Vorjahresdatum durch Tippfehler in Mieterhöhung

Dieses Thema im Forum "Mieterhöhung" wurde erstellt von VermieterNett, 26.06.2012.

  1. #1 VermieterNett, 26.06.2012
    VermieterNett

    VermieterNett Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.10.2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ich Schluri hab in einer Mieterhöhung als Beginndatum den 1.8.2011 statt den 1.8.2012 eingetragen. Ist die jetzt trotzdem gültig? Sollte ich per Einschreiben das nochmal korrigieren?

    Oder muß ich jetzt ein neues Schreiben mit Mieterhöhung zum 1.9. senden?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BarneyGumble2, 26.06.2012
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Da eine rückwirkende Mieterhöhung nicht möglich ist, JA.
     
  4. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, aber da bin ich anderer Meinung.
    Höchstwahrscheinlich dürfte aus dem Zusammenhang des Schreibens hervorgehen, dass nicht die Nachzahlung einer erhöhten Miete seit ca. 1 Jahr erwartet wird, sondern dass der Erhöhungszeitpunkt in der Zukunft liegt und dass auch nicht unbedingt erst das Jahr 2015 gemeint ist. Wenn überhaupt, sollte ein Anschreiben mit Korrektur ausreichend sein.

    Anders sähe es aus, wenn bei einer im Mai verschickten Mieterhöhung "aus Versehen" der 01.06 oder der 01.07 eingetragen wäre. Natürlich "könnte" es sich dabei auch um einen Schreibfehler handeln. Die Wahrscheinlichkeit, dass Fristen nicht eingehalten wurden ist aber sehr hoch.
     
  5. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    Hi,

    wo ist denn hier was rückwirkend ? Der 01.08.12 ist ja erst noch. Oder übersehe ich hier was ?

    Außerdem dürfte an Hand des Datum im Schreiben auch herausgehen, das unmöglich der 01.08.11 gemeint seinen kann und es sich hierbei um einen Tippfehler handelt.


    @ VermieterNett

    ich würde das umgehend korrigeren (und auch im Schreiben erwähnen das es eine Korrektur ist, weil ein Tippfehler sich eingeschlichen hat) und dann dem Mieter neu zukommen lassen.
     
  6. #5 Christian, 27.06.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    was sagt denn der Emfänger des Mieterhöhingsschreiben dazu?


    Hey Pharao,

    erst denken, dann schreiben ;-)

    Gruß,
    Christian
     
  7. #6 BarneyGumble2, 27.06.2012
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin der Meinung, dass in einer Mieterhöhung alle Daten richtig sein müssen, da sie sonst nicht gültig ist.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass im BGB irgendwo ein Passus steht, der besagt, dass der Mieter den Sinn irgendwo rauslesen soll, obwohl es anders da steht.
     
  8. #7 Pharao, 27.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 27.06.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    Statt hier saudoofe Kommentare zu schreiben, hättest du mich auch aufklären können .... aber von DIR bin ich eh nichts anderes gewohnt ....

    Und Sorry, NEIN ich steh eben gerade auf dem Schlauch, sonst hätte ich das ja auch nicht geschrieben !
     
  9. Wubbu

    Wubbu Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2012
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    Oft schreib ich aber auch nichts mehr dazu. Diese belehrende Art anderen usern gegenüber darfst Du Dir jetzt mal so langsam echt abschminken. Ein freundliches und sachliches Miteinander kann doch nicht so schwer sein.
     
  10. #9 Christian, 27.06.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hey Pharao,

    im Eingangspost hat der Threadersteller geschrieben, daß er im Erhöhungsschreiben "als Beginndatum den 1.8.2011 ... eingetragen" hat.

    Das angegebene Datum liegt in der Vergangenheit - folglich ist die Mieterhöhung rückwirkend.

    Gruß,
    Christian
     
  11. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    Und was spricht jetzt dagegen, das zu Korrigieren ? Klar das die Miethöhung für den 01.08.11 ungültig wäre, aber das will der Fragesteller doch auch garnicht.
     
