(Voll)-Profi Diskussion

Dieses Thema im Forum "Was nicht passt - der Small-Talk" wurde erstellt von DiplomHM, 19.08.2006.

  1. #1 DiplomHM, 19.08.2006
    DiplomHM

    DiplomHM Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2005
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Aus gegebenem Anlass möchte ich hier nochmals die Frage stellen:

    Was unterscheidet den "Vollprofi" von einem "einfachen Hausverwalter"?

    Diese Frage wurde mir in einem anderen Beitrag (hier) mit einer Gegenfrage beantwortet, was auf eine gewisse Unsicherheits schließen lässt. Die Frage als solches wurde jedoch nicht beantwortet! Ich darf ebenfalls davon ausgehen, dass ich nicht die Einzige bin, die auf eine richtige Antwort = Definierung der Begrifflichkeiten - brennend wartet!!!!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Martens, 21.08.2006
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin Dipl-Hausi :lol

    wie schön, daß meine Frage von Dir aufgegriffen wurde - obwohl ich nicht glaube, daß wir hier eine Antwort bekommen.

    Mir liegt da ja eine Definition auf der Zunge - äh, auf den Fingerspitzen - aber ich beherrsche mich mal mühsam. :D

    bis denn,
    Christian Martens
     
  4. #3 lostcontrol, 21.08.2006
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    hm - ich würd sagen profi ist, wer eine entsprechende ausbildung hat.

    ich z.b. bin kein profi, sondern mach einfach nur die arbeit für meine mutter, was bedeutet: dass ich mich um den ganzen steuerlichen krempel kümmere, mietverträge mache, übergaben etc. mache, die nebenkostenabrechnungen mache, das hauskonto verwalte und die wasserrechnungen etc. prüfe, ausserdem schaue was am haus zu richten ist (und versuche das mit blick auf finanzen und rücklagen zu planen, soweit möglich), dass ich für die mieter als ansprechpartner zur verfügung stehe und sofern nötig die handwerker hinscheuche, gelegentlich eigenhändig glühbirnen im flur austausche (sofern die mieter das nicht einfach selbst erledigen) usw. hab ich was vergessen?

    ein profi dürfte das vermutlich planmässiger machen als ich, ich arbeite mich halt kontinuierlich durch die diversen papiere und bleib gleichzeitig immer dran, mein wissen in sachen mietrecht zuerweitern bzw. aufzufrischen...
     
  5. #4 DiplomHM, 21.08.2006
    DiplomHM

    DiplomHM Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2005
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    @lostcontrol:
    Was du vielleicht nicht wissen kannst, dass diese Frage aus einem anderen Beitrag herrührt. Wenn du ihn liest, dann weißt du was ich bzw. "Wir" (Martens und ich) meinen.

    Wenn du jetzt deinen Job so machst, dass du dich gut auskennst, bist du dann - sagen wir nach 10 Jahren - immer noch Laie oder kann dann hier von einer gewissen Professionalität gesprochen werden?

    @Martens:
    Ich musste mich auch schwer zusammennehmen :lol
     
  6. #5 lostcontrol, 21.08.2006
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    doch doch, ich hab das schon gelesen und war auch ein bisserl perplex ob der querschüsse... aber ich hab mal einfach schlicht angenommen dass ihr euch (zumindest virtuell) schon länger kennt und somit auch den jeweiligen beruflichen hintergrund. und ich weiss ja dass die eine oder andere kabbelei unter stammusern in foren eigentlich völlig normal ist und die diskussion belebt.

    übrigens glaub ich dass ich schon ein bisschen übers laienstadium 'raus bin - ich mach das ja nun auch schon ein paar jährchen, zwar nur im kleinen rahmen, aber auch da passiert so das eine oder andere...
    ich würde mir aber nie im leben den status der professionalität anmassen... eher sowas wie "ein bisschen erfahrung" damit.

    wobei ich doch ganz deutlich dazu sagen möchte, dass ich gerade aktuell erfahrungen mit einem gewissen angeblich ach-so-professionellen menschen (zumindest mit dem entsprechenden berufsstand) machen musste, bei dem ich einfach nur dachte "das darf ja wohl nicht wahr sein, dass der so wenig ahnung von mietrecht hat" bzw. "ist der zu blöd um nachzuschauen, bevor er so einen müll verbreitet?" und anschliessend "weiss der eigentlich, wie teuer ihn das zu stehen kommen könnte?"...

    naja - ich denke mir für mich halt dass für meine situation als nicht-profi halt wichtig ist, dass ich mit engagement und liebe zur sache dabei bin und den bezug zu den menschen nicht verliere. fehler passieren auch profis und solange man darüber reden kann, sollte eigentlich auch alles ohne anwälte etc. zu regeln sein.

    aber zugegeben: ich bin ja auch idealistin... :engel
     
  7. #6 DiplomHM, 21.08.2006
    DiplomHM

    DiplomHM Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2005
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Ach ja ... Frauen unter sich :engel (except Martens :zwinker)!

