VM kündigt M - Widerspruchsrecht in Kündigung

Diskutiere VM kündigt M - Widerspruchsrecht in Kündigung im Mietvertrag über Wohnraum Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; Ein Vermieter kündigt mit berechtigtem Interesse einem Mieter mit der gesetzlichen Kündigungsfrist schriftlich. Muss der Vermieter in der...

  1. #1 Unregistriert, 17.05.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Ein Vermieter kündigt mit berechtigtem Interesse einem Mieter mit der gesetzlichen Kündigungsfrist schriftlich.



    Muss der Vermieter in der Kündigung den Mieter darauf hinweisen, dass er ein Widerspruchsrecht von 2 Monaten hat??!!

    Falls er dazu verpflichtet ist und dieses Widerrufsrecht nicht in der Kündigung aufgelistet ist, ist die Kündigung nicht rechtens und muss nochmal gestellt werden

    Oder ist der Vermieter nicht dazu verpflichtet?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.755
    Zustimmungen:
    71
    Wirklich verpflichtet ist der Vermieter nicht. Eine fehlende Belehrung über das Widerspruchsrecht bringt dem Vermieter zwar beträchtliche Nachteile, macht die Kündigung aber keineswegs unwirksam. Rechtsfolge der fehlenden Belehrung ist, dass der Widerspruch durch den Mieter nach § 574b Abs. 2 BGB nocht im ersten Termin eines Räumungsrechtsstreits erklärt werden kann.

    Die Belehrung muss auch keineswegs zwingend im Rahmen der Kündigung erfolgen, kann also nachgereicht werden. Wann die Belehrung rechtzeitig ist, ist im Gesetz allerdings nicht festgeschrieben. Da man nicht erwarten kann, dass der Mieter seine Rechtsposition innerhalb von Stunden, u.U. auch durch Einholung von rechtlichem Rat, bewerten kann, wird man hier von mindestens 2 Wochen ausgehen müssen. Es wäre sicher auch keine besondere Überaschung, wenn ein Gericht dem Mieter einen ganzen Monat zubilligen würde. Mehr Zeit als ca. 1 Monat steht bei einer 3-monatigen Kündigungsfrist zwischen der Kündigung und dem Ende der Widerspruchsfrist nicht zur Verfügung.

    Ist die Belehrung rechtzeitig vor Ablauf der Widerspruchsfrist erfolgt, muss der Mieter seinen Widerspruch spätestens 2 Monate vor Ablauf der Kündigungsfrist erklären. Bei einem verspäteten Widerspruch kann der Vermieter die Fortsetzung des Mietverhältnisses auch dann ablehnen, wenn der Mieter Härtegründe vorträgt, die bei Berücksichtigung der berechtigten Interessen des Vermieters einen Fortsetzungsanspruch begründen würden.
     
Thema: VM kündigt M - Widerspruchsrecht in Kündigung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. belehrung widerspruch kündigung

    ,
  2. belehrung kündigung wohnung

    ,
  3. vermieter kündigung belehrung

    ,
  4. kündigung mietvertrag belehrung,
  5. belehrungspflicht kündigung wohnung,
  6. muss vermieter auf widerspruchsrecht hinweisen,
  7. belehrungspflicht vermieter,
  8. muss vermieter bei kündigung auf Widerspruch hinweisen,
  9. belehrung über widerspruchsrecht miete,
  10. kündigung belehrung,
  11. Kündigung Mieter belehrung,
  12. widerspruch kündigung mietvertrag,
  13. belehrung bei kündigungen,
  14. kündigung wohnung belehrung,
  15. muss vermieter auf widerspruch hinweisen,
  16. widerspruchsfrist bei unwirksamer kündigung durch vermieter,
  17. in kündigung auf widerruf hinweisen,
  18. müssen vermieter den mieter auf widerspruchsrecht hinweisen?,
  19. kündigung wohnraum belehrung widerspruchsrecht,
  20. belehrung pflicht vermieter kündigung,
  21. darlehnskündigung nach fehlenden belehrungen,
  22. muss vermieter den mieter bei kündigung auf widerspruchsrecht hinweisen.,
  23. mietrecht muss vermieter auf widerspruchsrecht hinweisen,
  24. belehrung kündigung wohnung widerspruch,
  25. bei Kündigung den Mieter auf sein Widerrufsrecht hinweisen
Die Seite wird geladen...

VM kündigt M - Widerspruchsrecht in Kündigung - Ähnliche Themen

  1. Kündigung nach § 573a kündigen

    Kündigung nach § 573a kündigen: Hallo zusammen, Ich bin mir etwas unsicher ob ich nach § 573a kündigen kann. Es handelt sich um ein Haus welches der Vermieter selbst bewohnt....
  2. Kündigung aufgrund von Eigenbedarf

    Kündigung aufgrund von Eigenbedarf: Hallo liebe Community! Aufgrund des im Titel beschriebenen fiktiven Problems bin ich auf euch gestoßen. Der folgende Text stellt einen fiktiven...
  3. Abmahnung wg. verwahrlosung NACH Kündigung?!

    Abmahnung wg. verwahrlosung NACH Kündigung?!: Hallo, folgender Fall. Habe in der Mietwohnung direkt neben meiner Wohnung einen jungen Mann (mit neuer Freundin), dem ich am 4.12.16 erst...
  4. Kündigung Zweifamilienhaus

    Kündigung Zweifamilienhaus: Hallo liebes Vermieter Forum, ich habe einen für mich und meinen Vater verzwickten Sachverhalt, wo wir Hilfe benötigen. Folgende Situation: -...
  5. Kündigung eines gemeinschaftlichen WG-Mietvertrags

    Kündigung eines gemeinschaftlichen WG-Mietvertrags: Ich habe mir schon immer eine Frage gestellt, bisher nur theoretisch: Ich vermiete ja viel an Studenten, ausschliesslich mit einem...