  12. #11 BarneyGumble2, 27.06.2012
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Eben! Aber nicht nur wäre, sondern sie ist es.

    Was der Vermieter für Intentionen hatte und eigentlich vermutlich eventuell "gemeint" haben könnte tut nichts zur Sache. Vielleicht hätte er dann ja auch den 01.08.2013 oder 01.08.2021 meinen können?

    Daher ohne großes Brimborium: Neue Mieterhöhung, diesmal mit den richtigen Daten und gut ist das!

    Den einen Monat ohne die Mieterhöhung muss der Vermieter dann wohl als Lehrgeld verbuchen!
     
  13. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    Hi,

    versteh ich immer noch nicht. Heute haben wir den 27.06.12 . Wenn der der Fragesteller sich beeilt mit der Korrektur, dann schafft er das doch noch mit der Mieterhöhung zum 01.08.12 .
     
  14. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    @ Pharao
    es gilt und galt: der Mieter hat den Monat in dem die Mieterhöhung zugeht plus ZWEI Monate zur Prüfung ob die ok ist.
    @ Barney
    Tipfehler sind Tipfehler und das würde vermutlich jedes Gericht so sehen. Und dass das hier eindeutig einer ist, dürfte jedem klar sein. Sogar einem Mieter.
     
  15. #14 BarneyGumble2, 27.06.2012
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Naja, der § 558 b BGB Absatz 1 sagt: Soweit der Mieter der Mieterhöhung zustimmt, schuldet er die erhöhte Miete mit Beginn des dritten Kalendermonats nach dem Zugang des Erhöhungsverlangens.

    Und das wäre bei einem Mieterhöhungsschreiben von heute nunmal der 01.09.2012 oder?
     
  16. #15 BarneyGumble2, 27.06.2012
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Das würde vielleicht bei einem Schreiben eines Mieters durchgehen, denn der wird ja in der Rechtsprechung generell als etwas "hilfsbedürftig" angesehen .
    Aber dass ein Mieter erahnen müsste, was der Vermieter meint, glaube ich beim besten Willen nicht!
    siehe auch § 558 a Absatz 5: Eine zum Nachteil des Mieters abweichende Vereinbarung ist unwirksam...

    Wo ist das Problem, einfach ne neue Mieterhöhung zu schreiben?
    Ach ja, wenn das Schreiben erst Sonntag beim Mieter eintrifft, dann wirds erst ab Oktober was mit der Mieterhöhung... Also hurtig!
     
  17. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    OK, ich bin davon ausgegangen, das nur ein Monat vorab dies dem Mieter mitgeteilt werden muss. Das erklärt jetzt natürlich einiges. Danke für die Lernstunde bzw Aufklärung, ich versuchs mir zu merken ;)
     
  18. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Sollte hier tatsächlich ein Mieter auf die Idee kommen dem Vermieter ein paar Hundert Euro zu überweisen, weil er der Meinung ist, dass er ihm die erhöhte Miete seit letztem Jahr schuldig ist und der Vermieter keinen Mucks tut um den Mieter über seinen Irrtum aufzuklären, dann mag das schon so sein. Aber ich glaub sooooo blöd sind Mieter dann auch wieder nicht.
     
  19. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Da wäre ein Blick ins BGB angebracht... § 133 Auslegung einer Willenserklärung
     
  20. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    91
    Also es kommt auf das Verhältnis mit deinem Mieter an. Ichpersönlich würde ihn anrufen und auf den Fehler hinweisen und dann merkst Du zeimlich schnell wie der Mieter das verstanden hat. Im zweifel auf einen Monat verzichten.
     
  21. #20 BarneyGumble2, 28.06.2012
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    OK, den § kannte ich bislang nicht, man lernt ja immer dazu.

