Viele Fragen zur Nebentätigkeit als Hausverwaltung

Diskutiere Viele Fragen zur Nebentätigkeit als Hausverwaltung im Themen aus unserem Portal Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; Guten Morgen und erst einmal vielen Dank für die Aufnahme in das Forum. Ich bin neu hier und möchte zugleich mit vielen Fragen an die Experten...

  1. #1 teamaerox, 26.09.2017
    teamaerox

    teamaerox Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen und erst einmal vielen Dank für die Aufnahme in das Forum.

    Ich bin neu hier und möchte zugleich mit vielen Fragen an die Experten nerven. Ich bin gelernter Immobilienkaufmann und arbeite in einem Immobilienunternehmen. Da sich für mich die Möglichkeit ergibt, einige Häuser insgesamt 24 WE fremd zu verwalten, möchte ich ein Nebengewerbe anmelden.

    Da wir selber Eigentümer und Verwalter unserer Liegenschaften sind, ergeben sich hieraus einige Fragen was die Fremdverwaltung angeht.

    1. Wer bekommt den gesamten Schriftverkehr der Behörden etc. ? Hausverwalter oder Eigentümer? (Wenn Hausverwalter, werden hier bei Übernahme der Häuser als Verwaltung alle angeschrieben und informiert? Wenn Eigentümer ist dieser verpflichtet die Post weiterzuleiten?

    2. Was fällt sonst noch bei Übernahme der Häuser als Verwaltung an? Meldung an Banken, Kontenübersicht, Vollmachten etc. Hier Interessiert mich der Ablauf.

    3. Gibt es am Ende des Jahres Übersichten die die Eigentümer erhalten? Ggf. Kostenübersichten, Abrechnungen/Aufstellungen die von den Eigentümern zwecks Steuer angefordert werden

    4. Angenommen pro WE sollen 25,00€ netto verlangt werden und die Heizkostenabrechnung wird von einem externen Unternehmen Brunata, Techem o.ä. übernommen. Werden diese Kosten in der Regel vom Eigentümer übernommen? Oder ist dies frei, je nach Verwaltervertrag, verhandelbar?

    Soweit erstmal vorab, ich denke einiges wird mir noch einfallen. In erster Linie bin ich natürlich unerfahren was die Unterschiede Eigen- zu Fremdverwaltung betreffen.

    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!

    Vielen vielen Dank!

    Lieben Gruß Stephan
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Benni.G, 26.09.2017
    Benni.G

    Benni.G Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2016
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    68
    Hallo,
    1. Den Schriftverkehr bekommt der Geschäftspartner. Wenn ihr zum Beispiel als WEG Wasser bezieht, bekommt die WEG die Rechnung. Wenn jeder Eigentümer sich selbst um's Wasser zu kümmern hat, eben dieser. Gleiches trifft auf das Gas zu. Wenn du die Grundsteuer für mögliche Mieterabrechnungen brauchst, solltest du sie beim Eigentümer erfragen.
    Die Vertragspartner müssen natürlich erfahren, dass es möglicherweise einen neuen Empfänger gibt.
    2. Zunächst erstmal den Vertrag und entsprechende Vollmachten unterschreiben lassen. Damit kannst du dann alles regeln.
    3. Die normale Hausgeldabrechnung.
    4. Wer soll denn sonst die Kosten übernhemen?
    Viele Grüße
    Benjamin
     
  4. #3 Papabär, 26.09.2017
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    6.330
    Zustimmungen:
    1.019
    Ort:
    Berlin
    ?? Dazu fällt mir nix mehr ein ... :109:
     
  5. #4 Tobias F, 26.09.2017
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.947
    Zustimmungen:
    410

    Ist heute schon wieder der erste April?

    Gelernter Immokaufmann - Verwalter einer Liegenschaft - und dann fragst du ob die Kontoauzüge der WEG an den Verwalter oder Hausmeister geschickt werden?
    Willst wissen ob die Putzfrau die Versicherungsunterlagen verwaltet, wer wann welche Bescheinigungen zu erhalten hat, ob die alte Dame aus dem 3 Stock mit ISTA die Gebühren aushandelt?

    Keine Ahnung was du geraucht hast - aber lass die Finger davon.
     
    immobiliensammler gefällt das.
  6. #5 teamaerox, 26.09.2017
    teamaerox

    teamaerox Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Sehr freundlich! Vielen Dank :) Ich denke ich bin durchaus fachlich ganz gut aufgestellt :-) Also keine Sorge, mir fehlt lediglich die Erfahrung bei der Zusammenarbeit mit den Eigentümern und den damit einhergehenden Dingen die bei der Übernahme geregelt werden müssen. Beim nächsten mal am besten erst lesen bevor ein dummes Kommentar abgegeben wird. Wie bereits geschrieben entfällt bei mir die Zusammenarbeit mit dem Eigentümer, da wir selber Verwalter und Eigentümer der Liegenschaften sind und da wollte ich lediglich ein paar Erfahrungen aus der Praxis haben.





    Vielen Dank Benjamin für die Auskunft! Mir geht es in erster Linie um die Hausverwaltung von MFH, sprich keine WEG.


