VK oder Vermietung?

Dieses Thema im Forum "WEG - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Gwenefar, 07.01.2007.

  1. #1 Gwenefar, 07.01.2007
    Gwenefar

    Gwenefar Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin Eigentümerin einer 67m² Wohnung + Garage, aus der ich ausziehen möchte,

    Ich schwanke nach wie vor zwischen Verkauf und Vermietung.

    Ich bin selber erst Mitte 20 und zahle die Wohnung seit bald 8 jahren ab,

    Es gibt sehr viele pro und sehr viele contra stimmen.

    Ich habe bauchweh bei der vermietungsgeschichte. Ich habe im Prinzip keine Ahnung davon. Ich hätte den Stress mit den Mietern, müsste mich weiterhin um Abrechnungen etc. kümmern. Allerdings würde der Mieter natürlich meine rate bezahlen, sodass ich in 16 jahren meine wohnung abbezahlt hätte. wenn ich doch verkaufen müsste, dann geht das schwieriger wegen dem mieter und ich müsste KAP-Steuer zahlen.

    andererseits ist es beim verkaufen so, dass ich zwar keine Kapitalertragssteuer zahlen müsste, aber dass wohl ziemlich hohe gebühren beim notar etc. entstehen würden für mich. Kann das jemand bestätigen? Wieviel kommt da auf mich zu bzw. wer könnte mir das sagen?

    dann wird mir natürlich immer wieder gesagt: kapitalanlage, jeder würde sowas haben wollen, wenn das man bezahlt ist, kannst du deine kinder drin wohnen lassen oder man kann im alter selber reinziehen.


    Vielen Dank für die Antwort!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Sehen wir das ganze mal von der aktuellen Marktlage aus:
    1 ZKB sind am Markt schwer zu verkaufen, jedoch relativ leicht zu vermieten.
    Zielgruppe sind junge Singles, die dann aber auch mal an später denken. Als Studentenbude perfekt, aber nicht als Lebenswohnung mit Anhang...

    Also wird der Verkauf nicht so leicht sein. Die hast keine Ahnung vom vermieten? Dafür gibt es dienstleister oder Vereine. Entweder du machst es selbst, dann sparst du und zahlst am Ende vielleicht doch drauf,wenn die Miete nicht wie gewollt "eintrudelt".

    Das klingt jetzt schlimmer als es gemeint ist. Ich kenne jemanden, der seit 2 Jahren versucht, seine Studi-bude an den Mann zu kriegen. Was er in der Zeit wohl als Vermieter erlebt hätte....

    Riskant ist das Vermieten. Schwierig das verkaufen und denke nicht, dass du mal eben noch den gewollten Preis bekommst.

    Aber am Ende ist es deine Entscheidung...
     
  4. #3 Gwenefar, 07.01.2007
    Gwenefar

    Gwenefar Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Das Problem dass ich aber sehe ist einfach, dass ich garnicht die finanziellen mittel habe da jemanden mit der Vermietung zu beauftragen.
     
  5. #4 Gwenefar, 07.01.2007
    Gwenefar

    Gwenefar Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Was kommt denn eigentlich auf mich zu an sonstigen Kosten beim VK, außer Tilgung bei der Bank?

    Ich hab keine Ahnung, was der Notar will. Mir wurde was von 10.000 Euro zusätzlichen gebühren erzählt?
     
  6. #5 lostcontrol, 07.01.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    also sooooooooooo schlimm ist das jetzt auch nicht mit dem vermieten!
    einmal im jahr die abrechnung machen (was sich in diesem falle ja relativ einfach gestalten dürfte) und ansonsten ab und an kleinkram wie zählerstände ablesen etc.
    das hält sich echt in grenzen.

    wenn du eine verwaltung beauftragst, ist die teuer - gerade wenn's nur um eine und auch noch eine kleine wohnung geht.
    und die sichert dir KEINESFALLS dass du dann deine miete immer bekommst - DAS ist definitiv ein trugschluss.
    aber vielleicht solltest du sicherheitshalber eine entsprechende fach-rechtsschutzversicherung abschliessen, wenn du anfängerin im vermieten bist - da kannst du dann jederzeit juristische hilfe holen, wenn du nicht alleine zurecht kommst.

    eine/n mieter/in für 'ne kleine wohnung zu finden ist eigentlich absolut kein problem - allerdings gibt's bei so kleinen wohnungen erfahrungsgemäss eine sehr hohe fluktuation, d.h. das kann durchaus sein, dass du alle 2 jahre neue mieter/innen hast.
    ist aber an sich auch kein problem, solange die gut mit der wohnung umgehen - ausser dass du dann halt 2 betriebskostenabrechnungen machen musst.

    im moment ist der markt denkbar schlecht um immobilien zu verkaufen - an deiner stelle würde ich es jetzt mal mit vermietung ausprobieren (du kannst ja darauf achten, dass du nicht gerade an jemanden vermietest, der dort seinen lebensabend verbringen möchte, sondern halt lieber an jemand junges, bei dem du davon ausgehen kannst, dass er früher oder später so oder so auszieht).
     
  7. #6 Gwenefar, 07.01.2007
    Gwenefar

    Gwenefar Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Aber das bringt mir ja nichts, wenn ich alle zwei jahre neue mieter suchen muss. wenn ich dann nicht gleich jemanden finde, habe ich eine finanzielle doppelbelastung, die ich mir in keinem fall leisten kann.

    wir werden die wohnung zum VK rausschreiben. ausziehen wollten wir so oder so erst 2008 um da noch die EHZ mitzunehmen, wenns vorher klappt, auch gut.
     
Thema: VK oder Vermietung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. miete vk

    ,
  2. vk wohnungen zu vermieten

    ,
  3. was ist vk miete

    ,
  4. wohnung 8 jahre vermietet - zahle ich bei verkauf steuer,
  5. vk vermietung,
  6. vk wohnunngen
Die Seite wird geladen...

VK oder Vermietung? - Ähnliche Themen

  1. Vermietung an Menschen mit Behinderung

    Vermietung an Menschen mit Behinderung: Hallo alle zusammen, seit kurzem übenehme ich die Vermietung für das Mietshaus meiner Oma. Nun wurde wieder eine Wohnung frei und eine sehr nette...
  2. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  3. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  4. Feuchte Wohnung vermieten

    Feuchte Wohnung vermieten: Hallo, ich habe eine Wohnung, die schon immer ein Problem mit aufsteigender Feuchtigkeit in den Wänden hatte. Vor 2 Jahren habe ich diese etwas...
  5. Zu blöd zum vermieten?

    Zu blöd zum vermieten?: Hi, ich war gerade mal wieder auf Wohnungsbörse-Seiten, weil ich eine Mietwohnung für meine Mutter suche (sie hat kein Internet) und da ist mir...