    Schön wäre übrigens, wenn Frau und auch Mann das in deinem Profil sehen könnten!

    Und nun wieder zum Thema: Genau das ist der Punkt. Eine Degradierung durch seinen eigenen "Status" herbeizuführen - so habe ich / wir es empfunden - führte uns zu dieser Diskussion bzw. Aufnahme dieser berechtigten Fragestellung.

    Du hast recht, Kabbeleien unter "Stamm"-Usern ist relativ häufig und belebt das Forum. Jedoch sollten solche Anmassungen nicht vorgenommen werden.

    Der berufliche und vielleicht auch schulische Hintergrund tut hierbei wenig(er) zur Sache beitragen. Denn meines Erachtens nach ist es vielmehr die Erfahrung, die eine mögliche "Abgrenzung" zulassen könnte.
     
  8. #7 lostcontrol, 21.08.2006
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    ooops, sorry... war mir garnicht bewusst, dass ich das nicht wenigstens mit den wichtigsten infos befüllt hatte...
    aber macht das denn einen unterschied ob männlein oder weiblein?
    da könnte man jetzt natürlich auch 'ne diskussion lostreten *grins*.

    seh ich genauso... und bin einfach so unverschämt und frech und partizipiere ein bisserl an eurer erfahrung (UND an eurem teilweise beruflichen wissen).
    danke!
    :Blumen :Blumen :Blumen
     
  9. #8 DiplomHM, 21.08.2006
    DiplomHM

    DiplomHM Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2005
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Macht nix ... (wurde ja nachgeholt) ... nein, es macht eigentlich keinen Unterschied. Aber auch diese "Domäne" wird sehr häufig nur von von Männern vertreten, daher find ich es wichtig. Ich bin auch mal mit dem Titel "Du bist der Beste ..." angesprochen worden.

    Und ich finde: Dat muss nu net sein :lol

    Und genau dafür sind Erfahrungen da: Zum Austausch! Und dafür ist das Forum da: Zum Helfen und Austauschen!

    :? ... Wenn ich alles alleine könnte, wäre ich ziemlich einsam! ... :?

    @lostcontrol: Happy Birthday :party
     
  10. #9 lostcontrol, 21.08.2006
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    EXAKT.
    und es gibt bestimmt auch dinge aus meinem kleinen erfahrungsschatz, die auch profis noch nicht untergekommen sind, die kann ich dann ja wenigstens einbringen.

    abgesehen davon sind es nicht die antworten, die einen wirklich weiterbringen, sondern die FRAGEN. oder wie ein prof von mir mal ganz richtig sagte:
    "populärwissenschaft gibt antworten - wissenschaft stellt fragen".

    thänx für die geburtstagswünsche :party
     
  11. #10 DiplomHM, 21.08.2006
    DiplomHM

    DiplomHM Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2005
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Das sehe ich genauso.

    Wobei "uns" die eigentliche Frage dieses Themas noch nicht beantwortet wurde. Aber ich denke, wir sind uns da einig .... :zwinker
     
  12. #11 Martens, 21.08.2006
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin zusammen,

    kaum macht man(n) mal eine kleine Eigentümerversammlung, schon geht hier die Post ab?! :top

    Ich glaube schon, daß es typisch männliche / weibliche Verhaltensweisen gibt, die sich auch in der Art der Aufgabenbewältigung niederschlagen. Aber auch gleichgeschlechtlich gibt es Unterschiede, nicht jede Frau faßt eine Aufgabe genau so an, wie die andere...

    Trotzdem vielen Dank, daß Ihr mich so in Euren Kreis aufgenommen habt! :Blumen

    Das Schöne an diesen Foren ist wirklich, daß man sich treffen, austauschen, ergänzen und natürlich auch ab und an veralbern kann, über viele Kilometer hinweg. Eine der wirklich guten Eigenschaften dieses Internets.

    Und ich meine auch, daß jeder etwas beitragen kann, solange er mit dem entsprechenden Engagement dabei ist. Ich habe schon so manchen Profi erlebt, der völlig uninteressiert und kenntnisarm war und daher sicherlich seinen Auftraggebern keine große Hilfe.
    Da nützen dann auch irgendwelche Titel nichts... :party

    äh, Geburtstag? öh, meinen Glückwunsch! :banana

    schönen Abend allerseits,
    Christian Martens
     
  13. #12 DiplomHM, 21.08.2006
    DiplomHM

    DiplomHM Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2005
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Gerngeschehen :handkuss


    Namen und Titel sind wie Schall und Rauch .... :D
     
  14. Dr.No

    Dr.No Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0

    Oh Martens, Du hast die Geister gerufen.

