Vorfälligkeitsentschädigung bei vermieteter Immo absetzbar?

Diskutiere Vorfälligkeitsentschädigung bei vermieteter Immo absetzbar? im Steuer - Vermietung und Verpachtung Forum im Bereich Finanzen; Hallo allerseits, Tante Google ist zum Thema der Absetzbarkeit von Vorfälligkeitsentschädigungen ziemlich uneindeutig bis widersprüchlich. Es...

  1. #1 Melanie123, 24.04.2017
    Melanie123

    Melanie123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    125
    Hallo allerseits,

    Tante Google ist zum Thema der Absetzbarkeit von Vorfälligkeitsentschädigungen ziemlich uneindeutig bis widersprüchlich. Es wäre schön, wenn mir hier jemand helfen könnte.

    Ich habe eine an Angehörige vermietete Immobilie, auf die 2 Kredite laufen, kann also die Schuldzinsen abschreiben. Ich habe die Liquidität (aktuell Tagesgeldkonto), diese Kredite abzulösen und ziehe dieses zumindest für einen in Betracht. Das Haus soll weiterhin vermietet bleiben, es scheint mir also schon ein wirtschaftlicher Zusammenhang zu bestehen.

    Wäre unter diesen Umständen eine Absetzbarkeit der Vorfälligkeitsentschädigung möglich?
    Was würde im Zweifelsfall einen Unterschied machen?

    Herzlichen Dank schon mal für Eure Beiträge und liebe Grüße,

    Melanie
     
  2. Anzeige

  3. #2 Newbie15, 24.04.2017
    Newbie15

    Newbie15 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    246
    Die Vorfälligkeitsentschädigung ist nur im Zusammenhang mit einem privaten Veräußerungsgeschäft absetzbar. Sie reduziert in dem Fall den Veräußerungsgewinn. Deshalb ist sie auch nur dann absetzbar, wenn dieser versteuert werden muss.

    Auf Gewinne aus Vermietung und Verpachtung ist sie nicht anrechenbar, weil es sie keine Werbungskosten darstellt. Da gibt es ein Urteil des BFH, dass es keinen direkten Zusammenhang zur Vermietungstätigkeit sieht.
     
  4. #3 immobiliensammler, 24.04.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.646
    Zustimmungen:
    2.848
    Ort:
    bei Nürnberg
    Könntest du das Urteil mal verlinken? Meine Argumentation wäre nämlich, ich halte das Objekt im Bestand, die Darlehenszinsen sind absetzbar. Wenn ich jetzt das 5%-Darlehen vorzeitig durch ein 1,5%-Darlehen ersetze, verringern sich meine Werbungskosten. Warum soll der Preis, den ich dafür bezahle (Vorfälligkeitsentschädigung) nicht ebenfalls Werbungskosten darstellen?
     
    dots gefällt das.
  5. #4 Newbie15, 24.04.2017
    Newbie15

    Newbie15 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    246
    Das Urteil: Az. IX R 42/13

    Aber anscheinen sins tatsächlich ältere Urteile da auch anderer Meinung. Man kann es ja mal probieren und dann hoffen, dass es das Finanzamt anerkennt.
     
  6. #5 immobiliensammler, 24.04.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.646
    Zustimmungen:
    2.848
    Ort:
    bei Nürnberg
    Wobei es in diesem Sachverhalt um die Übereignung des Grundstücks ging, dann hat die Ablösung natürlich nichts mehr mit der Vermietung, sondern mit dem - evtl. steuerfreien - Veräußerungsgewinn zu tun.
     
  7. #6 taxpert, 25.04.2017
    taxpert

    taxpert Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    777
    Ort:
    Bayern
    Alles ganz einfach!

    Wird ein zur Finanzierung eines vermieteten Grundstücks aufgenommenes Darlehen unter Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung getilgt, das Grundstück jedoch weiterhin zur Vermietung genutzt, ist die Vorfälligkeitsentschädigung als Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung abziehbar, BFH vom 6.12.2005.

    Im Falle der Veräußerung siehe BMF vom 27.7.2015!

    Bei Bedarf nachzulesen unter H21.2 EStH "Finanzierungskosten"! Bevor man Tante Google befragt, lohnt sich oft ein Blick in die EStR oder EStH!

    taxpert
     
    phoenix11, Melanie123, dots und 2 anderen gefällt das.
  8. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.981
    Zustimmungen:
    2.903
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Dir ist aber schon klar, dass dieser Blick einem normalsterblichem Bürger echte körperliche Qualen und ungeheure Schmerzen bereitet?
     
    Melanie123, taxpert und dots gefällt das.
  9. #8 taxpert, 26.04.2017
    taxpert

    taxpert Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    777
    Ort:
    Bayern
    Naja, was dem einen die Knochensäge, die Stechschürze und das Ausbeinmesser sind, sind beim anderen halt die grüne Bibel mit über 2.500 Seiten! :smile048:

    taxpert
     
    dots gefällt das.
  10. #9 BHShuber, 26.04.2017
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.281
    Zustimmungen:
    1.878
    Ort:
    München
    Hallo,

    des ist der Horror :033sonst:

    insofern ist es gut, dass wir hier einen TAXPERT haben, der uns (mir) das gelegentlich ausführlich und auch verständlich erklärt :148:

    Gruß
    BHShuber
     
    sara und dots gefällt das.
  11. #10 Melanie123, 26.04.2017
    Melanie123

    Melanie123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    125
    Superherzlichen Dank schon mal vor allem an taxpert. Das war superhilfreich, ähhh... wird es sein, wenn ich da durchgestiegen bin...
    Bei ohnehin schon schwacher Konzentrationsfähigkeit gestern Abend sank mein IQ mal eben schlagartig auf Zimmertemperatur ;-)

    Es einfach mal zu versuchen, ob das FA die Vorfälligkeitsentschädigung anerkennt, ist für mich btw. keine Option. Da würde ich das Geld eher weiterhin parken und halt jährlich die Schuldzinsen absetzen.