    Komischerweise wird aber doch von Gerichten meist mit zweierlei Maß gemessen.
    Wenn ein Mieter fristgerecht kündigt z.B. zum 30.09.2012 aber durch einen Tippfehler 30.09.2011 schreibt, gehe ich auch davon aus, dass ein Gericht das so anerkennt und der Mieter zum 30.09.2012 aus dem Vertrag raus ist.

    Aber ein Vermieter der bei den Schönheitsreparaturen als Wandfarbe "weiß" statt "hell" schreibt, obwohl er ja "eigentlich" hell gemeint hat, hat mit Sicherheit schlechte Karten, oder etwa nicht?

    Auch wenn in einer Mieterhöhung statt 405 € als neue Miete 450 € geschrieben werden (auch ein Tippfehler) und damit die 20 % überstiegen werden, bin ich sicher, dass ein Mieter sich die richtige Zahl nicht selbst ausrechnen muss und die Erhöhung trotzdem gültig ist...
     
Thema: Vorjahresdatum durch Tippfehler in Mieterhöhung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schreibfehler in mieterhöhung

    ,
  2. tippfehler fristsetzung

    ,
  3. rückwirkende mieterhöhung

    ,
  4. mieterhöhung tippfehler,
  5. ungültigkeit einer mieterhöhung,
  6. wenn fehler in der mieterhöhung sind muss der vermieter dieses korrekieren,
  7. mieterhöhung fristgerecht schreibfehler datum,
  8. mietrecht mieterhöhungsfehler korrigieren,
  9. mieterhöhungsverlangen korrigiert,
  10. mieterhöhungsverlangen schreibfehler,
  11. schreibfehler im mietvertrag,
  12. mieterhöhung korrektur fristen,
  13. mieterhöhungsverlangen korrektur dazu oder neues verlangen,
  14. mieterhöhung korrektur möglich,
  15. fehler im mieterhöhungsschreiben - endergebnis richtig,
  16. mieterhöhung fehler neue zustellung,
  17. korrektur einer mieterhöhung,
  18. schreibfehler im mieterhöhung,
  19. korrektur mieterhöhungsverlangen,
  20. tippfehler im mieterhöhungsschreiben,
  21. mieterhöhungsbegehren korrigieren lassen,
  22. schreibfehler fristsetzung datum,
  23. mieterhöhungsverlangen ungültigkeit,
  24. Mieterhöhung fehler 3 monate,
  25. indexmietanpassung bezogen auf vorjahr
Die Seite wird geladen...

Vorjahresdatum durch Tippfehler in Mieterhöhung - Ähnliche Themen

  1. Formschreiben Mieterhöhung/Änderungskündigung

    Formschreiben Mieterhöhung/Änderungskündigung: Hallo zusammen! Hat jemand einen Tipp, wo ich ein Formschreiben zur Mieterhöhung bzw. einer Änderungskündigung für die Mieterinnen und Mieter von...
  2. Mieterhöhung, unerwartet

    Mieterhöhung, unerwartet: Mieterhöhung mal andersrum. Vor Wochen schickte ich an meinen M. der Dachwohnung eine Mieterhöhung von sage und schreibe € 10,oo mtl. und bat den...
  3. Mieter akzeptiert Mieterhöhung. Wie weiter vorgehen?

    Mieter akzeptiert Mieterhöhung. Wie weiter vorgehen?: Werte Foristas! Nach einem Telefonat mit meinem langjährigen Mieter ist er mit einer Mieterhöhung (nur die KM, BK bleiben wie gehabt) von ca....
  4. Neue Heizung = Mieterhöhung?

    Neue Heizung = Mieterhöhung?: Hallo, ich werde demnächst in meiner Mietwohnung die alte Heizung von 1960 gegen eine neue mit A++ austauschen lassen. Eine Firma hatte ich schon...
  5. Suche Vergleichswohnungen in Bremen zur Mieterhöhung

    Suche Vergleichswohnungen in Bremen zur Mieterhöhung: Da Bremen keinen offiziellen Mietspiegel hat, müssen zur Durchsetzung einer Mieterhöhung mindestens 3 vergleichbare Wohnungen angegeben werden....