Vollmacht für Verwalter

Dieses Thema im Forum "WEG-Verwaltung" wurde erstellt von fruitshop, 13.06.2016.

  1. #1 fruitshop, 13.06.2016
    fruitshop

    fruitshop Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe vor kurzem Tiefgaragenstellplätze erworben und der vorherige Besitzer hat sich dazu bereit erklärt, sich um die Weitervermietung der Stellplätze zu kümmern. Dafür möchte er von mir eine Verwaltervollmacht, die ihm u.A. das Recht für die Abschließung und Änderung von Mietverträgen gewährt.

    Nun meine Frage: Was schützt mich davor, dass der Verwalter keinen Mietvertrag abschießt, in dem er zum Beispiel jemandem die Stellplätze für 1€ auf 10 Jahre fest vermietet?

    Auch wenn es sich um eine sympathische Person handelt, so möchte ich dennoch rechtlich und finanziell auf der sicheren Seite sein.

    Danke :)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 immobiliensammler, 13.06.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.155
    Zustimmungen:
    586
    Ort:
    bei Nürnberg
    Hallo zurück,

    ganz einfach: In dem Du die Geschäfte, für die die Vollmacht gelten soll einschränkst (z.B. Mietverträge nur zu mindestens x Euro p.Monat), natürlich vorher entsprechend mit dem Verwalter absprechen.
     
  4. #3 fruitshop, 13.06.2016
    fruitshop

    fruitshop Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Alles klar, dann werde ich die Vollmacht an entsprechenden Stellen etwas abändern!

    Wäre es auch in Ordnung, wenn ich so etwas schreiben würde, wie "Nach Absprache mit dem Eigentümer dürfen Mietverträge geändert oder neu abgeschlossen werden", sodass ich bei neuen Mietern oder Mietminderung vorher noch mein ok geben muss?
     
  5. #4 immobiliensammler, 14.06.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.155
    Zustimmungen:
    586
    Ort:
    bei Nürnberg
    Warum nicht, es besteht Vertragsfreiheit!
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Wenn man das so macht, kannst du auf die Vollmacht für den Abschluss von Verträgen gleich verzichten. Ob du immer gefragt wirst oder auch noch eine Unterschrift leistest, macht dann auch keinen wesentlichen Unterschied mehr.
     
  7. #6 fruitshop, 14.06.2016
    fruitshop

    fruitshop Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ok, dann werde ich ich es so schreiben, dass nur bei Mietminderung meine Zustimmung erforderlich ist und die neu abgeschlossenen Mietverträge nicht auf eine bestimmte Zeit laufen, damit ich den Mietern auch ggf. im Rahmen der Kündigungsfrist kündigen kann.

    Macht das Sinn?
     
  8. #7 BHShuber, 14.06.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.362
    Zustimmungen:
    658
    Ort:
    München
    Hallo,

    Sinn machen würde, ganz ehrlich, wenn du dich um die Vermietung und Verwaltung der vermieteten Stellplätze selber kümmern würdest, dann hast du alles im Griff und musst dich nicht mit fremden Elend ärgern.

    Was man nicht selber macht, ist nicht gemacht!

    Gruß
    BHShuber
     
    GJH27 gefällt das.
  9. #8 Fremdling, 14.06.2016
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    135
    Hallo TG-Neu-Eigentümer,

    wir reden von Deinem Erwerb von Teileigentum einer WEG (mehrere TG-Stellplätze) mit Bereitschaftserklärung des Voreigentümers, sich um deren Vermietung zu kümmern? Kann es sein, dass es sich um eine WEG mit Teil- und Wohnungseigentum handelt und ein gewisses Interesse des Voreigentümers (und/oder der gesamten WEG?) daran besteht, auf die Auswahl von "WEG-verträglichen" TG-Platz-Mietern Einfluss zu nehmen, da er noch Eigentümer einer Wohnung im Objekt bleibt?

    Sofern das zutrifft, würde ich bei der Vergabe der "Verwaltung" die Bedingungen genau überdenken. Einige hast Du ja bereits genannt. Sollten ernsthafte Interessenten z.B. nicht in das Schema der WEG passen, droht Leerstand. Da Du ohne "Bereitschaftserklärung" doch auch gekauft (und vermietet) hättest, könnte Dir der Voreigentümer ja auch ohne "Verwaltungsauftrag" Interessenten benennen, es sei denn "bereit erklärt" heißt seinerseits, er möchte auch finanziell profitieren.

    Mach' das Richtige! - Bin neugierig: Wie kamst Du auf die Idee, ausgerechnet TG-Stellplätze in einer WEG zu kaufen?
     
  10. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Als nächstes willst du dann eine spezielle Vertragsvorlage vorschreiben, damit keine nachteiligen Klauseln in den Verträgen landen. So geht es dann immer weiter, bis deine Vollmacht den Umfang der Encyclopaedia Britannica erreicht hat.