    Engagement ist nicht ausreichend, Wissen braucht es auch.
    Dabei ist Halbwissen noch gefährlicher als Unwissen.
     
  15. #14 Martens, 07.05.2007
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin Doc,

    es ging hier ursprünglich um einen ganz anderen Geist, der war schon sowas von präsent, da brauchte ich überhaupt nicht mehr rufen. Allerdings ist er seit fast einem Monat nicht mehr gesehen worden...

    Trotzdem und nochmal, Wissen alleine nützt nichts, wenn man nicht mit dem Herzen dabei ist.
    Ohne Anhung viel Wirbel machen, weil man es ja sooo gut meint, geht allerdings auch meist in die Büx, da stimme ich Dir zu.

    Aber mir ist jemand lieber, der mit Engagement dabei ist und Lücken in der Sache hat, als jemand, der ALLES weiß, dem aber dafür das Herz fehlt.

    Du kannst das natürlich anders sehen. :tasse

    bis denn,
    Christian Martens
     
  16. #15 lostcontrol, 08.05.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    man kann natürlich auch jederzeit irgendwas zitieren, egal ob's dazu passt oder nicht (und am besten dann auch noch ohne autorenangabe oder belege, z.b. aus anderen foren) - nur leider bringt das dummerweise eben auch nichts.
    wissen nutzt nur dann etwas, wenn es an der richtigen stelle angewendet wird.
    sinnlose diskussionen weit ab von der eigentlichen frage helfen nun mal auch nicht weiter...

    letztendlich gilt das, was im gesetzbuch steht.
    und da sollte man sich dann doch lieber an das original halten anstatt an quellen wie z.b. wikipedia, die das auch nur populärwissenschaftlich aufbereiten.

    und wenn's echte zweifel gibt, dann braucht es eben mal 'nen anwalt.
    und dem sollte man dann eher glauben als wikipedia.
     
  17. Dr.No

    Dr.No Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Martens,

    Du hast ja recht. Es ist ja auch ganz schön, wenn sich einer mit den vielen
    unstrukturierten Anfragen abgibt, auch wenn er über kein fundiertes Wissen verfügt.


    Vielleicht wäre aber ein Spielplatz für die "großen Jungs" (und natürlich Mädels)
    ganz nützlich. Für Alle die es gern ein wenig genauer wissen wollen.
    Mit einwenig aktiverer Moderation könnte man das Störfeuer der
    Lebenserfahrenen reduzieren.

    Dann könnte man die inhaltliche Diskussion kurz und knackig halten und wir hätten
    unseren Spaß damit.

    Was hältst Du davon?


    Besten Gruß
     
  18. #17 Martens, 09.05.2007
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin Doc,

    ich glaube zu verstehen, was Du meinst...

    Hier bin ich jedoch ein user, wie andere auch, erst seit wenigen Monaten dabei, fühle mich ganz wohl und finde die Art und Weise, wie es läuft, in Ordnung.

    Es gibt hier "kurze knackige" und "ausufernd erzählende" user - wie im wahren Leben eben auch. Jeder hat seine Berchtigung, meine ich. Und wenn sich jemand irrt - ob kurz und knackig oder ausufernd - kann man korrigieren.

    Ich sehe die Herausforderung gerade darin, immer wieder freundlich und doch sachlich und helfend auch auf die "unstrukturierten" Anfragen zu antworten, obwohl ich aus anderen Foren (ich bin seit sieben Jahren privat in diversen Auto-Foren aktiv, da ist es genauso :lol ) weiß, daß das auf die Dauer natürlich auch ermüdend ist.

    Vielleicht machen wir eine geschlossene Gruppe, in der sich die "Vollprofis" dann ungestört und kurz und knackig unterhalten können? Capo?
    Vermutlich ist es dort aber auf die Dauer öde... :crazy

    bis denn,
    Christian Martens
     
  19. Mac

    Mac Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Martens, wenn das mal so einfach wäre. Ich hab z.B. einen Erklärungsversuch am 02.02.2007 abgebrochen, da es aus meiner Sicht keinen Sinn mehr gemacht hat. Gut, man könnte mir vorwerfen ich hätte mir nicht genug Mühe gegeben, aber... :zwinker

    Siehe hier:
    (Thema: Die Nebenkostenvorauszahlungen des Mieters an seinen Vermieter sind beim Vermieter zwingend als Einnahmen zu versteuern)
    =http://k10778501.vps.inetgate.net/thread.php?threadid=2794
     
  20. Dr.No

    Dr.No Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mac,

    das scheint ja schon Methode zu haben:

    Hier wedelt der Schwanz mit dem Hund.

