe, dass es soweit nicht kommen wird.
    Falls jemand weitere Vorschläge hat, immer her damit :zwinker
     
  13. #12 Thomas123, 24.05.2007
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    Tja, mit der Rechstschutzversicherung fängt es an...

    Bist du sicher, dass die Rechtsschutzversicherung Mietangelegenheiten einschließt? Dafür gibt es nämlich eine eigene Versicherung. Die gewöhnliche Rechtsschutzversicherung reicht nicht aus.....

    :wink
     
  14. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Wie kommt man denn auf sowas? Eine Minderung setzt einen Mangel voraus. Ein Mangel liegt allerdings nicht schon deswegen vor, weil irgendjemand irgendetwas als "Grundausstattung" betrachtet. Ein Mangel liegt vor, wenn der tatsächliche Zustand der Sache negativ vom geschuldeten Zustand abweicht. Es muss also zunächst festgestellt werden, welcher Zustand als vertragsgemäß anzusehen ist.

    Dabei darf man nicht übersehen, dass der Inhalt des Vertrags vom Maklerexposée abweichen kann. Mit dem Exposée wird man also den vertragsgemäßen Zustand nur dann problemlos beweisen können, wenn im Vertrag ausdrücklich auf das Exposée Bezug genommen wird.

    Darüber hinaus ist § 536b BGB zu beachten. Unterstellt, es würden tatsächlich Mängel vorliegen, wären diese Mängel bei Übergabe der Mietsache kaum zu übersehen und damit bekannt gewesen. Mit der vorbehaltlosen Annahme der Mietsache könnte der Mieter dann wegen dieser Mängel nicht mindern und auch keinen Schadens- oder Aufwendungsersatz nach § 536a BGB verlangen.
     
Thema: Viel versprochen - nix gehalten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. miet versprechen nicht eingehalten

    ,
  2. einhaltung von mietversprechen renovierung

    ,
  3. Vermietung versprochen

    ,
  4. versprechungen vom vermieter gartenumbau,
  5. vermieter versprochen garten hält nicht ein was jetzt,
  6. eigenes gartenanteil durch vermieter einzäunen,
  7. haus gemietet vermeiter hat seine versprechen nicht einhalten,
  8. versprechen makler nicht eingehalten,
  9. mieter zaun garten,
  10. zaun versprochen vom vermieter miete kürzen,
  11. mietversprechen makler,
  12. bei besichtigung gartennutzung versprochen,
  13. mietvertrag versprechen nicht eingehalten,
  14. vermieter garten versprochen,
  15. vermieter zaun garten,
  16. vermieter versprechen nicht eingehalten,
  17. versprechen vermieter,
  18. abweichungen expose und tatsächlicher zustand mietsache,
  19. vermieter zaun versprochen,
  20. mietvertrag versprechen vermieter zaun#,
  21. wer zahlt die SAT-Schüssel bei EFH-Vermietung,
  22. verwüsteter garten durch vormieter,
  23. mietabzug wegen noch nicht angelegten garten und zäunen
Die Seite wird geladen...

Viel versprochen - nix gehalten - Ähnliche Themen

  1. Duschkabine von Markler versprochen

    Duschkabine von Markler versprochen: Hallo, wir habe über eine Markler unsere neue Wohnung gefunden. Bei der Besichtigung ist mir aufgefallen, dass die Duschkabin doch sehr in die...
  2. Eigentümer zahlt Hausgeld nicht - Verwaltung tut nix

    Eigentümer zahlt Hausgeld nicht - Verwaltung tut nix: Hallo, ich habe eine Frage zum Hausgeld. Eine Eigentümerin in unserer WEG bezahlt seit vielen Monaten kein Hausgeld. Sie besitzt 2 Wohnungen...
  3. Wohnung versprochen und nicht erhalten

    Wohnung versprochen und nicht erhalten: Hallo meine lieben Forumsexperten, ich würde hier gerne einmal einen rein theoretischen und absolut konstruierten Fall besprechen der...