    Erst lesen dann schreiben ;) Es ging um Aufstellungen die in der Praxis an die Eigentümer raus gehen. Hier geht es nicht um Kontoübersichten, Beko-Abrechnungen, o.ä. Auch nochmal für dich, kein WEG. Verwaltung von Mehrfamilienhäusern. Und vielmehr Aufstellungen von Instandhaltungsarbeiten, Kosten etc. die im Laufe des Jahres für die Liegenschaft angefallen sind welche der Eigentümer ggf. beim Steuerberater einreichen muss.

    Ich glaube das reicht mir hier aber auch, so viel Gegenwind hatte ich nicht erwartet.

    Viel Erfolg weiterhin!

    LG Stephan
     
  7. Anzeige

    Vielleicht wirst du HIER Antworten finden.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 immobiliensammler, 26.09.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    3.064
    Zustimmungen:
    1.851
    Ort:
    bei Nürnberg
    Die Gewerbeanmeldung kannst Du Dir schon mal sparen, bringt Ersparnisse beim IHK-Beitrag, später (bei entsprechenden Gewinn) auch bei der Gewerbesteuer.

    Ich denke allerdings auch, wenn Du solche Grundkenntnisse nicht mal hast dann kann es mit der Ausbildung nicht weit her sein!
     
  9. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    8.200
    Zustimmungen:
    2.482
    Das ist ein berechtigtes Anliegen, aber auf diesem Weg nicht zu lösen. Kein Profi wird dir hier seine Geschäftsprozesse in Rezeptform offenlegen. Der sinnvolle Weg, die erforderlichen praktischen Kenntnisse zu erwerben, ist der Wechsel in einen Job, der dem Tätigkeitsfeld deiner Selbständigkeit näher kommt. Dort kannst du die notwendigen Erfahrungen sammeln. Die meisten Selbständigen, die ich kenne, haben genau so angefangen: Abhängige Beschäftigung (ggf. im Familienunternehmen, aber der Gedanke ist der gleiche) in einer Tätigkeit ziemlich nah an der geplanten unternehmerischen Tätigkeit.


    Über die Qualität der Ausbildung kann ich kein Urteil abgeben, aber bei der aktuellen Tätigkeit darf folgender Hinweis nicht fehlen: Ich gehe davon aus, dass die geplante Selbständigkeit mindestens dem aktuellen Arbeitgeber gemeldet und womöglich sogar von diesem genehmigt werden muss, auch wenn der aktuelle AG nur seinen eigenen Bestand verwaltet und damit eher kein Konkurrenzverhältnis vorliegt.

    Nebenbei wäre mein Bedarf, einen Teilzeitverwalter zu beauftragen, eher gering. Die hauptsächliche Leistung eines externen Verwalters liegt in meinen Augen gerade darin, dass sich jemand in Vollzeit um meine Immobilie kümmert und für mich, die Mieter und die Handwerker wenigstens zu büroüblichen Zeiten durchgehend erreichbar ist. Das bedeutet natürlich für Neugründungen eine erhebliche kritische Masse ...


    Dann ist die Antwort auf insbesondere Frage 2-4: Das kommt weitgehend auf die Vereinbarung mit deinem Auftraggeber an. Bei einer WEG gäbe es wenigstens einen gewissen Katalog an Pflichtaufgaben, an denen man sich orientieren kann.
     
Thema:

Viele Fragen zur Nebentätigkeit als Hausverwaltung

Die Seite wird geladen...

Viele Fragen zur Nebentätigkeit als Hausverwaltung - Ähnliche Themen

  1. Fragen zur Neuvermietung

    Fragen zur Neuvermietung: Vor einiger Zeit ist mein Vater gestorben und nun möchte ich meine Mutter bei der Vermietung der frisch renovierten OG-Wohnung in ihrem Haus...
  2. Wasserschaden - Hausverwaltung stellt sich quer

    Wasserschaden - Hausverwaltung stellt sich quer: Hallo zusammen, habe aktuell folgendes Problem. In einer vermieteten Wohnung ist das Wasser im Waschbecken im Duschraum nicht mehr richtig...
  3. Hausverwaltung berechnet Wasser mit Schlüssel Miteigentumsanteil aber im Mietvertrag nach Personen

    Hausverwaltung berechnet Wasser mit Schlüssel Miteigentumsanteil aber im Mietvertrag nach Personen: Hallo Besitze ein Eigentumswohnung in einer WEG mit 9 Parteien, den ich seit 1 Jahr in Besitz habe. Ich habe in der Nebenkostenabrechnung...
  4. Fragen zur Baufinanzierung

    Fragen zur Baufinanzierung: Hallo, ich habe mal eine Frage. Habe eine Wohnung zur Vermietung gekauft. Einen Teil der Finanzierung habe ich über die Bank gemacht. Einen...
  5. Hausverwaltung lehnt Antrag ab

    Hausverwaltung lehnt Antrag ab: Hallo zusammen, Darf eine Hausverwaltung einer WEG einen ganz normalen und berechtigten Antrag ablehnen? Begründet wird die Ablehnung mit der...