    Es macht Sinn, eine Vollmacht auf bestimmte Tätigkeitsbereiche zu beschränken. An der Notwendigkeit eines grundlegenden Vertrauens ändert das aber nichts: Wenn du befürchtest, dass dein "Verwalter" die Stellplätze unter Wert vermietet, solltest du dir einen anderen suchen oder es selbst machen.
     
    dots, immobiliensammler, GJH27 und einer weiteren Person gefällt das.
  11. #10 fruitshop, 14.06.2016
    fruitshop

    fruitshop Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ja, die TG-Stellplätze sind in einer WEG. Der Voreigentümer hat dort keine Wohnung und Stellplatz, ist aber glaube ich mit jetzigen Mietern befreundet.
    Vor Abschluss des Kaufvertrages hat er mir mündlich angeboten die Verwaltertätigkeit unentgeldlich für 5Jahre zu übernehmen.
    Ich könnte die die Verwaltung zwar auch selber übernehmen, aber da ich beruflich recht eingespannt und die Person einen seriösen Eindruck macht, habe ich das Angebot gerne angenommen.

    Habe die Stellplätze gekauft, weil sie eine solide Rendite in guter Lage (Großstadt) erzielen und mit Leerstand nicht zu rechnen ist.

    Ich halte es für ausgesprochen unwahrscheinlich, dass der Verwalter die Stellplätze unter Wert vermietet oder in sonstiger Art auf meine Kosten profitieren möchte.

    Dennoch wird man ja auch ab und an mal negativ überrascht und deswegen wollte ich halt in die Vollmacht mit aufnehmen, dass nur unbefristete Mietverträge geschlossen werden dürfen (die sind bei Tiefgaragenstellplätzen innerhalb von 3Monaten von meiner Seite aus kündbar, befristete Mietverträge kann ich erst nach Ablauf der im Mietvertrag vereinbarten Zeit kündigen, soweit ich weiß). Damit könnte ich im Fall der Fälle die Vollmacht entziehen und hätte nach 3 Monaten wieder volle Kontrolle über die Stellplätze.

    Das wären dann 2 zusätzliche Sätze in der Vollmacht und im Gegenzug dafür wäre ich auf der sicheren Seite, oder nicht?
     
  12. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Kündigungsausschlüsse? Unentgeltliche Leihe? Wir können endlos so weiter machen und die Vollmacht wird nie wasserdicht sein.
     
  13. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.373
    Zustimmungen:
    1.412
    Ort:
    Mark Brandenburg
    fällt dir da nicht was auf? Warum zum Teufel verkauft der? Die Arbeit haben ohne zu profitieren?
    Hat den der Blitz getroffen?

    Gut meine Stellplätze machen echt wenig Arbeit. Das Erstellen des Mietvertrages war da schon die Mammutaufgabe, aber selbst die 1-2 Besichtigungen und Vertragsabschlüsse im Jahr würd ich nicht machen, ohne dass da was für mich bei rüber kommt. Muss auch nicht zwingend eine Vergütung in Geld sein.
     
  14. #13 fruitshop, 17.06.2016
    fruitshop

    fruitshop Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Alles klar,danke für den Input. Hätte nicht damit gerechnet, dass man sich nicht in irgendeiner Art und Weise gegen Missbrauch der Vollmacht absichern kann. Werde die Verwaltung dann wohl selber übernehmen müssen, das Risiko ist mir zu groß :unsicher024:
     
  15. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.575
    Zustimmungen:
    492
    Doch, kann man.
    Du musst nur alle möglichen "Misssbräuche" abschließend aufzählen können.
     
  16. #15 immobiliensammler, 17.06.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.155
    Zustimmungen:
    586
    Ort:
    bei Nürnberg
    Also ich denke eine Verwalterbestellung ist immer auch eine Vertrauens-Geschichte, wenn Du generell einen - oder diesen - Verwalter nicht traust, dann ist es wohl in der Tat besser, das selbst zu machen.
     
Thema:

Vollmacht für Verwalter

Die Seite wird geladen...

Vollmacht für Verwalter - Ähnliche Themen

  1. WEG-Verwaltung muss Betriebsstrom Heizung korrekt abrechnen

    WEG-Verwaltung muss Betriebsstrom Heizung korrekt abrechnen: aktuelle BGH-Entscheidung dazu:...
  2. Bestimmen eines Vertreters bei Immobiliengeschäften durch Vollmacht innderhalb einer GBR

    Bestimmen eines Vertreters bei Immobiliengeschäften durch Vollmacht innderhalb einer GBR: Hi ! wer hat sich schonmal mit dem Thema Vollmachten bei Immobilien-Eigentümern gemacht die im inneren eine GBR darstellen. Beispiel: Vier...
  3. Wann kommt endlich der Sachkunde-Nachweis für Verwalter?

    Wann kommt endlich der Sachkunde-Nachweis für Verwalter?: Darauf warte ich wirklich brennend, in der Hoffnung, dass sich dann auch hier die Spreu vom Weizen trennt. Ich arbeite mit genügend...
  4. Verwalter für die eigene Mutter selbst machen

    Verwalter für die eigene Mutter selbst machen: Hallo zusammen, meine Mutter hat eine 3-Familienhaus in welchem Sie selbst wohnt und 2 Wohnungen vermietet sind. Sie ist inzwischen 72 und die...
  5. WEG-Verwaltung

    WEG-Verwaltung: Guten Abend ihr Lieben, in meiner WEG gibt es 4 Wohneinheiten, von denen 3 mir gehören. Ich überlege nun, ob es möglich ist, dass ich ein Gewerbe...