    (Und Martens hat ihn gerufen :lol)

    Deine Forderung:

    "Jeder „Schuster“ sollte hier „bei seinen Leisten bleiben“ und die jeweiligen Erfahrungen weitergeben, die er definitiv den Antwortsuchenden hier im Forum weitergeben kann und sich nicht gegen die richtigen Aussagen anderer mit aller Gewalt und unglaublicher Uneinsichtigkeit dagegen wehren."

    kann ich nur unterschreiben. Hier wird viel Zeit unnötig verbrannt, damit sich einzelne profilieren können, nach dem Motto: Wenn du sie nicht überzeugen kannst, dann musst du sie verwirren.

    Es ist jedoch nicht nur Uneinsichtigkeit sondern ein erhebliches Mass an Selbstüberschätzung dabei. Alle anderen können nach Ihrer Meinung nicht lesen, verwechseln die Autoren, helfen der Sache nicht weiter, machen es unnötig komliziert, usw. nur Eine hat immer Recht, auch wenn ihr bei einer Vielzahl von Dingen die elementarsten Kenntnisse fehlen.

    Ich glaube die Toleranz der anderen Teilnehmer wird hier als Narrenfreiheit benutzt.

    Was meinst Du, wenn sie Ihrer Mutter nicht beim Hausverwalten helfen würde, sondern beim Backen ... dann könnten wir ungestört den ein oder anderen Schnack halten, oder. Wäre das nicht schön?

    @ Martens: Themen wüsste ich schon genug.
     
  21. #20 lostcontrol, 09.05.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    mac - ich wüsste nicht was dagegen sprechen sollte, wenn ich mich an das halte, was die FiBu-lehrerin der IHK und der steuerberater sagt - warum sollte das falsch sein?
    aber die diskussion ist doch längst erledigt - wir hatten uns ja darauf geeinigt dass es da nun mal 2 möglichkeiten gibt.

    im zweifel verlasse ich mich eben lieber auf die aussagen von fachkräften und nicht auf wikipedia-zitate ohne autoren-angaben (ist ja verständlich, jede/r von uns weiss dass man bei wikipedia keine "zulassung" braucht).

    und aussagen, wie diejenige, dass man AGBs brüchte um mietverträge abzuschliessen, bringen nun mal diejenigen hier, die das ganze NICHT gewerblich betreiben, überhaupt nicht weiter - im gegenteil.
    und hier treiben sich eben nicht nur berufsmässige vermieter rum, das dürften sogar die allerwenigsten hier sein.
     
Thema: (Voll)-Profi Diskussion
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. individualmietvertrag salvatorische klausel

Die Seite wird geladen...

(Voll)-Profi Diskussion - Ähnliche Themen

  1. 3 Monate gemindert - 3 M. volle Miete - jetzt wieder gemindert

    3 Monate gemindert - 3 M. volle Miete - jetzt wieder gemindert: Mein Mieter hat 3 Monate die Miete gemindert, aus meiner Sicht unberechtigt. Dann hat er 3 Monate wieder die volle Miete gezahlt, ohne dass die...
  2. Forenregeln insb. Diskussionen über Einwanderungspolitik

    Forenregeln insb. Diskussionen über Einwanderungspolitik: moinsen, aufgrund der sich in diesem thread anschließenden Diskussion mal ein paar Erläuterungen von meiner Seite: 1. zu mir als user und mod in...
  3. Kaution nicht in voller Höhe bezahlt

    Kaution nicht in voller Höhe bezahlt: Guten Tag. Die Wohnung ist derzeit an eine 4-Personen-WG vermietet. Vor kurzem zog in eines der Zimmer eine neue Mieterin ein, jede Mietpartei...
  4. Mein Neubau-Vermietungsprojekt! Eine kontroverse Diskussion

    Mein Neubau-Vermietungsprojekt! Eine kontroverse Diskussion: Hallo Mitglieder, heute möchte ich etwas zu meinem geplanten Projekt eines Neubaues mit zwei Wohneinheiten erzählen. Ich möchte euch dabei meine...
  5. Heizungsbauer trotz unvollständiger Arbeiten voll auszahlen?

    Heizungsbauer trotz unvollständiger Arbeiten voll auszahlen?: Moin! aus Ostfriesland Ich lese hier nun schon eine zeitlang sehr interessiert mit, war aber bislang noch nicht in der Lage, etwas zu Forum...