    Gibt es eigentlich eine Möglichkeit, im Vorfeld absolute Rechtssicherheit zu haben (also sowohl in diesem Fall als auch generell)?
    Ich erinnere mich, dass meine Mutter vor 20 Jahren mal schlaflose Nächte hatte, als das FA ihr (ging um die 3-Objekt-Grenze) freundlich mitteilte, dass es sich zwar an Urteilen des BFH orientieren könne, dies aber nicht zwangsläufig müsse. In dem Zusammenhang macht mich ein Urteil aus 2005 zugegebenermaßen etwas nervös...
     
  12. #11 taxpert, 26.04.2017
    taxpert

    taxpert Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    777
    Ort:
    Bayern
    Man -vor Verwirklichung des Sachverhaltes!- beim FA eine kostenpflichtige verbindliche Auskunft beantragen! Ist -wenn der Sachverhalt nicht vom BFH-Urteil abweicht- aber eher rausgeschmissenes Geld!

    Einfach mal das BFH/Urteil lesen und im schlimmsten Fall ein paar Euro für einen StB ausgeben!

    taxpert


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
    Melanie123 gefällt das.
  13. #12 Melanie123, 04.05.2017
    Melanie123

    Melanie123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    125
    Hallo Taxpert,

    ich danke Dir für die vielen hilfreichen Hinweise. In Sachen Steuern und wie man da recherchiert, habe ich noch viel zu lernen. Ich mag da Deine Hilfe zur Selbsthilfe und nehme ganz viel mit.

    Aktuell ist meine Situation so, dass ich ganz viele Baustellen habe (Übersetzung: in der Scheiße sitze) und diese sukzessive bearbeiten möchte. Die unterschiedlichen Baustellen sind dabei aber abhängig voneinander. Insofern ist für mich erst mal ein Überblick wichtig, was denn gehen könnte, um die ganzen Einzelinformationen zu einem Gesamtgerüst zusammenzufügen können. Und ja, da ist der Steuerberater (und auch ein Anwalt) einkalkuliert. Aufgrund schlechter Erfahrungen möchte ich mich aber informieren, bevor ich entsprechende Dienstleister beauftrage.

    In Sachen Vorfälligkeitsentschädigung scheine ich zwei Möglichkeiten zu haben, diese steuerlich abzusetzen:

    1. Bei Weitervermietung als Werbungskosten

    2. Bei Verkauf (Kredit und 10-Jahresfrist laufen Anfang 2021 aus) als negativer Veräußerungsgewinn

    Aktuell sehe ich leider keine realistische Möglichkeit, das Haus zu verkaufen (meine Mutter und mein Stiefvater wohnen dort für Appel und Ei und meinen, einen Anspruch darauf zu haben; ja, Mieterhöhung ist raus). Der (Rück-)Verkauf ist aber mein Ziel.

    Meine aktuelle Frage ist:

    Was, wenn ich in 2017 einen oder beide Kredite ablöse und damit die Vorfälligkeitsentschädigung steuerlich geltend mache, aber in einem folgenden Jahr das Haus verkaufe? Keinesfalls möchte ich den Vorwurf eines Gestaltungsmissbrauches riskieren, Papierkrieg mit dem FA führen oder es auf einen Prozeß ankommen lassen.

    Wäre schön, wenn Du dazu noch was sagen könntest.

    Herzlichen Dank und liebe Grüße,

    Melanie
     
Thema:

Vorfälligkeitsentschädigung bei vermieteter Immo absetzbar?

Die Seite wird geladen...

Vorfälligkeitsentschädigung bei vermieteter Immo absetzbar? - Ähnliche Themen

  1. Stellplatz vermietet ohne Vertrag: Steuererklärung

    Stellplatz vermietet ohne Vertrag: Steuererklärung: Hallo zusammen, Habe folgende hypothetischen Fall: seit 2 Jahren vermieten wir einen Garagenstellplatz. Es gibt keinen schriftlichen Vertrag, es...
  2. vermietete Wohnung ,Selbstbezug, Steuerproblem

    vermietete Wohnung ,Selbstbezug, Steuerproblem: ich möchte im august eine 2 Zi Wohnung kaufen, Der jetzige Mieter möchte bis Mai nächsten Jahres als Mieter weiterhin in der Wohnung wohnen, Dann...
  3. Absetzbarkeit von Modernisierungskosten im 1 Jahr

    Absetzbarkeit von Modernisierungskosten im 1 Jahr: Hallo Zusammen, ich habe spontan in 2018 eine Wohnung gekauft und vermiete diese an einen nahen Verwandten. Da ich meine Steuern bisher immer...
  4. Abschreibung einer vermieteten Wohnung mit eigener WEG für die Tiefgarage

    Abschreibung einer vermieteten Wohnung mit eigener WEG für die Tiefgarage: Hallo, für die Ermittlung des Grundstückswertes für die Abschreibung einer Wohnung ist normalerweise die das Excel-Tool des...
  5. Erwerb einer ETW, Absetzbarkeit von Ausgaben

    Erwerb einer ETW, Absetzbarkeit von Ausgaben: Hallo, ich bin neu hier im Forum und weiß nicht, wie ich einen neuen Beitrag erstelle, daher poste ich meine Frage hier und freue mich auf Eure...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden